Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Die Suche ergab 47 Treffer

von sweetdevil31
Mo, 3. Sep. 2018, 04:43
Forum: Cold Cases
Thema: 2015 | Drage | Sylvia (43) und Miriam (12) Schulze vermisst
Antworten: 145
Zugriffe: 31195

2015 | Drage | Sylvia (43) und Miriam (12) Schulze vermisst

Wie verschwindet eine Familie so einfach?

29.08.2018, 16:55 Uhr
Kann eine komplette, bürgerliche Familie verschwinden? Am Stadtrand von Hamburg ist 2015 genau das passiert. Die Fahnder stehen im Fall Schulze vor einem Rätsel: Polizeihunde haben Geruchsspuren an einem Weier in Niedersachsen gefunden. Doch die passen nur schwer in den möglichen zeitlichen Ablauf einer Mordtat.
Es ist der 22. Juli, ein Mittwoch. In Niedersachsen ist der letzte Schultag vor den großen Ferien. Die zwölfjährige Miriam aus Drage, ein lebensfrohes Kind, ist in der Schule seit Tagen krank gemeldet. Trotz des Unwohlseins chattet sie über Mittag per Whatsapp mit ihrer Freundin. Sie ist, wie viele Mädchen in ihrem Alter, in Pferde vernarrt und für das Wochenende zu einem Reitausflug angemeldet.

Sylvia Schulze, 43, ihre Mutter, verlässt um 16.20 Uhr ihren Arbeitsplatz im Lidl-Markt in Geesthacht. Ihr Mann hatte sie angerufen und gebeten, dass sie vorzeitig kommt. Miriam gehe es nicht so gut. Sylvia fährt mit ihrem grauen Dacia nach Hause in das rot geklinkerte Haus am südlichen Rand der Ortschaft.

Am Nachmittag führt Sylvias Mann Marco, 41, mehrere Telefongespräche von zu Hause aus, darunter um 17.25 Uhr mit dem Reiterhof, auf dem er aushilft, und um 19.33 mit seinem Schwiegervater. Er erzählt ihm zu dessen Erstaunen, Frau und Tochter schliefen bereits. Um 20.58 Uhr meldet sich sein Handy vom Netz ab.

Miriams Chat, Sylvias Heimfahrt und Marcos Telefonate sind die letzten nachvollziehbaren Lebenszeichen von drei Menschen aus der Elbmarsch. Seit diesem frühen Mittwochabend im Sommer des Jahres 2015 hat niemand mehr etwas gehört, das ihnen mit Sicherheit zugeordnet werden kann. Der Fall hat die Rätsel in der jüngeren bundesdeutschen Kriminal-Chronik um ein Kapitel reicher gemacht. (…)

Das Haus der Familie Schulze hat lange leer gestanden und ist jetzt verkauft. Der Verkaufserlös liegt auf einem Sperrkonto, die verschwundenen Erben von Marco Schulze sind ja nur vermisst und nicht für tot erklärt. In der Elbmarsch bleibt der Fall ein Thema.

Die Lokalzeitung Winsener Anzeiger hat fünf Szenarien durchdekliniert.

Szenario 1: Deckt sich mit der Polizeitheorie vom „erweiterten Suizid“. Marco Schulze hat die Familie getötet und danach sich selbst.

Szenario 2: Sylvia Schulze hat ihren Mann umgebracht und sich mit der Tochter ins Ausland abgesetzt.

Szenario 3 und 4: Andere haben Marco Schulze oder seine ganze Familie getötet – warum auch immer.

Szenario 5: Sylvia Schulze wollte sich von Marco trennen. Sie hat sich mit der Tochter Miriam ins Ausland abgesetzt. Marco Schulze hat das nicht verwunden und sich in der Elbe das Leben genommen. (...)
T-Online
von sweetdevil31
Mi, 21. Mär. 2018, 14:58
Forum: Cold Cases
Thema: 2015 | Drage | Sylvia (43) und Miriam (12) Schulze vermisst
Antworten: 145
Zugriffe: 31195

2015 | Drage | Sylvia (43) und Miriam (12) Schulze vermisst

20. Januar 2018
In der Geschichte der seit Juli 2015 verschwundenen Familie Schulze aus Drage schließt die Justiz ein Kapitel.
Das Amtsgericht Winsen teilte am Donnersta gnachmittag mit, dass das Haus der Schulzes verkauft werden kann. Entsprechende Erklärungen des Nachlass- und des Abwesenheitspflegers lägen vor, ein notarieller Kaufvertrag könne jetzt abgewickelt werden.

Das Schicksal von Marco, Sylvia und Mariam Schulze bewegte im Sommer 2015 die Republik. Die Polizei geht davon aus, dass alle drei nicht mehr am Leben sind, auch wenn nur ein Leichnam gefunden wurde. Am 22. Juli, dem letzten Schultag, bevor in Niedersachsen die Ferien begannen, wurde die Mutter das letzte Mal lebend gesehen, ihr Mann einen Tag später. Danach verliert sich die Spur der Schulzes. Sie wurden als vermisst gemeldet. Eine Suche begann, die Polizei ging schnell von einem Verbrechen aus. Am 31. Juli fanden Taucher den Leichnam des 41-Jährigen bei Lauenburg in der Elbe. Wahrscheinlich war er mit einem von einer Baustelle stammenden Klotz in die Tiefe gesprungen, im Fluss wurde auch ein Fahrrad der Familie entdeckt.
Mutter und Tochter bleiben verschwunden

Die These der Sonnderkommission um Hauptkommissar Michael Düker damals: Es ist etwas Schreckliches geschehen, das die Familie aus dem Gleichgewicht brachte. Möglicherweise brachte der Vater seine 43 Jahre alte Frau und die zwölfjährige Miriam um, verscharrte ihre Leichen und nahm sich anschließend das Leben. (...)
Landeszeitung
von sweetdevil31
Do, 12. Mai. 2016, 04:46
Forum: Cold Cases
Thema: 2015 | Drage | Sylvia (43) und Miriam (12) Schulze vermisst
Antworten: 145
Zugriffe: 31195

Re: Drage: Familie Schulze spurlos verschwunden

Familie Schulze: Tochter hält Stiefvater für den Täter

11. Mai 2016 17:34 Uhr
Der Vorwurf wiegt schwer: Sandra K., ältere Tochter der noch immer vermissten Sandra Schulze aus Drage, glaubt, dass ihr Stiefvater ihre Mutter und ihre Schwester getötet hat. Dieser habe auch die Möglichkeiten gehabt, Leichen verschwinden zu lassen.
Fast ein Jahr ist es her, dass die aus dem niedersächsischen Drage stammende Familie Schulze spurlos verschwand. Während Stiefvater Marco Schulze vermutlich Selbstmord begangen hatte und nur wenige Tage später tot in der Elbe gefunden wurde, fehlt von Mutter Sylvia und der damals zwölfjährigen Tochter Miriam auch heute noch jede Spur. In einem Interview mit dem Magazin "Closer" erhob Sandra K., ältere Tochter von Sylvia Schulze, nun schwere Vorwürfe gegen ihren Stiefvater. Demnach glaubt die 25-Jährige, dass dieser ihre Mutter und Schwester umgebracht hat und anschließend womöglich verschwinden ließ.

"Marco hatte ein Alkoholproblem und seinen Zweitjob als Lkw-Fahrer einer Supermarktkette zuvor verloren, weil er seinen Führerschein wegen Trunkenheit am Steuer abgeben musste", nannte K. dem Magazin als mögliches Tatmotiv.

Auch habe der 41-Jährige die Möglichkeiten gehabt, die Leichen vor seinem vermeintlichen Suizid verschwinden zu lassen: "Marco hat in einer Chemiefabrik gearbeitet. Damit kam er an Substanzen ran, die dafür sorgen könnten, dass jemand 'richtig' verschwindet", sagte sie der "Closer".
...
Mehr bei Stern
von sweetdevil31
Mo, 28. Dez. 2015, 07:28
Forum: Cold Cases
Thema: 2015 | Drage | Sylvia (43) und Miriam (12) Schulze vermisst
Antworten: 145
Zugriffe: 31195

Re: Drage: Familie Schulze spurlos verschwunden

27. Dezember 2015 16:00 Uhr

Hier eine Zusammenfassung über die Ereignisse der letzten Monate.
Es gibt viele Fragen die offen sind.
Hat er die beiden getötet? Oder lebt Sylvia Schulze noch? Hat sie ihn verlassen und ist mit der gemeinsamen Tochter untergetaucht? Was ist bloß im vergangenen Sommer in dieser Familie passiert? Was ist zwischen den Eheleuten eskaliert?
Stern
von sweetdevil31
Di, 3. Nov. 2015, 15:49
Forum: Cold Cases
Thema: 2015 | Drage | Sylvia (43) und Miriam (12) Schulze vermisst
Antworten: 145
Zugriffe: 31195

Re: Drage: Familie Schulze spurlos verschwunden

Das könnte man so langsam wirklich annehmen @Salva
Vielleicht wurde ihm beim springen geholfen...Mutter und Tochter entführt, oder geflüchtet...
Man kann nur hoffen, dass tatsächlich in alle Richtungen ermittelt wurde...
An eine Auflösung des Falls glaube ich leider nicht mehr so wirklich.
von sweetdevil31
Di, 3. Nov. 2015, 13:12
Forum: Cold Cases
Thema: 2015 | Drage | Sylvia (43) und Miriam (12) Schulze vermisst
Antworten: 145
Zugriffe: 31195

Re: Drage: Familie Schulze spurlos verschwunden

Erneute Suche wieder erfolglos | Mutter und Tochter Schulze bleiben verschwunden
Bild nicht mehr vorhanden
40
03.11.2015 - 11:47 Uhr
Es sind gruselige Szenen wie aus einem alten Krimi: Aus dem dichten Nebel taucht ein Polizeiboot auf dem Wasser auf.

Winsen/Drage – Erneut haben Beamte am Elbufer nach der vermissten Mutter (43) aus Drage und ihrer Tochter (12) gesucht.

Die Beamten durchkämmten einen Uferabschnitt bei Geesthacht auf der schleswig-holsteinischen Seite, fanden aber nichts. Auch Taucher und Leichenspürhunde waren am Montag im Einsatz.
Bereits am letzten Donnerstag wurde dort gesucht. Ein Spaziergänger hatte Verwesungsgeruch wahrgenommen, wie Polizeisprecher Lars Nickelsen sagte.
Die Sonderkommission wurde mittlerweile auf einen Beamten reduziert worden.
Bild
von sweetdevil31
Di, 20. Okt. 2015, 19:55
Forum: Cold Cases
Thema: 2015 | Drage | Sylvia (43) und Miriam (12) Schulze vermisst
Antworten: 145
Zugriffe: 31195

Re: Drage: Familie Schulze spurlos verschwunden

Er blickt auf die Elbe. Wieder einmal hatte er Taucher an einer neuen Stelle auf den Grund geschickt. SOKO-Leiter Michael Düker (57) will den kniffligsten Fall in seinen 39 Jahren bei der Polizei unbedingt lösen.

GEHEIME SUCHE NACH FAMILIE SCHULZE
Bild nicht mehr vorhanden
50
Der September verstrich – ohne neue Spur. Weiterhin unklar, was passierte: ein Familiendrama, ein Verbrechen? Ein Dorf unter Schock!
18 Tage im Oktober wieder nichts. Am Montag war SOKO-Leiter Düker dann plötzlich elektisiert: „Wir haben einen neuen Hinweis bekommen". Näheres dazu will er nicht sagen. Doch der Kriminalhauptkommissar zog sofort um 11 Uhr Polizeikräfte am Anleger der Elbfähre in Hoopte (Landkreis Harburg) zusammen. Ein Sonarboot überprüfte den Elbgrund.
Bild
von sweetdevil31
Di, 20. Okt. 2015, 10:23
Forum: Cold Cases
Thema: 2015 | Drage | Sylvia (43) und Miriam (12) Schulze vermisst
Antworten: 145
Zugriffe: 31195

Re: Drage: Familie Schulze spurlos verschwunden

Werden Mutter und Tochter Schulze jetzt gefunden?
Polizei sucht wieder nach vermisster Familie
Bild nicht mehr vorhanden
40
Drei Monate nach dem Verschwinden der Familie Schulze aus Drage (Kreis Harburg) hat die Polizei am Montag einen Teil der Elbe abgesucht.

Im Ortsteil Hoopte suchten die Polizeibeamten mit Leichenspürhunden das Elbufer ab. Ein Boot war außerdem auf dem Fluss im Einsatz.

Ein Polizeisprecher: „Ermittlungsergebnisse führten zu dem Verdacht, dass die vermisste Mutter und ihre Tochter hier sind.“ Die Suche begann am Nachmittag und wurde am Abend ergebnislos beendet. Weitere Spuren hat die Polizei derzeit nicht, die Ermittlungen gehen aber weiter.
Bild
von sweetdevil31
So, 11. Okt. 2015, 12:39
Forum: Cold Cases
Thema: 2015 | Drage | Sylvia (43) und Miriam (12) Schulze vermisst
Antworten: 145
Zugriffe: 31195

Re: Drage: Familie Schulze spurlos verschwunden

Ebenso wenig glaubhaft ist die Vermutung vieler Bürger, dass die Leichen der beiden doch im Teich liegen und die Polizei sie übersehen hat. "Nach so einem langen Zeitraum vom Verschwinden bis heute, hätte man auf dem Wasser schon Spuren gesehen", sagen Experten.
Warum ist das nicht glaubhaft?
Ich rücke von meiner Meinung nicht ab...und schließe mich diesen Bürgern an, die glauben, dass sich die Beiden im Teich befinden...warum hätten die Hunde sonst so reagiert?!

Was für Spuren hätten sie denn mittlerweile auf dem Wasser sehen können?
Zwei so zierliche Personen vielleicht auch an einem Stein gebunden, kommen nicht so schnell hoch...
von sweetdevil31
So, 11. Okt. 2015, 12:23
Forum: Cold Cases
Thema: 2015 | Drage | Sylvia (43) und Miriam (12) Schulze vermisst
Antworten: 145
Zugriffe: 31195

Re: Drage: Familie Schulze spurlos verschwunden

Alle Spuren abgearbeitet - Polizei benötigt im Fall Schulze dringend neue Hinweise
Dass beide noch am Leben sind, sei sehr unwahrscheinlich, heißt es aus Ermittlerkreisen.
Viele Fragen bleiben offen. Warum führte nur die Spur von Vater Marco wieder vom Seppenser Mühlenteich weg, wo eine Zeugin die Familie als letztes gesehen haben will? Hat der Wind die Spuren von Mutter und Tochter im wahrsten Wortsinn verweht? Eigentlich kaum zu glauben. Ebenso wenig glaubhaft ist die Vermutung vieler Bürger, dass die Leichen der beiden doch im Teich liegen und die Polizei sie übersehen hat. "Nach so einem langen Zeitraum vom Verschwinden bis heute, hätte man auf dem Wasser schon Spuren gesehen", sagen Experten.
Kreiszeitung-Wochenblatt
von sweetdevil31
Di, 8. Sep. 2015, 20:08
Forum: Cold Cases
Thema: 2015 | Drage | Sylvia (43) und Miriam (12) Schulze vermisst
Antworten: 145
Zugriffe: 31195

Re: Drage: Familie Schulze spurlos verschwunden

Fall Drage: Schwerer Weg zurück in die Normalität

Bild
Vor dem Haus der Schulzes stehen Kerzen und ein Bild der Familie

"Jedes Mal, wenn man in die Straße hineinfährt, fällt der Blick auf das Grundstück, man wird immer daran erinnert - das ist die größte Schwierigkeit." Noch immer fallen Uwe Harden (SPD), Bürgermeister von Drage, diese Worte schwer. Er versucht zu formulieren, wie es den Nachbarn der seit mittlerweile sechs Wochen vermissten Familie Schulze in seinem Ort im Landkreis Harburg geht. "Dicht dran", "sehr betroffen", "schwierig zu erklären", das sind die Worte, die er findet. Die Familie sei im Ort integriert gewesen, es gab enge Verbindungen, auch durch die Tochter. So konnten Nachbarn der Polizei Hinweise zu den Gewohnheiten der Schulzes geben - auch wenn sie gegenüber den Medien geschwiegen haben.

"Könnte die Gemeinde nicht das Grundstück mähen"

Die Anwohner nehmen Anteil - still. Vor dem Haus stehen mittlerweile mehrere Kerzen, auch ein Bilderrahmen hat dort Platz gefunden. Darin ein Facebook-Bild von Mutter und Tochter. In der rechten, oberen Ecke ein Foto des Vaters - seine Leiche wurde Ende Juli aus der Elbe geborgen. An der Haustür prangen inzwischen mehrere Siegel der Polizei, sonst ist das Haus im gleichen Zustand wie nach dem Verschwinden der Familie Schulze. Nur das immer weiter wachsende Gras im Garten zeigt, dass hier schon lange keiner mehr zu Hause ist: "Ich bin angesprochen worden, ob die Gemeinde nicht mal das Grundstück mähen könnte", sagt Uwe Harden. Das wolle er mit der Polizei klären.

Gewisse Fragen können nicht beantwortet werden.

Bild
Psychologe David Haschke berät und unterstützt die Schule in Drage

Schwer wird es auch für die Mitschüler von Miriam Schulze. Die Zwölfjährige ist in Winsen zur Schule gegangen. Ihr Platz bleibt nach den Sommerferien leer. Schulpsychologen sind nun vor Ort, um Ratschläge zu geben und Gespräche anzubieten. "An der Schule vor Ort ist ganz wichtig zu betonen, dass an der Schule nichts passiert ist", so Psychologe David Haschke. Nun sei die Frage, wie Schüler, Lehrer, ja die ganze Schule mit dem leeren Platz in der Klasse umgingen. Er weiß noch nicht, wie lange er in Winsen gebraucht wird. Denn oft gehen die Schüler ganz unterschiedlich mit dem Geschehen um - sind unterschiedlich betroffen. Die Psychologen werden versuchen, ihre Fragen zu beantworten, erklären den Schülern aber auch, dass gewisse Fragen manchmal nicht beantwortet werden können.

Weiterhin keine Hinweise zum Motiv

Auch die Polizei steht weiter vor einem Rätsel. Seit Wochen wird ermittelt, sämtlichen Hinweisen nachgegangen. Nun haben die Beamten keine Spur mehr. Nichts, was Nachbarn und andere Zeugen zu den Gewohnheiten der Familie sagen konnten, hat geholfen. Ein Grund für das Verschwinden fehlt weiter: "Es gibt keine Hinweise auf etwas Schlimmes, was sich vielleicht angebahnt hätte", sagt Jan Krüger von der Polizeiinspektion Harburg. "Das ist ja auch das, was uns nach wie vor so unbefriedigt lässt, weil wir einfach nicht sagen können: Was ist hier passiert?" Fest steht - sollte es im Fall der verschwundenen Zwölfjährigen und ihrer Mutter aus Drage noch einmal Hinweise geben, wird auch die Polizei wieder ermitteln - denn Vermisstenfälle verjähren nie.

Quelle: NDR
von sweetdevil31
Mi, 2. Sep. 2015, 14:21
Forum: Cold Cases
Thema: 2015 | Drage | Sylvia (43) und Miriam (12) Schulze vermisst
Antworten: 145
Zugriffe: 31195

Re: Familie Schulze aus Drage spurlos verschwunden

@Petrocelli
Petrocelli hat geschrieben:Wenn dort wirklich nichts sein sollte wie bekam M.Schulze seine wohl schon tote Frau und Tochter (Leichenspürhund schlug
ja an) dann dort wieder weg ?
Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen..das er zwei Leichen von dort weggebracht hat...sowas müsste doch dann erst recht auffallen...
Ich denke,wie einige von uns, dass sich die Beiden im See befinden und übersehen wurden...was anderes kann ich mir derzeit nicht vorstellen...
Und leider gibt es seit Tagen keine neuen Informationen :(
von sweetdevil31
Do, 27. Aug. 2015, 14:37
Forum: Cold Cases
Thema: 2015 | Drage | Sylvia (43) und Miriam (12) Schulze vermisst
Antworten: 145
Zugriffe: 31195

Re: Familie Schulze aus Drage spurlos verschwunden

Salva hat geschrieben:Und deswegen wiederhole ich: wo keine Spuren sind, können Suchhunde auch nichts schnüffeln. Demnach muss dort etwas sein.
Der Meinung bin ich auch...wenn Spuren zum Wasser hinführen...aber nicht wieder zurück...können sie nur im See sein!
Ich kann einfach nicht verstehen...warum sie da so schnell aufgehört haben!
Jedem erscheint es logisch...nur denen nicht?!...Kann doch nicht sein...
von sweetdevil31
Mi, 26. Aug. 2015, 12:25
Forum: Cold Cases
Thema: 2015 | Drage | Sylvia (43) und Miriam (12) Schulze vermisst
Antworten: 145
Zugriffe: 31195

Re: Familie Schulze aus Drage spurlos verschwunden

Polizei verkleinert Ermittlerteam auf drei Leute

Besteht keine Hoffnung mehr? Seit Ende Juli werden eine Frau und ihre zwölf Jahre alte Tochter vermisst. Der Vater wurde tot geborgen. Nun reduziert die Polizei das Personal der Sonderkommission.

Mehr bei: Welt
von sweetdevil31
Di, 25. Aug. 2015, 13:22
Forum: Cold Cases
Thema: 2015 | Drage | Sylvia (43) und Miriam (12) Schulze vermisst
Antworten: 145
Zugriffe: 31195

Re: Familie Schulze aus Drage spurlos verschwunden

Ab heute suchen weniger Beamte nach der vermissten Frau und ihrer Tochter
„Soko Schulze“ wird verkleinert


Bild
Die „Soko Schulze“ bleibt bestehen – jetzt allerdings mit weniger Beamten

Drage – Die mit 25 Ermittlern besetzte Sonderkommission „Schulze“ wird ab Dienstag auf wenige Beamte reduziert.
Polizeisprecher Jan Krüger erklärt: „Es gibt keine neuen Hinweise oder konkreten Spuren.“
In der vergangenen Woche hatte die Polizei gehofft, den Fall der Familie Schulze aus dem 4100-Einwohner-Elbort Drage (Niedersachsen) endlich lösen zu können. Zeuginnen hatten berichtet, dass die unter rätselhaften Umständen verschwundene Familie Schulze aus Drage am Mittwoch, den 22. Juli, am Seppenser Mühlenteich gesehen wurde. Mantrailer-Hunde der Polizei nahmen tatsächlich die Fährte auf. Die Spur von Mutter Sylvia (43) und Tochter Miriam (12) führte zum Seeufer hin, die von Vater Marco († 41) führte zum Ufer und wieder weg.

Die Polizei vermutete, dass Mutter und Tochter im Seppenser Mühlenteich sind.

Eine Hundertschaft überprüfte vier Tage den Uferbereich und den angrenzenden Wald. Auf dem See war ein Sonarboot im Einsatz, Taucher gingen an auffälligen Stellen auf den bis zu zweieinhalb Meter tiefen Grund – ohne Ergebnis.

Mehr bei: Bild
von sweetdevil31
Mo, 24. Aug. 2015, 20:01
Forum: Cold Cases
Thema: 2015 | Drage | Sylvia (43) und Miriam (12) Schulze vermisst
Antworten: 145
Zugriffe: 31195

Re: Familie Schulze aus Drage spurlos verschwunden

Salva hat geschrieben:Aber noch ist nicht ganz Ende und wer weiß, ob sich nicht doch noch jemand an etwas "heißes" erinnert.
Das wäre mehr als Wünschenswert!!!
Die Hoffnung stirbt zuletzt...und so soll es auch sein...aufgeben gibt es nicht!
von sweetdevil31
Mo, 24. Aug. 2015, 19:42
Forum: Cold Cases
Thema: 2015 | Drage | Sylvia (43) und Miriam (12) Schulze vermisst
Antworten: 145
Zugriffe: 31195

Re: Familie Schulze aus Drage spurlos verschwunden

@Salva....ich könnte mich nie *nur* darauf verlassen...das alles getan wird...von anderen...
Ich hätte keine ruhige Minute...und würde selbst alles in Bewegung setzen...auch wenn man daran kaputt geht...
Wahrscheinlich hat man jeden Tag mehr Zweifel, ob alles getan wurde.
Mir tun die Familie so unendlich leid...die mit solchen Schicksalsschlägen klar kommen müssen :cry:
von sweetdevil31
Mo, 24. Aug. 2015, 19:29
Forum: Cold Cases
Thema: 2015 | Drage | Sylvia (43) und Miriam (12) Schulze vermisst
Antworten: 145
Zugriffe: 31195

Re: Familie Schulze aus Drage spurlos verschwunden

@Salva
Für mich haben alle drei Fälle mittlerweile das Potenzial für Cold Case :(
Es kommen so gut wie keine Nachrichten...ausser das im Fall von Elias viel Geld zur Verfügung gestellt wurde.
Ansonsten nichts neues...es ist wirklich schrecklich...gerade im Fall Inga...
von sweetdevil31
Mo, 24. Aug. 2015, 19:12
Forum: Cold Cases
Thema: 2015 | Drage | Sylvia (43) und Miriam (12) Schulze vermisst
Antworten: 145
Zugriffe: 31195

Re: Familie Schulze aus Drage spurlos verschwunden

Salva hat geschrieben:Wie gesagt, ich möchte nichts unterstellen.
Das tust du ja auch nicht...aber man macht sich schon so seine Gedanken...ob die lange genug gesucht haben :|
Vielleicht kommen sie ja doch wieder zurück...und schauen noch mal genauer nach...
Man wird wohl abwarten müssen...wie so oft...
von sweetdevil31
Mo, 24. Aug. 2015, 18:53
Forum: Cold Cases
Thema: 2015 | Drage | Sylvia (43) und Miriam (12) Schulze vermisst
Antworten: 145
Zugriffe: 31195

Re: Familie Schulze aus Drage spurlos verschwunden

@Salva...also denkst du, dass sie zu früh aufgegeben haben?
Denn das ist irgendwie mein Eindruck...hoffentlich täuscht es...und die haben nicht aus Kostengründen zu früh abgebrochen...
Denn was bringt es ihnen...wenn sie jetzt allen anderen Hinweisen folgen...obwohl sie nur *kurz* im See getaucht sind?!
von sweetdevil31
Mo, 24. Aug. 2015, 17:32
Forum: Cold Cases
Thema: 2015 | Drage | Sylvia (43) und Miriam (12) Schulze vermisst
Antworten: 145
Zugriffe: 31195

Re: Familie Schulze aus Drage spurlos verschwunden

Salva hat geschrieben:Mich würde auch interessieren, WO man diese auffälligen Objekte lokalisiert hat. Im Uferbereich? Weiß das jemand?
Sie haben wohl hauptsächlich im Uferbereich gesucht...hab da einen Artikel gefunden.

Schaut mal hier:

ndr.de
von sweetdevil31
Mo, 24. Aug. 2015, 10:46
Forum: Cold Cases
Thema: 2015 | Drage | Sylvia (43) und Miriam (12) Schulze vermisst
Antworten: 145
Zugriffe: 31195

Re: Familie Schulze aus Drage spurlos verschwunden

Vermisste Familie aus Niedersachsen: Polizei bricht Suche in See ab

Es war eine vielversprechende Spur im Fall der vermissten Familie aus Niedersachsen - doch sie führte offenbar ins Leere: Die Polizei vermutete Mutter und Tochter an einem See. Nun haben die Ermittler die Suche dort ergebnislos beendet.

Die Polizei hat die Suche nach Mutter und Tochter der verschwundenen Familie aus Niedersachsen in einem See bei Buchholz abgebrochen. Taucher hätten alle verdächtigen Stellen überprüft, teilten die Ermittler mit. Erkenntnisse zum Verbleib der beiden Vermissten hätten sich nicht ergeben.

Der Fall beschäftigt die Polizei schon seit vier Wochen. Die Familie aus dem kleinen Ort Drage war plötzlich verschwunden, einige Tage später wurde der 41-jährige Vater tot in der Elbe entdeckt. Von der 43-jährigen Mutter und der zwölfjährigen Tochter fehlt bislang aber jede Spur.

Die Polizei geht von einem Familiendrama aus, bei dem der Mann zunächst Frau und Tochter tötete, bevor er sich selbst umbrachte. Hinweise auf Fremdeinwirkung fanden sich an seiner Leiche nicht. Er war ertrunken.

Hunde hatten die Ermittler zum See geführt

Der Vater war von Zeugen am Tag des Verschwindens der Familie noch allein in einem Auto gesehen worden. Auf den See nahe Buchholz waren die Beamten durch eine Zeugin und Geruchsspuren gekommen, die Personenspürhunde wahrgenommen hatten.

Die Tiere hatten die Duftsignaturen sämtlicher drei Familienmitglieder bis ans Ufer verfolgt. Nur die Spur des Vaters führte auch wieder von dort weg. Die Polizei entschied sich deshalb dazu, sowohl den umliegenden Waldbereich als auch den See selbst genau zu untersuchen. Am Donnerstag untersuchten Taucher unter anderem 17 Stellen am Grund, die zuvor bei einem Sonar-Scan aufgefallen waren.

Nach dem Abbruch der Suche am sogenannten Seppenser Mühlenteich konzentrieren sich die Beamten der eigens eingerichteten Sonderkommission nun auf die Abarbeitung anderer noch offener Spuren.

Spiegel
von sweetdevil31
Sa, 22. Aug. 2015, 07:04
Forum: Cold Cases
Thema: 2015 | Drage | Sylvia (43) und Miriam (12) Schulze vermisst
Antworten: 145
Zugriffe: 31195

Re: Familie Schulze aus Drage spurlos verschwunden

Vermisste Familie Schulze
5 Rätsel und die Erklärungen der Ermittler


Drage – Vier Tage lang suchten die Polizisten im Mühlenteich in Holm-Seppensen (Niedersachsen). Mit einem Sonarboot untersuchten sie den Grund, Taucher tasteten alle Unebenheiten ab. Am Ende fanden sie: NICHTS.

Dabei waren sich die Beamten so sicher: Hier müssen die Leichen von Sylvia (43) und Miriam (12) Schulze aus Drage liegen! Jetzt gaben sie die Suche am See auf.

WIRD DAS TODESRÄTSEL UM FAMILIE SCHULZE NIE GELÖST?

Ende Juli verschwanden die Schulzes. Sieben Tage später wurde die Leiche von Vater Marco († 41) in der Elbe gefunden.

Die Polizei legte sich schnell fest: Es muss sich um ein Familiendrama handeln. Das Szenario der Ermittler: Der Vater brachte Frau und Tochter um, beging dann Selbstmord.

Doch viele Rätsel bleiben bis heute ungelöst.

► Zuletzt wurde die Familie am 23. Juli frühmorgens am See gesehen. Aber warum sollte Vater Schulze extra 40 Kilometer vom eigenen Haus dorthin fahren, um Mutter und Tochter umzubringen? Familiendramen spielen sich meist im häuslichen Umfeld ab.

► Warum sollte der Vater seine Opfer sorgsam verstecken – wenn er sich danach ohnehin das Leben nehmen wollte?

Ein Ermittler zu BILD: „In der Regel versteckt man Leichen, um eine Tat zu vertuschen.“

► Warum wählte der Vater eine so ungewöhnliche Art des Suizids?

Er soll sich einen 25 Kilo schweren Betonklotz um den Bauch gebunden haben und in den Fluss gesprungen sein.

Bild
Ein Beamter der Spurensicherung sichert den 25-Kilo-Betonklotz, der an Vater Schulzes Leiche befestigt war

► Rätselhaft auch: Der Vater soll mit dem Rad zu seinem Selbstmord gefahren sein. Das Damenrad seiner Frau wurde in der Elbe gefunden. Warum sollte auch diese Spur vor einem Suizid verwischt werden?

► Warum trug der Tote Arbeits-Handschuhe?

Ein Zeuge zu BILD: „Es wirkte, als wären sie ihm übergestülpt worden. Die Finger waren offenbar nicht in den für sie vorgesehenen Öffnungen.“

Eine mögliche Erklärung liefert Ulf Küch (52) vom Bund deutscher Kriminalbeamter: „Wenn Männer Suizid begehen, neigen sie mitunter zu einer besonderen Theatralik. Ich würde nicht ausschließen, dass der Vater der Nachwelt bewusst ein Rätsel aufgeben wollte.“

Bild.de
von sweetdevil31
Fr, 21. Aug. 2015, 19:02
Forum: Cold Cases
Thema: 2015 | Drage | Sylvia (43) und Miriam (12) Schulze vermisst
Antworten: 145
Zugriffe: 31195

Re: Familie Schulze aus Drage spurlos verschwunden

@Salva...danke für die Erklärung und für die Bilder...nun kann ich es mir vorstellen...
Die Bilder sind recht klar...man sieht tatsächlich das da jemand bzw. etwas liegt.
Und wenn jetzt durch Sonar und den Tauchern nichts gefunden wird, liegt es vllt wirklich daran, dass Mutter und Tochter nicht im See sind....
von sweetdevil31
Do, 20. Aug. 2015, 19:20
Forum: Cold Cases
Thema: 2015 | Drage | Sylvia (43) und Miriam (12) Schulze vermisst
Antworten: 145
Zugriffe: 31195

Re: Familie Schulze aus Drage spurlos verschwunden

@Salva
Der See ist 5 m tief...jetzt wird geschrieben, dass man nur den Boden abtasten kann.
Du kennst dich doch aus...kann man dort nicht irgendwie für Licht sorgen?
Nur abtasten...ist es nicht möglich, dass man zwei so kleine Personen verfehlt?
von sweetdevil31
Do, 20. Aug. 2015, 19:16
Forum: Cold Cases
Thema: 2015 | Drage | Sylvia (43) und Miriam (12) Schulze vermisst
Antworten: 145
Zugriffe: 31195

Re: Familie Schulze aus Drage spurlos verschwunden

Suche nach Mutter und Tochter Schulze ohne Ergebnis
Werden die Leichen nie gefunden?


Bild
Ein Taucher neben einer Boje. Die Handbewegung heißt: Ich geh jetzt runter

Holm-Seppensen – Es war der dritte Tag in Folge, und wieder war alles vergebens!

Mit einem Groß-Aufgebot rückte die Polizei am Seppenser Mühlenteich an – erneute Suche nach der seit 30 Tagen vermissten Sylvia Schulze (43) und ihrer Tochter Miriam (12) aus Drage.

17 Stellen hatten Beamte am Tag zuvor im See markiert – ein Sonarboot hatte dort Auffälligkeiten am Grund festgestellt.

Donnerstag wurden diese Stellen mit Bojen markiert, dann stiegen drei Taucher ins Wasser. Einer von ihnen war Thomas Decker (38). Er zu BILD: „Da unten kannst du nur fühlen." Um 18.11 Uhr stand fest: An keinem der Orte lag eine Leiche.

Während die Taucher im Wasser waren, suchten Kollegen das Ufer mit Metalldetektoren nach Projektilen oder Patronenhülsen ab, auch dies ohne Ergebnis.

Mehr bei: Bild.de
von sweetdevil31
Do, 20. Aug. 2015, 05:08
Forum: Cold Cases
Thema: 2015 | Drage | Sylvia (43) und Miriam (12) Schulze vermisst
Antworten: 145
Zugriffe: 31195

Re: Familie Schulze aus Drage spurlos verschwunden

Werden Mutter und Tochter doch noch gefunden? - Auffäligkeit auf Seegrund entdeckt

Bild
Einsatzkräfte der Polizei suchen von einem Boot aus mit einem Sonargerät bei Holm-Seppensen nahe Buchholz nach einer vermissten Mutter und ihrer Tochter.


Könnte das eine neue Spur zu der vermissten Mutter und deren Tochter aus Drage sein? Ein Sonarboot hat Auffälligkeiten auf dem Seegrund entdeckt. In dem See war bereits die Leiche des Familienvaters entdeckt worden. Taucher sollen am Donnerstag gezielt an den auffälligen Stellen suchen.

Die Suche nach einer 43 Jahre alten Frau und ihrer Tochter an einem kleinen See bei Buchholz (Landkreis Harburg) hat noch zu keinem endgültigen Ergebnis geführt. Allerdings stellte die Polizei am Mittwoch mit Hilfe eines Sonarbootes Auffälligkeiten auf dem Seegrund fest. Die Bilder sollen in der Nacht ausgewertet werden. Am Donnerstag sollen Taucher gezielt ausgewählte Stellen genauer unter die Lupe nehmen.

Seit Beginn der Sommerferien vermisst

Die Mutter und ihre zwölfjährige Tochter aus Drage (Kreis Harburg) werden seit Beginn der Sommerferien in Niedersachsen vor dreieinhalb Wochen vermisst. Die Leiche des Familienvaters wurde am 31. Juli in der Elbe bei Lauenburg gefunden. Hinweise auf Fremdverschulden gab es nicht. Die Polizei geht von einem Familiendrama aus.

Die Suche in den Waldgebieten rund um den kleinen See habe keine Ergebnisse gebracht, sagte Polizeisprecher Jan Krüger. Parallel fuhr das Sonarboot auf dem See auf und ab, um ungewöhnliche Gegenstände auf dem Boden zu orten.

An wie vielen Stellen die Taucher noch einmal nachschauen müssen, stand am Mittwochabend noch nicht fest. "Die Bilder sind nicht so deutlich", sagte Krüger. Die Analyse müsse erst abgewartet werden. Der See ist bis zu fünf Meter tief und 38 000 Quadratmeter groß.

Anders als zunächst in Betracht gezogen wurde der Wasserspiegel nicht abgesenkt. Das habe sich als technisch sehr schwierig herausgestellt, sagte Krüger.

Zeugin brachte Polizei die entscheidende Fährte

Nach der Ausstrahlung des Falls in der ZDF-Sendung "Aktenzeichen ... XY ungelöst" in der vergangenen Woche hatte sich eine Zeugin gemeldet, die die Familie an dem See gesehen hatte. Die Frau hatte sich zwar schon zuvor anonym gemeldet, ihre Hinweise waren damals aber laut Krüger zu vage, um sie zu verwerten.

Die Polizei geht davon aus, dass die Zeugin die Familie am Tag des Verschwindens - vermutlich dem 22. Juli - gesehen hat. Die Polizei suchte die Umgebung des Sees in den vergangenen Tagen zunächst mit Suchhunden ab. Dabei wurden Spuren gefunden.

Nur die Geruchsspuren des Mannes führen aber wieder vom See weg. Zeugen wollen den 41 Jahre alten Vater einen Tag später, am Morgen des 23. Juli, an der Elbe bei Stove auf der Fahrt in Richtung Drage gesehen haben.

Quelle: focus.de
von sweetdevil31
Mo, 17. Aug. 2015, 17:37
Forum: Cold Cases
Thema: 2015 | Drage | Sylvia (43) und Miriam (12) Schulze vermisst
Antworten: 145
Zugriffe: 31195

Re: Familie Schulze aus Drage spurlos verschwunden

Taucher im Einsatz
Spur der Schulzes endet am Seeufer


Bild
Wieder suchen Taucher nach der vermissten Mutter und ihrer Tochter

Drage – Das dunkle Geheimnis um die Familie Schulze. Es gibt eine neue heiße Spur!

Heute konnte durch einen Personenspürhund eine Fährte der immer noch vermissten Mutter Sylvia (43) und ihrer Tochter Miriam (12) am Ufer des Seppenser Mühlenteiches aufgenommen werden.

Eine Zeugin hatte sich gemeldet, sie habe die Familie am Tag des Verschwindens zu Dritt am See gesehen. Personenspürhunde schlugen an: Die Spur führt durch den Wald und endet am Ufer des Sees.

Polizeisprecher Jan Krüger: „Das ist eine sehr heiße Spur!" Die Soko „Schulze" vermutet Mutter und Tochter am Grund.

Werden Mutter Sylvia (43) und Tochter Miriam (12) heute gefunden?

Seit 16 Uhr sind Polizeitaucher im Wasser und suchen den Grund des Sees ab.
16 Hinweise gingen nach der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY... ungelöst“ in der letzten Woche ein.

Der Erste Polizeihauptkommissar Detlev Kaldinski (58) zu den neuen Hinweisen: „Darunter sind auch einige Interessante."

Die 25 Ermittler der Sonderkommission hoffen, mit den neuen Hinweisen endlich Antworten auf die vielen offenen Fragen zu erhalten. Gelingt ihnen heute der Durchbruch?

Quelle: Bild
von sweetdevil31
Sa, 15. Aug. 2015, 10:45
Forum: Cold Cases
Thema: 2015 | Drage | Sylvia (43) und Miriam (12) Schulze vermisst
Antworten: 145
Zugriffe: 31195

Re: Familie Schulze aus Drage spurlos verschwunden

Das Haus der Familie Schulze wird zum Geisterhaus

Ende Juli verschwand Familie Schulze aus Drage. Der Vater ist tot, Mutter und Tochter werden vermisst.
Was passiert mit den Alltagsdingen, die niemand mehr regelt?
Und wie verarbeitet man die Lücke?

Mehr bei:
http://www.welt.de/regionales/hamburg/a ... rhaus.html

Zurück zu „2015 | Drage | Sylvia (43) und Miriam (12) Schulze vermisst“