Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Die Suche ergab 75 Treffer

von Lastlove
Mi, 28. Mär. 2018, 06:24
Forum: Abgeschlossene Gerichtsprozesse
Thema: Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Urteile
Antworten: 207
Zugriffe: 19664

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Prozess

http://www.westfalen-blatt.de/OWL/Krimi ... ar-ist-der
In anderen Situationen habe der Angeklagte sie auch gewürgt. »Manchmal hatte man das Gefühl, gleich ist es vorbei.«

»Er hat einen hörig gemacht. Das würde ich heute nie mehr mit mir machen lassen«, bricht es aus der Zeugin heraus.
Wilfried W. soll mit seiner damaligen Geliebten seine damalige erste Ehefrau eingesperrt, gefoltert und sexuell missbraucht haben. Während er 1995 wegen gefährlicher Körperverletzung zu zwei Jahren und neun Monaten Haft verurteilt wurde, erhielt sie eine Bewährungsstrafe wegen Körperverletzung und Beihilfe.

Um 14.15 Uhr betritt die Zeugin den Gerichtssaal, sie hat ihren Kapuzenpulli tief ins Gesicht gezogen und verbirgt ihr Gesicht hinter einer Sonnenbrille.

Mal unabhängig davon, es bleibt mir ein Rätsel wieso sie die Tat nciht aufgearbeitet hat obwohl sie sich selber als Opfer bezeichnet..
macht der Bericht für mich deutlich bei Wilfried handelt es sich um einen rohen Menschen der es verstan einzuschüchtern der aber gleichzeitig meiner ansicht nach perfide Möglichkeiten in seinen psychologischen Einflussmöglichkeiten nutzte.
Ich hoffe man nimmt ihn nun endgültig raus aus der selbsternannten "Opferrolle".

Für die Zeugin tut es mir leid sie reagiert nciht anders wie andere Täter auch:
Mit Blick auf die Verurteilung von vor 23 Jahren sagt die Zeugin: »Ich habe meine Strafe verbüßt und jetzt möchte ich damit nichts zu tun haben.«
von Lastlove
Do, 25. Jan. 2018, 17:14
Forum: Abgeschlossene Gerichtsprozesse
Thema: Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Urteile
Antworten: 207
Zugriffe: 19664

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Prozess

@Salva
Für mich ist Angelika genauso kriminell, zwar vielleicht rational intelligenter, aber Wilfried besitzt für mich das "Talent" sich so in andere einzufühlen, dass er oft die emotionale Ebene erreichte und somit zu seinem Ziel kam.
Ich denke er hatte auch seinen Stiefvater "im Griff"
Es ist zwar alles Fabulation und basierend auf Assoziation. Ich denke dieser Wilfried hatte gleichartige Zeitgenossen die vielleicht rein gesellschaftstechnisch mehr angesehen und mit Macht versehen waren. Somit könnte er selber eine gute Schule hinter sich haben und wusste sehr genau wie er einschüchtern konnte..

Vielleicht war es vom Stiefvater ein hilfloser versuch ihm zu signalisieren, dass er auch weiterhin ihn als guten Kerl ansieht..

Mag ja sein, er selber hat Wilfried auch nciht mit Samthandschuhen behandelt aber einen sexuellen missbrauch, das schliesse ich nahezu aus.

Ich sagte ja bereits dass ich der Ansicht bin er turnte auch in Foren herum wo Opfer von sexuellem missbrauch waren. Da könnte er an eine menge Informationen gekommen sein, wie man sich so als Opfer fühlt und welche Schwierigkeiten damit verbunden sind. Auch hier lernte er wahrscheinlich eine Sprache, die ihm hilfreich war sich Opfern zu nähern und ein "einfühlen" vorzuspielen.
von Lastlove
Do, 25. Jan. 2018, 10:09
Forum: Abgeschlossene Gerichtsprozesse
Thema: Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Urteile
Antworten: 207
Zugriffe: 19664

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Prozess

http://www.t-online.de/nachrichten/id_8 ... t-aus.html
"Er zitterte, atmete schwer und machte auf mich einen depressiven Eindruck", sagte der Gutachter am 39. Prozesstag im Zeugenstand. Der Stiefvater habe damit gedroht, sich selbst zu verletzen. Das Gericht wollte ihn ursprünglich als Zeugen hören
Mich würde es nicht wundern dieser Wilfried versucht sich auch hier wieder nur als opfer darzustellen.
Der Stiefvater habe den Angeklagten im Gespräch mit dem Gutachter als anständigen Kerl beschrieben. Sein Eindruck sei gewesen, dass Wilfried der Dumme und die Angeklagte Angelika W. die böse gewesen sei. Der Stiefvater habe Angelika 2003 Hausverbot erteilt, weil sie Wilfrieds Mutter geschlagen habe.
Warum auch sollte der Stiefvater von den Blendereien wilfrieds verschont geblieben sein.
von Lastlove
Mi, 10. Jan. 2018, 22:20
Forum: Abgeschlossene Gerichtsprozesse
Thema: Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Urteile
Antworten: 207
Zugriffe: 19664

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Prozess

Ja ich überleg es mir und dann mal bei Gelegenheit..ok?
So zwischen Tür und Angel konnte ich immer mal schnell etwqas schreiben..was sich dann im Verluaf wieder verliert ..*kicher*
Aber konstant dabei zu bleiben ..naja..ich will ja auch Abstand mal haben von meiner eigenen Geschichte..und irgendwie ist das auch die zeit dafür.

Aber was das Stalking angeht..ja..ich bleibe dran und schreibe mal darüber..gesondert
von Lastlove
Mi, 10. Jan. 2018, 22:09
Forum: Abgeschlossene Gerichtsprozesse
Thema: Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Urteile
Antworten: 207
Zugriffe: 19664

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Prozess

was ist das für ein forum?
Aber ich muss das doch nciht erzählen. Sowieso ist heute alles anders.
Ja ich mach keine Abdrifter mehr..versprochen!
von Lastlove
Mi, 10. Jan. 2018, 21:21
Forum: Abgeschlossene Gerichtsprozesse
Thema: Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Urteile
Antworten: 207
Zugriffe: 19664

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Prozess

@Salva
Aber du würdest ihn nicht anzeigen. Das ist der Haken!
Heute ja!
Aber früher wäre ich garnicht erst auf die Idee gekommen. Es ist unfassbar heute für mich..unfassbar wie blind ich war.
Ich habe zum Beispiel jetzt wegen der Stalking geschichte auch den Punkt erreicht wo ich konsequent den Weg gehen werde.
Die Hemmung ist riesengross und auch jetzt schaut es wieder so aus als wäre ich aus der Nummer raus aber ich bin mir meiner Verantwortung bewusst und sage mir..das machen diese Menschen ja nicht erst seit einem dreivierteljahr bei mir..nein..das muss auch vorher so gewesen sein und wird aller Wahrscheinlichkeit nach auch in der Zukunft wieder vorkommen.
Deshalb bin ich verpflichtet Meldung zu machen..

Es darf ncihts mehr verniedlicht werden, das tun Täter ja ganz besonders gerne.

Solange man nciht wie im Höxter Fall mit Handschellen an der Heizung gekettet wurde..Gegenstände in die Vagina eingeführt wurden.. etc..pp ist wohl alles nicht so schlimm oder wie?

Das muss aufhören..wie sollen professionelle wie Polizei und Gericht die Opfer unterstützen wenn nicht auch die Gesellschaft anfängt umzudenken und klar Stellung bezieht und es eben nciht mehr "modern" ist wenn Jugendliche ihre Grenzen antesten untereinander und in Wirklichkeit wahrscheinlich gerade ihrern eigenen Wiederholungszwängen unterliegen.
Hier muss doch interveniert werden..
von Lastlove
Mi, 10. Jan. 2018, 21:12
Forum: Abgeschlossene Gerichtsprozesse
Thema: Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Urteile
Antworten: 207
Zugriffe: 19664

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Prozess

naja also ich geh nciht aus von der Verbüssung bei derartigen Delikten.
Und ich muss sagen, wäre ich ein Täter..ich fände es ok, wenn ich mit meinen Taten in den Mittelpunkt geraten würde, damit eben nciht erneut ein Teufelskreislauf beginnt.
Es sind doch meist immer und immerwiederkehrende Wiederholungstaten.
Und ich glaube daran, wenn offen mit dieser Gewalt umgegangen wird, auch immer mehr Opfer ihre Hemmungen verlieren (können) und eben darüber reden..

Oft wird es ja auch von der Gesellschaft unterdrückt..ergo meint..sogar die Eltern der Mädels schauen zu wie ihr Kind in die Hände von einem Täter zunehmend in Bedrängnis gerät. Am Ende ist es dann immer das Opfer was ja selber schuld ist.

Aber glaube mir, ich kann es aus eigener Erfahrung sagen, als Opfer sieht man immer nur.."ist ja alles nciht so schlimm"
Ist es aber doch, auch wenn man nicht mit grünblauen Augen in der Strassenbahn sitzt!

Ich hatte damals ein Erlebnis was mir die Augen öffnete.
Mein sadistischer Ex tobte ein wenig in derr Küche rum..rutschte auf den knien zu mir und machte "bitte bitte" als ich zum Telefonhörer griff..ich musste lachen..legte auf und zack..hatte ich wieder eine hängen..weiter gings..
Da sah ich plötzlich wie er mich ständig im Auge behielt und dabei auf sein Messer schielte was auf dem Küchentisch lag..
Da wurde mir klar was er für ein Bild von mir haben musste, nämlich dasselbe was er von sich hat. Er kalkulierte die Möglichkeit ein, ich könnte danach greifen.

Das war für mich so crass, in sekunden war ich mit diesem Typ klar..nach Jaaaaaaahren.
Ich setze mein persönliches Geschick ein um aus der Nummer rauszukommen (die yukka palme flog in seinen Benz durch die Windschutzscheibe) und damit war auch mein Leben mit ihm zusammen ausgelöscht..nunalso..ich liess mich also doch ncoh "aufdiepalme" bringen..aber ich hatte ruhe..bis heute!
von Lastlove
Mi, 10. Jan. 2018, 20:47
Forum: Abgeschlossene Gerichtsprozesse
Thema: Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Urteile
Antworten: 207
Zugriffe: 19664

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Prozess

Ja aber vielleicht regelt sich das dann eher..weil danna uch das Verantwortungsgefühl zur Sprache käme..so im Allgemeinen .. und Opfer eben zum denken anregen würde..

Ich sage mal so..eine solche Datenbank ist ja weiter kein Problem..eben nur fair.
Und wenn ich als Frau mit blinden Flecken und einer Resonanz zu machtvollen Männern mich dann einlassen will..dennoch..so würde ich dann aber vielleicht auf die Idee kommen und entsprechende Angebote in Anspruch nehmen oder eben ihm vorschlagen..wie beispielsweise Partnerschaftstherapie..

also alles in allem seh ich das positiv..

ich meine..es können doch nciht alle Frauen bis zum sankt nimmerleinstag so alt werden und naiv bleiben wie ich es zum beispiel laaaange war.Irgendwie muss es doch da eine Geburtshilfe geben.

Für mich heute..steht fest..egal ob mein Partner mehr oder weniger machtvoll wäre..käme ich damit nicht klar und es gäbe die erste Backpfeife..ich wäre weg..
von Lastlove
Mi, 10. Jan. 2018, 20:35
Forum: Abgeschlossene Gerichtsprozesse
Thema: Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Urteile
Antworten: 207
Zugriffe: 19664

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Prozess

Ja was den Fall des 104 jährigen betrifft so wunderte mich das auch crass..
Aber..mitgehangen mit gefangen..die jüngere von beiden hatte schon den notruf gewählt und hörte dann auf das Kommando der Älteren..tja..

Zu care s law:
Find ich gut..wenn ich als Frau jemanden kennenlernen würde wo ich erfahren könnte ob er jemals etwas mit sexualisierter Gewalt oder anderer zu tun gehabt hat..
Würde auch die Eigenverantwortung von Frauen fördern die bislang eh blind durch die Gegend liefen..somit hätten sie Gelegenheit nachzuhaken (weil es am Ende alle tun) und könnte sich informieren welche psychologischen Dynamiken entstehen könnten, lässt sie sich auf diese Beziehung ein..
Und ich finde es gut und bin ein Befürworter für alles, was den Menschen vom Verständnis her mehr Transparenz bietet, damit seine soziale Kompetenz und sein Character sich weiterbilden kann.

Dieses ewige "denn sie wissen nicht was sie tun" muss doch mal irgendwann ein Ende haben..

Aber mal zurück zu Höxter..ich denke die beiden hätten Kurse geben können in "stalking"..die waren darin perfekt..
von Lastlove
Mi, 10. Jan. 2018, 20:09
Forum: Abgeschlossene Gerichtsprozesse
Thema: Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Urteile
Antworten: 207
Zugriffe: 19664

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Prozess

Was ist "Clare s Law"?

Hier diesen Fall meinte ich:
http://www.wz.de/lokales/duesseldorf/10 ... -1.2584374
von Lastlove
Mi, 10. Jan. 2018, 19:01
Forum: Abgeschlossene Gerichtsprozesse
Thema: Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Urteile
Antworten: 207
Zugriffe: 19664

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Prozess

mhh..gibt es denn anhaltspunkte im Verhalten von der Gutachterin in der Vergangenheit oder wieso komms Du darauf?
Normalerweise, ist sie eine gute Gutachterin, "ermittelt" sie ausschliesslich objektiv..oder?

Meines Erachtens nach kann niemand diese Angelika als Opfer hinstellen, genausowenig wie man den Wilfried als Opfer von bösartigen Frauen hinstellen kann, die ihn instrumentalisierten..

Diese ganze Erklärungssuche nach "Opferstrukturen" bei Tätern soll ja wenn überhaupt nur für Psychiater oder Seelenkundler am Ende relevant bleiben werden.

Diese beiden Menschen haben einfach nur beide mindestens einen Mord auf dem Gewissen durch unterlassene Hilfeleistung oder sehe ich das falsch?

Somit müssten also beide auch lebenslänglich bekommen. Und eben am Ende auch Sicherheitsverwahrung weil der Hang zur Wiederholung durch ihre (sexuelle) sadistische Struktur gefährlich für die Allgemeinheit wäre.
Ich hoffe inständig beiden wird die besondere Schwere der Schuld nachgewiesen.

Schau mal..der aktuelle Fall der beiden Altenpflegerinnen, die einem 102 jährigen Schmerzmittel spritzten in unfassbarer Dosierung und er daran vertarb, da steht auch Mord durch unterlassene Hilfeleistung im Raum durch den Staatsanwalt.
Da hilft es auch nciht wenn beide ein mega Helfersyndrom hätten oder ausgebrannt bis unter die Haarwurzeln gewesen wären..
von Lastlove
Mi, 10. Jan. 2018, 18:03
Forum: Abgeschlossene Gerichtsprozesse
Thema: Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Urteile
Antworten: 207
Zugriffe: 19664

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Prozess

@Salva

Was denn?
Hab keine Vorstellung..
von Lastlove
Mi, 10. Jan. 2018, 02:21
Forum: Abgeschlossene Gerichtsprozesse
Thema: Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Urteile
Antworten: 207
Zugriffe: 19664

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Prozess

http://www.westfalen-blatt.de/OWL/Krimi ... -W.-hoeren

Die Gutachterin will beim nächsten Termin am 23.1.2018 die erste ehefrau von Wilfried w. vorladen. Ebenso die Mittäterin mit der Wilfried W. die erste Ehefrau quälte.
von Lastlove
Mo, 25. Dez. 2017, 15:13
Forum: Abgeschlossene Gerichtsprozesse
Thema: Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Urteile
Antworten: 207
Zugriffe: 19664

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Prozess

Buon natale du lieber Salva
von Lastlove
So, 24. Dez. 2017, 15:44
Forum: Abgeschlossene Gerichtsprozesse
Thema: Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Urteile
Antworten: 207
Zugriffe: 19664

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Prozess

hihi..wen meinst Du jetzt..die 'Stalker oder die guten?
von Lastlove
Sa, 23. Dez. 2017, 07:08
Forum: Abgeschlossene Gerichtsprozesse
Thema: Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Urteile
Antworten: 207
Zugriffe: 19664

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Prozess

Ja ich weiss das und deshalb bin ich doppelt vorsichtig. Es sind mehrere..nicht einer.
Und die könntest Du wahrscheinlich auch in Dein neues Forum aufnehmen lol. Meine Prognose, der eine oder ander muss ziemlich gemobbt worden sein in seiner Kindheit, sonst würde er sich nciht derart instrumentalisieren lassen..

Mach Dir keine Sorgen um mich..der eine oder der andere passen auf mich auf..:D
von Lastlove
Fr, 22. Dez. 2017, 20:37
Forum: Abgeschlossene Gerichtsprozesse
Thema: Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Urteile
Antworten: 207
Zugriffe: 19664

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Prozess

Hast du das Pech
Lol..ja ist bestimmt karma *zwinker*.Nein im Ernst die Erklärung ist einfach, ich war von Kind an das dumme Schaf, welches die kranke Dynamik in der Familie im Gleichgewicht zu halten hatte. Das prägt. Und die haben sich den falschen ausgesucht grins. Hätten sie gewusst ich wurde unter dem Saturneinfluss geboren hätten sie mir vielleicht ne andere Rolle zukommen lassen. Ergo meint, ich lass mich ungerne verarschen nachdem ich diese Lehre hinter mir hatte..
Weisst Du..ich nenne es immer..die Aura strahlt das noch aus grins..
unerwiederte Liebe
Aber die Liebe ist doch nicht unerwiedert, ich versteh ihn nur nicht grins.
In meinem Leben gab es zwischen mir und einem Mann keine unerwiderte Liebe seinerseits grins.(und wehe Dir Du nennst mich nun heroisch..das bin ich ganz und garnicht)

Naja was Du schreibst ist alles richtig und ich kann zu meiner Verteidigung im Moment (noch) nicht viel bis garnix sagen.
Aber warte ab..Gottes Mühlen mahlen bekanntlich langsam..

Aber ich habe es im Auge und es hat nichts damit zu tun ich will mir ein Hintertürchen offen lassen. Wenn es not-wendig wird mache ich eine Anzeige.


Es liegt mir nur am Herzen, Mensch sollte sehen, nach Schema "F" kann man als Opfer nicht immer verfahren.
Aber ich habe schon auch Öffentlichkeit hergestellt indem ich einen Bericht postete aus dem hervorging, Stalker sind Psychopathen grins.
Und schlag mich tot, aber ich konnte merken..das wirkte bereits.

Ich bin natürlich sauer..immerhin läuft der mist seit anfang sommer.
Aber glaube mir, das ist nicht der grund warum ich mir eine Anzeige vorbehalte.
Das würde ich machen, wenn ich mir nicht sicher wäre, diese Leute würden weitermachen mit anderen..nach mir.
Sowas Krankes muss auf den Tisch..wo ist mir egal..

Aber Gottes Mühlen mahlen bekanntlich langsam..aber eben sicher..
von Lastlove
Fr, 22. Dez. 2017, 08:05
Forum: Abgeschlossene Gerichtsprozesse
Thema: Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Urteile
Antworten: 207
Zugriffe: 19664

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Prozess

Du willst dich nur retten und deine Aussage von weiter oben revidieren
Versteh ich nicht, erklär doch mal bitte.
Nein ich weiss was läuft und deshalb gehe ich einen anderen Weg. Es ist doof ich weiss aber es ist leider so.
Mir persönlich machts nix, ich hab halt die Möglichkeit dazu. Andere haben die nicht, weiss ich auch.
Ja ich bin für eine Anzeigenpflicht, aber wenn die durch käme würden Opfer auch andere Möglichkeiten haben sich mitzuteilen.
Salva, es ist verrückt aber ich find die ganze Sache schon ziemlich heiss.
Lasse es aber wie schon erwähnt auch aus dem besagten Eigenschutz nicht so sehr an mich heran und gehe eben nciht den direkten Weg über Vermieter..Anwalt..Gericht..Polizei.
Warten wir es ab wie es sich entwickelt bis Januar..meine Prognose ist günstig, zumindest was mein leibliches Wohl angeht.

Deine Zahlen bezüglich der Stalker wird sicher stimmen und dann habe ich immer genau die erwischt.
Dreimal in meinem Leben (also wo ich von weiss) wurde ich gestalked, wobei ich "Kleinigkeiten" die ich im Keim erstickte aussen vorlasse.
Und jedesmal dasselbe Spiel..man liess mich perfide wissen ich werde gestalked.
Zweimal war es heftig und es waren mehrere beteiligt und einmal mein Ex..kleiner Fisch aber soziopathisch und sexuellpräferiert (Wortkreierung) schon ernstzunehmen. Er geilte sich regelrecht daran auf mich wissen zu lassen, er stellt mir nach.

Aber wer weiss, noch lebe ich ja..vielleicht gibts da noch andere stalker irgendwann in meinem Restleben lol..
von Lastlove
Fr, 22. Dez. 2017, 00:24
Forum: Abgeschlossene Gerichtsprozesse
Thema: Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Urteile
Antworten: 207
Zugriffe: 19664

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Prozess

Naja ich hab sie nciht verglichen, es sollte ein Beispiel sein aber die Paralelle, dass die Täter Macht empfinden je mehr sich das Opfer im Kreis dreht und versucht sich zu wehren ist gegeben..


Sorry aber wenn ich jede Handlung aufzeichnen sollte, dann hätte ich ja garkein eigenes Leben mehr und nein, es kann nicht alles gesagt werden.
Alles ist gut..es funzt..

Und vergessen werde ich das was gewesen ist natürlich nicht. Eine Anzeige kann immer gemacht werden..
Muss ja auch, denn ich will nicht eins von den Opfern sein, die nicht an mögliche folgende Opfer denken..
von Lastlove
Do, 21. Dez. 2017, 05:11
Forum: Abgeschlossene Gerichtsprozesse
Thema: Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Urteile
Antworten: 207
Zugriffe: 19664

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Prozess

Wenn gegen ein entsprechendes Gesetz verstoßen würde, müsste das Opfer auch sanktioniert werden und das wäre schon besonders krass.
Ja das wäre dann leider so, denn wo gehobelt wird fallen Späne.
Steht aber meiner Ansicht nach in keiner Relation dazu, wieviele Kleinstkinder dadurch vor noch grösserem Leid beschützt werden könnten.
Unsere Gesellschaft des Wegschauens und des "es kann nicht sein was nicht sein darf" hätte dann weniger Nährboden.

Was Kampagnen betrifft, so habe ich gemischte Gefühle. Wir sehen es an "meetoo".
Da entstehen dann Diskussionen über "Armlängen" und "sexistische Äusserungen am Arbeitsplatz", die wiederum dazu verleiten, zu bagatellisieren.

Also alles in allem muss ich sagen um Position zu beziehen, eine Anzeigenpflicht wäre sinnvoll.

wenn dem ein Brief von der Staatsanwaltschaft ins Haus flattert oder eine Streife an seiner Tür klopft.
Stimmt schon aber handelt es sich um einen erfahrenen Täter, ist dies für ihn nur noch eine weitere Herrausforderung um noch perfider weiterzumachen.
Wir dürfen die kriminelle Energie nciht unterschätzen. Ein Sadist gibt nicht auf, je mehr sich ein Opfer wehrt um somehr Genuss erfährt er wenn er merkt, das Opferr dreht sich im Kreis..
Sie ticken nicht wie wir..es sind Psychopathen.
Als einleuchtendes Beispiel nehme ich immer gerne dies vom "Urlaubsgefühl".
Wir haben es in gesunder Weise aber ein psychopathischer Soziopath kennt dieses Gefühl anders..er hat es wenn er in seiner verdreckten, unaufgeräumten und stinkenden Wohnung sitzt..man glaubt es kaum, aber er fühlt sich da im wahrsten Sinne des Wortes "sauwohl" :cool:
von Lastlove
Mi, 20. Dez. 2017, 21:52
Forum: Abgeschlossene Gerichtsprozesse
Thema: Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Urteile
Antworten: 207
Zugriffe: 19664

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Prozess

Es ist einige Jahre her da gab es die grosse diskussion um die Anzeigenpflicht für Opfer von sexueller Gewalt und eben für Eltern deren Kinder missbraucht wurden.
Deshalb erwähnte ich dass ich kein Freund bin dass es diese Pflicht eben bis heute nicht gibt.

Aber Du hast natürlich Recht, ein Opfer sollte schon daran denken ob andere nach ihm auch so weitestgehend heil aus der Nummer rauskommen würden.
Ist ein Gang zur Polizei "öffentlich"? Oder was genau meinst du damit?
Es würde dokumentiert werden.
Ich vermag da aber im Moment speziell und detailliert nicht näher darauf einzugehen.
von Lastlove
Mi, 20. Dez. 2017, 19:22
Forum: Abgeschlossene Gerichtsprozesse
Thema: Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Urteile
Antworten: 207
Zugriffe: 19664

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Prozess

Ich bin auch kein Freund von fehlender Anzeigenpflicht aber es gibt eben Opfer die sehen das anders. Zumindest erscheint es so in Statements im Netz. Ob es wirklich Opfer waren die so geschrieben haben weiss man natürlich nicht.
Angst von Opfern ist nicht zu unterschätzen, sie macht einfach nur handlungsunfähig oder aber die Sache ist verjährt und was bringt da eine Anzeige die am Ende wieder eingestellt wird?

Nein es gibt Fälle da kann man auch bei Stalking nicht "öffentlich" zur Polizei gehen.

Zu Manipulation und Macht:
Wenn Manipulation benutzt wird um seine eigenen Ziele zu verfolgen kann es kriminell werden.
Aber wir wissen selber, ein Jeder manipuliert tagein tagaus.
Von daher würde ich das jetzt überbewerten wenn es guten Zwecken dienlich ist.
Aber ich glaube ich weiss was Du meinst. In den Familien wird manipuliert, obwohl es in der Erziehung von Kindern und Jugendlichen garnicht vonnöten wäre, wenn ehrliche Absichten bestünden. Aber oft ist es ein Gemisch aus.."wir wollen ja nur das Beste" und.."Geheimnisse sollen gewahrt bleiben"
Die daraus resultierende Ambivalenz kann eine Kinderseele krank machen.
Aus seiner Sicht sogar mit Erfolg, denn keines seiner vorherigen Opfer hatte ihn anonym an die Polizei verpfiffen oder gar Strafanzeige erstattet.
Es muss ein Horrorstreifen gewesen sein und er muss sehr glaubwürdig rübergekommen sein wenn er damit drohte sie zu finden oder dass ihnen auch die Behörden nicht helfen würden im Falle einer Anzeige.

Das muss aufgearbeitet werden. Wo nahm der Typ das her..gibt es Helfer?
Warum dachten die Opfer sie laufen vor Wände?
sehr sehr wichtig herauszufinden, was zwischen den Betroffenen wirklich abgelaufen ist. Auch wenn uns das Ergebnis vielleicht nicht gefällt. Dass die Handlungen strafbar sind ist klar. Dass diese bestraft werden müssen auch. Wenn es denn stimmt, was dem Höxter Paar vorgeworfen wird.
Hoffen wir mal unsere Profis halten diesem Spiessrutenlaufen stand.
Ich vertraue in sie..
von Lastlove
Mi, 20. Dez. 2017, 13:06
Forum: Abgeschlossene Gerichtsprozesse
Thema: Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Urteile
Antworten: 207
Zugriffe: 19664

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Prozess

Ja du brings das ja auf den Punkt. Mit der Macht ist es nicht anders als mit der Manipulation.
Dienen sie dem Zwecke zum Wohlwollen der Menschen sind sie "gesund".

Aber einem Täter zubilligen zu wollen, er handelte nicht aus freiem Willen sondern aufgrund seiner Kindheit muss eben so fundiert sein, er hat einen echten Dachschaden.
'Jeder Täter weiss sehr genau er macht etwas falsches und handelt dennoch schädigend auf seine Mitmenschen alleine um sein niederes Bedürfnis zu befriedigen, aus Verdeckung oder aus Habgier.

Und ich sage Dir, dem Wilfried war es scheissegal, er wollte Profit und ehrlich gesagt, ich halte es für wichtiger zu erkunden wo der nachts mit seinen Opfern unterwegs war.

Was Du meinst, Du seiest Dir nicht mehr sicher ob es wirklich Opfer waren, kannst Du getrost beiseite schieben.
Selbst wenn er die eine oder andere dazu brachte irgendwelche "Zettelchen" unterschreiben zu lassen oder sie "freiwillig" sadomaso Dinge mit sich machen liessen..sie bleiben Opfer und sein Sadismus und Psychosadismus ist eben die Erklärung für eventuelles paradoxes Verhalten von der einen oder anderen Frau.

