Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Missouri

Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen:
Status: Offline

Missouri

#1

Ungelesener Beitrag von Eagle » Mi, 16. Dez. 2015, 17:20

16.12.2015 | Missouri: Reform des Hinrichtungsprozesses
Missouris Gesetzgeber werden schon bald über eine Reformierung des Hinrichtungsprozesses diskutieren, welche Kosten in Höhe von rund 30000 Dollar pro Jahr und Insasse sparen soll.

„House Bill 1647“ soll zum einen dafür sorgen, dass der Oberste Gerichtshof alle laufenden Todesstrafen - Verfahren innerhalb von 30 Tagen nach Erlaß dieses Gesetzes prüfen soll.
Zudem soll es künftig bei einem einwandfreien Geständnis möglich sein, nach erfolgter Fallüberprüfung, eine Hinrichtung binnen 60 Tagen erfolgen zu lassen.

Der amtierende Gouverneur Missouri‘s, Republikaner Mike Kelley, äußerte sich: „Mein Ziel ist es nicht, einen Unschuldigen hinzurichten. Das ist niemandes Ziel. Aber wenn ein Geständnis vorliegt, sind keine weiteren Berufungen nötig und die Hinrichtung kann durchgeführt werden.“
initiative-gegen-die-todesstrafe



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 198
Beiträge: 6368
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Missouri

#2

Ungelesener Beitrag von Salva » Do, 17. Dez. 2015, 16:21

Da denkt man, die Amis kapieren langsam um was es geht und dann sowas:
Aber wenn ein Geständnis vorliegt, sind keine weiteren Berufungen nötig und die Hinrichtung kann durchgeführt werden.
Was soll das für die Zukunft bedeuten? Noch mehr erzwungene Geständnisse? Oder gar erfundene? Die werden das nie begreifen!
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 198
Beiträge: 6368
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Missouri

#3

Ungelesener Beitrag von Salva » Do, 24. Mär. 2016, 20:32

24.03.2016 | Namen der Pharmaunternehmen müssen veröffentlicht werden

Missouris Gefängnisbehörde muß die Namen der Pharmaunternehmen veröffentlichen, die die nötigen Medikamente für die vergangenen Hinrichtungen lieferten, so entschied nun der Cole County Bezirksrichter John E. Beetem.
Die Gefängnisse in Missouri würden ihre Pflicht verletzen, wenn sie das Vorgehen hinsichtlich einer Todesstrafe und eines Todesurteils nicht veröffentlichen würden.
Zudem gelten die Pharmaunternehmen nicht als Teil des Hinrichtungsteams, welches anonym bleiben muß, so das Urteil.

Aus staatlicher Sicht wurden Bedenken geäußert, dass sich die Pharmaunternehmen nun schwertun werden, erneut Medikamente für diese Zwecke zu liefern.

Die letzen beiden Jahre kämpfte eine Gruppe von Medienvertretern - The Guardian, Kansas City Star, St. Louis Post-Dispatch und der Springfield News Leader - für das Recht der Informationsfreiheit. Die Bevölkerung solle wissen, wie die Todesstrafe gehandhabt wird.
initiative-gegen-die-todesstrafe.de
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „USA | Entwicklungen und Informationen“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast