Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Die Suche ergab 18 Treffer

von Salva
Sa, 21. Mär. 2020, 10:16
Forum: Sachsen
Thema: Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen
Antworten: 81
Zugriffe: 5620

Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen

Sa, 21. März 2020: Yolanda seit halbem Jahr verschwunden - Was wird nun aus dem Fall?
Merseburg - Seit fast sechs Monaten wird die Leipziger Studentin Yolanda Klug vermisst und noch immer gibt es keine Spur von ihr. Neue Erkenntnisse über den Verbleib der 23-Jährigen gebe es nicht, wie Sprecher Andreas Ricken der Staatsanwaltschaft Leipzig auf Nachfrage der MZ erklärt. Ob es neue Hinweise aus der Bevölkerung oder gar neue Ermittlungsansätze gibt, wollte er aus taktischen Gründen jedoch nicht mitteilen.

Seit einem halben Jahr wird erfolglos nach der 23-Jährigen über die Ländergrenzen hinweg gesucht. In den kommenden Wochen und Monaten muss daher entschieden werden, wie es mit dem Fall Yolanda weitergeht. Er könnte zu einem Cold Case werden. Dann würde der Fall vorerst zu den Akten gelegt werden. Eine Entscheidung dazu gibt es derzeit aber noch nicht.

Yolanda wird seit dem 25. September vermisst

Yolanda wird seit dem 25. September vermisst. An diesem Tag wollte sie von ihrem Wohnort in Leipzig mit dem Bus zum Einrichtungshaus Ikea nach Günthersdorf fahren. Ob sie dort angekommen ist, ist unklar. Deshalb hatte die Staatsanwaltschaft Leipzig ihre Ermittlungen auch kurz nach dem Verschwinden der jungen Frau auf den Saalekreis ausgeweitet.

Erst hat eine Hundertschaft der Polizei das Gebiet rund um das Möbelhaus nach ihr durchsucht. Später wurde die Suche auf den angrenzenden Saale-Elster-Kanal ausgeweitet, der von Leipzig bis zur Leunaer Ortschaft Kreypau verläuft. Mehrere Tage haben Taucher der Polizei aus Sachsen und Sachsen-Anhalt das Gewässer abgesucht. Ob sie dort Spuren fanden, wollte die Staatsanwaltschaft nicht sagen.

Yolanda Opfer eines Gewaltverbrechens?

Die Suche wurde dann nach Halle ausgeweitet, wo sich die Ermittler auf die Kunsthochschule Burg Giebichenstein und den Mühlgraben konzentrierten. In einer ersten Meldung der Staatsanwaltschaft hatte es geheißen, dass sich die Studentin nach ihrem Einkauf in Günthersdorf mit einer Freundin treffen wollte, um zu einer Hochschulveranstaltung nach Halle zu fahren. Doch auch dort stellten die Beamten letztlich die Suche wieder ein.

Die Staatsanwaltschaft könne nicht ausschließen, dass Yolanda Opfer eines Gewaltverbrechens geworden sei. Denkbar sei jedoch auch, dass es sich um ein Unglück handele und sie in eine medizinische Notlage geraten sei.
Quelle: MZ
von Salva
Sa, 7. Mär. 2020, 04:25
Forum: Sachsen
Thema: Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen
Antworten: 81
Zugriffe: 5620

Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen

@Dirty Harry

Siehe dazu die Hinweise und Empfehlungen zur ärztlichen Schweigepflicht, Datenschutz und Datenverarbeitung in der Arztpraxis der Bundesärztekammer.

Auf den Seiten A2 - A4 der pdf-Datei wird recht anschaulich beschrieben, inwieweit die ärztliche Schweigepflicht greift bzw. unter welchen Voraussetzungen sich der Arzt offenbaren kann oder sogar offenbaren muss. Interessant sind die Punkte

- 2.4.2. Gesetzliche Offenbarungspflichten
- 2.4.3. Gesetzliche Offenbarungsbefugnisse
- 2.4.4. Weitere Erlaubnisgründe


Zusammengefasst: Solange keine Gefahr für Dritte durch einen Patienten besteht, gibt es an der ärztlichen Schweigepflicht nichts zu rütteln.
von Salva
Mo, 17. Feb. 2020, 22:25
Forum: Sachsen
Thema: Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen
Antworten: 81
Zugriffe: 5620

Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen

@z3001x
Dass Yolanda in der Vergangenheit einen Ohnmachtsanfall hatte war ja bekannt und ich hatte mich noch gewundert, dass ihr Vater diesen Anfall relativiert. Wie auch immer: So, wie der Vorfall vom August '19 in den Medien geschildert wird, ist es umso verwunderlicher, dass Yolanda noch immer spurlos verschwunden ist. Falls sie wirklich auf dem Weg zu IKEA bzw. zur Uni war, konnte sie sich dorthin nicht einfach in Luft auflösen. Bleiben also praktisch nur zwei Möglichkeiten:
Entweder sie ist freiwillig fort, oder jemand hat ihre Notlage ausgenutzt und hat sie mitgenommen. Am plausibelsten wäre ein Fahrzeug.
von Salva
Sa, 8. Feb. 2020, 14:07
Forum: Sachsen
Thema: Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen
Antworten: 81
Zugriffe: 5620

Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen

@z3001x
@Dirty Harry

Die erste Verlinkung hatte schon geklappt, allerdings waren da die Videos noch gesperrt. Jetzt nicht mehr. ;)

Schade, dass auch bei Kripo Live nicht mehr zu erfahren ist. Allerdings auffällig auch da: Yolandas Ohnmachtsanfälle werden immer zuerst genannt aber niemand fragt sich dabei wo die junge Frau geblieben sein soll, wenn sie tatsächlich einen derartigen "Anfall" gehabt haben sollte. Diese Theorie lässt sich auch nur dann sinnvoll vertreten, wenn Yolanda ihre Pläne an jenem Tag völlig über den Haufen geworfen hatte, denn auf den bislang angenommenen Wegen verschwindet eine ohnmächtige Person nicht einfach mal eben spurlos von der Bildfläche und ob so ein Ereignis völlig unbeobachtet bleibt, ist ebenfalls zweifelhaft.
von Salva
Di, 21. Jan. 2020, 21:58
Forum: Sachsen
Thema: Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen
Antworten: 81
Zugriffe: 5620

Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen

Mo, 20. Januar 2020: Leipzig/Halle: Die Suche nach der seit vier Monaten vermissten Leipziger Studentin Yolanda Klug dauert an. Weiterhin werde in alle Richtungen ermittelt, ein Verbrechen könne nicht ausgeschlossen werden, sagte Andreas Ricken, Sprecher der Staatsanwaltschaft Leipzig, am Montag. Eine Öffentlichkeitsfahndung der Ermittlungsbehörde nach einem Verdächtigen gebe es nicht.

Seit einer Suchaktion in Halle im Dezember habe es keine größeren Sucheinsätze mehr gegeben, so Ricken. Auf dem Gelände der Kunsthochschule Burg Giebichenstein sowie im nahe gelegenen Mühlgraben hatten Taucher und Polizisten nach Hinweisen gesucht. Nähere Details zu Hinweisen und Erkenntnissen zum Verbleib der 23-Jährigen nannte Ricken nicht.

Quelle: LVZ

Bild
von Salva
Mo, 13. Jan. 2020, 11:03
Forum: Sachsen
Thema: Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen
Antworten: 81
Zugriffe: 5620

Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen

@Dirty Harry
Das ist natürlich blöd! SORRY!

@z3001x / @Dirty Harry
Die "Autosave"-Funktion gibt es schon länger, die nutze ich auch wenn ich z.B. ein neues Thema anlege oder mal einen längeren Beitrag schreibe. Man weiß ja nie :)
Für die Erstellung längerer Beiträge empfehle ich den Voll-Editor, denn dort werden Entwürfe automatisch gespeichert. Ich nutze aber lieber den Button "Schnellentwurf speichern", weil ich dadurch den Beitrag neu laden kann (Button "Schnellentwurf laden"), wann immer ich will. Das gleiche geht auch über dem Button "Entwurf speichern".
Weiterer Vorteil: Im "Persönlichen Bereich/Einstellungen" kann ich meine gespeicherten Entwürfe jederzeit verwalten. Aufrufen, bearbeiten oder löschen ist somit kein Problem.


@z3001x
Über eine "Soko" im Fall Yolanda Klug ist mir nichts bekannt. Infos dazu kann ich auch nicht finden.
von Salva
So, 5. Jan. 2020, 11:47
Forum: Sachsen
Thema: Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen
Antworten: 81
Zugriffe: 5620

Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen

@Dirty Harry / @z3001x

Bzgl. Datenspeicherung:
Es gibt eine gesetzliche Richtzeit und die liegt bei 48 Stunden. Die Deutsche Bahn speichert z.B. zwischen 72 und 120 Stunden. Es kommt dabei aber auf die Gründe bzw. Sinn und Zweck der Aufzeichnungen an. Und wo aufgezeichnet wird. Inwieweit sich so eine Datenspeicherung verlängern lässt (120 Std. +), ist unklar und muss wohl von den Datenschutzbeauftragten evtl. zusammen mit den Behörden im Einzelfall entschieden werden.

Interessant bzw. der Knackpunkt ist die Tatsache, dass der Betreiber einer Überwachungsanlage jederzeit auf die Daten zugreifen kann und darf, die Polizei im Rahmen ihrer Ermittlungen aber nur mit einem richterlichen Beschluss. Das kann wertvolle Zeit kosten. Ich bin aber 100%ig davon überzeugt, dass sich auch das in absehbarer Zeit ändern wird.


Was Yolanda betrifft:
Ich glaube nicht, dass sie still und heimlich ausgewandert o.ä. ist. Nicht anhand der Infos, die bislang veröffentlicht wurden.
Aus dem selben Grund sehe ich auch keinen Raum für die Unfall-Theorie. Wenn Yolanda auf dem Weg von A über B nach C etwas zugestoßen sein soll, warum wird sie dann nicht gefunden? Macht keinen Sinn.
Bleibt also nur noch ein Mix aus Unfall/Verbrechen oder ein reines Verbrechen.
von Salva
Mi, 1. Jan. 2020, 19:35
Forum: Sachsen
Thema: Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen
Antworten: 81
Zugriffe: 5620

Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen

Mi, 1. Januar 2020: Yolandas Freundin spricht mit Kripo live
Luise H. war am Abend des 25. Septembers mit Yolanda verabredet. Diese erklärte nun gegenüber "Kripo live", dass sie über den Tag vergessen habe, dass sich die 23-Jährige noch bei ihr melden wollte. Erst am Abend sei ihr eingefallen, Yolanda zu kontaktieren.

"Ich war schon fast auf dem Weg und hab ihr dann geschrieben. Ich habe gesehen, dass es nicht ankam, sie daraufhin angerufen." Yolanda sei jedoch nicht mehr zu erreichen gewesen, heißt es während der Sendung. Offenbar war ihr Telefon aus.

Am nächsten Tag beginnt die Polizei bereits mit den Suchmaßnahmen, denn: Es besteht Gefahr für Leib und Leben.

Yolanda leidet an plötzlich und unerwartet eintretenden Ohnmachtsanfällen. Bereits im Juli sei sie deswegen einmal in einem Wald in ihrer Heimat in Baden-Württemberg zusammengebrochen und über Nacht verschwunden (TAG24 berichtete).

Das Yolanda einfach auf eigene Faust verschwindet, könne sich ihre Freundin nicht vorstellen, sagt sie. "Dass sie irgendwann mal auswandern würde, das würde zu ihr passen. Aber abhauen, da müsste es ja einen Grund geben. Ich weiß nicht, warum sie das tun würde."
Quellen: Tag24 | Kripo live mit Videobeitrag
von Salva
Sa, 28. Dez. 2019, 19:33
Forum: Sachsen
Thema: Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen
Antworten: 81
Zugriffe: 5620

Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen

Dirty Harry hat geschrieben:
Fr, 27. Dez. 2019, 19:01
Ich finde da man ja weiß das die Polizei nach Erwachsenen Vermissten frei Ermessen sucht das Video Aufzeichnungen länger nicht gelöscht werden sollten
Das ist mit Sicherheit alleine schon aus Datenschutzgründen nicht so einfach. Deshalb ist die Polizei gefordert, schnell und umfangreich zu handeln und u.a. Aufzeichnungen von Überwachungsanlagen zu sichern. Allerdings: Wann, ob und im welchem Umfang Ermittlungen stattfinden bzw. eingeleitet werden, hängt dabei aber sehr von den Umständen des Verschwindens einer Person ab. Problematischer wird es alleine schon dann, wenn Erwachsene vermisst werden und wenn da nicht Gefahr in Verzug ist, dauert es eine Weile bis die Hintergründe ermittelt werden können. Dass dann eventuelle Ü-Videos nicht mehr existieren, ist natürlich schlecht.
von Salva
Mi, 25. Dez. 2019, 11:00
Forum: Sachsen
Thema: Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen
Antworten: 81
Zugriffe: 5620

Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen

Offenbar hat es die Polizei versäumt, die Kameraaufzeichnungen aus der von Yolanda möglicherweise genutzten Straßenbahn zu sichern. Diese werden zyklusweise innerhalb von etwa 24 bis 36 Stunden überschrieben.
Die heißeste Spur verlief also gleich am Anfang im Sande.
Quelle: https://www.tag24.de/nachrichten/leipzi ... en-1327742


Einerseits wurden die umliegenden Krankenhäuser kontrolliert und überprüft, in der Nacht zum Donnerstag (26.9.) sogar ein Fährtenhund eingesetzt - der auch noch bis zur Haltestelle lief, aber die Kameraaufzeichnungen hat man nicht gesichert :thinking:
von Salva
Do, 19. Dez. 2019, 21:45
Forum: Sachsen
Thema: Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen
Antworten: 81
Zugriffe: 5620

Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen

Update vom 19. Dezember 2019:
Seit Dienstag suchen Taucher in einem Nebenarm der Saale nach der vermissten Yolanda (23). Im Mühlgraben in Halle wurde schon einmal eine weibliche Leiche gefunden. Es war damals die vermisste Studentin Mariya Nakovska (29).

Die BWL-Studentin aus Bulgarien wurde beim Joggen am 6. Februar 2014 überfallen, vergewaltigt und erdrosselt. Ihre Leiche warf der Täter in den Fluss. Trotz DNA-Spuren sucht die Polizei bislang vergeblich nach dem Mörder von Mariya. Die MDR-Sendung „Kripo live“ beschäftigte sich fünf Jahre nach dem Verbrechen erneut mit dem Fall. Ein Spaziergänger entdeckte damals in dem Wassergraben die Leiche.

Wie Bild berichtet, überprüfen Ermittler nun den Vermisstenfall Yolanda und den Mordfall Mariya, würden nach Parallelen suchen.

„In solchen Fällen wird natürlich alles noch einmal abgeglichen, jeder Stein neu umgedreht", zitiert die Bild einen leitenden Ermittler. Beide Frauen seinen junge Studentinnen, schlank und hätten lange Haare - gibt es weitere Parallelen?

Yolanda oder eine weibliche Leiche wurde bis Mittwoch jedoch nicht gefunden.
Quelle: Merkur


@z3001x
Wenn die Ermittler nach Parallelen zwischen den Fällen Klug/Nakovska suchen, könnte das auch ein Grund für die Suchaktionen sein. Ich glaube aber, dass da noch ein bisschen mehr dahintersteckt. Vielleicht ist es so wie du meinst:
z3001x hat geschrieben:
Do, 19. Dez. 2019, 01:31
Vll gab es mehrere Zeugen, die sie nicht kannten aber die sich in irgendeinem Detail an sie erinnerten das spezifisch ist?! Und das sich bei mehreren deckt.
Oder es wurde bereits was gefunden von ihr. Ihre Basekapp, Rucksack, Schmuck oder irgendwas.
Oder sie haben jemanden im Visier und wissen das der dort war, an diesem Mühlgraben.
von Salva
Mi, 18. Dez. 2019, 22:31
Forum: Sachsen
Thema: Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen
Antworten: 81
Zugriffe: 5620

Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen

z3001x hat geschrieben:
Mi, 18. Dez. 2019, 17:47
Sie suchen mit Hunden und Tauchern nach ihr, in Halle/Saale, nahe dem "Mühlgraben" bzw der Kunsthochschule "Burg Giebichenstein".
Da sei sie an dem Abend verabredet gewesen.
In der Erstmeldung der Polizei Sachsen stand:
Die 23-Jährige verließ an diesem Tag, gegen 15:00 Uhr, ihre WG in der Körnerstraße, da sie zu einem Möbelcenter in Günthersdorf fahren wollte. Danach – je nachdem, wann sie zurück wäre – wollte sie sich mit einer Freundin treffen, um gemeinsam zu einer Hochschulveranstaltung nach Halle zu fahren.

Ob die Studentin in Günthersdorf angekommen ist, ist nicht gewiss. Die sonst als ausgesprochen zuverlässig geltende junge Frau meldete sich jedoch weder bei ihrer Freundin, noch kehrte sie in ihre WG zurück.
(Quelle: siehe Eingangspost)

Mal angenommen, Yolanda war wegen ihrer Tour bei IKEA spät dran und wollte sich deshalb mit ihrer Freundin direkt in der Kunsthochschule (oder sonst wo) treffen: warum gab es dann keine entsprechenden Nachrichten oder Telefonate zwischen den Beiden? Ich meine, man spricht sich doch ab, wenn man verabredet ist und irgend etwas dazwischen kommt. :thinking:
von Salva
Mi, 11. Dez. 2019, 20:01
Forum: Sachsen
Thema: Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen
Antworten: 81
Zugriffe: 5620

Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen

Dirty Harry hat geschrieben:
Mi, 11. Dez. 2019, 01:52
Es ging um die Schweigepflicht der Ärzte , ich frage mich inwieweit Ermittler die durchdringen können
Wenn der Arzt nicht will, so gut wie gar nicht. Es sei denn, die Ermittler müssten von einer (geplanten) Straftat seitens Yolanda ausgehen und das ist hier ja nicht der Fall.

Lesenswert dazu: Wann darf der Arzt die Schweigepflicht verletzen und petzen?
von Salva
Do, 31. Okt. 2019, 19:50
Forum: Sachsen
Thema: Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen
Antworten: 81
Zugriffe: 5620

Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen

@Dirty Harry
Der Fall bleibt weiterhin mysteriös :thinking: Mal sehen was bei der Sichtung der Überwachungsvideos entdeckt wird. Bzw. ob.
von Salva
Di, 29. Okt. 2019, 18:10
Forum: Sachsen
Thema: Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen
Antworten: 81
Zugriffe: 5620

Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen

Dirty Harry hat geschrieben:
Di, 29. Okt. 2019, 00:56
Ohnmachtsanfälle - oh oh
Yolandas Vater hat diese Anfälle relativiert:
Salva hat geschrieben:
Di, 15. Okt. 2019, 18:57
Zu den Ohnmachtsanfällen, auf die auch die Polizei aufmerksam machte, erklärt Klug, dass diese schon häufiger aufgetreten seien. Völlig unerwartet würde Yolanda dann zusammenbrechen. „Sie fühlt sich sehr schwach und bricht dann zusammen“, sagt Peter Klug. Dieser Anfall sei aber nach wenigen Minuten vorüber. „Dann geht’s ihr eigentlich wieder ganz schnell gut und sie will gar nichts mehr vom Arzt wissen.“ Eine Diagnose für die spontanen Zusammenbrüche liegt demnach wohl nicht vor.
Selbst wenn es einen Ohnmachtsanfall gab, wo ist Yolanda?
Sie wollte ja mit dem Bus zu IKEA fahren. Allen Anschein nach war sie auch an der Haltestelle, denn der Fährtenhund der Polizei konnte ihre Spur bis dorthin wittern. Ist sie mit dem Bus von dort abgefahren? Möglich. Falls sie aber während der Busfahrt ohnmächtig geworden wäre, hätten wir jetzt keinen Vermisstenfall. Also: Entweder sie ist mit einem Bus gefahren, aber ganz woanders hin, oder sie ist an der Bushaltestelle bei irgend jemanden zugestiegen. Dann hätten wir es wahrscheinlich mit einem Verbrechen zu tun. Das Ganze kann natürlich auch freiwillig geschehen sein.
von Salva
Sa, 26. Okt. 2019, 00:00
Forum: Sachsen
Thema: Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen
Antworten: 81
Zugriffe: 5620

Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen

Wie der MDR Sachsen heute berichtet, gibt es im Fall der vermissten Yolanda K. keine neue Anhaltspunkte. Es werde aber weiterhin in alle Richtungen ermittelt, eine Straftat könne nach wie vor nicht ausgeschlossen werden.
von Salva
Di, 15. Okt. 2019, 18:57
Forum: Sachsen
Thema: Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen
Antworten: 81
Zugriffe: 5620

Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen

Yolandas Vater sprach am 1. Oktober 2019 bei "Kripo Live":
Die MDR-Sendung „Kripo Live“ hat sich mit der spurlos verschwundenen Yolanda Klug (23) thematisiert. Vater Peter Klug hat sich zu seiner vermissten Tochter Yolanda geäußert.

Erst in der vergangenen Woche hätten sich die beiden nach seinen Angaben gesehen. Yolanda habe keine Probleme angesprochen, im Gegenteil. „Sie war so lebendig, richtig gut drauf, wie man so schön sagt“, erzählt Peter Klug. Der Kontakt zu seiner Tochter Yolanda sei gut gewesen. Yolanda stammt ursprünglich aus Baden-Württemberg und studiert seit drei Jahren in Leipzig.

Zu den Ohnmachtsanfällen, auf die auch die Polizei aufmerksam machte, erklärt Klug, dass diese schon häufiger aufgetreten seien. Völlig unerwartet würde Yolanda dann zusammenbrechen. „Sie fühlt sich sehr schwach und bricht dann zusammen“, sagt Peter Klug. Dieser Anfall sei aber nach wenigen Minuten vorüber. „Dann geht’s ihr eigentlich wieder ganz schnell gut und sie will gar nichts mehr vom Arzt wissen.“ Eine Diagnose für die spontanen Zusammenbrüche liegt demnach wohl nicht vor.

Für Peter Klug ist es unbegreiflich, dass sich seine Tochter nicht meldet. Allerdings habe es einen ähnlichen Fall vor einigen Wochen gegeben, räumt der Vater in der MDR-Sendung ein. Im Juli sei die 23-Jährige über Nacht verschwunden. „Sie war wandern und ist im Wald zusammengebrochen“, sagt Klug bei „Kripo Live“. Warum sich seine Tochter gerade nicht meldet, ist für Peter Klug unbegreiflich.
Quelle: Merkur
von Salva
Mo, 14. Okt. 2019, 18:50
Forum: Sachsen
Thema: Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen
Antworten: 81
Zugriffe: 5620

Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen

Seit Mittwoch, 25. September 2019, gegen 15:00 Uhr, wird die 23-jährige Yolanda KLUG aus Leipzig vermisst. Inzwischen schließt die Polizei auch ein Gewaltverbrechen nicht mehr aus.

Bild
Wurde die vermisste Yolanda Klug (23) aus Leipzig Opfer eines Gewaltverbrechens?
Foto: Polizei Leipzig/Radio Leipzig

Bild
Yolanda studiert seit seit 2016 in Leipzig Architektur.
Foto: MDR Kripo Live / Vimeo

Meldung der Polizei Sachsen:

Die 23-Jährige verließ an diesem Tag, gegen 15:00 Uhr, ihre WG in der Körnerstraße, da sie zu einem Möbelcenter in Günthersdorf fahren wollte. Danach – je nachdem, wann sie zurück wäre – wollte sie sich mit einer Freundin treffen, um gemeinsam zu einer Hochschulveranstaltung nach Halle zu fahren.

Ob die Studentin in Günthersdorf angekommen ist, ist nicht gewiss. Die sonst als ausgesprochen zuverlässig geltende junge Frau meldete sich jedoch weder bei ihrer Freundin, noch kehrte sie in ihre WG zurück.

Der Polizei ist bekannt, dass die junge Frau aufgrund eines medizinischen Leidens an wiederkehrenden, unvorhersehbaren Ohnmachtsanfällen leidet. Diese treten unregelmäßig auf und kündigen sich meist nur kurz vorher an. Aufgrund dieser Anamnese muss von einer Gefahr für Leib und Leben ausgegangen werden. Sämtliche Krankenhäuser in der näheren Umgebung – auch in Halle – wurden bereits überprüft und informiert. Frau Klug ist dort jedoch nirgendwo eingewiesen worden.

Ein Fährtenhund lief noch in der Nacht zu Donnerstag von ihrer Wohnanschrift zur Haltestelle am Südplatz – dort verliert sich die Spur der Studentin.

Beschreibung der Vermissten:

- Scheinbares Alter: ca. 20 - 24 Jahre
- Geschlecht: weiblich
- Größe: ca. 165 cm
- Körperbau: athletisch
- Gesicht: blasse Haut
- Augenfarbe/ -form: blau
- Haarfarbe/ -form: dunkelblondes, glattes, mittellanges Haar – obere Hälfte meist zu einem Dutt gebunden, der Rest fällt offen auf ihre Schultern
- Äußere Erscheinung: europäisch
- Sprache/Dialekt: spricht akzentfrei Deutsch; Fremdsprachen: Englisch, Französisch, Arabisch
- Bes. Merkmale: Nasenpiercing

Die Leipziger Polizei bittet um Ihre Mithilfe:

Sollte die Studentin wirklich nach Günthersdorf gefahren sein, so hätte sie mit dem Bus der Linie 131 fahren müssen. Die nächstgelegene Haltestelle, von ihrer Wohnung aus, liegt am Westplatz.

► Ist sie jemandem in dem Bus am Mittwoch, 25.09.2019, nach 15:00 Uhr, aufgefallen?
► Hat jemand beobachtet, dass es ihr nicht gut ging?
► An welcher Haltestelle ist sie ausgestiegen?
► Wer hat Yolanda Klug ansonsten seit dem 25. September 2019 gesehen oder hatte Kontakt zu ihr?

Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich beim

Polizeirevier Leipzig-Zentrum
Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig
Telefon: +49 (0) 341 966-34224


oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.



Update vom Mo, 14. Oktober 2019:
Seit zweieinhalb Wochen fehlt von der 23-Studentin Yolanda aus Leipzig jede Spur. Am Montag sollen nun Taucher nach ihr suchen. Wie die BILD berichtet, habe die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen übernommen, da mittlerweile ein Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen werden kann.

Die Taucher sind nach BILD-Angaben im Saale-Kanal und in den umliegenden Gewässern unterwegs. Bereits in der vergangenen Nacht hätten Polizeisten Waldstücke rund um Günthersdorf durchsucht. Dorthin war die Leipzigerin unterwegs. Sie wollte zu IKEA. Auf den Videos der Überwachungskameras vor Ort ist sie allerdings nicht zu sehen.
Quelle: Radio Leipzig


Yolanda Klug vermisst: Vater im Interview - MDR Kripo Live - 29-SEP-2019

Zurück zu „Yolanda Klug (23) aus Leipzig vermisst - Gewaltverbrechen nicht mehr ausgeschlossen“