Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

2. März 2018 | Mühlacker | Om Marwan († 37)

Traditionell oder religiös motivierte Verbrechen.
Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 199
Beiträge: 6439
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

2. März 2018 | Mühlacker | Om Marwan († 37)

#1

Ungelesener Beitrag von Salva » Mo, 30. Apr. 2018, 23:48

Bild
NameMarwan
VornameOm
Geburtsdatum1981
GeburtsortSyrien
NationalitätSyrien
Todestag2. März 2018
Alter37
Ort/ LandMühlacker bei Karlsruhe
Todesursacheerstochen
TäterEx-Mann Abu Marwan (zur Tat 41 J.)
Urteil-
StatusDerzeit in U-Haft
Mehr bei




Syrer tötet seine Frau vor den Augen der Kinder und stellt Video auf Facebook ein

Bild
Nach der Tat ist der Mann mit einem der gemeinsamen Söhne zu Fuß geflüchtet und veröffentlichte ein Video von sich selbst auf Facebook, das ihn direkt nach der Tat zeigt. Im Video auf ist auch sein Sohn zu sehen. Beide sprechen minutenlang und scheinen zu erklären, warum die Frau bzw. Mutter sterben musste. Immer wieder sieht man die blutverschmierten Hände des Syrers, die dieser in die Kamera hält und zeigt, wie das Blut von seiner Hand tropft.

„Gerade bin ich zu meiner Frau gegangen um mit ihr zu sprechen und alle Probleme zu klären, um unsere Beziehung wieder bessern. Aber sie hat mich rausgeschmissen, woraufhin ich sie mit dem Messer erstochen habe“, sagt der Täter auf arabisch. „Ich habe ihr gesagt: ‚Gib mir meinen Sohn‘. Ich habe sie viermal mit dem Messer geschlagen. Ich weiß nicht, ob sie tot ist oder nicht. Ich habe sie fertig gemacht. Das ist Marwan. Er sagte seiner Mutter: ‚Lass mich, ich will mit Papa leben.'“. Nun sagt der Junge: „Onkel, bitte, du sollst dieses Video teilen, damit alle die Wahrheit wissen.“ Und dann wieder der Vater, er habe das Haus verkauft, damit sie nach Deutschland kommen konnte. Das sei eine Nachricht an alle syrischen Frauen, so sehe ihr Ende aus.

Und dann wieder der Junge: „Teilt das Video, damit alle wissen, wie Deutschland ist.“ Und der Vater wieder: „Jede Frau, die ihren Mann verarscht, wird geschlachtet werden.“ Nun wieder der Junge: „Ich schwöre, sie hat mir gesagt, dass sie eine Schlampe war.“ Und immer wieder: „Bitte teilen“. Die Pforzheimer Zeitung ließ den von ihm und seinem Sohn gesprochen Text komplett übersetzen. [...]
Quelle: Jürgen Fritz Blog
0



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Im Namen der Ehre“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast