Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Die Suche ergab 1 Treffer

von Salva
Mi, 27. Nov. 2019, 18:08
Forum: Sexuell motivierte Taten
Thema: Kleinwallstadt: Spaziergängerin überfallen und vergewaltigt
Antworten: 0
Zugriffe: 457

Kleinwallstadt: Spaziergängerin überfallen und vergewaltigt

Kleinwallstadt: Ein bislang unbekannter Täter hat am späten Montagabend (25. November 2019) im unterfränkischen Kleinwallstadt (Landkreis Miltenberg) eine Frau überfallen und sexuelle Handlungen an ihr vorgenommen.
Laut Polizei verließ die Frau mittleren Alters gegen kurz nach 22 Uhr ihre Wohnung, um mit ihrem Hund noch eine Runde Gassi zu gehen. Gegen 22.40 Uhr führte sie ihr Weg auch an einem Wohnmobilstellplatz an der Mainstraße vorbei. In der Nähe dieses Stellplatzes riss plötzlich ein bislang unbekannter Mann die Spaziergängerin nach hinten, zerrte sie in Richtung Main und vergewaltigte sie.

Anschließend flüchtete der Täter nach Angaben der Geschädigten in Richtung Elsenfeld. Zum jetzigen Ermittlungsstand kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich der Täter in Begleitung eines weiteren Mannes befand, der jedoch nicht in die Tathandlung eingegriffen hatte.
Eine sofort eingeleitete Großfahndung der Polizei führte bislang nicht zur Festnahme des Täters.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

- etwa 1,75 Meter groß,
- bekleidet mit einem dunklen Parka mit Fellrand an der Kapuze und Lederhandschuhen,
- sprach gebrochenes Deutsch mit ausländischen Akzent, (die Geschädigte beschrieb den Akzent als aus dem Nahen Osten kommend). Welche Region oder Sprache damit genau gemeint ist, konnte die Polizei auf Nachfrage nicht sagen.

Mit Hinblick auf den Schutz der Frau gibt die Behörde keine Details zu deren Identität preis.

Quellen: inFranken | Main-Echo | BR24

Zurück zu „Kleinwallstadt: Spaziergängerin überfallen und vergewaltigt“