Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Die Suche ergab 1 Treffer

von PommesAgnum
Fr, 27. Sep. 2019, 15:52
Forum: Bekannte Straftäter/Innen
Thema: Göttingen: Frank Naaß (52) gesucht - Lebensgefährdin auf offener Straße erstochen, erschlagen und angezündet
Antworten: 3
Zugriffe: 304

Göttingen: Frank Naaß (52) gesucht - Lebensgefährdin auf offener Straße erstochen, erschlagen und angezündet

Da möchte ich mal etwas dazu senfen, wenn es erlaubt ist. Es geht ja hoch her im Netz, wegen diesem Fall.
Ich gebe es mal ganz direkt und offen zu, hätte ich heute den Tag frei gehabt, hätte auch ich geschrieben, was zur Zeit so viele Menschen im Netz erzürnt. Ich hätte nämlich (wer hätte es gedacht?!) sofort den Schuldigen in bekannter Richtung, sprich, nach bekannter Klientel vermutet. Das gebe ich offen und ehrlich zu.
So!
Aber, auch hier liegt das ja eindeutig nur an der kreuz bescheuerten Fahndungs-/bzw., Täter-Beschreibung. Weil, ca. 180 cm groß, schlank, kurzes, dunkles Haar mit Geheimratsecken (Haarkranz), und rotem Rucksack, jetzt nicht unbedingt so wahnsinnig viel hergibt. Wenn der Mann doch ein solches Aggressionspotential bietet, und wenn er solch eine Gefährdung für die Allgemeinheit bildet, dann muss ich doch, verdammt noch eins, auch die Hautfarbe, und/oder die Ethnie preisgeben?! Sonst macht das Ganze jawohl nur wenig Sinn. Wie immer, würde ich mal sagen, wie immer.
War neulich nicht mal die Rede davon, das man dies sogar ändern wollte?! Herkunft/Ethnie, etc., anzugeben, meine ich?! War wohl nur von kurzer Dauer.

Zurück zu „Göttingen: Frank Naaß (52) gesucht - Lebensgefährdin auf offener Straße erstochen, erschlagen und angezündet“