Seite 1 von 1

25. Februar 2017 | Euskirchen | "Nicole" († 33)

Verfasst: Sa, 18. Mär. 2017, 11:12
von Salva
"Nicole", † 33
Ex-Freundin des Täters
Bild
Geboren:1984
Erstochen:25. Februar 2017
Wohnort:Euskirchen
Herkunft:Opfer: unklar, vermutl. Deutschland; Täter: Türkei
Kinder:1 Sohn (zur Tat 8 J.)
Täter:Nicole's Exfreund Ali (32 J.)
Motiv:Trennung/ Eifersucht
Der Sachverhalt bei


25. Februar 2017 | Euskirchen | "Nicole" († 33)

Verfasst: Mo, 6. Nov. 2017, 04:43
von sweetdevil31
Prozessbeginn: Tödliche Attacke auf Ex-Freundin

06.11.2017, 01:09 Uhr
Nach der tödlichen Messerattacke auf seine Ex-Lebensgefährtin in Euskirchen muss sich ab heute ein 32-Jähriger wegen Totschlags sowie versuchten Totschlags vor dem Bonner Schwurgericht verantworten.
Laut Anklage soll der Mann seine Ex-Freundin am Karnevalswochenende mit 35 Messerstichen getötet haben. Die 33-Jährige hatte sich noch schwer verletzt zu einer Nachbarin gerettet, war aber verblutet, bevor der Notarzt eintraf.

Der achtjährige gemeinsame Sohn war während des blutigen Angriffs seines Vaters im Kinderzimmer, wo er durch die Schreie seiner Mutter geweckt worden war. Der neue Freund der Frau wurde mit 13 Messerstichen schwer verletzt. Der 35-Jährige überlebte den Anschlag.

Der Auslöser für die Tat konnte laut Anklage bislang nicht aufgeklärt werden. Der 32-Jährige wurde noch in der Nacht in der Nähe des Tatorts festgenommen. Für den Prozess sind sechs Verhandlungstage angesetzt.
T-Online

25. Februar 2017 | Euskirchen | "Nicole" († 33)

Verfasst: Mi, 8. Nov. 2017, 16:56
von Salva
Gefälligkeitsurteile kennt man ja inzwischen, aber dass die StA auf Kuschelkurs geht? Der Angeklagte hat insgesamt 48 Messerstiche ausgeteilt und damit einen Menschen schwer verletzt, einen anderen gar getötet. Hass, Wut, Eifersucht usw. sind, zusammengefasst, ein Mordmerkmal wie aus dem Lehrbuch: Niedere Beweggründe. Also MORD und VERSUCHTER MORD!

25. Februar 2017 | Euskirchen | "Nicole" († 33)

Verfasst: So, 2. Jun. 2019, 22:36
von Romira
Unsere Rechtsprechung, kann man leider nicht immer nachvollziehen:pensive:
Hatte eben versucht, das Ende des Falles zu recherchieren. muss man dann so akzeptieren.
Furchtbar finde ich nur, dass solche Unzurechnungsfähigen, irgendwann als Genesen entlassen werden können.

http://www.general-anzeiger-bonn.de/reg ... 93749.html

http://www.general-anzeiger-bonn.de/reg ... 06308.html

http://www.general-anzeiger-bonn.de/bon ... 25742.html