Wenn dieser Typ wahnhaft ist oder multiple oder wenn er einen organischen Schaden hat..alles das lässt sich messen..erkunden und erfahren..

Aber wenn nicht..interessiert seine Kindheit einen Dreck..

Ich als Opfer sag ja auch nciht, mein Ex ist ein sexueller Sadist und deshalb habe ich das Recht meine Wut meinen Hass und mein Unglück zu sühnen und ihn zu killen.
Nein, wir gehen so mit den Gefühlen um wie es menschlich ist..wir harren aus..teilen uns mit..üben uns in Geduld..gehen durch das Leid indem wir es nochmals in unseren Körpern spüren..üben Dankbarkeit in Demut und setzen uns hier und da für andere ein die einfach viel zu schwach sind..wir kämpfen im Stillen und durchbrechen Teufelskreise und erwarten keinen Dank..aber auf eine Stufe gestellt zu werden mit Tätern die ihre Taten auf ihre Kindheit schieben ist etwas, das ist nicht zu dulden.
Es gibt den freien Willen und jeder Mensch, egal was ihn traumatisierte lässt ihm Raum mit Wut und Trauer entweder so umzugehen dass er dahinter wieder Liebe spürt oder er wird kriminell..

Wenn dieser Mann zum Beispiel eine völlig gestörte Amygdala hätte und deshalb dem Nachbarn an die Gurgel ging weil er sich rein anatomisch gesehen einfach nciht beherschen kann...dann ist er schwerkrank und gehört weggesperrt zum Schutze der Öffentlichkeit.
Ich weiss garnicht was daran so schwer sein soll.

Wir alle, jeder einzelne sollte sich so langsam mal überlegen, was er tun kann um die soziale Kontrolle wieder aufleben zu lassen..mal nebenbei bemerkt.
Wenn ich gestalkde werde aufs heftigste von Nachbarn und mich zu meinem eigenen Schutz nciht öffentlich mitteilen kann..muss ich andere Wege finden um darzulegen, diese Menschen sollten mal eine Weile näher beäugt werden.
Und das geht..
Aber wenn wir alle immer wegschauen werden aus kleinen Rädchen im getrieb plötzlich Mörder..und hinterher heisst es dann "ja..der war immer schon komisch..ein Muttersöhnchen oder..blabla
Feige sind wir alle zusammen, weil sich keiner den Arsch aufreissen will..
von Lastlove
Mi, 20. Dez. 2017, 09:00
Forum: Abgeschlossene Gerichtsprozesse
Thema: Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Urteile
Antworten: 207
Zugriffe: 19664

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Prozess

@Salva
Wieso schuld?
Man kann das doch nciht als kausale Ursache bezeichnen, das ist ein erwachsener Mann mit eigenem freien Willen.

Aber ok, als Richter muss er vielleicht ausschliessen, der Mann wurde dadurch geisteskrank.

Aber da es sich meiner Ansicht nach um Sadismus handelt ist diese Vorgeschichte nicht wichtig für die Aufarbeitung der Schuldfrage.
Wenn die Profis auseinanderdröseln, welche Faktoren eine Rolle spielen könnten warum sich dieser Mensch für den Sadismus und die direkte Bedürfnisbefriedigung durch sexualisierte Gewalt verschrieben hat, können sie es ja tun aber in Zukunft sollte das nicht merh in den Vordergrund gestellt werden.

Am Ende heisst es dann noch, Annika und Susanne wären ja schon immer Opfer gewesen und hätten ihm die Sache ach zu leicht gemacht..:vomiting:

Dass er sich aber gezielt schwache Menschen gesucht hat um an deren emotionaler Lage anzudokken kennzeichnet doch schon er handelte geplant und nicht in "geistiger Umnachtung"
von Lastlove
Di, 19. Dez. 2017, 22:56
Forum: Abgeschlossene Gerichtsprozesse
Thema: Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Urteile
Antworten: 207
Zugriffe: 19664

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Prozess

http://www.nw.de/nachrichten/thema/der_ ... exter.html
Richter Emminghaus überlegt, ob er eventuell den Gutachter des Stiefvaters von Wilfried W. als Zeuge vorlädt. Er können zumindest ein gewissen Bild vom Stiefvater abgeben.
Kann mich jemand aufklären?
Hat die Überlegung des Richterrs damit zu tun, ob er sich ein Bild über die Schuldfähigkeit von Wilfried W. machen will?

Und wieso grinst der Anwalt von dieser Angelika so in die Kamera zusammen mit ihr?
Da geht es um Folter und Verrecken und Profis lachen sich einen Ast ab..ist das nun "abgebrüht" oder "betriebsblind"?
Wo bleibt die Ehre?
Haben die verstorbenen Opfer im Nachhinein noch soeinen Affentanz verdient?
von Lastlove
Mi, 6. Dez. 2017, 05:43
Forum: Abgeschlossene Gerichtsprozesse
Thema: Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Urteile
Antworten: 207
Zugriffe: 19664

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Prozess

lol..
Ich finde diese Wortkreierung genial..
Genaus das braucht eine Verteidigung die das Haar in der Suppe sucht um von sich selber abzulenken..

Jetzt war in den Meldungen, Osterheider sei in einer Kneipe gesehen worden.
Ja gehts noch? Selbst wenn, er hat doch ein Recht auf Verköstigung. Wenn er Hunger hat muss er essen, ist doch logisch..


Nächste Woche gehts weiter im Prozess.

https://www.br.de/nachrichten/oberpfalz ... t-100.html
Die Ablösung des renommierten Psychiatrie-Gutachters soll am nächsten Verhandlungstag in der kommenden Woche (12.12.17) verkündet werden
von Lastlove
Di, 5. Dez. 2017, 06:59
Forum: Abgeschlossene Gerichtsprozesse
Thema: Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Urteile
Antworten: 207
Zugriffe: 19664

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Prozess

Der Vorsitzende Richter ... ließ Nachforschungen anstellen, an deren Ende er sich überzeugt zeigte: Osterheider hat die Akten nie zu Gesicht bekommen. Dennoch kam Ziegler zu dem erstaunlichen Schluss, dass der Sachverständige nicht gelogen habe. Es handle sich, so steht es in der von Ziegler unterzeichneten entsprechenden Verfügung, nicht um eine bewusste Lüge, sondern einen „tradierten Irrtum“. Osterheider sei weder befangen, noch könne man ihm sonst etwas vorwerfen. Es gebe keinen Anlass seine Unparteilicheit anzuzweifeln oder – wie von der Verteidigung damals angeregt – ein Ermittlungsverfahren gegen ihn einzuleiten.

http://www.regensburg-digital.de/michae ... /01122017/


@Salva

Ich denke es muss Hand und Fuß haben, warum der Richter von einem "tradierten Irtum" spricht.
von Lastlove
Mo, 4. Dez. 2017, 19:46
Forum: Abgeschlossene Gerichtsprozesse
Thema: Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Urteile
Antworten: 207
Zugriffe: 19664

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Prozess

Es ging da doch nur darum ob er im knast war bei ihm oder nicht.
Und wenn er mit ihm halt nur telefoniert hat?
Dann wäre es ja im prinzip dasselbe..er war halt da..am telefon dann..wo wäre das problem?

Aus einer Mücke einen Elefanten zu machen ist dann wohl alles was dem Anwalt bleibt..

ich fabuliere..
von Lastlove
Mo, 4. Dez. 2017, 14:06
Forum: Abgeschlossene Gerichtsprozesse
Thema: Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Urteile
Antworten: 207
Zugriffe: 19664

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Prozess

@Salva
Ich hab da auch ein gutes Gefühl.
Dem Herrn Osterheider blieb ja nunmal nix anderes über als ausschliesslich zu berichtenwas der Herr Wilfried so von sich gab.
Nichts anderes wurde ja vom Gericht gefordert für den Moment.
Denke auch der Anwalt von Wilfried verdreht hier sehr fein und stellt den Profi als "verwirrt" da.
Dass sich der Mann zurückzieht ist völlig verständlich wenn da tatsächlich unsaubere "Schlächtungsversuche" gegen ihn liefen.
Selbst soein "sonniges" Kerlchen wie er ist nicht rundum geschützt vor Angriffen und warum sich traumatisieren lassen? Das Recht der Vermeidung steht selbstverständlich auch ihm als Könner zu.

Wäre es nciht so crass würde ich die Auftritte von Wilfrieds Anwalt als "drollig" bezeichnen, aber leider spiegeln sie in meinen Augen wieder wie versucht werden kann für Täter das "Beste" rauszuholen.


Bleib' easy
Ja sicher ..vorerst ja..aber irgendwann gibts den mega Boxkampf :bandage:
Und ich mit meiner innenwohnenden explosiven Dynamik werde kein einfacher Fall sein für ihn..hihi
von Lastlove
Mo, 4. Dez. 2017, 09:55
Forum: Abgeschlossene Gerichtsprozesse
Thema: Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Urteile
Antworten: 207
Zugriffe: 19664

Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Prozess

Torschlusspanik? ;)
Ich und torschlusspanik..ne ganz sicher nicht.ich weiss garnet was das sein soll ganz ehrlich!
Grins..aber..meine Grossmutter hätte gesagt:
" Kind, es gibt nciht nur ne handvoll, es gibt ein ganzes Land voll"
Aber ich weiss was du meinstund wiesooft mache ich mir selber etwas vor und will ihn nur herausfordern :(
Aber dagegen ist Mr. Perfetto ja völlig immun..er bestimmt was ernstzunehmen ist und was nicht.
Und um mich herum nimmt mich auch keiner mehr ernst wenn ich sage er hat ne andere Frau verdient..

Zurück zu „Das Horror-Ehepaar aus Höxter | Urteile“