Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Philosophie & Lehre

Wissen über das Wissen.
Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen:
Status: Offline

Philosophie & Lehre

#1

Ungelesener Beitrag von Eagle » Mi, 30. Sep. 2015, 15:02

Herzstück der scientologischen Lehre ist die Vorstellung, dass das unsterbliche Wesen jedes Menschen, der Thetan, durch traumatische Erlebnisse und insbesondere durch zwei Ereignisse vor Millionen Jahren massiv in seiner Funktionsweise beeinträchtigt worden sei.

Scientology-Technologien, insbesondere das Auditing, könnten die Funktionen des Thetan zumindest teilweise wiederherstellen. Erklärtes Ziel Scientologys ist es, auf diese Weise das Leben des Einzelnen zu verbessern, insbesondere sein geistiges und körperliches Wohlbefinden zu steigern, und mehr Geld zu verdienen. Auf gesellschaftlicher Ebene ist die Hinwendung aller Menschen zu den Gedanken Scientologys das Hauptziel, daneben wird insbesondere die Abschaffung der Psychiatrie gefordert.
Wikipedia



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Philosophie & Lehre

#2

Ungelesener Beitrag von Eagle » Mo, 28. Mär. 2016, 14:16

Diese 10 Fakten zeigen, was die Sekte wirklich ausmacht:
1. Gründer L. Ron Hubbard war Science-Fiction-Autor - so lesen sich auch die heiligen Schriften der Sekte
1084 Bücher verfasste der Autor L. Ron Hubbard in seiner literarischen Karriere. Die meisten davon Romane, in denen Außerirdische eine Rolle spielen. Wegen dieser Produktivität hält er den Weltrekord als Autor mit den meisten veröffentlichten Büchern. Dazu gehören auch vermeintliche Sachbücher, die so etwas wie die Bibel von Scientology darstellen - und ja, auch darin geht es um Aliens.

2. Ein kleiner Kasten gehört zur Grundausstattung
Nichts geht bei Scientology ohne das E-Meter - einen kleinen Kasten mit zwei Elektroden an Kabeln. Damit messen Mitarbeiter der Sekte angeblich das psychische Befinden eines Testteilnehmers, der Fragen beantwortet. Für Neulinge gibt es den Test kostenlos. Der wissenschaftliche Wert: null. Wer sich später, als Mitglied, einer Überprüfung unterzieht, zahlt dafür sehr viel Geld.

3. Mitglieder müssen offenbaren, wie oft sie Sex haben
Scientology ist neugierig - und durchleuchtet seine Mitglieder bis ins Intimleben. Kein Wunder: Wer der Organisation alles von sich preisgegeben hat, der ist erpressbar und kann schwerer aussteigen. Mitglieder müssen darum offenbaren, wie oft und mit wem sie Sex haben.

4. Wer nicht auf Linie ist, wird ins Umerziehungslager gesteckt
Knallhart geht das System Scientology mit Mitgliedern um, die nach Meinung der Organisation nicht treu oder gehorsam genug sind. Eine Aussteigerin berichtet von einem Umerziehungslager, in dem Gefangene 30 Stunden am Stück arbeiten müssen, Reste zu essen bekommen und auf schmutzigen Matratzen schlafen.

5. Es gibt gute und schlechte Menschen
Die Lehre der Sekte beruht auf einem hierarchischen System, das sich Gründer L. Ron Hubbard selbst ausgedacht hat. Demnach sind Menschen von den Seelen der ermordeten Mitglieder einer Raumpatrouille besessen, den Thetanen. Nur durch die religiöse Betätigung könne man sich davon befreien und irgendwann zu einem völlig gereinigten Zustand aufsteigen - dem "Operierenden Thetan".

6. Die Lebenslüge des Gründers
Hubbard lebte von 1911 bis 1986. Der Religionsstifter gilt innerhalb der Gemeinschaft als gereinigter Mensch, als "Operierender Thetan". Im echten Leben handelte er nicht besonders rein und gut. Als seine zweite Frau ihn zu verlassen drohte, soll er die gemeinsame Tochter entführt und ihren Tod vorgetäuscht haben.

7. Die Organisation zieht Promis an - weit mehr als Tom Cruise
Tom Cruise ist das prominenteste Mitglied von Scientology - und wie Hubbard ein "Operierender Thetan". Er ist allerdings nicht der einzige: Auch Schauspielkollege John Travolta gehört dazu. Er ist angeblich nur noch Mitglied, weil die Organisation so viel über ihn weiß, dass ein Austritt etliche private Geheimnisse ans Tageslicht fördern würde. Weitere Berühmtheiten, die in der Sekte waren oder sind: Nicole Kidman, Katie Holmes oder Kirstie Alley.

8. Allzeit bereit für den Weltuntergang
Zentraler Bestandteil des Scientology-Glaubens ist die Überzeugung, dass der Weltuntergang bevorstehe. Das hat die Sekte mit anderen Kultgemeinschaften gemein - doch keine nimmt es so ernst wie Scientology: In der Nähe von Los Angeles hat die Organisation einen Atombunker gebaut, in dem Mitglieder im Fall der Fälle angeblich Unterschlupf finden können.

9. Die Sekte unterhält ein Arbeitslager für Kinder
Über den Gipfel der Niedertracht berichteten australische Medien: Demnach unterhält Scientology auf dem Kontinent ein Arbeitslager, in dem Kinder gefangen gehalten werden. Dort leben junge Menschen abgeschottet von der Außenwelt zum Zweck der Indoktrination, heißt es.

10. Scientology ist eine Geldmaschine
Die Aufnahme bei Scientology ist unkompliziert und kostenlos. Dann wird es teurer: Für Kurse und Prüfungen zahlen Mitglieder Geld. Wer also aufsteigen will, der muss nicht zwangsläufig rein und moralisch sein, sondern vor allem finanziell gut ausgestattet. Der Studie eines Religionswissenschaftliches kostet der Weg zum "Operierenden Thetan" rund 270.000 Euro.

Das lohnt sich für die Zentrale: Weltweit soll die Gemeinschaft rund 100 Millionen Dollar pro Jahr erwirtschaften, wie der baden-württembergische Verfassungsschutz ermittelt hat. Ein deutsches Gerichtsurteil stufte Scientology deshalb nicht als Kirche ein - sondern als profitorientierte Organisation. So kann sich die Sekte auch ein schickes Anwerbezentrum in der Berliner Innenstadt leisten
Huffingtonpost

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Philosophie & Lehre

#3

Ungelesener Beitrag von Eagle » Mo, 28. Mär. 2016, 14:25

Über die erwähnten Straflager wird in einem Bericht aus 2012 wie folgt berichtet:
Scientology betreibt Arbeitslager für Kinder
Seit ein paar Jahren beobachte ich schon die Scientology Lebensgeschichte des Adrian Kelsey, ein Ex-Scientologe, der im damaligen Glauben das Richtige für seine Kinder zu tun, diese in recht jungen Jahren der Organisation, genauer gesagt der scientologischen paramilitärischen Organisation (Sea Org) überließ. Im Jahre 2010 suchte Adrian Hilfe bei Brian Seymour einem australischen Journalisten. Mit seiner Unterstützung und der Unterstützung australischer Ex-Scientologen gelang es Adrian seinen Sohn Shane aus der Sea Org zu befreien.

Shane berichtete nun erstmals im australischen Fernsehen über die Torturen, de psychische Folter, die er seit seinem 6. Lebensjahr durchleben musste. Er wurde zu einem Arbeitssklaven. Mit 8 Jahren unterschrieb er den Vertrag der Sea Org und verpflichtete sich eine Milliarde Jahre für die Organisation zu arbeiten. Mit 18 Jahren kam Shane in das RPF, ein Straflager, besser gesagt Umerziehungslager…
Zum Bericht und Video Wordpress

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Neuer Beitrag Philosophie & Lehre
    von Salva » Mi, 30. Sep. 2015, 13:51 » in Aleph (ehem. Aum)
    0 Antworten
    395 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Salva
    Mi, 30. Sep. 2015, 13:51
  • Neuer Beitrag Philosophie & Lehre
    von Salva » Mi, 30. Sep. 2015, 15:21 » in Die Zwölf Stämme
    0 Antworten
    369 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Salva
    Mi, 30. Sep. 2015, 15:21
  • Neuer Beitrag Philosophie & Lehre
    von Eagle » Mi, 30. Sep. 2015, 15:11 » in Bewegung zur Wiederherstellung der Zehn Gebote
    0 Antworten
    373 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Eagle
    Mi, 30. Sep. 2015, 15:11
  • Neuer Beitrag Philosophie & Lehre
    von Eagle » Mi, 30. Sep. 2015, 15:09 » in Bhagwan-Sekte
    2 Antworten
    560 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Eagle
    Mi, 18. Nov. 2015, 19:29
  • Neuer Beitrag Philosophie & Lehre
    von Eagle » Mi, 30. Sep. 2015, 15:06 » in Villa Baviera (ehem. Colonia Dignidad)
    0 Antworten
    378 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Eagle
    Mi, 30. Sep. 2015, 15:06
  • Neuer Beitrag Philosophie & Lehre
    von Eagle » Mi, 30. Sep. 2015, 15:04 » in Peoples Temple
    0 Antworten
    336 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Eagle
    Mi, 30. Sep. 2015, 15:04
  • Neuer Beitrag Philosophie & Lehre
    von Salva » Mi, 30. Sep. 2015, 14:59 » in Boko Haram
    0 Antworten
    380 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Salva
    Mi, 30. Sep. 2015, 14:59
  • Neuer Beitrag Philosophie & Lehre
    von Eagle » Mi, 30. Sep. 2015, 14:56 » in Raelianer
    0 Antworten
    398 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Eagle
    Mi, 30. Sep. 2015, 14:56
  • Neuer Beitrag Philosophie & Lehre
    von Eagle » Mi, 30. Sep. 2015, 15:24 » in FLDS
    0 Antworten
    392 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Eagle
    Mi, 30. Sep. 2015, 15:24

Zurück zu „Scientology“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast