Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Die Suche ergab 2 Treffer

von sweetdevil31
Di, 15. Mär. 2016, 17:14
Forum: Abgeschlossene Gerichtsprozesse
Thema: Berlin-Kreuzberg: Onkel bietet 7-Jährige Nichte im Netz zum Sex an | Urteil
Antworten: 5
Zugriffe: 1328

Re: Berlin-Kreuzberg: Onkel bietet 7-Jährige Nichte im Netz zum Sex an

Onkel bietet Mädchen aus Bückeburg im Internet zum Sex an

15.03.2016, 15:59 Uhr
Ein 40-Jähriger, der seine 7-Jährige Nichte aus Bückeburg im Internet zum Sex angeboten hat, muss drei Jahre und drei Monate ins Gefängnis. Weil der Mann das Mädchen auch selber missbrauchte, wurde er des schweren sexuellen Missbrauchs für schuldig gesprochen.
"Er hat das Vertrauen des Mädchens ausgenutzt und ganz erheblich verletzt", hieß es im Urteil. Die Staatsanwältin hatte viereinhalb Jahre Gefängnis gefordert. Der Verteidiger plädierte auf eine Bewährungsstrafe.

Der Mann hatte fünf Monate nach seiner Verhaftung umfassend gestanden. "Warum es zu den Taten kam, kann ich nicht erklären", sagte der Onkel. In einer extra angemieteten Ferienwohnung in Bückeburg, wo die Familie des Mädchens lebt, habe er die kleine Tochter seines Bruders sexuell berührt und fotografiert, gab der Hilfsarbeiter aus dem Stadtteil Kreuzberg zu. Er habe aber nie ernsthaft beabsichtigt, die Nichte über das Internet an einen anderen Mann zu vermitteln. Den Interessenten habe er hingehalten.
Mehr bei T-Online
von sweetdevil31
Do, 10. Mär. 2016, 15:19
Forum: Abgeschlossene Gerichtsprozesse
Thema: Berlin-Kreuzberg: Onkel bietet 7-Jährige Nichte im Netz zum Sex an | Urteil
Antworten: 5
Zugriffe: 1328

Berlin-Kreuzberg: Onkel bietet 7-Jährige Nichte im Netz zum Sex an | Urteil

Mann (40) bietet Nichte (7) im Internet zum Sex an

10.03.2016 14:46 Uhr
Ein 40-Jähriger hat seine 7-Jährige Nichte im Internet zum Sex angeboten. Außerdem hat er das Mädchen selbst missbraucht.
Ein 40-Jähriger hat gestanden, seine siebenjährige Nichte im Internet für Sex angeboten und das Mädchen missbraucht zu haben.Vor dem Berliner Landgericht erklärte der Mann am Donnerstag zu Prozessbeginn, die in der Anklage aufgelisteten zehn Taten habe er begangen. Er habe aber nicht ernsthaft beabsichtigt, das Mädchen an andere Männer zu vermitteln. Einen Interessenten, zu dem er über das Internet Kontakt hatte, habe er hingehalten.
Laut Anklage hatte der Onkel seine Nichte mehrfach sexuell berührt und kinderpornografisch fotografiert. In seiner Wohnung stellten Polizisten Tausende Kinderpornos fest. Im Oktober war er verhaftet worden.
Abendzeitung-München

Da stellen sich mir die Nackenhaare hoch. Ob er schon im Säuglingsalter drüber nachgedacht hat, was er irgendwann mit ihr anstellen wird?! :angry:

Zurück zu „Berlin-Kreuzberg: Onkel bietet 7-Jährige Nichte im Netz zum Sex an | Urteil“