Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Berlin-Charlottenburg/Gedächtniskirche: LKW rast in Weihnachtsmarkt

Die weltweite Gefahr im Focus.
Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Jason Darkstone
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 24
Beiträge: 512
Registriert: 31.10.2015
Geschlecht:
Wohnort: Niederösterreich
Alter: 43
Status: Offline

Berlin-Charlottenburg/Gedächtniskirche: LKW rast in Weihnachtsmarkt

#1

Ungelesener Beitrag von Jason Darkstone » Mo, 19. Dez. 2016, 22:23

Lkw rast in Berliner Weihnachtsmarkt: Neun Tote, mehrere Verletzte, Polizei geht von Anschlag aus

Der Sattelschlepper fuhr von der Straße ab und in den Weihnachtsmarkt bei der Berliner Gedächtniskirche. Ein Verdächtiger ist tot.

In Berlin ist ein Lkw in einen Weihnachtsmarkt bei der Gedächtniskirche gerast. Mindestens neun Menschen kamen dabei ums Leben, viele mehr sollen verletzt worden sein, teilte die Polizei am Montagabend mit. Laut n-tv fuhr der Sattelschlepper gegen 20 Uhr bis zu 50 Meter weit in den Markt, bevor er zum Stehen kam. Die Polizei geht mittlerweile von einem Anschlag aus, wie ein Polizeisprecher der Deutschen Presseagentur sagte. Laut ARD wurde der mutmaßliche Fahrer bei der Siegessäule festgenommen. Der Beifahrer soll ums Leben gekommen sein.
Der Standard

Vorgestern haben wir hier noch darüber geschrieben und gehofft, dass nichts dergleichen passiert :(
0
Zuletzt geändert von Salva am Do, 22. Dez. 2016, 00:34, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Titel geändert



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 21
Reaktionen: 188
Beiträge: 6214
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 52
Status: Offline

Re: Lkw rast in Berliner Weihnachtsmarkt

#2

Ungelesener Beitrag von Salva » Di, 20. Dez. 2016, 03:00

@Jason Darkstone
Wir hätten den Teufel nicht an die Wand malen sollen :(

Stand jetzt meldet NTV 12 Tote und 48 Verletzte. Etwa 20 davon schwer, einige schweben noch in Lebensgefahr.

Wie es bisher aussieht, wurde der mit ca. 20 Tonnen Baustahl beladene Sattelschlepper von einem angeblich polizeibekanntem Flüchtling afghanischer oder pakistanischer Herkunft, der zu Beginn dieses Jahres in Deutschand eingereist sein soll, in Polen von einer Baustelle gestohlen. Bei dem toten Beifahrer handelt es sich womoglich um den regulären polnischen Fahrer einer ebenfalls polnischen Spedition, der ab ca. 16 Uhr von deren Zentrale nicht mehr kontaktiert werden konnte.
Bild nicht mehr vorhandenFoto: spreepicture - BILD-Grafik - B.Z.-Montage
Nachdem der unbeleuchtete 40-Tonner auf dem Weihnachtsmarkt auf dem Berlin-Charlottenburger Breitscheidplatz Marktbuden, Stände und Menschen zerdrückte und nach ca. 50 Meter zum stehen kam, flüchtete der Täter, der dann an der Siegessäule festgenommen werden konnte. Zur Stunde wird der mutmaßliche Attentäter von der Polizei vernommen.

Obwohl die Umstände stark auf einen gezielten Anschlag hindeuten, Europol hatte Anfang Dezember sogar noch vor Anschlägen mit LKW's gewarnt, schließt die Polizei offiziell auch einen Unfall noch nicht aus. Die Generalstaatsanwaltschaft leitet die Ermittlungen.

Näheres bzw. offizielles soll heute um 13 Uhr bei der Pressekonferenz bekanntgegeben werden.
Die Polizei hat für Angehörige eine Notfall-Rufnummer eingerichtet:

0 3 0 / 5 4 0 2 3 1 1 1
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 21
Reaktionen: 188
Beiträge: 6214
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 52
Status: Offline

Re: Lkw rast in Berliner Weihnachtsmarkt

#3

Ungelesener Beitrag von Salva » Di, 20. Dez. 2016, 04:55

Aktuelle Entwicklungen:

► Polizei Berlin - Facebook

► Polizei Berlin - Twitter

► BZ-Liveblog mit Timeline


Das BKA hat zur Übersendung von Bild- und Videohinweisen ein Hinweisportal eingerichtet:

Bild nicht mehr vorhandenBKA - Hinweisportal
Bitte beachten Sie, dass dieses Hinweisportal nur der Übersendung Ihrer Bild- und Videohinweise dient. Für allgemeine Hinweise wenden Sie sich bitte an eine Polizeidienststelle in Ihrer Nähe. In dringenden Fällen wählen Sie bitte die Notrufnummer 110.

