Herzlich Willkommen bei

Allcrime. Die Kriminalplattform


Um alle Foren einsehen, die Board-Funktionen und den Allcrime Chat nutzen zu können, musst du dich registrieren.

Dein Account und die Nutzung von Allcrime sind selbstverständlich kostenlos und werbefrei!
Bei Bedarf kannst du deinen Account jederzeit und ohne Angabe von Gründen löschen.

Wir freuen uns auf deine Mitgliedschaft!

{ Registrieren }

XY-Einzelfall-Map 2017

Die weltweite Gefahr im Focus.
Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 4
Reaktionen: 50
Beiträge: 4541
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 51
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

XY-Einzelfall-Map 2017

#1

Ungelesener Beitrag von Salva » Mo, 31. Okt. 2016, 13:32

"Es macht mich wütend"

Bild nicht mehr vorhandenÜbergriff auf eine Frau (gestelltes Bild) / Karte mit eingetragenen Fällen Foto: picture alliance/ZB/dpa; Google Maps
Die Fälle gehen in die Tausende: Sexuelle Übergriffe, Raub, Körperverletzungen. Die Täter: Ausländer, darunter nicht selten Asylsuchende. Petra Berger (Name von der Redaktion geändert) hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Straftaten zu dokumentieren. Ihr Projekt hat sie "Einzelfall" genannt. Anlaß waren die Ereignisse der Silvesternacht.
Zum Interview mit "Petra Berger" bei Junge Freiheit.

Die "Einzelfall-Map 2017" dokumentiert Fälle, die von der Polizei veröffentlicht wurden:


Größere Kartenansicht

XY-Einzelfall bei Facebook und Twitter
0
Zuletzt geändert von Salva am Mi, 8. Feb. 2017, 18:50, insgesamt 1-mal geändert.



Benutzeravatar
pfiffi
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 0
Beiträge: 516
Registriert: 25.01.2015
Geschlecht:
Wohnort: Hamburg
Alter: 49
Status: Offline

Re: XY-Einzelfall-Map 2017

#2

Ungelesener Beitrag von pfiffi » Mo, 6. Mär. 2017, 22:55

da wäre ich jetzt mehr als vorsichtig. Die Quelle ist nicht seriös. Diverse angebliche Sexattacken in Schwimmbädern haben sich inzwischen als falsch bzw so nicht zutreffend erwiesen; u.a. hier in Norderstedt, als ein 14jähriger sogar in U-Haft war.

Hier gibt es weitere Infos.
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 4
Reaktionen: 50
Beiträge: 4541
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 51
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: XY-Einzelfall-Map 2017

#3

Ungelesener Beitrag von Salva » Mi, 8. Mär. 2017, 19:11

Das stimmt, @pfiffi. Liest man immer wieder. Aber von wie vielen Fällen von Falschmeldungen reden wir hier? 10%? 20 oder 30?
Tatsache ist, dass das längst keine "Einzelfälle" mehr sind und Tatsache ist demnach auch, dass die Zahl der sexuellen Übergriffe nahezu explodiert ist. Und: wann hatten wir es vor diesen großen Flüchtlingswellen mit derart vielen Gruppenvergewaltigungen zu tun? Oder generell mit durch Gruppen begangene Straftaten?
0

Benutzeravatar
Fischkopf
Level 0
Level 0
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 0
Beiträge: 9
Registriert: 19.04.2016
Geschlecht:
Status: Offline
Germany

Re: XY-Einzelfall-Map 2017

#4

Ungelesener Beitrag von Fischkopf » Mi, 8. Mär. 2017, 19:28

Gibt es auch eine Karte, auf der die Taten von deutschen Tätern aufgelistet sind?
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 4
Reaktionen: 50
Beiträge: 4541
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 51
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: XY-Einzelfall-Map 2017

#5

Ungelesener Beitrag von Salva » Mi, 8. Mär. 2017, 20:22

@Fischkopf
Ist mir nicht bekannt.

Die Karte entstand, weil die Übergriffe von Flüchtlingen und Asylbewerbern seitens der Offiziellen immer heruntergespielt, nicht groß bekannt gemacht oder die Täter erst gar nicht näher benannt wurden. Und wenn, dann wird immer wieder von "Einzelfällen" gesprochen. Hier zwei aktuelle Meldungen:

► 06.03.2017 | Düsseldorf/NRW - Zahl der Sexualstraftaten ist um 25 Prozent gestiegen

Nach jahrelangem Rückgang hat 2016 die Zahl der Tötungsdelikte in NRW wieder zugenommen. Erschreckend ist auch der Anstieg der Sexualstraften.
Die Kriminalität ist in Nordrhein-Westfalen im vergangenen Jahr gesunken. Nach Angaben von NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) wurden 1,47 Millionen Straftaten registriert, das sei ein Rückgang um 3,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, sagte Jäger am Montag in Düsseldorf.

Die Aufklärungsquote sei auf 50,7 Prozent gestiegen. Die Zahl der Wohnungseinbrüche und Taschendiebstähle sei auch gesunken. Die Jugendkriminalität sei auf einen historischen Tiefstand zurückgegangen. Zugenommen hätten allerdings nach jahrelangem Rückgang die Tötungsdelikte. Die Sexualstraftaten seien sogar deutlich um 24,9 Prozent gestiegen. (dpa)
WR


Und unsere österreichischen Nachbarn melden:

► 7. März 2017 - Jetzt amtlich: Ausländer dreimal häufiger Sexualstraftäter
Laut der frisch präsentierten Kriminalitätsstatistik des ÖVP-Innenministeriums wurden im Vorjahr 4650 Sexualstraftaten in Österreich zur Anzeige gebracht. Offizielle Zahlen des Innenministeriums belegen nun, dass Ausländer dreimal häufiger unter den Sexualstraftätern sind. [...]
Info direkt

Statistiken aus Frankreich, England usw. zitiere ich erst gar nicht. Aber was dort abgeht, dürfte hinreichend bekannt sein und ich meine nicht "nur" die sexuellen Übergriffe.
0

Benutzeravatar
pfiffi
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 0
Beiträge: 516
Registriert: 25.01.2015
Geschlecht:
Wohnort: Hamburg
Alter: 49
Status: Offline

Re: XY-Einzelfall-Map 2017

#6

Ungelesener Beitrag von pfiffi » Mi, 8. Mär. 2017, 21:06

dreimal häufiger unter den Angezeigten!

Werden sie dann auch verurteilt?

Google-Tip: Man google mal das Stichwort "Anzeigeverhalten"

Derr blonmde Uwe baggert die Mädels im Freibad etwas an: Reaktion: Vielleicht ein Kichern. Oder sxogar geschmeichelt sein.

Der dunkle Mustafa baggert die Mädels im Freibad etwas an: Reaktion : Anzeige, Sexmob! Sexmob!
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 4
Reaktionen: 50
Beiträge: 4541
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 51
Kontaktdaten:
Status: Offline
Germany

Re: XY-Einzelfall-Map 2017

#7

Ungelesener Beitrag von Salva » Fr, 10. Mär. 2017, 01:54

@pfiffi
Angezeigt werden in etwa 20% der sexuellen Übergriffe, die Verurteilungen erreichen noch nicht einmal eine zweistellige Zahl. Dieses Problem besteht doch schon länger.
pfiffi hat geschrieben:Derr blonmde Uwe baggert die Mädels im Freibad etwas an: Reaktion: Vielleicht ein Kichern. Oder sxogar geschmeichelt sein.

Der dunkle Mustafa baggert die Mädels im Freibad etwas an: Reaktion : Anzeige, Sexmob! Sexmob!
Das mag manchmal zutreffen, die Regel ist das aber nicht.
Bzgl. der Übergriffe in den Hallen- und Freibädern fällt auf, dass der "dunkle Mustafa" zumeist nicht alleine baggert. Diese Typen treten wie Wölfe im Rudel auf und das macht sich auch bei anderen Straftaten wie z.B. Körperverletzungen bemerkbar. Und: es wird dabei nicht nur gebaggert, sondern befummelt und begrabscht.
Wir dürfen auch nicht vergessen, dass trotz dieser Meldungen die allermeisten Sexualverbrechen in deren "eigenen Reihen" stattfinden. Also in den Flüchtlingsunterkünften. Und das betrifft auch die anderen Gewalttaten. Und was die "Deutschen" betrifft: auch die vergewaltigen und misshandeln lieber in den eigenen Reihen. Da besteht also kaum ein Unterschied.

Was die Menschen hierzulande auf die Palme bringt ist, dass es überhaupt Straftaten seitens der Hilfesuchenden gibt. Jemand, dem von der Allgemeinheit Schutz, Nahrung, ein Dach über dem Kopf und eine Zukunft finanziert bzw. ermöglicht wird, hat sich gefälligst zu benehmen. Das ist die Meinung der Mehrheit. Und weil @Fischkopf das Thema angesprochen hat:
Es geht nicht darum, ob oder wieviele (Sexual)Straftaten von Deutschen verübt werden, sondern um die Straftaten, die zusätzlich begangen werden. Immerhin sprechen wir dabei von einer Zahl, die hart an der Millionengrenze kratzt. Jährlich! Und diese Straftaten werden von Menschen begangen, die lt. den Offiziellen eben Schutz und Hilfe suchen und dass dann diese Verbrechen in den Augen der Einheimischen schwerer wiegen, kann ich irgendwie nachvollziehen.
0

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Terrorismus“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast