Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Die Suche ergab 3 Treffer

von Habakuk
Mi, 6. Sep. 2017, 22:34
Forum: Verbrechen, die Geschichte schrieben
Thema: Der Fall Monika (Weimar) Böttcher
Antworten: 21
Zugriffe: 7734

Der Fall Monika (Weimar) Böttcher

@Hank

Hi Hank!

Ich bin auch gerade wieder sehr interessiert an diesem Fall und würde mich freuen, darüber zu diskutieren. Vor allem über den Tathergang und das mögliche Motiv. Die Schuld der Mutter ist für mich persönlich recht klar, die "Nachtversion" erschliesst sich mir nicht.

Falls Du online etwas stöbern möchtest empfiehlt sich das Spiegel-Archiv , die Zusammenfassung von Strate (ausführlich, aber recht subjektiv) oder die Doku im Rahmen der Reihe "die großen Kriminalfälle".
Freue mich, dazu wieder von Dir zu lesen...
von Habakuk
Sa, 19. Aug. 2017, 00:51
Forum: Verbrechen, die Geschichte schrieben
Thema: Der Fall Monika (Weimar) Böttcher
Antworten: 21
Zugriffe: 7734

Der Fall Monika (Weimar) Böttcher

Es gibt zu diesem Fall ein neues Buch. "Mordakte Monika Weimar".

Für Insider sehr interessant.
Meiner Meinung nach bestätigt es die Täterschaft der Mutter, ist aber an sich neutral und listet nur Fakten auf.
von Habakuk
Mi, 13. Jul. 2016, 03:50
Forum: Verbrechen, die Geschichte schrieben
Thema: Der Fall Monika (Weimar) Böttcher
Antworten: 21
Zugriffe: 7734

Re: Der Fall Monika (Weimar) Böttcher

Um diese Sache nochmal hervorzukramen:
Auch ich bin jemand, der damals mit "wiwan" diskutiert hat:-)

Meine Meinung ist heute noch, daß der Täter im Fall Weimar feststeht, es kann nur die Mutter gewesen sein!
Wie und warum sie es getan hat bleibt rätselhaft, aber man kann eben weder einen Tathergang im Nachhinein hundertprozentig rekonstruieren, noch in den Kopf des Täters schauen.

Was man tun kann ist, Indizien zu sammeln und die sprechen in diesem Fall absolut vernichtend gegen Frau Weimar.
Selbst ein Strate kann das nicht ändern.
Bei MW war eben das Problem, daß sich sämtliche Emanzen (sorry, bin selbst eine Frau) NUR den grobschlächtigen Ehemann als Täter vorstellen konnten und nicht die sphinxhafte (Strate) Monika. Leider ist die Welt aber nicht so einfach...
MW hat gelogen und sie hat gezielt und zu bestimmten Zeiten gelogen. Und das absolut skrupellos.

Sie hat ihre Kinder ausgelöscht, vermutlich im Irrglauben auf ein besseres Leben mit einem "besseren" Mann.
Daß sie dafür ihre Kinder geopfert hat, das wird immer die persönliche Tragödie der Monika Weimar bleiben.

Zurück zu „Der Fall Monika (Weimar) Böttcher“