Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Die Suche ergab 2 Treffer

von Cassi
Mi, 28. Aug. 2019, 22:17
Forum: Justizirrtümer
Thema: Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow
Antworten: 428
Zugriffe: 48873

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

Hat hier noch niemand mitbekommen, dass der WAA als unzulässig verworfen wurde?
von Cassi
Sa, 5. Mai. 2018, 15:59
Forum: Justizirrtümer
Thema: Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow
Antworten: 428
Zugriffe: 48873

Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow

Salva hat geschrieben:
Mi, 25. Apr. 2018, 01:53
Warum muss AD an seinem Arbeitsplatz gewesen sein und die pdf-Datei recherchiert und ausgedruckt haben? Wer kann dabei was bezeugen? Die Timeline dazu hatte ich ja gepostet.
Es liegt -gerade unter Berücksichtigung der Timeline- nahe, dass AD derjenige gewesen ist, der recherchiert und ausgedruckt hat.
Die "geplante" Tat:
Wie konnte AD die Morde für jenen Freitag vorausplanen, wenn er doch gar nicht wissen konnte, dass sein Urlaub gestrichen wird?
Wenn soweit alles vorbereitet war, musste er nur auf eine gute Gelegenheit warten...und die hatte er am besagten Wochenende.

Dass sein Urlaub gestrichen wurde, ist mir übrigens neu...woher hast du diese Info?

Ich bin davon ausgegangen, dass es von Anfang an klar war, dass er als Einkäufer der Firma zu dieser Zeit keinen Urlaub bekommt...und es von daher gar nicht erst versucht hat.
Woher kamen die Waffe und die Munition? Wo sind die geblieben?
Es wäre natürlich wünschenswert, wenn sich die Herkunft und der Verbleib jeder Tatwaffe nachweisen ließe...das ist aber nun mal leider nicht der Fall. Genauso ist es mit den "nebensächlichen" Indizien wie z.B.:
Wenn AD seinen PC manipuliert haben soll: wie denn und was denn daran?
Der Bewegungsmelder:
Wann wurde der abgeklebt? Mit welchem Klebeband? Wie alt war das Ding? Warum wurden die Mitarbeiter von Andre & Oestreicher nicht befragt?
Der Admin:
Warum wurde seine Aussagen nicht zu Gunsten von AD gewertet?
Der Admin scheint ja zumindest ausgesagt zu haben, dass er auf gar keinen Fall diese Datei ausgedruckt hat. Warum sollte das für AD als entlastend gewertet werden?
Warum hat er Unmengen von Dateien gelöscht?
Er wollte vielleicht nicht, dass ans Licht kommt, in welchem Ausmaß er während seiner Arbeitszeit im Internet surfte?

Zurück zu „Doppelmord in Babenhausen - Der Fall Andreas Darsow“