Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Die Suche ergab 8 Treffer

von sweetdevil31
Mo, 9. Okt. 2017, 17:56
Forum: Tötungsdelikte
Thema: Schwalbach/Taunus: Zerstückelte Leiche in Tonne - Manfred Seel (†) ein Serienmörder?
Antworten: 148
Zugriffe: 16150

Schwalbach Taunus: Zerstückelte Leiche in Tonne - Täter vielleicht Serienmörder?

Serienmörder tötete Tristan nicht: Weitere Ermittlungen

09.10.2017, 14:28 Uhr
Bei der Suche nach dem Mörder des vor fast 20 Jahren getöteten Frankfurter Schülers Tristan hat sich wieder eine Spur zerschlagen.
Der mutmaßlich sadistische Serienmörder Manfred S. aus dem Taunus, der mehrere Prostituierte getötet haben soll, sei nicht für den Tod des damals 13-Jährigen verantwortlich, sagte die Leiterin der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Frankfurter Polizei, Carina Lerch, am Montag. Die AG Tristan bestehe aber fort, die Öffentlichkeitsfahndung nach dem Täter werde wieder aktualisiert. "Mord verjährt nicht." Die "Bild"-Zeitung hatte zuerst berichtet.

Für Hinweise auf die Ergreifung des Täters hat die Staatsanwaltschaft 20 000 Euro ausgesetzt. Ein Privatmann habe diese Summe um 80 000 Euro aufgestockt, das Geld inzwischen aber wieder zurückgezogen, sagte Lerch. Unterdessen habe sich eine Bürgerbewegung gegründet, die das Grab von Tristan erhalten wolle. Die Ruhezeit laufe im nächsten Jahr aus. Tristans Eltern seien auch tot.

(...)
T-Online
von sweetdevil31
Do, 18. Mai. 2017, 14:16
Forum: Tötungsdelikte
Thema: Schwalbach/Taunus: Zerstückelte Leiche in Tonne - Manfred Seel (†) ein Serienmörder?
Antworten: 148
Zugriffe: 16150

Schwalbach Taunus: Zerstückelte Leiche in Tonne - Täter vielleicht Serienmörder?

Brutaler Prostituierten-Mörder wird die Justiz noch Jahre beschäftigen

18.05.2017, 13:23
Vor rund einem Jahr hat sich das hessische Landeskriminalamt mit einem spektakulären Verdacht an die Öffentlichkeit gewandt: Der Rentner Manfred S. aus Schwalbach am Taunus soll ein Serienmörder gewesen sein. Im Raum stehen ein knappes Dutzend ungeklärter Mordfälle, meist an Prostituierten vom Frankfurter Drogenstrich.
Bild nicht mehr vorhandenIn dieser Unterführung fanden Ermittler die Leiche des 13-jährigen Tristan Brübach. Auch ihn soll Manfred S. ermordet haben.
S. können die Beamten nicht mehr befragen - er starb 2014 an einer Krebserkrankung. Seine Angehörigen fanden danach in seiner Garage eine zerstückelte Leiche. Ermittler sahen zuletzt auch Parallelen zum Mordfall Tristan: Der 13-jährige Junge wurde 1998 auf ähnlich bestialische Weise getötet. Die Nachrichtenagentur dpa sprach mit dem Chef-Ermittler Frank Herrmann im Frankfurter Polizeipräsidium.

Sie haben im Mai 2016 einen umfangreichen Zeugenaufruf gestartet, es gab daraufhin rund 260 Hinweise. Wo stehen Sie heute?

Herrmann: Wir sind nach wie vor mitten in den Ermittlungen. Es ist keineswegs abgeschlossen für uns. Die Hinweise waren logischerweise von unterschiedlicher Qualität, manches hat unsere Ermittlungen bestätigt, manches war nicht bekannt. Das betrifft etwa Lagerstätten, die von S. beispielsweise zur Müllentsorgung genutzt wurden, wo er möglicherweise hätte Leichenteile loswerden können.

(...)

Herrmann: Diese Annahme ist mit unserer Arbeit im vergangenen Jahr gestützt worden. Wir sind teils weggekommen von „Manche Sachen sind halt einfach Zufall“. Denn wenn es der zweite, dritte, vierte Zufall ist, dann muss man sagen: Es ist wahrscheinlich kein Zufall mehr. Das betrifft insbesondere die ermittelten Aufenthaltsorte von S..
Focus
von sweetdevil31
Do, 19. Mai. 2016, 13:44
Forum: Tötungsdelikte
Thema: Schwalbach/Taunus: Zerstückelte Leiche in Tonne - Manfred Seel (†) ein Serienmörder?
Antworten: 148
Zugriffe: 16150

Re: Frankfurt am Main: Zerstückelte Leiche in Tonne: Täter vielleicht Serienmörder

LKA hofft bei mutmaßlichem Serienmörder auf Hinweise

19.05.2016, 12:38 Uhr
Ein mutmaßlicher Serienmörder aus dem Rhein-Main-Gebiet hat möglicherweise mehr als sechs Taten begangen.
Bild nicht mehr vorhandenKriminalpsychologe Rudolf Egg.
Konkrete Ermittlungsansätze gibt es derzeit bei fünf Tötungsdelikten an Prostituierten und bei dem grausamen Mord an dem Frankfurter Schüler Tristan 1998. Der 2014 im Alter von 67 Jahren gestorbene Rentner könne jedoch womöglich noch für weitere Fälle verantwortlich sein, sagte ein Sprecher des Landeskriminalamtes (LKA) am Donnerstag in Wiesbaden.

