Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

15.000 Blanko-Pässe vermutlich in den Händen der IS

Die weltweite Gefahr im Focus.
Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen:
Status: Offline

15.000 Blanko-Pässe vermutlich in den Händen der IS

#1

Ungelesener Beitrag von Eagle » So, 20. Dez. 2015, 19:12

Die Dokumente sind vermutlich in die Hände von Extremisten gelangt. Sie lagerten an Orten in Syrien und Irak, die vom IS und anderen militanten Gruppen kontrolliert werden. Die Seriennummern der Pässe sollen laut Diplomatenkreisen bekannt sein.
Europäische Sicherheitsdienste vermuten, das diese Pässe die Einreise potentieller Attentäter und Extremisten, die sich unter Flüchtlinge mischen, nach Europa erleichtert.
(...)Vermisst würden rund 5000 Pässe aus den syrischen Provinzen Rakka und Deir al-Sor sowie etwa 10.000 aus den irakischen Gebieten Anbar, Nineweh und Tikrit. Da es sich um originale Passdokumente handelt, sind sie auch mit fingierten Personaldaten nur schwer als Fälschungen erkennbar. Wie die europäischen Behörden an die Seriennummern der Pässe gelangten, ist unklar.
Bereits vor einigen Tagen warnte die US-Regierung davor, dass IS-Extremisten in der Lage seien, Pässe zu fälschen. Die amerikanischen Behörden bezogen sich dabei offenbar auf dieselben Informationen.(...)
welt.


Ein Auszug aus der Süddeutschen:
(..)Mindestens zwei der Attentäter der islamistischen Anschlägen von Paris am 13. November sollen Anfang Oktober mit syrischen Pässen über Griechenland in die Europäische Union eingereist sein. Sie sollen dabei Ausweise verwendet haben, die der IS im syrischen Raqqa gestohlen hatte. In Österreich hatte die Polizei jüngst zwei weitere Verdächtige in einem Flüchtlingsheim in Salzburg festgenommen. Die beiden Männer sollen mit Pässen aus derselben Tranche aus Raqqa nach Europa gekommen sein.(...)
sueddeutsche

und aus dem Wochenblatt:
(...)Nach Informationen der "Welt am Sonntag" übermittelte ein ausländischer Geheimdienst vor kurzem deutschen Behörden eine Liste mit Pass-Nummern jener Dokumente, die von der IS-Miliz in Raka erbeutet worden sein sollen. Die Daten seien inzwischen im Schengener Informationssystem eingespeist worden. So solle ein Einsickern weiterer Attentäter verhindert werden.

Die IS-Dschihadisten sind aber nicht nur an arabischen Pässen interessiert. Am Flughafen Istanbul wurden vergangene Woche laut türkischen Medienberichten zwei Männer verhaftet, die rund 150 europäische Reisepässe in die Türkei schmuggeln wollten. Bei einem der Schmuggler habe es sich um einen Belgier türkischer Herkunft gehandelt, berichtete die "Welt am Sonntag". Beide würden verdächtigt, im IS-Auftrag unterwegs gewesen zu sein.
wochenblatt



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 188
Beiträge: 6218
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 52
Status: Offline

Re: 15.000 Blanko-Pässe vermutlich in den Händen der IS

#2

Ungelesener Beitrag von Salva » So, 20. Dez. 2015, 20:43

So solle ein Einsickern weiterer Attentäter verhindert werden.
Dazu muss erst mal vernünftig kontrolliert und registriert und nicht einfach nur schnellstmöglichst nach Deutschland weitergleitet werden. :angry: Wer weiß, wieviele dieser Zeitbomben auf zwei Beinen sich inzwischen auf deutschen Boden befinden, weil es unsere lieben Nachbarstaaten nicht erwarten können, die Flüchtlingswellen so schnell wie möglich wieder los zu werden. Wenn es eines Tages bei uns kracht und scheppert, sollten die alle ein Dankschreiben von uns bekommen.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen:
Status: Offline

Re: 15.000 Blanko-Pässe vermutlich in den Händen der IS

#3

Ungelesener Beitrag von Eagle » So, 20. Dez. 2015, 21:55

Ergänzung Blanko-Pässe Kein Zugriff auf auf bereits vorhandene Daten von Inter- u. Europol zum Abgleich bei der Registrierung von Flüchtlingen
(...)Für diese Ausweise interessieren sich die westlichen Sicherheitsbehörden zurzeit besonders intensiv. Im Dienstjargon werden die Pässe "echte Falsche" genannt. Soll heißen: Der Pass gehört zwar nicht zum Besitzer. Ansonsten stammt der Ausweis aber aus echten staatlichen Beständen in Syrien.
Unter den Flüchtlingen und Migranten könnten sich noch mehr IS-Kämpfer mit echten Pässen befinden(...)
(...)Denn überall, wo der IS seine schwarze Flagge hisst, macht er sich auf die Suche nach Pässen. Mit einem Foto und einer Unterschrift versehen, hat sich ein Ausweisrohling schnell in ein valides Dokument verwandelt. Gefälschte Pässe kann man an mangelhaften Wasserzeichen, gefakten Seriennummern oder schlechtem Papier mitunter erkennen. Doch das Sicherheitsrisiko liegt neuerdings beim echten Pass. FBI-Direktor James Comey warnte kürzlich vor dem Justizausschuss des amerikanischen Senats, dass der IS die Fähigkeit habe, "betrügerische Pässe herzustellen".(...)
(...)Syrischer Pass sehr leicht zu fälschen
Der IS verfügt also massenhaft über Originalausweise aus mindestens drei arabischen Staaten, die nur noch personalisiert werden mussten. Unter Experten gilt der syrische Ausweis als Billig-Pass. Die Herstellung ist nicht aufwendig und für das Land deshalb kostengünstig: Das in der Regel in syrischer und französischer Sprache abgefasste Dokument besteht aus zwei blauen Pappdeckeln, die Seiten sind aus Banknotenpapier ohne Ultraviolett-Mikrofasern, gebunden durch einen Faden wie bei einem Buch.(...)
b](...)Absurderweise kommt den Terrormilizen des IS bei ihren Beutezügen auch noch deutsche Wertarbeit zugute. Denn in mehreren Ländern, in denen der IS auf dem Vormarsch ist, machen die Deutschen gute Geschäfte.[/b](...)
(...)So wurde die Bundesdruckerei bereits 2013 von der Übergangsregierung Libyens mit einem Passprojekt beauftragt. Dies wird seit diesem Jahr von der Firma Veridos fortgeführt, an der die Bundesdruckerei beteiligt ist. Ein anderer Branchenriese, das Münchener Unternehmen Giesecke & Devrient (G&D), das 60 Prozent der Veridos-Anteile besitzt, erhielt 2013 vom Irak den Auftrag, Reisepässe des Landes für die nächsten Jahre zu liefern. Der Irak beauftragte die Firma im gleichen Jahr außerdem mit der Herstellung elektronischer Personalausweise. Ferner beliefert sie Jordanien mit maschinenlesbaren Reisepässen.(...)
(...)Im Passgeschäft sind weltweit rund 70 Unternehmen tätig. Nach Angaben von Insidern wird das Assad-Regime von einem französischen Konzern mit Dokumenten versorgt. Ein deutsches Engagement in Syrien wird von der Bundesdruckerei klar dementiert. (...)
(...)Die Flut der Pässe, echt oder gefälscht, ist nicht zu kontrollieren. Und der EU-Grenzagentur Frontex stehen nicht einmal die Daten zur Verfügung, die eigentlich vorhanden sind. Ein großes Manko für Frontex sei es, so Fabrice Leggeri, "dass wir keinen Zugriff haben auf die Datenbanken etwa von Inter- und Europol, um die von uns bei den Registrierungen erhobenen Daten mit den Erkenntnissen der europäischen Sicherheitsbehörden abgleichen zu können".(...)
welt.

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen:
Status: Offline

Re: 15.000 Blanko-Pässe vermutlich in den Händen der IS

#4

Ungelesener Beitrag von Eagle » Di, 22. Dez. 2015, 20:09

Etwa ein Dutzend Flüchtlinge sollen mit falschen syrischen Pässen eingereist sein; diese sollen aus der gleichen Quelle (Al-Rakka) wie die der zwei Attentäter aus Paris stammen. Man könne nicht ausschließen, dass sich auch Schlepper, Kriegsverbrecher und Mitglieder militanter und extremistischer Gruppe befinden.

Bild nicht mehr vorhandenPatrouillierende Polizisten vor dem Eiffelturm in Paris - Archivfoto
(...)Die Pässe der etwa ein Dutzend Flüchtlinge seien vor den Pariser Anschlägen vom 13. November bei der Einreise nach Deutschland vorgezeigt worden, meldete das Blatt. Fingerabdrücke der echten oder vermeintlichen Flüchtlinge seien nicht genommen worden. Die deutschen Behörden wüssten nicht, wo die Eingereisten sich jetzt aufhielten(...)
(...) Herrmann betonte: «Ein Anfangsverdacht, dass es sich da um weitere Leute, die auch vom IS geschickt worden sind, handeln könnte, der liegt natürlich nahe; er muss zumindest aufgeklärt werden.» Leider wisse man im Moment aber nicht, wo die betreffenden Flüchtlinge nun seien(...)
(...) Ein Sprecher erklärte allgemein, die Sicherheitsbehörden seien seit langem sensibilisiert, dass beim Flüchtlingszuzug auch falsche Dokumente zum Einsatz kommen könnten. Syrische Pässe würden daher besonders sorgfältig geprüft(..).
(...)Es sei nicht auszuschließen, dass unter den Flüchtlingen auch Schlepper, Menschenhändler, Kriegsverbrecher, Mitglieder militanter oder terroristischer Gruppen oder extremistische Einzelpersonen seien(...)
nachrichten

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Neuer Beitrag Mysteriöser Mordfall (Vermutlich USA)
    von rosch1993 » So, 7. Jul. 2019, 11:53 » in Mystery
    4 Antworten
    110 Zugriffe
    Letzter Beitrag von rosch1993
    So, 7. Jul. 2019, 19:11
  • Neuer Beitrag 1996 | Meißen | Kerstin Schwindhammer (32) vermutlich ermordet
    von Salva » So, 10. Mai. 2015, 15:57 » in Cold Cases
    0 Antworten
    1986 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Salva
    So, 10. Mai. 2015, 15:57
  • Neuer Beitrag 1979 | Manhatten, USA | Etan Patz (6) vermutlich ermordet
    von sweetdevil31 » Do, 11. Jun. 2015, 09:14 » in Cold Cases
    4 Antworten
    2323 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Salva
    Sa, 18. Feb. 2017, 00:11
  • Neuer Beitrag 1983 | Gera | Michaela Wagner (4) vermutlich ermordet
    von Salva » So, 16. Aug. 2015, 01:02 » in Cold Cases
    0 Antworten
    1715 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Salva
    So, 16. Aug. 2015, 01:02
  • Neuer Beitrag Goslar (Kreis): 2 Frauen tot aufgefunden - vermutlich Beziehungstat
    von Eagle » Di, 2. Aug. 2016, 09:41 » in Allcrime: geklärt!
    2 Antworten
    760 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Salva
    Do, 11. Aug. 2016, 18:35

Zurück zu „Terrorismus“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast