Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Die Suche ergab 2 Treffer

von sweetdevil31
Fr, 2. Aug. 2019, 06:12
Forum: Familien- und Beziehungsdramen
Thema: Dortmund: Leiche in Reisekoffer gefunden
Antworten: 2
Zugriffe: 217

Dortmund: Leiche in Reisekoffer gefunden

Täter schleppte Koffer mit Leiche 800 Meter weit

31.07.2019 - 21:19 Uhr
Mokhtar H. (24) selbst hatte die Stelle den Ermittlern beschrieben. Dort zwischen Zementsäcken und Holzpaletten fanden die Kommissare einen Koffer mit einer schrecklich zugerichteten Frauenleiche.

Bild
In dieser Garage lag der Koffer, zwischen Paletten und Zementsäcken
Der Afghane steht im Verdacht, seine Ehefrau Maryam (21) getötet zu haben – mit mehr als 70 Messerstichen! Laut Staatsanwaltschaft soll der Leichnam auch Würgemale am Hals haben.

Bereits am Montag wurde Mokhtar H. in Zwickau festgenommen. Von der Toten fehlte bis dahin noch jede Spur.
Dass die Frau getötet wurde, da waren sich die Kripo-Beamten aus Dortmund schon am Sonntag sicher.

Ein Zeuge hatte sie alarmiert, weil Maryam H. plötzlich aus der Wohnung einer Bekannten in Dortmund verschwunden war. Dort hatte sie einen Jungen (9) und ein Mädchen (5) gehütet. (...)
Quelle: Bild+
von sweetdevil31
Mi, 31. Jul. 2019, 16:27
Forum: Familien- und Beziehungsdramen
Thema: Dortmund: Leiche in Reisekoffer gefunden
Antworten: 2
Zugriffe: 217

Dortmund: Leiche in Reisekoffer gefunden

Leiche in Reisekoffer gefunden

31.07.2019, 15:25 Uhr
Die Polizei findet die Leiche einer 21-Jährigen in einem Reisekoffer. Die Frau ist mit 70 Messerstichen getötet worden. Ihr Mann steht unter Mordverdacht.
Ein 24 Jahre alter Mann soll seine Ehefrau in Dortmund erstochen und die Leiche anschließend in einem Reisekoffer verstaut haben. Der Afghane sitze in Untersuchungshaft und sei "dringend tatverdächtig", teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Demnach wurde er am Montag in seiner Wohnung in Zwickau (Sachsen) vorläufig festgenommen und mit einem Hubschrauber nach Dortmund geflogen. Die Staatsanwaltschaft erließ einen Haftbefehl wegen Totschlags.

Der Mann soll die 21 Jahre alte Frau am Freitag oder Samstag in Dortmund aufgesucht haben, als sie gerade auf die Kinder (fünf und neun Jahre alt) einer Freundin aufpasste. "Es gibt Anhaltspunkte, dass er sich ganz normal in der Wohnung aufgehalten hat", sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Mittwoch.

Dort soll er seine Ehefrau, die ebenfalls aus Afghanistan stammte, am frühen Sonntagmorgen stranguliert und mit 70 Messerstichen getötet haben.

"Da müssen sich unvorstellbare Szenen abgespielt haben", sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft. Den Kindern sei nichts passiert und sie hätten die Tat auch nicht beobachtet. Zunächst hatte die "Bild" über die Details berichtet. (…)
Quelle: T-Online

Zurück zu „Dortmund: Leiche in Reisekoffer gefunden“