Trotz des Tods des mutmaßlichen Serienmörders könnten die Fälle nach Einschätzung eines Fachmanns noch strafrechtliche Folgen haben. "Nur weil er tot ist, hat sich das strafrechtlich noch nicht unbedingt erledigt", sagte der Wiesbadener Kriminalpsychologe Rudolf Egg der Deutschen Presse-Agentur. Denn der Mann könne Helfer oder Mitwisser gehabt haben, die seine Taten stillschweigend duldeten.

Die Parallele zwischen den Morden an Prostituierten und dem gewaltsamen Tod des Schülers sei sicherlich mit dem Vorgehen des Täters zu erklären, sagte Egg. Die Analyse habe ergeben, dass der Mörder "so profiliert, so speziell vorgegangen ist, dass dies nicht einfach Zufall sein kann". Zwar erscheine es ungewöhnlich, dass ein Täter, der auf Prostituierte fixiert ist, auch einen Jungen umbringe, dies hänge aber vom Opferprofil des Täters ab. Möglicherweise sei es diesem darum gegangen, Menschen in einer bestimmten Art zu ängstigen, zu terrorisieren, zu quälen und Trophäen zu sammeln.
Zum vollständigen Bericht T-Online
von sweetdevil31
Mi, 18. Mai. 2016, 14:15
Forum: Tötungsdelikte
Thema: Schwalbach/Taunus: Zerstückelte Leiche in Tonne - Manfred Seel (†) ein Serienmörder?
Antworten: 148
Zugriffe: 16150

Re: Frankfurt am Main: Zerstückelte Leiche in Tonne: Täter vielleicht Serienmörder

Hessische Polizei ist Serienmörder auf der Spur

18.05.2016, 13:50 Uhr
Jahre nach seinen Taten hat die hessische Polizei offenbar einen Serienmörder ausfindig gemacht. Der inzwischen verstorbene Mann soll fünf Prostituierte getötet haben.
Wie das Hessische Landeskriminalamt in Wiesbaden mitteilte, waren bereits im September 2014 in der Garage eines verstorbenen 67-Jährigen die sterblichen Überreste einer Frau gefunden worden. "Nach Auswertung dieser Tat besteht aufgrund der grausamen Vorgehensweise eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass dieser Tat Tötungsdelikte vorausgegangen sind", hieß es dazu weiter.

Möglicherweise weitere Morde begangen

Seither erfolgte Ermittlungen ergaben demnach, dass es sich bei der in Schwalbach am Taunus in einer Plastiktonne aufgefundenen Toten um eine drogenabhängige Prostituierte aus Frankfurt am Main handelte. Von der in diesem Zusammenhang gebildeten Arbeitsgruppe Alaska des Polizeipräsidiums Frankfurt seien daraufhin vier weitere, ähnlich gelagerte Tötungsdelikte an Prostituierten aus den Jahren 1971 sowie 1991 bis 1993 untersucht worden.

Auch der Fall eines getöteten Kindes aus dem Jahr 1998 sei aufgrund bestimmter Parallelen einbezogen worden, hieß es weiter. Das Landeskriminalamt kündigte für Donnerstag die Bekanntgabe weiterer Einzelheiten an. Dabei könne es auch noch um weitere Tötungsdelikte gehen, hieß es.
T-Online

Bei dem getöteten Kind soll es sich um Tristan Brübach handeln.
Berichte bei SpiegelHessenschau
von sweetdevil31
Di, 15. Dez. 2015, 09:48
Forum: Tötungsdelikte
Thema: Schwalbach/Taunus: Zerstückelte Leiche in Tonne - Manfred Seel (†) ein Serienmörder?
Antworten: 148
Zugriffe: 16150

Re: Frankfurt am Main: Zerstückelte Leiche in Tonne: Täter vielleicht Serienmörder

Bild nicht mehr vorhanden
Bild nicht mehr vorhanden
Bild nicht mehr vorhanden

FNP

Hier ist das Haus und die Garage zu sehen.
Die Garage scheint wirklich mehr eine Rumpelkammer zu sein.
von sweetdevil31
Di, 15. Dez. 2015, 09:16
Forum: Tötungsdelikte
Thema: Schwalbach/Taunus: Zerstückelte Leiche in Tonne - Manfred Seel (†) ein Serienmörder?
Antworten: 148
Zugriffe: 16150

Re: Frankfurt am Main: Zerstückelte Leiche in Tonne: Täter vielleicht Serienmörder

Eagle hat geschrieben:Mich interessieren die Beweise.
Mich auch...
Könnte aber echt schwierig werden, da sowohl Manfred S. und auch der Freund tot sind.
von sweetdevil31
Di, 15. Dez. 2015, 08:40
Forum: Tötungsdelikte
Thema: Schwalbach/Taunus: Zerstückelte Leiche in Tonne - Manfred Seel (†) ein Serienmörder?
Antworten: 148
Zugriffe: 16150

Re: Frankfurt am Main: Zerstückelte Leiche in Tonne: Täter vielleicht Serienmörder

14.12.2015
Die Obduktion ergab, dass es sich bei dem Opfer um eine Frau handelte und etwa 43 Jahre alt war. Die Leichenteile müssen zum Zeitpunkt der Entdeckung schon mehrere Jahre in den Fässern gelegen haben - die Verwesung war weit fortgeschritten. Gestoben ist das Opfer laut Obduktionsbericht wohl schon vor über zehn Jahren.
FNP

Wenn er der Mieter der Garage war, muss man erstmal davon ausgehen, dass er was mit dem Mord zu tun hatte.
Selbst wenn sein Freund die Garage mit benutzte, hätte er ja stutzig werden müssen, über die Fässer ansich und erst recht über den Inhalt. Gerade dann, wenn die Fässer schon 10 Jahre dort gestanden haben (wenn sie denn die ganze Zeit dort waren).
von sweetdevil31
Mo, 14. Dez. 2015, 13:09
Forum: Tötungsdelikte
Thema: Schwalbach/Taunus: Zerstückelte Leiche in Tonne - Manfred Seel (†) ein Serienmörder?
Antworten: 148
Zugriffe: 16150

Schwalbach/Taunus: Zerstückelte Leiche in Tonne - Manfred Seel (†) ein Serienmörder?

Zerstückelte Leiche in Tonne: Täter vielleicht Serienmörder

14.12.2015, 11:29 Uhr

In den 80er und 90er hat es mehrere ungeklärte Tötungsdelikte an Prostituierten gegeben.
Da Manfred S. in Bahnhofsviertel-Puffs verkehrte, suchen Ermittler nun verstärkt im Rotlicht-Milieu.
Staatsanwaltschaft Frankfurt und Hessen-LKA führen die Ermittlungen. Das zeigt, wie ernst die Sicherheitsbehörden den Verdacht nehmen, es mit einem Serien-Mörder zu tun zu haben.

Bild nicht mehr vorhandenManfred S. (67) steht unter Verdacht, mehrere Prostituierte umgebracht zu haben
Foto: Polizei Hessen
Nach dem Fund einer zerstückelten Frauenleiche im Taunus im vergangenen Jahr haben die Ermittler nun eine brisante Spur: Der mutmaßliche Täter war möglicherweise ein Serienmörder. Die Sprecherin der Frankfurter Staatsanwaltschaft bestätigte am Montag einen entsprechenden Bericht der "Bild"-Zeitung. Derzeit würden mehrere ältere Fälle neu aufgerollt, die mit dem grausigen Fund vom September 2014 in Zusammenhang stehen könnten, sagte Nadja Niesen.

Zur Verantwortung gezogen werden kann der Tatverdächtige nicht mehr: Er ist bereits tot. Nach dem Ableben des Rentners räumten Verwandte eine von ihm gemietete Garage im Hof eines Mehrparteienhauses in Schwalbach aus. Dabei fanden sie in zwei blauen Plastikfässern einen verwesten Kopf und weitere Leichenteile.

Die Obduktion ergab, dass das Opfer eine Frau mittleren Alters war. Inzwischen steht laut Staatsanwaltschaft fest: Es war eine Prostituierte aus dem Frankfurter Bahnhofsviertel. Im Frankfurter Rotlichtmilieu gab es in den vergangenen Jahrzehnten mehrere unaufgeklärte Tötungsdelikte. Eine Ermittlungsgruppe namens "Alaska" überprüft nun, ob der Rentner auch in anderen ungeklärten Fällen als Täter infrage kommt. Wie viele das sind, steht nicht fest.
Bild nicht mehr vorhandenIn dieser blauen Tonne lag die tote Prostituierte – zerstückelt
Bild nicht mehr vorhandenPolizei-Einsatz in der Taunusstraße: Im Bahnhofsviertel ermittelt jetzt die 15-köpfige „AG Alaska“

T-Online
Fotos Bild

Zurück zu „Schwalbach/Taunus: Zerstückelte Leiche in Tonne - Manfred Seel (†) ein Serienmörder?“