Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Die Suche ergab 8 Treffer

von Salva
Mo, 16. Nov. 2015, 19:33
Forum: Abgeschlossene Gerichtsprozesse
Thema: Hamburg: Drama um Baby Jamie-Dean (2 Monate) - Urteil gefällt
Antworten: 27
Zugriffe: 2889

Re: Hamburg: Baby-Drama

Wenn sich die beiden gestritten, angeschrien und gar geohrfeigt hatten, wird es das Baby mit Sicherheit auch mitbekommen haben. Das der Kleine dann irgendwann auch schreit, statt zu schlafen, dürfte auch logisch sein und das hat dem Angeklagten gestunken. Ganz einfache Geschichte in meinen Augen: er hat im Suff die Nerven verloren, weil der Kleine keine Ruhe gab.
von Salva
Fr, 15. Mai. 2015, 15:10
Forum: Abgeschlossene Gerichtsprozesse
Thema: Hamburg: Drama um Baby Jamie-Dean (2 Monate) - Urteil gefällt
Antworten: 27
Zugriffe: 2889

Re: Baby-Drama in Hamburg

@sweetdevil31
Allerdings. Hoffentlich wurde auch die Öffentlichkeit wieder mal auf ein Neues für die Probleme in unserer Gesellschaft sensibilisiert. Und wenn es nur für ein paar Tage ist. :(
von Salva
Fr, 15. Mai. 2015, 14:15
Forum: Abgeschlossene Gerichtsprozesse
Thema: Hamburg: Drama um Baby Jamie-Dean (2 Monate) - Urteil gefällt
Antworten: 27
Zugriffe: 2889

Re: Baby-Drama in Hamburg

Der Säugling atmet nach BILD-Informationen wieder selbstständig. Seine Ärzte wecken ihn nach und nach aus dem künstlichen Koma auf.
Das Familiengericht hat inzwischen die Gesundheitsfürsorge für das Kind dem Jugendamt zugewiesen. Ein amtlich bestellter Gesundheitspfleger ist regelmäßig im Krankenhaus.
Danke auch hier für den Link, @sweetdevil31! Das sind gute Nachrichten und ich hoffe sehr, dass sich der Kleine weiterhin erholt :Y:
Ob die Eltern das Kind jemals zurückbekommen, wird erst in einigen Monaten entschieden.
Ich war und bin immer der Meinung, dass Kinder zu ihren leiblichen Eltern gehören. Allerdings gibt es Ausnahmen und im Fall des kleinen Jamie-Dean hoffe ich inständig, dass die Behörden kein Risiko eingehen.
von Salva
Mi, 13. Mai. 2015, 20:19
Forum: Abgeschlossene Gerichtsprozesse
Thema: Hamburg: Drama um Baby Jamie-Dean (2 Monate) - Urteil gefällt
Antworten: 27
Zugriffe: 2889

Re: Baby-Drama in Hamburg

sweetdevil31 hat geschrieben:...aber wer ist dann Verantwortlich...wenn so alles irgendwie versagt?!
Offenbar dieses Jugendamt. Zumindestens den Medien zufolge.
...denn es wird weiterhin geschlagene und missbrauchte Kinder geben...weil viele Menschen einfach krank im Kopp sind und auf ihr eigenes Leben nicht klar kommen...
Und weil andere nicht den nötigen Mut besitzen, einfach mal durchzugreifen.
von Salva
Mi, 13. Mai. 2015, 19:56
Forum: Abgeschlossene Gerichtsprozesse
Thema: Hamburg: Drama um Baby Jamie-Dean (2 Monate) - Urteil gefällt
Antworten: 27
Zugriffe: 2889

Re: Baby-Drama in Hamburg

@sweetdevil31

Es ist ja nicht so, dass Deutschland und seine Bürger noch nie von solchen Fällen gehört oder gelesen haben.
Sicher haben solche Menschen wie in diesem Fall andere Sorgen und es stimmt, dass sich die wenigsten um die anderen scheren. Auch die Verwandtschaft/ Freundeskreis nicht. Aber genau aus diesem Grund sage ich trotzdem, dass es zu einfach ist, den JA den schwarzen Peter zuzuschieben. Zuvor haben schon wesentlich mehr "Instanzen" versagt.
Es ist halt immer ein leidiges Thema und vor allem dann, wenn das JA in anderen Fällen völlig überreagiert. Das gibt es leider auch und dann werden die Stimmen in die andere Richtung laut. Einfach ist das für die JA- Mitarbeiter/innen bestimmt nicht.
von Salva
Mi, 13. Mai. 2015, 14:44
Forum: Abgeschlossene Gerichtsprozesse
Thema: Hamburg: Drama um Baby Jamie-Dean (2 Monate) - Urteil gefällt
Antworten: 27
Zugriffe: 2889

Re: Baby-Drama in Hamburg

Ich will nicht alle Schuld auf die Jugendämter abwälzen, denn zunächst sind die Eltern und das nächste Umfeld gefordert. HINSCHAUEN und auch mal den Mut haben zu sagen: So geht das nicht! Und wenn das nicht hilft, sich um Hilfe kümmern und melden. Vor allem aber auch am Ball bleiben!
Ein nicht unerhebliches Problem ist der chronische Personal- und Ressourcenmangel der Ämter. Wenn ein unterbesetztes JA mit dementsprechend ausgebluteten Mitarbeitern ein Problemviertel betreuen soll, dann kann es nur zu Fehlern kommen. Und die rechtliche Seite der Medaille gibt's auch noch. Die dürfen auch nicht so hantieren wie sie gerne möchten, was dann eben im richtigen Fall zu falschen Maßnahmen führen kann.
von Salva
Di, 12. Mai. 2015, 08:40
Forum: Abgeschlossene Gerichtsprozesse
Thema: Hamburg: Drama um Baby Jamie-Dean (2 Monate) - Urteil gefällt
Antworten: 27
Zugriffe: 2889

Re: Baby-Drama in Hamburg

Habe mal Berichte zu diesem zuständigen Jugendamt überflogen. Dort scheint wirklich so manches schief zu laufen! Ein Gespür für den Umgang mit solchen Problemfamilien scheinen die dort nicht zu haben und wenn beide Seiten versagen, kommt sowas dabei heraus. :(
von Salva
So, 10. Mai. 2015, 23:08
Forum: Abgeschlossene Gerichtsprozesse
Thema: Hamburg: Drama um Baby Jamie-Dean (2 Monate) - Urteil gefällt
Antworten: 27
Zugriffe: 2889

Hamburg: Drama um Baby Jamie-Dean (2 Monate) - Urteil gefällt

Hamburg, 30. April 2015

Sascha K. (26) prügelte seinen 2 Monate jungen Sohn Jamie-Dean halb tot
Baby-Drama unter Aufsicht des Jugendamtes

Bild
Das Haus in dem die Familie in Finkenwerder wohnt

Zwei Monate ist Jamie-Dean erst auf der Welt. Jetzt liegt der Junge mit lebensgefährlichen Kopfverletzungen auf der Intensivstation. Ärzte kämpfen um sein junges Leben.

SEIN VATER SOLL IHN INS KOMA GEPRÜGELT HABEN!

Die Polizei hat Sascha K. (26) unter dringendem Tatverdacht eines versuchten Tötungsdeliktes festgenommen. Er soll seinem Baby den Schädel regelrecht zertrümmert haben – in betrunkenem Zustand.

Am Donnerstag wurde ein Haftbefehl wegen Misshandlung von Schutzbefohlenen in Verbindung mit gefährlicher Körperverletzung erlassen worden.

Der Verdächtige erzählt eine andere Version...

Er behauptet, er sei durch Kindergeschrei wach geworden. „Er will das Kind in den Arm genommen haben. Der Säugling sei dann bewusstlos geworden. Durch eine leichte Ohrfeige sollte das Kind wieder zu sich kommen“, so Polizeisprecher Andreas Schöpflin. „Dies deckt sich jedoch nicht mit den ersten Ermittlungen.“

Demnach wurde das Kind schwer misshandelt. Mutter Miriam B. (30) reanimierte ihren Jungen offenbar bis zum Eintreffen des Notarztes, nachdem Sascha K. sie gerufen habe. Der kleine Junge kam in eine Spezialklinik.

„Sein Zustand hat sich stabilisiert, soweit man das bei einem Säugling sagen kann”, sagte der Sprecher.

Fakt ist: Das Paar ist polizeibekannt. Er wegen Körperverletzung, Drogen-Delikten, Diebstählen, sie wegen Körperverletzung. Nachbarn berichten, dass seit der Geburt mehrfach die Polizei anrücken musste – obwohl die Familie von den Behörden begleitet wurde.

Sorina Weiland, Sprecherin vom zuständigen Bezirksamt Hamburg-Mitte, bestätigt BILD: „Das Jugendamt hat die Familie seit der Geburt des Kindes betreut. Wir unterstützen die Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft.“

Nach den Fällen Lara-Mia, Chantal und Yagmur wieder ein Kinder-Drama unter der Aufsicht des Jugendamts in Mitte!

Der mutmaßliche Täter war vor 2010 offenbar obdachlos. Im Internet schreibt er von Drogen- und Alkoholproblemen, die er aber zu dem Zeitpunkt, als er 2013 die spätere Mutter seines Sohnes kennenlernte, überwunden glaubte. Doch dann habe er seinen Job verloren und sei wieder abgerutscht. Die Polizei hatte den betrunkenen Vater am Mittwoch festgenommen.

Am 14. April schreibt K.: „Ich bin besoffen nicht zu ertragen. Ich werde zu einem riesigen Arschloch und verletzte die, die ich liebe. Irgendwann stehe ich alleine da. Ich bin ein schlechter Mensch.“

Quelle: Bild

Zurück zu „Hamburg: Drama um Baby Jamie-Dean (2 Monate) - Urteil gefällt“