Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

23. November 2016 | Bergen auf Rügen | Roya († 41)

Traditionell oder religiös motivierte Verbrechen.
Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 197
Beiträge: 6305
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 52
Status: Offline

23. November 2016 | Bergen auf Rügen | Roya († 41)

#1

Ungelesener Beitrag von Salva » Sa, 21. Jan. 2017, 15:52

Bild
Name-
VornameRoya
Geburtsdatum1975
Geburtsort-
NationalitätSyrien
Todestag23. November 2016
Alter41
Ort/ LandBergen auf Rügen/BRD
Todesursacheerstechen
Täterihr Mann (zur Tat 53 J.)
Urteil-
Status-
LinksNordkurier | NNN.de

Sachverhalt bei

0



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 59
Beiträge: 5798
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

23. November 2016 | Bergen auf Rügen | Roya († 41)

#2

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mo, 15. Mai. 2017, 06:21

Prozess gegen 54-Jährigen nach Tötung seiner Frau startet

15.05.2017, 05:49 Uhr
Ein 54-jähriger Mann muss sich von heute an wegen der Tötung seiner Frau vor dem Landgericht Stralsund verantworten.
Dem Syrer wird vorgeworfen, im November 2016 seine ebenfalls aus Syrien stammende Frau in Bergen auf der Insel Rügen mit einem Messer erstochen zu haben. Das Paar war mit seinen zwei minderjährigen Kindern im August 2014 nach Deutschland geflüchtet, wo bereits ein drittes erwachsenes Kind des Paares lebte. Das Landgericht Stralsund hat vier Prozesstage angesetzt. Der Mann ist wegen Totschlags angeklagt.

Als Hintergrund der Tat nimmt die Staatsanwaltschaft familiäre Spannungen an. Laut der Anklagebehörde gibt es Anhaltspunkte dafür, dass der Mann mit den Lebensverhältnissen in Deutschland nicht zurechtkam und sich offenbar in seiner angestammten Rolle als Familienvater in Frage gestellt sah.
T-Online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 59
Beiträge: 5798
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

23. November 2016 | Bergen auf Rügen | Roya († 41)

#3

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mo, 15. Mai. 2017, 17:53

Angeklagter wünscht sich selbst die Todesstrafe für Tötung seiner Ehefrau

15.05.2017 14:32
Die Todesstrafe hat ein Angeklagter im Prozess um die Tötung seiner Ehefrau für sich verlangt.
Zum Auftakt der Verhandlung sagte der 54-Jährige am Montag in Stralsund, er wünsche ein "gutes Urteil". Er wolle mit dem Tod bestraft werden. "Wenn ich mich weiter daran erinnere, sterbe ich jeden Tag mehrere Tode", begründete der Angeklagte seine Forderung.

Die Richterin erklärte dem Syrer, dass es in Deutschland keine Todesstrafe gebe. "Ich wäre nicht Richterin, wenn wir die Todesstrafe hätten", sagte sie.

Der 54-Jährige gab vor dem Landgericht Stralsund an, am 23. November 2016 mit seiner Frau in Streit geraten zu sein. Diese habe gedroht, ihn zu verlassen. Im Streit sei er in die Küche gegangen und habe ein Messer geholt.

Auf die Frage, wer seine Frau getötet habe, sagte er ausweichend: "Ich war allein mit ihr in der Wohnung." Es sei eindeutig, was dort passiert sei. Erinnern könne er sich an den Ablauf jedoch nicht mehr. Der Mann wurde auf der Straße mit dem Messer in der Hand festgenommen.

Das Ehepaar war mit zwei minderjährigen Kindern im August 2014 nach Deutschland geflüchtet. Dem Angeklagten zufolge hatten er und seine Frau schon mehrfach gestritten, weil er die Entscheidung, nach Deutschland zu gehen, für falsch gehalten habe. Er habe Syrien nur verlassen, um seine Frau zu behalten, sagte er.

Zudem habe er nicht verstanden, dass seine Kinder ein zunehmend selbstständiges Leben in Deutschland führen wollten und dabei von seiner Frau unterstützt wurden. "Ich hatte das Gefühl, nicht mehr gebraucht zu sein."
Tag24
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 59
Beiträge: 5798
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

23. November 2016 | Bergen auf Rügen | Roya († 41)

#4

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Sa, 24. Jun. 2017, 10:37

Mann sticht auf Rügen 20 Mal auf seine Frau ein, sie stirbt

23.06.2017 17:42
Ein 54-jähriger Mann ist wegen der gewaltsamen Tötung seiner 41-jährigen Ehefrau am Freitag vom Landgericht Stralsund zu zwölf Jahren Haft verurteilt worden.
Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Syrer im November in Bergen auf der Insel Rügen aus unbegründeter Eifersucht mehr als 20 Mal auf seine Frau eingestochen hatte.

Die Frau war blutend auf die Straße geflüchtet und starb später im Krankenhaus. Der Mann hatte die Tat indirekt eingeräumt. Er war mit dem Messer in der Hand vor dem Haus festgenommen worden.
Tag24
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Im Namen der Ehre“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast