Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Terror-Anschlag auf Straßburger Weihnachtsmarkt

Die weltweite Gefahr im Focus.
Benutzeravatar
Diskussionsleitung
PommesAgnum
Level 2
Level 2
Beiträge zum Thema: 4
Reaktionen: 29
Beiträge: 231
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 42
Status: Online

Terror-Anschlag auf Straßburger Weihnachtsmarkt

#1

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » Mi, 12. Dez. 2018, 18:58

Terror in Straßburg


"Am Dienstagabend (11.12.2018) kurz vor 20 Uhr, schoss der 29-jährige Chérif C. rund 200 Meter in der Rue des Orfèvres um sich.
Bevor er seinen tödlichen Weg Richtung Petite France fortsetzte, wo die Touristen sich kurz vor Schließung des Weihnachtsmarktes noch um die Stände drängten. Drei Tote und 13 Verletzte, hinterließ der Islamist auf seinem Weg, auf dem er mehrfach um sich schoss und mit dem Messer auf Passanten einstach.

Der in Straßburg geborene Attentäter schoss auch auf vier Soldaten der Anti-Terror-Operation Sentinelle, die das Feuer erwiderten und ihn am Arm verletzten. Um zu fliehen, zwang Chérif C. einen Taxifahrer, ihn in das Straßburger Problemviertel Neuhof zu fahren. „Der Mann hat auf der Fahrt die Taten gestanden“, sagt der Staatsanwalt von Paris, Rémy Heitz, bei einer Pressekonferenz. Der Fahrer konnte auch die Verletzung des 29-Jährigen erkennen. Chérif C., der laut Augenzeugen „Allahu Akbar“ rief, ist der Polizei in Deutschland und Frankreich gut bekannt."

http://www.spiegel.de/politik/ausland/t ... 43251.html

https://rp-online.de/panorama/ausland/a ... d-35072897
0



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
PommesAgnum
Level 2
Level 2
Beiträge zum Thema: 4
Reaktionen: 29
Beiträge: 231
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 42
Status: Online

Terror-Anschlag auf Straßburger Weihnachtsmarkt

#2

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » Mi, 12. Dez. 2018, 22:06

Terror in Straßburg


Den Anschlag auf die Synagoge in Pittsburgh, am 27. Oktober 2018, hielt ich noch, oder besser gesagt "ausnahmsweise" einmal, für ziemlich echt bis sehr authentisch. Alleine schon, weil der Schütze/Täter überlebte und aussagte.
Dann, der Anschlag in Thousand Oaks/nahe Los Angeles, am Donnerstag, 08.11.2018.
Dieser Angriff auf die Lokalität, "Borderline Bar & Grill", hatte schon wieder solche Riesen-Geschmäckle, das es nur so krachte, im Ungereimtheiten-Kosmos. Hier sei nur kurz die "Auffälligkeit" erwähnt, das mindestens ein Opfer dort (genau ein Jahr zuvor!) schon einmal das Opfer eines Schießwütigen Täters in einem Kugelhagel wurde. Der Tatort war ein Treffpunkt für Las Vegas-Überlebende – Quelle: https://www.svz.de/21600992 ©2018
Diesen Aspekt fand aber gar Niemand besonders merkwürdig oder seltsam. Auch der "Spiegel" schenkte dem Ganzen keinerlei Beachtung.

Wie dem auch sei, wirft der aktuelle Straßburger-Anschlag schon wieder genügend Fragen auf.
Nach nicht einmal 24 Stunden.
Das geht mir jedenfalls so.

Da wäre zunächst und zuallererst, die Identität des Attentäters. Keine "10" Stunden nach dem Anschlag, weiß man schon wieder, wer der Täter ist, wo er her kommt, das volle Programm halt.

"Nur Stunden vor dem Anschlag waren Medienberichten zufolge bei einer Durchsuchung seiner Wohnung Waffen gefunden worden - darunter Granaten und Messer. Die Polizei hatte die Wohnung am Dienstagmorgen aufgesucht, weil C. wegen eines versuchten Tötungsdelikts verhaftet werden sollte."

Wenn ich jetzt sehr zynisch wäre, würde ich sonst vermuten, er hätte seinen "Ausweis" auf dem Weihnachtsmarkt zurück gelassen.
Er scheint jedenfalls nicht maskiert oder mit Sturmhaube in Erscheinung getreten zu sein.
Mir sind diese erfolgreichen Blitzfahndungen sehr suspekt.
Weil, wie muss ich mir das vorstellen?! Da ballert Einer tödlich umher. Ein fremder Kerl, würde ich doch mal behaupten. Woher weiß man denn so schnell, um wen es sich da handelt?! Wurde Der erkannt? Oder hat Ihn ein Mitwisser verpfiffen?
Ich hoffe wirklich sehr, das dies aufgeklärt wird. Ich meine, richtig aufgeklärt.
Dann hat man demnach 1 und 1 zusammengezählt. Und den Gesuchten mit der Tat in Verbindung gebracht.

"Nach Angaben der Staatsanwaltschaft eröffnete C.Chekatt am Dienstagabend mit einer automatischen Pistole das Feuer nahe dem Straßburger Münster.
Er sei dann durch die Fußgängerzone gelaufen und habe Menschen beschossen und mit einem Messer angegriffen.
Der Schütze habe während seiner Tat "Allahu akbar" gerufen."


"Allahu Akbar", demnach. Ja, das ist deutlich. Der Freak in Oslo, muss ja jedenfalls immer den Hitler-Gruß zeigen, damit man an Ihm den Nazi erkennt. Das hatte mir bei der "Zschäpe" nämlich gefehlt.

Hier wäre ich "Waffenmäßig" schon sehr zufrieden, wenn es sich bitte nicht um eine "Glock 17" aus dem Darknet handeln würde.
Medienberichten zufolge soll es sich allerdings um ein automatisches Gewehr gehandelt haben. Da ist man sich wohl noch nicht ganz so sicher, bei den Anti-Terror-Spezialisten. Ob Sie nun mit einer Pistole, oder mit einem Gewehr unter Feuer genommen wurden.
Denn er soll sich ein Feuergefecht mit Einsatzkräften der französischen Opération Sentinelle geliefert haben. Also mit direkten Anti-Terror-Spezialisten. Quasi, wie die deutsche GSG 9 der Bundespolizei. Mit "4" von Denen. Und so leid es mir tut, aber da wird es für mich schon wieder äußerst fragwürdig.
In diesem Feuergefecht, verletzt ihn einer der Spezialkräfte sogar. Na, immerhin. Aber lediglich am Arm.
What?!
Daraufhin "flieht" der Attentäter aber gekonnt vor Anti-Terror Männern und der Gendarmerie?! Und kann sich ein Taxi bestellen/erzwingen/ irgendwie klarmachen und kann damit vom Tatort fliehen?!
So wie "Tim K.'s" Flucht in Winnenden. Oder "Amri", der konnte ja auch zunächst fliehen. Oder die "Kouachi"- Brüder (Charlie Hebdo!).

"Die Sicherheitsbehörden gehen Informationen der Nachrichtenagentur dpa zufolge davon aus, dass der mutmaßliche Attentäter zusammen mit seinem 34-jährigen Bruder Sami C. auf der Flucht ist. Beide gelten als islamistisch radikalisiert."

Statt den "Kouachi", also die "Chekatt" Brüder. Die Frage, ob Beide oder wenigstens Einer der Beiden die "Nummer" überleben werden, darf aber erlaubt sein.
"Er soll dem Taxifahrer die Tat gestanden haben." Tja, na ja. Falls der Taxifahrer nicht mit der Waffe bedroht wurde, und den verschwitzten, nervösen jungen Mann mit Schusswunde trotzdem mitnahm und nicht völlig hinterm Mond lebt?! Sein Funk oder sein Radio, könnten es Ihm auch verraten haben.
"Der Fahrer konnte die Verletzung erkennen."
Das Ding ist. Man vermutet Ihn mittlerweile auch in Deutschland?!
Der Taxi-Fahrer wird doch wohl sofort seine Zentrale informiert haben?!

Was immer man nun von dieser jüngsten Gewalteskalation, direkt vor unserer Haustüre, zur Weihnachtszeit auch halten mag?!
Der Typ war Intensivtäter. Er wurde in Frankreich, der Schweiz und in Deutschland verurteilt. Er saß sogar in Deutschland im Gefängnis und wurde an franz.Behörden überführt. Er radikalisiert sich und gilt als "Gefährder". Er kann sich dann noch Waffen beschaffen und horten. Und damit nicht genug, es gelingt Ihm auch noch so ein verheerender/schrecklicher Anschlag.
Natürlich ist auch dieser Anschlag wieder Wasser auf die Mühlen Derer, die mit schärferen Forderungen und Restriktionen, just in diesen Tagen und quer durch ganz Europa, Stimmung machen gegen straffällige Migranten/oder Bürger mit Migrationshintergrund.
Im Hinblick auf den Anschlag allerdings, darf/ und muss ja durchaus mal die Frage erlaubt sein, nach welchen Maßstäben dies denn Alles auch geschieht.
Weil es bei der Vorgeschichte des Täters echt schwer fällt an etwaige Behörden und Geheimdienste zu glauben.

Genau 24 Stunden nach dem Anschlag fahndet die Polizei nun öffentlich, mit Fahndungsfoto, nach Chérif Chekatt.
Ich hoffe, ich werde eines Besseren belehrt, und man kann Ihn (Beide!) "Lebend" Dingfest machen. Und diesen Anschlag auch lückenlos aufklären.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/s ... 43257.html
1
Bild

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 56
Beiträge: 5727
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Terror-Anschlag auf Straßburger Weihnachtsmarkt

#3

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 13. Dez. 2018, 06:48

Anschlag auf Weihnachtsmarkt in Straßburg: Mutmaßlicher Attentäter noch immer auf der Flucht!

13.12.2018 06:23
Nach dem schweren Terroranschlag in Straßburg macht die Polizei in Frankreich und Deutschland Jagd auf den Attentäter.

Bild
Chérif Chekatt wird mit diesen Bildern von der Polizei gesucht.


Fotos und Bericht bei Tag24
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
loraflora
Level 2
Level 2
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 21
Beiträge: 287
Registriert: 05.11.2016
Status: Offline

Terror-Anschlag auf Straßburger Weihnachtsmarkt

#4

Ungelesener Beitrag von loraflora » Do, 13. Dez. 2018, 09:49



Angekündigt und mit drei Jahren Verzögerung nun in den Medien.



Erinnert sich noch jemand an das Jahr 2015? Charlie Hebdo 7. Jan. und Bataclan 13. Nov.?

In diesem Jahr wurde nach meiner Erinnerung zum ersten Mal in den Medien vor bevorstehenden Anschlägen auf Weihnachtsmärkte (ich meine sogar konkret welche, also in welchen Städten, vor allem in F und D und u. a. eben Straßburg) gewarnt und da ich genau in diesem Jahr nach Straßburg eingeladen war, kann ich mich noch sehr gut an das Gefühl erinnern, als ich dort auf dem wirklich sehr schönen Weihnachtsmarkt war.

Weil manche Meinungen nicht öffentlich geäußert werden dürfen und man als noch einigermaßen selbst denkender Mensch leider extrem schnell und zunehmend präventiv als "thought criminal" abgestempelt und verurteilt wird, behalte ich meine eben für mich. :zipp:

https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Gedanken_sind_frei


Bild
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 188
Beiträge: 6224
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 52
Status: Online

Terror-Anschlag auf Straßburger Weihnachtsmarkt

#5

Ungelesener Beitrag von Salva » Do, 13. Dez. 2018, 21:57

Gefahr erkannt, gesucht und nun "neutralisiert":

Heute, 21:28 Uhr: Zwei Tage nach dem Terroranschlag mit drei Todesopfern waren am Donnerstagabend in Straßburg erneut Schüsse zu hören. Der "mutmaßliche" Attentäter Cherif Chekatt wurde bei einer Razzia erschossen.
Straßburg/Paris: Cherif Chekatt wurde demnach am Donnerstagabend bei einer Razzia im Viertel Neudorf südöstlich des Straßburger Zentrums getötet. Dorthin war Chekatt am Dienstag nach dem Anschlag auf den Straßburger Weihnachtsmarkt geflohen, bei dem insgesamt drei Menschen getötet worden waren.
Quelle: Tiroler Tageszeitung
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
loraflora
Level 2
Level 2
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 21
Beiträge: 287
Registriert: 05.11.2016
Status: Offline

Terror-Anschlag auf Straßburger Weihnachtsmarkt

#6

Ungelesener Beitrag von loraflora » Do, 13. Dez. 2018, 22:40

Bild
Bild
Bild

Sauber!

James: The same procedure as last year, Miss Sophie?
Miss Sophie: The same procedure as every year, James!

viewtopic.php?f=127&t=2873&start=60#p22197

AA = 11
CC = 33
Was kommt als nächstes? EE oder FF?

Wie wär's mit einem Thread zum Thema "Verschwörungstheorie vs. Verschwörungspraxis"?
1
Bild

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 188
Beiträge: 6224
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 52
Status: Online

Terror-Anschlag auf Straßburger Weihnachtsmarkt

#7

Ungelesener Beitrag von Salva » Do, 13. Dez. 2018, 23:24

@loraflora
Zufälle gibt's... Krass ist jedenfalls, dass die Beamten einen "mutmaßlichen" Terroristen erschossen haben :thinking: Was ist, wenn er's nicht war?
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 56
Beiträge: 5727
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Terror-Anschlag auf Straßburger Weihnachtsmarkt

#8

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Fr, 14. Dez. 2018, 05:58

Frankreich atmet auf!

14.12.2018 - 05:43 Uhr
Als ein Sondereinsatzkommando den Terroristen aufspürte, begann er sofort zu schießen. Die Polizisten schossen zurück – und töteten ihn.
Bild
Cherif Checkatt eröffnete das Feuer auf Polizisten, wurde erschossen Foto: BFMTV
Freitag soll der traditionelle Weihnachtsmarkt im Herzen Straßburgs wieder für Besucher geöffnet werden.
Bericht und Video bei Bild
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
PommesAgnum
Level 2
Level 2
Beiträge zum Thema: 4
Reaktionen: 29
Beiträge: 231
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 42
Status: Online

Terror-Anschlag auf Straßburger Weihnachtsmarkt

#9

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » Fr, 14. Dez. 2018, 19:02

Bzzzzzzz...

Huch, ham Se den Islamistischen Terroristen doch erschossen.
Hätte ich wirklich nicht mit gerechnet.
Kommt jetzt völlig überraschend.
Aber das Bild von Ihm ist schon recht eindeutig. Das ist sehr gut zu erkennen. Das isser.
Das ist Cherif.

"I Shot the Cherif", dat hatte ja schon der gute Robert Marley einmal gesungen.

"Der Anschlag sorgt in Frankreich dafür, dass die Demonstrationen der "Gelbwesten" weniger Aufmerksamkeit bekommen, die in den vergangenen Tagen die Nachrichten beherrscht hatten. Das Attentat trage dem Präsidenten wieder seine klassische Rolle zu: Garant der Sicherheit aller Franzosen. Das könne die Autorität von Emmanuel Macron wieder stärken."

Merci, Monsieur Le President-Macron.
Andererseits, bin ich aber auch der Meinung, man sollte keinem Mann einfach so blind vertrauen, der viel lieber mit Mumien schläft, anstatt Sie nur so auszugraben.

"Sous Faux drapeau!"



Man kann die Menschen zur Vernunft bringen, indem man sie dazu verleitet, daß sie selbst denken.
(Voltaire)
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
loraflora
Level 2
Level 2
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 21
Beiträge: 287
Registriert: 05.11.2016
Status: Offline

Terror-Anschlag auf Straßburger Weihnachtsmarkt

#10

Ungelesener Beitrag von loraflora » So, 16. Dez. 2018, 11:17

PommesAgnum hat geschrieben:
Fr, 14. Dez. 2018, 19:02
Andererseits, bin ich aber auch der Meinung, man sollte keinem Mann einfach so blind vertrauen, der viel lieber mit Mumien schläft, anstatt Sie nur so auszugraben.
So viel vertraust du ihm aber, dass er das tatsächlich tut, statt zu vermuten, dass dies eine fette Rauchbombe sein könnte, um eventuell von ganz anderen Präferenzen abzulenken?

Da habe ich mich gefragt, ist das jetzt Verhöhnung als Nekrophilie getarnt oder umgekehrt: ca. 23:10 https://www.youtube.com/watch?v=EYRsrZi6QcQ "Macrons Liebeserklärung an Deutschland".

Und die "Gelbwestenbewegung" (wikipedia) halte ich für eine weitere gesteuerte "Farbrevolution" https://www.youtube.com/watch?v=_4n5J1qoTCM was natürlich unserer Einschätzung der Geschehnisse in Straßburg nicht grundsätzlich widerspricht, eher im Gegenteil, werden doch alle (öffentlich auftretenden) Seiten stets befeuert und damit kontrolliert.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
loraflora
Level 2
Level 2
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 21
Beiträge: 287
Registriert: 05.11.2016
Status: Offline

Terror-Anschlag auf Straßburger Weihnachtsmarkt

#11

Ungelesener Beitrag von loraflora » So, 16. Dez. 2018, 11:41

PommesAgnum hat geschrieben:
Fr, 14. Dez. 2018, 19:02
"I Shot the Cherif", dat hatte ja schon der gute Robert Marley einmal gesungen.

Schön, dass dir das auch aufgefallen ist :y: Ein AA auf dem Weihnachtsmarkt in Berlin, der mich ständig an "Anus" ("The Eye of Horus" - Crowley) erinnerte und jetzt also ein "Sheriff" in Straßburg, was soll man dazu noch sagen, ausser vielleicht die Baumeister der schönen, neuen Welt sind offenkundig fleissig am Bauen. Interessanter Besuch im Freimaurermuseum Bayreuth: https://www.youtube.com/watch?v=wmweX3nAEfM Wer an der entsprechenden Symbolik interessiert ist, findet da viele Antworten auf Fragen, die er sich möglicherweise noch nie zuvor gestellt hatte: https://freimaurer-wiki.de/index.php/In ... er-Lexikon


Verschwörungstheorie oder -praxis, das ist immer die Frage ... die jeder nur für sich selbst beantworten kann, meine ich.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 188
Beiträge: 6224
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 52
Status: Online

Terror-Anschlag auf Straßburger Weihnachtsmarkt

#12

Ungelesener Beitrag von Salva » So, 16. Dez. 2018, 15:35

Fakt ist, dass Menschen verletzt und getötet wurden. Oder ist das etwa auch strittig?
loraflora hat geschrieben:
So, 16. Dez. 2018, 11:41
Verschwörungstheorie oder -praxis, das ist immer die Frage ... die jeder nur für sich selbst beantworten kann, meine ich.
... und das anhand von Beweisen oder eindeutigen Hinweisen. Sich damit sein Bild der Ereignisse zu machen sollte das Ziel all derer sein, die noch leben. Man kann alles für eine große Verschwörung halten. Muss man aber nicht.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
loraflora
Level 2
Level 2
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 21
Beiträge: 287
Registriert: 05.11.2016
Status: Offline

Terror-Anschlag auf Straßburger Weihnachtsmarkt

#13

Ungelesener Beitrag von loraflora » So, 16. Dez. 2018, 16:49

Salva hat geschrieben:
So, 16. Dez. 2018, 15:35
... und das anhand von Beweisen oder eindeutigen Hinweisen.

Welche Beweise haben wir denn, Salva?

Fakt ist: Wir können/dürfen/wollen/sollen/müssen das glauben, was uns berichtet wird.
Eine andere Wahl haben wir - die nicht dabei waren - nicht.

Man kann alles glauben. Oder manches. Oder vieles. Muss man aber nicht.
Man kann auch alles, was einem nicht passt (aus welchen Gründen auch immer, Motto: Klappe zu, Affe tot) als VT einordnen. Muss man aber nicht.
1
Bild

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
PommesAgnum
Level 2
Level 2
Beiträge zum Thema: 4
Reaktionen: 29
Beiträge: 231
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 42
Status: Online

Terror-Anschlag auf Straßburger Weihnachtsmarkt

#14

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » So, 16. Dez. 2018, 17:29

Ich muss mich für den vorherigen Post entschuldigen.
Im Hinblick auf Opfer und im Hinblick auf die Ehre der Ehefrau des französischen Präsidenten, Madame Brigitte Macron.
Eine Frau, die auch mit Ende 60 noch attraktiv ist.
Auch den Wort-Kalauer des Attentäters "Cherif" mit Bob Marleys "I shot the Sheriff", möchte ich in aller Form zurück nehmen.
Ich kann mir das nur mit einem zu viel eingenommenen Hausbier der Marke "Füchsen" erklären.

Es amüsiert mich immer, wenn die Anhänger eines konservativen Lagers mir einen so genannten Aluminium-Hut auf mein Glatzenhaupt setzen möchten.
Ich glaube der Sinn dahinter ist der Shyamalan Film Signs – Zeichen, in dem sich Protagonisten vor Extraterrestrischem Mind-Controlling mit einer solchen Kopfbedeckung schützen wollen.
Daraus schließe ich: Alu-Hut = Naiv, Dumm & Ufo-Gläubig.
Was ein solcher Akte-X Aspekt mit inszenierten Anschlägen zu tun haben soll erschließt sich mir nicht ganz.
Wie gesagt, bin ich alles andere, als ein VT-Anhänger. Da kenne ich mich nicht mit aus. Ich kenne mich aber ein wenig mit Menschen aus. Mit Macht und Positionen und Gewaltenteilung.
Jeder Mensch, der sich ernsthaft länger mit 9/11, oder Charlie Hebdo, oder nun auch dem neuesten Anschlags-Streich in Frankreich auseinander setzt, kann nur zweifeln. Er kann dann nur die Widersprüche und Ungereimtheiten bemerken. Oder, wie beim jüngsten Anschlag, den nahezu geleckten/perfekten Ablauf der Geschehnisse, ohne auch nur irgend etwas wirklich Hintergründiges zu erfahren.
Was ist denn z.B. mit dem Taxi-Fahrer, der den Attentäter doch kutschiert haben soll?!
Wer will mir das denn bitte weismachen?!
Dieser Fahrer, sollte es Ihn denn gegeben haben, wäre schon in jeder Talkshow und in jeder Boulevard-Zeitung auf unserem Planeten vertreten. Ich persönlich konnte aber von diesem "Helden" noch so gut wie nichts in Erfahrung bringen. Vielleicht will man Den ja auch erst mal nur beschützen. Es sollte ja in nächster Zeit mal eine vernünftige Chronologie/Timeline der Ereignisse in Straßburg veröffentlicht werden.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 188
Beiträge: 6224
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 52
Status: Online

Terror-Anschlag auf Straßburger Weihnachtsmarkt

#15

Ungelesener Beitrag von Salva » So, 16. Dez. 2018, 22:08

loraflora hat geschrieben:
So, 16. Dez. 2018, 16:49
Welche Beweise haben wir denn, Salva?
Inzwischen fünf Tote und über ein Dutzend Verletzte.

Was passt denn in deinen Augen nicht? Wir kennen bislang doch nur die offiziellen Darstellungen der Behörden. Alles andere muss ja keine VT sein, aber es handelt sich zumindenstens um Spekulationen. Glaube mal nicht, dass ich die Meldungen nicht auch mit Argusaugen betrachte und ja, es gibt schon auffällige Zufälle. Dass diese Attentäter immer so schnell identifiziert, aufgespürt und am Ende erschossen werden ist ebenso bezeichnend wie die Tatsache, dass die bei den Behörden sehr wohl bekannt waren.

In diesem Fall kann es auch eine andere Erklärung geben, weshalb C.C. "ausgerastet" ist:
Die Terrormiliz Islamischer Staat hat den Terroranschlag in Straßburg vom Dienstag für sich reklamiert. Der Angreifer sei ein Soldat des Islamischen Staates gewesen, meldete das IS-Sprachrohr Amak am Donnerstag.

Ein Pariser Soziologie hat nichtsdestotrotz eine andere Theorie: Farhad Khosrokhavar sagt in einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung, seiner Meinung nach wollte Cherif Chekatt „Rache an der Gesellschaft üben und Menschen töten“. Religiöse Motive hätten dabei seiner Ansicht nach keine Rolle gespielt. Der Attentäter von Straßburg sei „deprimiert und verzweifelt“ gewesen, weil er von den Behörden „wegen vieler krimineller Aktivitäten“ verfolgt worden sei. Mehrere seiner Freunde seien in Haft gekommen, auch Cherif Chekatt sollte wieder ins Gefängnis wandern.

Während Chekatts Haft in Deutschland seien keine Anzeichnen von Radikalisierung beobachtet worden, argumentiert der Experte weiter. „Er war für 27 Straftaten bekannt, wie etwa bewaffnete Raubüberfälle, der Islam spielte dabei nie eine Rolle. Er ist auch nie in ein anderes Land gegangen, um von Dschihadisten ideologisch geschult zu werden.“

Doch wie ist es dann zu erklären, dass der Attentäter angeblich „Allahu Akhbar“ gerufen hatte, bevor er auf dem Straßburger Weihnachtsmarkt mehrere Menschen tötete? Khosrokhavars These: „In Europa gibt es viele Fälle wie diesen. Menschen geben fälschlicherweise vor, Dschihadisten zu sein, und töten dann. “ Der religiöse Aspekt sei ihnen aber gar nicht wichtig. Der IS nutze die Propaganda dann für sich, indem sie die Tat für sich reklamiere.
Quelle: Merkur

Ist diese These wirklich so abwegig? Finde ich nicht. Aber mal abwarten, was die nächsten Tagen und Wochen noch bringen. Ich hoffe jedenfalls, dass es kein Fall a la Anis Amri, einschl. der ganzen V-Mann- :shit: und BKA-Pleite auf französisch wird!
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 56
Beiträge: 5727
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Terror-Anschlag auf Straßburger Weihnachtsmarkt

#16

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mo, 24. Dez. 2018, 05:06

Video mit IS-Treueeid des Straßburger Attentäters gefunden

22.12.2018, 18:08 Uhr
Eineinhalb Wochen nach dem Terroranschlag von Straßburg mit fünf Toten gibt es ein weiteres Indiz für einen islamistischen Hintergrund der Tat.
Auf einem USB-Stick des mutmaßlichen Attentäters Chérif Chekatt sei ein Video mit einem Treueeid für die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) gefunden worden, bestätigten Justizkreise der Deutschen Presse-Agentur in Paris.

Chekatt hatte am 11. Dezember in der Straßburger Innenstadt das Feuer eröffnet. Bei dem Anschlag wurden auch mehrere Menschen verletzt. Chekatt war zwei Tage später von der Polizei getötet worden. Der IS reklamierte den Anschlag nach dem Tod Chekatts für sich und bezeichnete ihn posthum als einen ihrer "Soldaten". Zeugen zufolge rief der Angreifer bei dem Anschlag "Allahu Akbar" (Allah ist groß). (…)
T-Online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 188
Beiträge: 6224
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 52
Status: Online

Terror-Anschlag auf Straßburger Weihnachtsmarkt

#17

Ungelesener Beitrag von Salva » Sa, 20. Apr. 2019, 22:30

Sa, 20. April 2019: "Die These vom Einzeltäter Anis Amri ist spätestens heute eine Sackgasse. Amri war offenbar eingebunden in ein hochradikales europaweites Netzwerk von Islamisten"

Berlin - Der Untersuchungsausschuss des Bundestages hat es bereits gezeigt: Der Berliner Weihnachtsmarkt-Attentäter Amri war europaweit vernetzt. Jetzt gibt es neue Hinweise auf brisante Verbindungen nach Frankreich.
Ein Komplize des Weihnachtsmarkt-Attentäters Anis Amri soll in Kontakt zum Drahtzieher der Pariser Terroranschläge vom November 2015 gestanden haben. Wie der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, soll der Franzose Clément B. in einem abgehörten Gespräch über seinen Kontakt zu dem Pariser Attentäter Abdelhamid Abaaoud gesprochen haben.

Der in Frankreich später inhaftierte B. steht im Verdacht, in Berlin im Herbst 2016 gemeinsam mit Amri und dem islamistischen Gefährder Magomed-Ali C. einen Sprengstoffanschlag geplant zu haben.

Von seinem Plan nahm das Trio damals allerdings Abstand, nachdem die Berliner Polizei bei C. aufgetaucht war.

Im Dezember 2016 kaperte Amri dann einen Lastwagen und raste mit dem Fahrzeug in den Weihnachtsmarkt auf dem Berliner Breitscheidplatz.

Er tötete zwölf Menschen und floh anschließend quer durch Westeuropa, bevor er schließlich in Italien von der Polizei erschossen wurde.

Bei den Pariser Anschlägen im November 2015 hatten Terroristen des Islamischen Staats (IS) 130 Menschen getötet. In der Konzerthalle "Bataclan" richteten sie ein Massaker an, Bars und Restaurants wurden beschossen, am Stade de France sprengten sich Selbstmordattentäter in die Luft.

Wie die Deutsche Presse-Agentur erfuhr, war der Franzose B. im Dezember 2015, also kurz nach den Pariser Anschlägen, in Dresden von der Bundespolizei kontrolliert worden. Die Beamten hätten ihn auf Sprengstoffspuren hin untersucht. Heute sitzt er in Frankreich im Gefängnis.

Wichtige Erkenntnisse über die internationale Vernetzung Amris stammen laut "Spiegel" aus der Überwachung der Gespräche des Franzosen mit Besuchern im Gefängnis.

Am 25. August habe B. laut Ermittlungsakten angedeutet, dass ursprünglich zeitgleiche Anschläge in Deutschland, Frankreich und Belgien geplant gewesen seien. Diesen Plan hätte er, Amri und womöglich weitere Männer ins Auge gefasst.

Der Hinweis, dass eine koordinierte Anschlagsserie in Berlin, Paris und Brüssel geplant worden sei, war bereits im Untersuchungsausschuss des Bundestages zum Berliner Anschlag zur Sprache gekommen.

Die Obfrau der Linksfraktion in dem Untersuchungsausschuss, Martina Renner, forderte, die nun offenbar gewordenen Beziehungen von Amri bis hin zu den Attentätern von Paris müssten unbedingt aufgeklärt werden. "Es besteht der Verdacht, dass die Sicherheitsbehörden schon länger von diesen Verbindungen gewusst haben", sagte sie. Dem Untersuchungsausschuss müsse Einblick in die Unterlagen zu den deutschen Ermittlungsverfahren gewährt werden, die nach den Pariser Anschlägen gelaufen seien.

"Die These vom Einzeltäter Anis Amri ist spätestens heute eine Sackgasse. Amri war offenbar eingebunden in ein hochradikales europaweites Netzwerk von Islamisten", sagte der FDP-Abgeordnete Benjamin Strasser. Wie ein so intensiv vernetzter Islamist durch das Raster deutscher Sicherheitsbehörden fallen konnte, sei unerklärlich.
Quelle: TAG24
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Neuer Beitrag Ludwigshafen: Zwölfjähriger plante angeblich Anschlag auf Weihnachtsmarkt
    von sweetdevil31 » Fr, 16. Dez. 2016, 13:46 » in Terrorismus
    20 Antworten
    2298 Zugriffe
    Letzter Beitrag von sweetdevil31
    Di, 23. Jan. 2018, 04:16
  • Neuer Beitrag Tote und Verletzte bei Terror-Anschlag in Barcelona
    von sweetdevil31 » Fr, 18. Aug. 2017, 05:10 » in Spanien
    1 Antworten
    989 Zugriffe
    Letzter Beitrag von sweetdevil31
    Sa, 19. Aug. 2017, 06:32
  • Neuer Beitrag Berlin-Charlottenburg/Gedächtniskirche: LKW rast in Weihnachtsmarkt
    von Jason Darkstone » Mo, 19. Dez. 2016, 22:23 » in Terrorismus
    82 Antworten
    5805 Zugriffe
    Letzter Beitrag von loraflora
    Sa, 1. Dez. 2018, 10:46
  • Neuer Beitrag Terror-Gefahr in Deutschland
    von Eagle » Do, 14. Jan. 2016, 05:23 » in Terrorismus
    0 Antworten
    615 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Eagle
    Do, 14. Jan. 2016, 05:23
  • Neuer Beitrag Terror in Stockholm: Lkw rast in Menschenmenge
    von sweetdevil31 » Fr, 7. Apr. 2017, 16:31 » in Schweden
    1 Antworten
    1032 Zugriffe
    Letzter Beitrag von sweetdevil31
    Mo, 10. Apr. 2017, 11:48
  • Neuer Beitrag Terror mit Technik bekämpfen | Gesichtserkennung an Flughäfen
    von Eagle » Mo, 22. Aug. 2016, 09:29 » in Terrorismus
    1 Antworten
    450 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Salva
    Mo, 22. Aug. 2016, 22:39
  • Neuer Beitrag Dortmund: Anschlag auf BVB-Bus l Urteil
    von sweetdevil31 » Mi, 12. Apr. 2017, 07:28 » in Abgeschlossene Gerichtsprozesse
    17 Antworten
    1468 Zugriffe
    Letzter Beitrag von sweetdevil31
    Di, 27. Nov. 2018, 17:10
  • Neuer Beitrag Der Anschlag von Lockerbie 1988
    von PommesAgnum » Mo, 24. Dez. 2018, 02:41 » in Terrorismus
    2 Antworten
    596 Zugriffe
    Letzter Beitrag von PommesAgnum
    Mi, 26. Dez. 2018, 03:32
  • Neuer Beitrag Terror auf SriLanka-Bomben gegen Wirtschaft&Völker
    von PommesAgnum » So, 5. Mai. 2019, 17:34 » in Terrorismus
    0 Antworten
    214 Zugriffe
    Letzter Beitrag von PommesAgnum
    So, 5. Mai. 2019, 17:34
  • Neuer Beitrag Vergewaltigung - Anschlag auf Körper und Seele
    von Salva » Fr, 25. Sep. 2015, 06:01 » in Vergewaltigung
    9 Antworten
    1742 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Salva
    Fr, 25. Sep. 2015, 07:27

Zurück zu „Terrorismus“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast