Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Die Suche ergab 1 Treffer

von Salva
Di, 2. Jun. 2015, 08:27
Forum: Allcrime: geklärt!
Thema: Polizei jagt diesen Sex-Gangster
Antworten: 6
Zugriffe: 1593

Re: Polizei jagt diesen Sex-Gangster

Hier noch ein anderer Artikel von szbz.de. Die Seite lässt sich aufgrund der Codierung nicht Standardmäßig verlinken. Das geht nur über den BBCode "Code", da kann man den Link kopieren und in der Adresszeile des Browsers eingeben:

Code: Alles auswählen

http://www.szbz.de/nachrichten/artikel/detail/?tx_szbzallinone_szbznews[news]=1028495&tx_szbzallinone_szbznews[action]=show&tx_szbzallinone_szbznews[controller]=News&cHash=da283e0edd8996ebf9d597db815c7e88
Gewaltverbrecher war vorbestraft

Nach der am frühen Samstagmorgen erfolgten Festnahme des flüchtigen Markus K. (die SZ/BZ berichtete) geht die Kriminalpolizei mittlerweile davon aus, dass der 47-Jährige die am 26. Mai versuchte Vergewaltigung einer 21-jährigen Frau im Voraus geplant hatte. Darauf deuten verschiedene Fesselungswerkzeuge und andere Beweismittel hin, die bei der Durchsuchung des von ihm bewohnten Aussiedlerhofs und eines Transporters, mit dem er die junge Frau nach deren Flucht zunächst verfolgt hatte, aufgefunden wurden.
Nach einer im Mai 2010 in Calw verübten Straftat war der Tatverdächtige zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt worden. Vor seiner Haftentlassung im Mai 2013 erging ein Führungsaufsichts-Beschluss, aufgrund dessen er unter anderem der Aufsicht und Leitung eines Bewährungshelfers unterstellt wurde.
Bereits vor der Entlassung wurde der 47-Jährige in das „Konzept zum Umgang mit besonders rückfallgefährdeten Sexualstraftätern“ (KURS) eingestuft. Auch nach seinem Zuzug in den Landkreis Böblingen im August 2014 wurde der 47-Jährige regelmäßig von einem besonders geschulten Beamten der Kriminalpolizei – zuletzt der zuständigen Fachinspektion bei der Kriminalpolizeidirektion Böblingen – kontaktiert. Seit seiner Entlassung hatten sich keine Hinweise auf eine erneute, vom Tatverdächtigen ausgehende Gefährdung ergeben.
[hr][/hr]
Eine Resozialisierung oder Therapierbarkeit von Sexualstraftätern scheint mir eine Farce zu sein. Bestimmt gibt es welche, die ihre Fantasien und Neigungen in den Griff bekommen, aber bei weitem nicht alle. Wenn ich mir einschlägige Dokumentationen anschaue und speziell die Therapieangebote in den Einrichtungen betrachte, dann wundert es mich nicht. Es wird aus Geld- und Personalmangel einfach zu wenig getan. Und manche sind einfach nicht therapierbar.

Zurück zu „Polizei jagt diesen Sex-Gangster“