- BKA -
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 16
Reaktionen: 56
Beiträge: 5722
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Lkw rast in Berliner Weihnachtsmarkt

#4

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 20. Dez. 2016, 11:18

Verdächtiger unter dem Namen Naved B. bekannt

20. Dezember 2016 10:26 Uhr
Nach dem mutmaßlichen Terroranschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt haben die Sicherheitsbehörden den festgenommenen Verdächtigen unter dem Namen Naved B. als mutmaßlichen Flüchtling identifiziert.
Der wohl 23 jährige Mann habe zwei Alias-Namen geführt, die dem erstgenannten Namen sehr ähnlich seien, erfuhr dpa aus Sicherheitskreisen. Der Verdächtige reiste wohl im Februar als Flüchtling über die Balkanroute nach Deutschland ein. Der Verdächtige soll den Lkw in den Weihnachtsmarkt gesteuert haben. Mindestens 12 Menschen wurden getötet, 49 teils schwer verletzt.
Stern



Bild nicht mehr vorhandenSchwer bewacht und mit einem Tuch über den Kopf wurde der Todes-Fahrer von Berlin von der Polizei abtransportiert
Polnischer Speditionsbesitzer identifiziert Opfer

Der polnische Speditionsbesitzer hat den Tod seines Fahrers bestätigt, mit dessen Wagen der Anschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt begangen wurde. Er habe seinen Cousin auf einem Polizeifoto identifiziert, sagte Ariel Zurawski im polnischen Fernsehen. „Das Foto ist sehr drastisch.“ Er habe es zunächst nicht sehen wollen. Der Frau des Lkw-Fahrers, die am Montag als letzte gegen 15 Uhr mit ihrem Mann telefonisch gesprochen haben soll, wurde es demnach nicht gezeigt. In den Stunden vor der Tat war der Pole nicht mehr zu erreichen. „Er war ein guter Fahrer, einer der letzten guten auf dem Markt“, sagte Zurawski. Der Verstorbene hinterlässt seine Frau und ein 17-jähriges Kind.

Unter den Toten auf dem Berliner Breitscheidplatz befindet sich laut Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) auch eine Person, die erschossen wurde.

Vermutlich handele es sich um einen polnischen Kraftfahrer, der allerdings Opfer und nicht Täter sei, sagte Schröter in Potsdam. Schröter berief er sich dabei auf Angaben aus einer Telefonkonferenz der Innenminister der Länder.
(...)
Bild
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Jason Darkstone
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 24
Beiträge: 512
Registriert: 31.10.2015
Geschlecht:
Wohnort: Niederösterreich
Alter: 43
Status: Offline

Re: Lkw rast in Berliner Weihnachtsmarkt

#5

Ungelesener Beitrag von Jason Darkstone » Di, 20. Dez. 2016, 14:06

Inzwischen gibt es anscheinend Zweifel an der Täterschaft des Festgenommenen.

Der Standard
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 16
Reaktionen: 56
Beiträge: 5722
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Lkw rast in Berliner Weihnachtsmarkt

#6

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 20. Dez. 2016, 14:26

Anschlag in Berlin: Täter noch auf freiem Fuß?

20.12.2016, 14:20 Uhr
Nach dem Anschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt ist der Täter wohl noch auf freiem Fuß. Die Polizei hat Zweifel, ob sie den Richtigen festgenommen hat. «Es ist in der Tat unsicher, dass es der Fahrer war», sagte Polizeipräsident Klaus Kandt auf einer Pressekonferenz. Die Zeitung «Die Welt» zitierte eine Quelle der Berliner Polizei so: «Wir haben den falschen Mann.» Damit ergebe sich eine neue Lage. Der wahre Täter sei noch bewaffnet auf freiem Fuß und könne neuen Schaden anrichten, hieß es demnach von der Polizei.
T-Online


Dieser Bericht geht sogar soweit, dass sich der Täter wohl bewaffnet auf freien Fuß befindet...
Wenn dem so ist, scheint die Gefahr noch nicht gebannt.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Jason Darkstone
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 24
Beiträge: 512
Registriert: 31.10.2015
Geschlecht:
Wohnort: Niederösterreich
Alter: 43
Status: Offline

Re: Lkw rast in Berliner Weihnachtsmarkt

#7

Ungelesener Beitrag von Jason Darkstone » Di, 20. Dez. 2016, 15:59

sweetdevil31 hat geschrieben:Dieser Bericht geht sogar soweit, dass sich der Täter wohl bewaffnet auf freien Fuß befindet...
Wenn dem so ist, scheint die Gefahr noch nicht gebannt.
Das ist übel, dann kann es sein, dass er noch Schaden anrichten möchte, oder er will nur abtauchen.
Hoffe sie kriegen ihn bald, möglichst lebend, um Absichten und Motive des Anschlages wirklich abklären zu können.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Fillies
Level 0
Level 0
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 4
Beiträge: 24
Registriert: 22.06.2016
Geschlecht:
Wohnort: Landkreis Vechta
Alter: 39
Status: Offline

Re: Lkw rast in Berliner Weihnachtsmarkt

#8

Ungelesener Beitrag von Fillies » Di, 20. Dez. 2016, 16:06

Als ich letzte Woche von dem 12 jährigen gelesen habe, der versucht hatte in Ludwigshafen eine Nagelbombe zu zünden, hab ich nur gedacht, das wird noch nicht alles gewesen sein. Ich habe den Teufel also genauso an die Wand gemalt. :sad:

Irgendwie hatte ich es im Gefühl, dass noch was passieren wird und das schon nachdem die ganzen Vorfälle im Sommer passiert sind.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Hank
Level 1
Level 1
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 0
Beiträge: 115
Registriert: 21.08.2016
Wohnort: Grünenplan
Alter: 61
Status: Offline

Re: Lkw rast in Berliner Weihnachtsmarkt

#9

Ungelesener Beitrag von Hank » Di, 20. Dez. 2016, 19:57

Moin,

@Fillies,

das hat mit Teufel an die Wand malen nichts zu tun. Es lag ja auf der Hand, dass es auch uns irgendwann einmal treffen würde. Frankreich und Belgien haben uns ja gezeigt, wie nahe wir am Geschehen sind.
Ob es sich nun um einen Täter handelt, der sich im stillen Kämmerlein selbst radikalisiert hat, oder ob dieser eingeschleust wurde, ist ja noch zu ermitteln.

