Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Die Suche ergab 4 Treffer

von Salva
Mo, 9. Apr. 2018, 20:08
Forum: Status: unbekannt!
Thema: Münster: Fahrzeug rast in Menschenmenge
Antworten: 7
Zugriffe: 1008

Münster: Fahrzeug rast in Menschenmenge

Montag, 09.04.2018 | Amokfahrt des Jens R.: Offensichtlich war der 48-Jährige psychisch krank, sein geistiger Zustand verschlechterte sich zuletzt rapide.
Es bleiben aber Fragen: Hätten die Behörden schon früher von einer Gefahr für die Allgemeinheit ausgehen müssen - vor allem, nachdem R. mehrere Abhandlungen verfasst und Suizid-Ankündigungen an Bekannte geschickt hatte? Wer wusste wann was über den Gesundheitszustand und die offenbar große Verzweiflung des gebürtigen Sauerländers? Und hätte sich seine Amokfahrt verhindern lassen?
Vollständiger Artikel: Spiegel
von Salva
So, 8. Apr. 2018, 15:23
Forum: Status: unbekannt!
Thema: Münster: Fahrzeug rast in Menschenmenge
Antworten: 7
Zugriffe: 1008

Münster: Auto in Münster rast in Menschenmenge

@borusse9999
borusse9999 hat geschrieben:
Für mich hat das schon ein bisschen was von "Terror", denn ob jemand aus Eifersucht oder Rache usw. mit einem Kleinlaster/ Laster/ Bus usw. in eine Menschenmenge rast oder aus radikal/religiösen Gründen, den Menschen wird der Tatablauf an sich für immer ins Hirn gebrannt. Allerspätestens dann, wenn an den strategisch wichtigen Stellen eines Tages diese Betonbarrieren stehen.
von Salva
Sa, 7. Apr. 2018, 23:41
Forum: Status: unbekannt!
Thema: Münster: Fahrzeug rast in Menschenmenge
Antworten: 7
Zugriffe: 1008

Münster: Auto in Münster rast in Menschenmenge

Vorhin habe ich im TV das Interview mit dem Bürgermeister gesehen. Außer das es ein deutscher Staatsbürger war und Jens... hieß, wird nichts kommentiert. Erst soll alles in Ruhe ermittelt werden, um wilden Spekulationen keinen Nährboden zu bieten. Und: die Bevölkerung solle bitte auch nicht wild spekulieren. Es werden also angeblich nur gesicherte Informationen veröffentlicht, weil sonst niemand etwas davon hat. Komischerweise wird dann im Anschluß gesagt, dass der Tote der rechtsradikalen Szene zugehörig sein "könnte". Bin also gespannt, was die nächsten Tage noch kommt. Mir schwant da nämlich altbekanntes!
von Salva
Sa, 7. Apr. 2018, 17:43
Forum: Status: unbekannt!
Thema: Münster: Fahrzeug rast in Menschenmenge
Antworten: 7
Zugriffe: 1008

Münster: Fahrzeug rast in Menschenmenge

7. April 2018: In Münster ist es am Samstagnachmittag zu einem schweren Zwischenfall mit einem Kleinlastwagen gekommen, es soll es sich um einen Anschlag handeln. Drei Menschen sollen ums Leben gekommen, etwa 50 weitere unmittelbar betroffen sein. Der Fahrer hat sich angeblich selbst erschossen

Quelle und Newsticker: RP-Online

Aktuell:
Nach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters geht die Polizei davon aus, dass die Gefahr gebannt ist. Es werde nicht nach weiteren Verdächtigen gesucht, sagte eine Polizeisprecherin. Es sei zudem weiter unklar, ob es sich um einen Anschlag handele. "Wir ermitteln in alle Richtungen." Unsere Redaktion hatte zuvor aus gut informierten Polizeikreisen erfahren, dass nach zwei weiteren Verdächtigen gefahndet wird. Eine offizielle Bestätigung gibt es dafür bislang nicht.
Genau heute vor einem Jahr kam es zum Anschlag in Stockholm, bei dem der Attentäter - ein abgelehnter Asylbewerber, der später gefasst werden konnte - mit einem gestohlenen Lastkraftwagen in der Innenstadt gezielt in eine Fußgängerzone raste. Dabei wurden fünf Menschen getötet sowie vierzehn weitere zum Teil schwer verletzt.

Zurück zu „Münster: Fahrzeug rast in Menschenmenge“