Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Die Suche ergab 4 Treffer

von Lastlove
Mi, 27. Dez. 2017, 08:58
Forum: Tötungsdelikte
Thema: Schwalbach/Taunus: Zerstückelte Leiche in Tonne - Manfred Seel (†) ein Serienmörder?
Antworten: 148
Zugriffe: 22218

Schwalbach/Taunus: Zerstückelte Leiche in Tonne - Manfred Seel (†) ein Serienmörder?

@Salva
Ja sicher gibt es das alles was Du erwähnt hast, aber Du kennst sicher auch die Worte von Natascha Kampusch.
Diese Gesellschaft braucht Täter wie Wolfgang Priklopil, um dem Bösen, das in ihr wohnt, ein Gesicht zu geben und es von sich selbst abzuspalten. Sie benötigt die Bilder von Kellerverliesen, um nicht auf die vielen Wohnungen und Vorgärten sehen zu müssen, in denen die Gewalt ihr spießiges, bürgerliches Antlitz zeigt. Der Täter muss eine Bestie sein, damit man selbst auf der guten Seite stehen bleiben kann." -
Und genauso dies ist was ich meine..wer in unserer Gesellschaft die sinne schärfen will, der wird unaufhörlich darauf aufmerksam gemacht, es seien ja nur "Einzelfälle "und "Bestien".
Kinder wachsen auf mit dem fälschlichen Bewusstsein, solche "Märchen" dienen bestenfalls als Vorlage für gruselzeiten vor der Mattscheibe und ihre Gefühle gegenüber dem allgemeinen Psychosadismus in der Gesellschaft bleiben auf der strecke und sind verdammt dazu, verdrängt zu werden.

Es wird kein Wert daraufr gelegt zu erkunden was genau einem "komisch" vorkommt an Jemanden, weil sich eben niemand dafür verantwortlich fühlt oder Sorge hat seine eigene kranke Dynamik in seinem Microkosmus könnte ins Wanken kommen bei der Wahrheitsfindung..

Kennst Du das Buch "Fürstin der Nacht"?
Ein Kumpel von mir las es und meinte nur, es überträfe alles Schlimme was er je zu lesen bekommen hat.
Es sind einfach Dinge hier da hat Otto Normalverbraucher keine Vorstellung davon..

In unserer Gesellschaft muss man nur das Spiel des netten Nachbarn mitspielen und schon kann man die vielen Rädchen der "..denn sie wissen nciht was sie tun" für sich arbeiten lassen.
Ist das noch normal?

Und zumindest in dieses Bild kann man doch den Vertreterr Seel mehr als optimal einfügen oder?

Weisst Du, ich bin ein Verfechter von Kontrolle, aber dient sie dazu, der kranken Gesellschaft Nährboden zu liefern um ihre kranken Gelüste nach Macht zu stillen, so werde ich fuchsig..
von Lastlove
Di, 26. Dez. 2017, 21:13
Forum: Tötungsdelikte
Thema: Schwalbach/Taunus: Zerstückelte Leiche in Tonne - Manfred Seel (†) ein Serienmörder?
Antworten: 148
Zugriffe: 22218

Schwalbach/Taunus: Zerstückelte Leiche in Tonne - Manfred Seel (†) ein Serienmörder?

nicht zwingend auf einen bestimmten Täterkreis hinweisen müssen. Und das betrifft auch das Tatmotiv.
0
Ich denke das müssen wir anders sehen.
Das ausleben von sexuellen Fantasien muss nicht zwingend mit einer Vergewaltigung einhergehen.
Und sexueller Sadismus ist schon ein Motiv..
Ob am Ende noch Kannibalismus oder Nekrophilie eine Rolle spielen wissen wir nicht.
Aber es wurden Ermittlungen gestartet im Mileu von Menschen die in Kannibalenforen unterwegs waren..

Es ist doch so..der Öffentlichkeit ist oder war das doch alles sehr sehr fremd. Wer denkt schon daran es gibt Menschen die andere aufessen wollen oder sich Trophäen zu Hause einlagern von Verstorbenen.

Ich denke mit dem Fund in Seels Garage fängt die Ära der Bewusstwerdung über diese Zusammenhänge gerade erst an..und die Öffentlichkeit wurde logischerweise so lange wie es geht rausgehalten..warum?..um die Ermittlungen nciht zu stören.

Meine Meinung..

Aber wer würde denn vermuten, dass jemand aus einem Streit heraus einen Bekannten nicht nur killt, sondern den auch noch derart zurichtet? Wegen nichts außer Zigarettenqualm?
Ob er austickte wegen des Zigarettenqualms..wie seine persönliche Biografie ist oder ob es eben auch nur ein vorgeschobenes Motiv ist..wer weiss das schon?

Fakt ist, Hass ist ne ganz schlimme Angelegenheit. Und wenn ein mögliches Opfer das merkt..muss man dranbleiben.
Zuvor sprach ich von reaktivem Hass. Der ist auch allgegenwärtig.Diese Aufwertung eines Menschen der selber sogut wie kein Selbstbewusstsein hat, durch einen anderen Menschen der seinen eigenen Hass durch diesen schwachen Menschen ausleben lässt..ist so perfide..perfider gehts nimmer..

Also du siehst..es gibt mehrere Möglichkeiten

Was ich damit sagen will..wir als normale Bürger können alles drehen und wenden wie wir wollen..wir werden es nichtt erfahren wie es wirklich war..

Was ich mir nur denken kann ist..den Penis des Opfers in Stückchen zu schneiden war das Finale und bedeutete dem Täter eben die Macht des Opfers gänzlich und für immer zu zerstören..
ich fabuliere..

Bleibt zu hoffen, Forensiker und Ermittler finden da noch alle Puzzleteile die zu einem solchen Szenario geführt haben.
von Lastlove
Di, 26. Dez. 2017, 17:11
Forum: Tötungsdelikte
Thema: Schwalbach/Taunus: Zerstückelte Leiche in Tonne - Manfred Seel (†) ein Serienmörder?
Antworten: 148
Zugriffe: 22218

Schwalbach/Taunus: Zerstückelte Leiche in Tonne - Manfred Seel (†) ein Serienmörder?

Ich weiss nicht was ich von Herrn Herrmann halten soll aber er ist seit 17 Jahren Ermittler und ich denke die Wiederholung sollte den Stand der PK nocheinmal dahingehend verdeutlichen, dass er noch aktuell ist..


Die Sache in Russland da ist meiner Ansicht aus Hass entstanden.Es gibt Menschen die können damit einfach nicht umgehen.

Habe mich mal mit übertragenem Hass beschäftigt..schlimme Sache..

Wenn ich die Bestätigung hätte, mein Nachbar hasst mich würde ich das melden.
von Lastlove
Di, 26. Dez. 2017, 07:14
Forum: Tötungsdelikte
Thema: Schwalbach/Taunus: Zerstückelte Leiche in Tonne - Manfred Seel (†) ein Serienmörder?
Antworten: 148
Zugriffe: 22218

Schwalbach/Taunus: Zerstückelte Leiche in Tonne - Manfred Seel (†) ein Serienmörder?

@Salva
Nun ich finde schon es sind neue Erkenntnisse.
Habe den Herrn Herrmann noch vor Augen wie er seeeekuuundenlang herumdruckste als es um Tristan ging. Die Spannung empfand ich als fast unerträglich.
Und nun sagt er wieder im Grunde dasselbe, nämlich dass sich ein Verdacht von allen Fällen am wenigsten erhärtet hat..also ausgeschlossen nach wie vor nix..

Ergo meint..es muss nicht länger ein Tabu sein, im Falle Tristan mit dieser Möglichkeit zu spekulieren.

Gut also meine Meinung ist, es gibt Mitwisser um Seel herum.

Aber ich halte mich zurück, denn die Ermittlungen laufen, wenn auch aktuelleren Dingen der Vorlauf gewährt wird, weiter..

Ich meine Alexander Horn hat 2000 (?) schon gesagt er wäre der Meinung es handelt sich um sexuellen Sadismus, meint..der Täter hätte sexuelle Fantasien an dem Kind ausgelebt.
Und genauso erscheint es mir eben..
Da sind meiner Ansicht nach Menschen unterwegs die ihr krankes Hirn ausleben.
Meine Theorie ist ja, ein Mischmasch aus rituellen und fanatischen Motiven oder kanibalismus..die eben nur vorgeschoben sind..in Wahrheit nix anderes als sexueller Sadismus in seiner grausamsten Form.
Bedenken wir und vergessen wir niemals..der absolute Kick eines Sadisten ist einem Sterbenden in die Augen zu schauen und..und.."die sonne aufgehen zu sehen".
Vielleicht nennen sie es hier und da so..wer weiss das schon.

Zurück zu „Schwalbach/Taunus: Zerstückelte Leiche in Tonne - Manfred Seel (†) ein Serienmörder?“