Sonst lasse ich mir die Nachrichten eigentlich nie entgehen, doch genau gestern Abend hatte ich noch ein Telefonat und eine Sitzung mit Fernsteuerung mit einem Freund aus Essen. Daher habe ich auch erst gegen 09.30 Uhr über Yahoo davon erfahren.

mfg

Hank
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Jason Darkstone
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 24
Beiträge: 512
Registriert: 31.10.2015
Geschlecht:
Wohnort: Niederösterreich
Alter: 43
Status: Offline

Re: Lkw rast in Berliner Weihnachtsmarkt

#10

Ungelesener Beitrag von Jason Darkstone » Di, 20. Dez. 2016, 20:25

Auch wenn es natürlich extrem naheliegend ist, bisher ist ja noch nicht mal sicher, dass es islamistischer Terror war. Ich glaube ja auch, dass das der Fall ist, aber warten wir mal die Untersuchungen ab und vor allem bis man den Täter erwischt hat.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 16
Reaktionen: 56
Beiträge: 5722
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Lkw rast in Berliner Weihnachtsmarkt

#11

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 20. Dez. 2016, 20:37

Es scheint doch der Fall zu sein @Jason Darkstone ...das ist gerade frisch reingekommen.

IS reklamiert Angriff in Berlin für sich

20.12.2016, 20:25 Uhr
Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat den Angriff auf den Weihnachtsmarkt in Berlin für sich in Anspruch genommen.
Das IS-Sprachrohr Amak meldete im Internet, ein IS-Kämpfer sei für den Angriff verantwortlich gewesen.
T-Online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 16
Reaktionen: 56
Beiträge: 5722
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Lkw rast in Berliner Weihnachtsmarkt

#12

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 20. Dez. 2016, 20:47

IS reklamiert Anschlag auf Weihnachtsmarkt in Berlin für sich

20. Dezember 2016, 20:22 Uhr
Möglicherweise Jugendliche unter den Anschlagsopfern
Unter den zwölf Toten des Anschlags von Berlin sind nach Angaben von Innenminister Thomas de Maizière keine Kinder, aber möglicherweise Jugendliche. Die Identifizierung der Toten sei zum Teil sehr kompliziert, bis Dienstagnachmittag seien lediglich sechs von ihnen identifiziert worden, sagte de Maizière im ZDF. Es sei zudem noch unklar, wie viele Ausländer unter den Toten seien. 14 Menschen ringen nach seinen Worten in Berliner Krankenhäusern nach wie vor mit dem Tod. "Es ist nicht auszuschließen, dass es weitere Opfer gibt."

Auf dem Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche nahe des Kurfürstendamms waren am Montag elf Menschen getötet und 45 weitere zum Teil schwer verletzt worden, als ein Lkw in die Menge raste. Außerdem wurde ein Pole tot in dem Fahrzeug gefunden. Bei ihm soll es sich um den ursprünglichen Fahrer des Lastwagens handeln. Er wurde erschossen, sein Fahrzeug anscheinend gestohlen.
(...)
Bild nicht mehr vorhanden
Süddeutsche
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Hank
Level 1
Level 1
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 0
Beiträge: 115
Registriert: 21.08.2016
Wohnort: Grünenplan
Alter: 61
Status: Offline

Re: Lkw rast in Berliner Weihnachtsmarkt

#13

Ungelesener Beitrag von Hank » Di, 20. Dez. 2016, 21:12

Moin,

habe gerade mal ein wenig auf Facebook geschaut, die meisten Beiträge sind sehr emotional verfasst, doch es gibt auch einige, die ihren Senf dazu tun müssen, obwohl sie keine Ahnung haben.

Einer meinte z. B. das man doch nur die Fahrerkarte auszulesen bräuchte.

Eigentlich hat der Mensch ja recht, aber die Fahrerkarte kann nur darüber Auskunft geben das der Wagen bewegt wurde (Fahrstrecke, Geschwindigkeit usw.). Sie kann natürlich nichts darüber aussagen, wer denn nun gefahren ist da sie ja personenbezogen ist.

Mehrere meinten anmerken zu müssen, dass die Plane des Aufliegers noch geschlossen war. Ob die Polizei schon geklärt habe, was sich auf der Ladefläche befinden würde.

Wie immer halt dann auch noch die üblichen Spekulationen und Vorverurteilungen. Einige Menschen scheinen ihren Kopf wirklich nur dazu zu haben, damit es in den Hals nicht rein regnet.

mfg

Hank
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Jason Darkstone
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 24
Beiträge: 512
Registriert: 31.10.2015
Geschlecht:
Wohnort: Niederösterreich
Alter: 43
Status: Offline

Re: Lkw rast in Berliner Weihnachtsmarkt

#14

Ungelesener Beitrag von Jason Darkstone » Di, 20. Dez. 2016, 21:35

@sweetdevil31
Ja, irgendwie war es ja auch zu erwarten...
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 16
Reaktionen: 56
Beiträge: 5722
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Lkw rast in Berliner Weihnachtsmarkt

#15

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mi, 21. Dez. 2016, 07:08

Medien: Polnischer Lkw-Fahrer lebte bei Anschlag noch

21.12.2016, 05:39 Uhr
Der polnische Lkw-Fahrer, der beim Anschlag auf dem Berliner Weihnachtsmarkt auf dem Beifahrersitz saß, hat nach Informationen der "Bild"-Zeitung bis zum Attentat noch gelebt.
Das habe die Obduktion ergeben, berichtete die Zeitung in der Nacht zum Mittwoch auf ihrer Internetseite. Ein Ermittler habe von einem Kampf gesprochen. Die Rede ist auch von Messerstichen. Nach dem Attentat wurde der Pole tot im Lkw gefunden. Nach dpa-Informationen wurde er mit einer kleinkalibrigen Waffe erschossen. Von ihr fehlt bislang jede Spur.
T-Online



Bild nicht mehr vorhandenWenige Stunden vor seinem Tod: Lukasz U. († 37) in einem Dönerladen in Berlin
Foto Bild
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Fillies
Level 0
Level 0
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 4
Beiträge: 24
Registriert: 22.06.2016
Geschlecht:
Wohnort: Landkreis Vechta
Alter: 39
Status: Offline

Re: Lkw rast in Berliner Weihnachtsmarkt

#16

Ungelesener Beitrag von Fillies » Mi, 21. Dez. 2016, 08:49

Was mich ja wundert, ist das der Täter noch lebt. Nach meinem bisherigen Wissen, sind die Attentäter bei den Anschlägen selbst umgekommen.

Die emotionalen Berichte bzw. Kommentare wundern mich auch. Was ich aber auch nicht verstehe, sind die ungefilterten Informationen der Presse, die ja schon fast in Echtzeit passieren. Diese lassen ja sehr viel Spielraum für Spekulationen. Manchmal juckt es mich in den Fingern auch einen Kommentar darunter zu setzen. Aber ich lasse es dann doch, weil sie das ein oder andere Mal nicht besonders freundlich wären.
1
Bild

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 16
Reaktionen: 56
Beiträge: 5722
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Lkw rast in Berliner Weihnachtsmarkt

#17

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mi, 21. Dez. 2016, 13:30

Berliner Anschlag: Polizei Verdächtigem auf der Spur

21.12.2016, 12:29 Uhr
Nach dem Anschlag in Berlin fahndet die Polizei Medienberichten zufolge bundesweit nach einem Verdächtigen. Im Fußraum des Führerhauses des Lkw, der am Montagabend in einen Berliner Weihnachtsmarkt gerast war, wurde laut der Mainzer "Allgemeinen Zeitung" eine Duldung mit den Personalien gefunden.
Nach "Bild.de"-Informationen lag das Dokument unter dem Fahrersitz. Es sei auf einen Tunesier ausgestellt. Über Herkunft und Alter gab es verschiedene Angaben.

Die Dokumente seien im Kreis Kleve in Nordrhein-Westfalen ausgestellt worden. Sicherheitskreise gingen am Mittwoch von "unmittelbar bevorstehenden Maßnahmen" der Behörden in dem Bundesland aus, wie die Deutsche Presse-Agentur erfuhr. Nach Informationen der "Allgemeinen Zeitung" und von "Spiegel Online" nutzte der Verdächtige mehrere Personalien. Demnach ist er zwischen 21 und 23 Jahre alt.

Er sei der Polizei wegen Körperverletzung bekannt, schreibt "Bild.de" weiter, habe aber nicht angeklagt werden können, weil er untergetaucht sei. Der Mann gelte als Gefährder. Er sei eingebettet in ein großes Islamisten-Netzwerk.

Ein Sprecher der Bundesanwaltschaft sagte auf Nachfrage, die Behörde äußere sich nicht zum aktuellen Ermittlungsstand. Es sei zunächst auch keine Pressekonferenz für Mittwoch geplant.

Die Berliner Polizei hat nach eigenen Angaben mehr als 500 Hinweise zu dem Anschlag erhalten und fahndete nach einem möglicherweise bewaffneten Täter.
(...)
T-Online


Bild nicht mehr vorhandenAnis A. Er hat mehrere Pässe, ist demnach 21 bis 23 Jahre alt.
Foto Bild
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 16
Reaktionen: 56
Beiträge: 5722
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Lkw rast in Berliner Weihnachtsmarkt

#18

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mi, 21. Dez. 2016, 18:02

-Update-
100 000 Euro Belohnung!
Öffentliche Fahndung nach Anis Amri (24)

21.12.2016 - 17:56 Uhr
Bild nicht mehr vorhandenNach dem Berlin-Anschlag wird öffentlich nach Islamist Anis Amri gefahndet – laut Polizei soll er 24 Jahre alt sein
Bericht bei Bild+
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Habakuk
Beiträge zum Thema: 12
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Lkw rast in Berliner Weihnachtsmarkt

#19

Ungelesener Beitrag von Habakuk » Mi, 21. Dez. 2016, 20:53

@sweetdevil31

Wenn sich das alles bewahrheitet, dann ist es ein weiterer Skandal. Man ist ja nur noch fassungslos, wie hierzulande mit diesen Tätern oder potentiellen Tätern verfahren wird.
Und warum haben eigentlich soviele Menschen mehrfache Identitäten (wie auch der auf freien Fuß gesetzte Pakistani)?
Sorry, mir reicht das einfach.
Ich möchte wissen, wer in unser Land kommt und woher er stammt. Das kann doch keine Forderung sein, die einen in die rechte Ecke rückt.
Mittlerweile hat man aber den Eindruck, das wäre so.
Stattdessen diskutieren wir über Poller an Weihnachtsmärkten, das ist ja lachhaft.
Ich möchte endlich, daß sog. "Gefährder" nicht nur halbherzig beobachtet werden, sondern endlich außer Landes geschafft.
Und daß man sich um islamistische Propaganda im Internet kümmert, das wäre mir jedenfalls wichtiger als irgendwelche Fake-News, die Renate Künast betreffen.
Man muss doch noch Prioritäten setzen...

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Marie
Level 2
Level 2
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 1
Beiträge: 151
Registriert: 26.05.2016
Geschlecht:
Wohnort: Nürnberg
Alter: 53
Status: Offline

Re: Lkw rast in Berliner Weihnachtsmarkt

#20

Ungelesener Beitrag von Marie » Mi, 21. Dez. 2016, 22:03

@Habakuk
Genau so sehe ich das auch :like:

Ob das jetzt der eine oder andere war...beide sind polizeibekannt, in Franken sagt man sie haben Dreck am Stecken, aber trotzdem laufen die hier in Deutschland frei rum. Solche Individuen gehören UMGEHEND nach der 1. Straftat (was auch immer) abgeschoben. Gepackten Koffer, meinetwegen noch a Kehrpaket, in die Hand gedrückt und ab an die Grenze und raus.

Ich möchte wissen, wer in unser Land kommt und woher er stammt. Das kann doch keine Forderung sein, die einen in die rechte Ecke rückt.
:like:
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Fillies
Level 0
Level 0
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 4
Beiträge: 24
Registriert: 22.06.2016
Geschlecht:
Wohnort: Landkreis Vechta
Alter: 39
Status: Offline

Re: Berlin-Charlottenburg/Gedächtniskirche: LKW rast in Weihnachtsmarkt

#21

Ungelesener Beitrag von Fillies » Do, 22. Dez. 2016, 07:27

Moin Habakuk und Marie,
ja da gebe ich euch Recht. Es kommt noch schlimmer, der junge Mann ist vorbestraft und hat bereits vier Jahre gesessen. Er wurde anfangs beobachtet, aber weil er sich nicht auffällig verhielt, hat man die Beobachtung eingestellt. Was dabei raus kommt sieht man ja. Ganz ehrlich, dumm ist der ja nicht. Er wusste ja das er beobachtet werden würde.

Ich hatte auch überlegt, ob das mit dem Zeugen der den Pakistani verdächtigt hat vielleicht eine Finte war. Aber es war ja dunkel, wahrscheinlich hat er ihn verwechselt.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 16
Reaktionen: 56
Beiträge: 5722
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Berlin-Charlottenburg/Gedächtniskirche: LKW rast in Weihnachtsmarkt

#22

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 22. Dez. 2016, 13:06

Amri bot sich offenbar als Selbstmordattentäter an

22.12.2016 12:00 Uhr
Die Sicherheitsbehörden hatten Anis Amri schon vor Monaten im Visier. Nach SPIEGEL-Informationen zeigte sich der Terrorverdächtige offenbar zu einem Selbstmordattentat bereit. Für eine Festnahme reichte das nicht.
Bild nicht mehr vorhandenAnis Amri
Der Terrorverdächtige Tunesier Anis Amri ist den deutschen Sicherheitsbehörden offenbar bereits vor Monaten durch alarmierende Äußerungen aufgefallen. Nach SPIEGEL-Informationen tauchten bei Ermittlungen gegen mehrere Hassprediger Ergebnisse aus der Telekommunikationsüberwachung auf, in denen sich Amri offenbar als Selbstmordattentäter anbot.

Allerdings seien die Äußerungen so verklausuliert gewesen, dass sie nicht für eine Festnahme gereicht hätten. Des Weiteren habe Amri sich bei einer Quelle der Sicherheitsbehörden erkundigt, wie er sich Waffen beschaffen könne.
(...)
Video Spiegel


12.23 Uhr
Fingerabdrücke von Anis Amris am Todes-Lkw gefunden

Ermittler haben an der Tür des Todes-Lkw die Fingerabdrücke von Anis Amri gefunden. Das berichteten „Süddeutsche Zeitung“, NDR und WDR am Donnerstag unter Berufung auf eigene Informationen.


12.46 Uhr
Große Hilfsbereitschaft für Familie von polnischem Lkw-Fahrer

Nach dem Berliner Terroranschlag wollen Deutsche und Polen der Familie des getöteten polnischen Lkw-Fahrers helfen. „Wir kriegen Unmengen an Anfragen, wie man die Familie unseres Kollegen Lukasz finanziell unterstützen kann“, schrieb Ariel Zurawski, Speditionsbesitzer und Cousin des Opfers, auf der Facebookseite des Unternehmens bei Stettin. Der 37-Jahre alte Fahrer, dessen Wagen der Täter wohl am Montag kidnappte und anschließend in die Menge auf dem Weihnachtsmarkt lenkte, hinterlässt seine Frau und einen 17 Jahre alten Sohn. „Wir danken für jedes gute Wort, jeden Rat und jede Hilfe“, schrieb Zurawski. „Es ist unglaublich, was für eine Kraft in Menschen steckt.“
(...)
Bild


Ich finde es toll, dass so viele Menschen der Familie des LKW-Fahrers helfen wollen.
Vermutlich hat er durch seinen mutigen Einsatz vielen Menschen das Leben gerettet.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 21
Reaktionen: 188
Beiträge: 6214
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 52
Status: Offline

Re: Berlin-Charlottenburg/Gedächtniskirche: LKW rast in Weihnachtsmarkt

#23

Ungelesener Beitrag von Salva » Do, 22. Dez. 2016, 19:58

Fillies hat geschrieben:Was mich ja wundert, ist das der Täter noch lebt. Nach meinem bisherigen Wissen, sind die Attentäter bei den Anschlägen selbst umgekommen.
Noch ist der Typ nicht gefasst und ich hoffe, dass von seiner Seite aus nichts mehr kommt. Gott... wie ich diese feigen Verbrecher verachte!
Fillies hat geschrieben:Ich hatte auch überlegt, ob das mit dem Zeugen der den Pakistani verdächtigt hat vielleicht eine Finte war.
Das war auch mein Gedanke :like: Die Möglichkeit besteht jedenfalls und ich könnte mir gut vorstellen, dass die Polizei auch das in Erwägung gezogen hat. Wie war das nochmal mit der Täterbeschreibung? Muss ich mal nachlesen...
sweetdevil31 hat geschrieben:Die Sicherheitsbehörden hatten Anis Amri schon vor Monaten im Visier. Nach SPIEGEL-Informationen zeigte sich der Terrorverdächtige offenbar zu einem Selbstmordattentat bereit. Für eine Festnahme reichte das nicht.
Das muss man den BürgerInnen erst einmal verkaufen: einerseits werden Hassprediger, die zu Anschlägen und Radikalisierung aufrufen, verhaftet und eingesperrt, andererseits muss die Justiz hochgefährliche Individuen einfach laufen lassen. Trotz krimineller Vorgeschichte und abgelehnter Aufenthaltsgenehmigung bzw. Asylantrag. Amri hat, trotz allem, sogar eine Duldung erhalten! Kein Wunder, dass es bei fast allen europaweiten Anschlägen Verbindungen nach Deutschland gibt, denn bei uns sind diese Verbrecher nahezu unantastbar. Dafür sorgen mitunter auch die Hilfsorganisationen oder Gastfamilien, siehe Fall Marie Ladenburger, oder die Polizei/ Justiz/ Politik/ Medien. Es ist Zeit, die Dinge endlich beim Namen zu nennen und mit dem Kuschelkurs aufzuhören. Das Volk hat ein Recht auf Informationen und Durchsetzung der vorhandenen Gesetze! Vor allem deshalb, weil wir die Köpfe hinhalten müssen.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 21
Reaktionen: 188
Beiträge: 6214
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 52
Status: Offline

Re: Berlin-Charlottenburg/Gedächtniskirche: LKW rast in Weihnachtsmarkt

#24

Ungelesener Beitrag von Salva » Do, 22. Dez. 2016, 20:16

Ein Detail wundert mich aber:
Es wurde doch gesagt, dass die Polizei dieses Dokument/ Duldung im LKW gefunden hatte. Da die deutschen Behörden das Schriftstück selbst ausgestellt hatten und der Typ zudem bereits auf der Liste stand, sollte doch eigentlich ganz schnell klar gewesen sein, dass es sich bei dem zuerst verhafteten Verdächtigen nicht um den Täter handeln konnte. Oder nicht um den alleinigen, eventuell. Ich glaube, die Polizei wusste lange vor dieser Bekanntgabe bereits Bescheid und während die Kriminaltechniker die Spuren auswerteten, wurde bereits nach Amri gesucht.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Habakuk
Beiträge zum Thema: 12
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Berlin-Charlottenburg/Gedächtniskirche: LKW rast in Weihnachtsmarkt

#25

Ungelesener Beitrag von Habakuk » Do, 22. Dez. 2016, 20:33

@Salva

Sehe ich auch so. Diese Diskrepanz wird immer offensichtlicher, so blöd sind die Bürger nicht.
Habe mir vorhin die Lanz-Sendung von gestern angesehen, das ist ja nur noch Verharmlosung. Tenor: Eigentlich sind wir auch selbst schuld und viele Flüchtlinge sind einfach traumatisiert. Was hat aber das eine mit dem anderen zu tun?
Traumatisierte Flüchtlinge werden sicherlich nicht Frauen vergewaltigen oder eine solche Tat wie in Berlin begehen, die sind einfach dankbar, daß sie Hilfe erhalten.
Wir haben doch vielmehr das Problem, daß mit der Flüchtlingswelle auch Gewalttäter gekommen sind (teilweise von Kriegsgebieten weit entfernt), weil man ALLE genommen hat. Dabei waren diese Leute nie auf der Flucht, höchstens vor Haftstrafen.
Wenn man das vor einem Jahr sagte, dann wurde man angefeindet, aber es hat sich bewahrheitet.
Meine Meinung (und die besteht seit Jahren): Wenn man helfen will, dann ist das löblich. Dann kann man aber Kriegsopfer direkt abholen und vorübergehend versorgen, man kann auch vor Ort viel helfen. Das hat man unterlassen und stattdessen viele Menschen aufgenommen, einfach weil sie vor der Tür standen. Wurde uns als Humanität verkauft, aber es ist das Gegenteil davon.
Junge alleinreisende Männer sind NICHT die ärmsten in einem Krieg. Diese Doppelmoral widert mich an. Was ist mit Verwundeten, Kranken, Kindern und Alten? Die können meistens nicht flüchten und wir überlassen sie ihrem Schicksal. Das ist unsere Humanität!

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 21
Reaktionen: 188
Beiträge: 6214
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 52
Status: Offline

Re: Berlin-Charlottenburg/Gedächtniskirche: LKW rast in Weihnachtsmarkt

#26

Ungelesener Beitrag von Salva » Do, 22. Dez. 2016, 20:51

@Habakuk

Ist dir auch aufgefallen, dass aus den Reihen all' dieser Redner der letzten Tage kein einziger davon gesprochen hat, wie man die Ursache des Übels ausmerzen könnte? Es ging und geht immer nur um noch mehr Überwachung, Barrieren, Aufrüsten des Polizeiapparates und dergleichen. Will man den "VT'lern" ein wenig Glauben schenken, könnte man tatsächlich meinen, dass der Staat dieses Übel als Vorwand zur Durchsetzung der eigentlichen Ziele selbst verursacht hat und jetzt ausnutzt. In der Tat können wir das auch bei spektakulären Kriminalfällen beobachten: ist ein Verbrechen besonders tragisch oder grausam, werden plötzlich wieder Stimmen nach härteren Gesetzen usw. laut und siehe da, ebenso plötzlich lassen sich Maßnahmen durchsetzen, die zuvor auf einer langen to-do-Liste standen oder als no-go abgelehnt wurden, weil es dafür zuviele Kritiker unter der Bevölkerung gab. Mit der Asylpolitik verhält es sich ganz offensichtlich auch so.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Habakuk
Beiträge zum Thema: 12
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Berlin-Charlottenburg/Gedächtniskirche: LKW rast in Weihnachtsmarkt

#27

Ungelesener Beitrag von Habakuk » Do, 22. Dez. 2016, 21:13

@Salva

Ja, das ist mir auch aufgefallen. UND es ist mir aufgefallen, daß islamistischer Terror eher zweitrangig zu sein scheint, es geht eher um Rechtspopulisten und ob sie die Tat ausnützen könnten.
Ein menschenverachtendes Weltbild wird eher den "Rechtspopulisten"(wozu mittlerweile munter jeder Kritiker gezählt wird) unterstellt als den Islamisten.
Plattformen wie "Tichys Einblick" oder "Achse des Guten" werden verunglimpft und in eine Schmuddelecke gestellt (staatlich unterstützt). ich lese beide gerne (wenn ich auch nicht immer übereinstimme) und war noch nie "rechts", im Gegenteil, es macht mich einfach wütend, was hierzulande mit der Meinungsvielfalt geschieht, da könnte ich ausrasten.

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 21
Reaktionen: 188
Beiträge: 6214
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 52
Status: Offline

Re: Berlin-Charlottenburg/Gedächtniskirche: LKW rast in Weihnachtsmarkt

#28

Ungelesener Beitrag von Salva » Do, 22. Dez. 2016, 21:33

@Habakuk

Genau :like:
Es wurden dazu seit geraumer Zeit ganz bewusst und gewollt "Unwörter" etabliert, deren "In Verbindung Bringung" auf Biegen und Brechen vermieden werden soll. Somit lässt sich jede Kritik bereits im Keim ersticken, denn wer will schon in eine dieser Schubladen gesteckt werden, selbst wenn diese Kritiken durchaus berechtigt sind.

Ich lese auch gerne und entsprechend regelmäßig "alternative" Quellen. Einige davon findest du oben im Hauptmenü unter "Links" -> "Interessant & Alternativ". Ich stimme diesen Theorien zwar nicht vorbehaltlos zu, aber sie tragen mitunter eine andere Sichtweise vor allem an die Leute heran, die hündisch/unterwürfig an das glauben, was ihnen von oben vorgelabert und/oder eingehämmert wird.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Lastlove
Level 4
Level 4
Beiträge zum Thema: 9
Reaktionen: 19
Beiträge: 659
Registriert: 07.05.2015
Status: Offline

Re: Berlin-Charlottenburg/Gedächtniskirche: LKW rast in Weihnachtsmarkt

#29

Ungelesener Beitrag von Lastlove » Do, 22. Dez. 2016, 21:38

Mehr als schweinisch kann man da nur noch sagen..
Ich halte mich aus faschistischen diskussionen raus aber ich will für meinen Mikrokosmus..meine Bestätigung in den Augen von den Mulimen lesen, die nicht dazu gehören.
Wo sind die?
Wo schreiben die?
Warum schauen die mich im supermarkt nicht an..in die Augen..?

Spinn ich?
Ich glaube das was ich sehe und ich sehe nur Verachtung..kein nettes Wort..keine Geste..nix..

Sorry aber was soll ich vom Islam halten und seinen Ahängern?

Wer will mir verübeln, ich habe den Verdacht die wollen alle den heiligen Krieg?

Ich bin Deutsche, bin mutig und zahle dafür meinen Preis um mich zu befreien aus Familien die man als kind niemals verachten durfte..und ich lebe redlich und bescheiden, bin ,amchmal einsam aber nicht alleine und manchmal alleine aber nicht einsam..
Ich lernte Geduld..Achtsamkeit und glaube an Gott obwohl ich keinen fuss in eine Kirche setze.
Ich liebe Weihnachten und Schweinehaxen!

Gott schütze uns vor diesen Barbaren..und Gotteslästerern

Ich verstehe das Adrenalin in den Adern unserer Gesetzeshüter und das darf auch sein..
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Habakuk
Beiträge zum Thema: 12
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Berlin-Charlottenburg/Gedächtniskirche: LKW rast in Weihnachtsmarkt

#30

Ungelesener Beitrag von Habakuk » Do, 22. Dez. 2016, 22:27

@Lastlove

Man muss da einfach differenzieren. Es gibt viele Muslime, die auf der Seite der Freiheit und unserer Werte sind (viele haben selbst unter den Radikalen ihrer Religion gelitten).

Wenn Du zB Hamed Abdel Samad, Ahmed Mansour , Necla Kelec usw liest, dann wird das klar.
Aber es stimmt auch, daß der Islam und viele Gläubige sich radikalisieren und dem muß man etwas entgegensetzen. Wir dürfen nicht zulassen, daß immer mehr Muslime ihre Kinder zB von Klassenfahrten oder Schwimmunterricht fernhalten, immer mehr Mädchen Kopftuch tragen usw.

In meiner Kindheit hat das wunderbar geklappt, in unserem Dorf gingen die Muslime mit zum Martinsumzug, feierten Weihnachten usw, das wurde eingefordert, aber auch akzeptiert, schließlich will man im Gastland ankommen. Heute haben wir vielfach eine falsch verstandene Toleranz, die die Menschen nicht in unsere Kultur integriert, sondern sie vielmehr in einer Parallelgesellschaft bestärkt und das ist fatal.
Mir ist eigentlich jeder willkommen, der aus einem Land flieht in unsere offene Gesellschaft, aber es schwillt mir der Kamm, wenn Menschen hier mittelalterliche Vorstellungen bevorzugen. Dann sage ich auch gerne: Tschüß und gute Reise!

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Neuer Beitrag Berlin-Charlottenburg: 47-jähriges Mordopfer in Hostel l Urteil
    von sweetdevil31 » Di, 2. Feb. 2016, 11:56 » in Abgeschlossene Gerichtsprozesse
    7 Antworten
    1598 Zugriffe
    Letzter Beitrag von sweetdevil31
    Mi, 7. Nov. 2018, 04:55
  • Neuer Beitrag Berlin-Charlottenburg: Antänzer suchten sich das falsche Opfer aus.| TV gefasst
    von Eagle » So, 31. Jan. 2016, 19:13 » in Allcrime: geklärt!
    0 Antworten
    531 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Eagle
    So, 31. Jan. 2016, 19:13
  • Neuer Beitrag Terror-Anschlag auf Straßburger Weihnachtsmarkt
    von PommesAgnum » Mi, 12. Dez. 2018, 18:58 » in Terrorismus
    16 Antworten
    1157 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Salva
    Sa, 20. Apr. 2019, 22:30
  • Neuer Beitrag Ludwigshafen: Zwölfjähriger plante angeblich Anschlag auf Weihnachtsmarkt
    von sweetdevil31 » Fr, 16. Dez. 2016, 13:46 » in Terrorismus
    20 Antworten
    2250 Zugriffe
    Letzter Beitrag von sweetdevil31
    Di, 23. Jan. 2018, 04:16
  • Neuer Beitrag Charlottenburg: Häftling stach JVA-Beamtin nieder
    von sweetdevil31 » So, 16. Aug. 2015, 11:20 » in Versuchte Tötungen
    0 Antworten
    393 Zugriffe
    Letzter Beitrag von sweetdevil31
    So, 16. Aug. 2015, 11:20
  • Neuer Beitrag Tote in Charlottenburg - Ehemann stellt sich der Polizei
    von sweetdevil31 » Mi, 5. Okt. 2016, 11:18 » in Allcrime: geklärt!
    2 Antworten
    1047 Zugriffe
    Letzter Beitrag von sweetdevil31
    Fr, 7. Okt. 2016, 17:34
  • Neuer Beitrag Münster: Fahrzeug rast in Menschenmenge
    von Salva » Sa, 7. Apr. 2018, 17:43 » in Status: unbekannt!
    7 Antworten
    1006 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Salva
    Mo, 9. Apr. 2018, 20:08
  • Neuer Beitrag Terror in Stockholm: Lkw rast in Menschenmenge
    von sweetdevil31 » Fr, 7. Apr. 2017, 16:31 » in Schweden
    1 Antworten
    1013 Zugriffe
    Letzter Beitrag von sweetdevil31
    Mo, 10. Apr. 2017, 11:48
  • Neuer Beitrag Frankreich: Auto rast in Soldatengruppe vor Moschee
    von Eagle » Sa, 2. Jan. 2016, 12:02 » in Frankreich
    3 Antworten
    1188 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Eagle
    Mo, 16. Mai. 2016, 11:39
  • Neuer Beitrag Frankreich: Anschlag in Nizza - Lkw rast in Menschenmenge - mindestens 70 Tote
    von sweetdevil31 » Fr, 15. Jul. 2016, 04:02 » in Frankreich
    3 Antworten
    1571 Zugriffe
    Letzter Beitrag von sweetdevil31
    Mi, 20. Jul. 2016, 05:28

Zurück zu „Terrorismus“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast