Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Kiel: Mehr als 20 Männer bedrängen Mädchen in Einkaufszentrum

Vergewaltigung, Missbrauch, Kinderpornografie, Prostitution.
Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 7
Reaktionen: 61
Beiträge: 5903
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Kiel: Mehr als 20 Männer bedrängen Mädchen in Einkaufszentrum

#1

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Fr, 26. Feb. 2016, 16:44

Kiel: Mehr als 20 Männer bedrängen Mädchen in Einkaufszentrum

26.02.2016, 15:55 Uhr

Mehr als 20 Männer mit Migrationshintergrund haben in dem Einkaufszentrum Sophienhof in Kiel drei junge Frauen belästigt und verfolgt. Der Vorfall ereignete sich am frühen Donnerstagabend in der Nähe des Hauptbahnhofs, wie die Polizei berichtete.
Zunächst hätten zwei Afghanen die Mädchen im Alter von 15, 16 und 17 Jahren beobachtet, verfolgt und mit Mobiltelefonen gefilmt. Nach und nach sei die Zahl der Männer auf 20 bis 30 gestiegen.

Nach erstem Ermittlungsstand kam es anders als bei den Silvesterattacken in Hamburg und Köln aber nicht zu körperlichen Übergriffen. Passanten alarmierten den Sicherheitsdienst, der die Polizei hinzuzog. Die beiden 19 und 26 Jahre alten Afghanen und zwei weitere Verdächtige wurden vorläufig festgenommen, nachdem sie gegen Polizisten Widerstand geleistet hatten.

Der Bundesrat stimmte am Freitag in Berlin einer erleichterten Ausweisung straffälliger Ausländer zu. Die Neuregelung ist auch eine Reaktion auf die Kölner Silvesternacht, in der es zu zahlreichen Straftaten und massenhaften sexuellen Übergriffen auf Frauen gekommen war.
T-Online

Wann hört sowas endlich auf???

Aktualisiert 18.15 Uhr
...
Verbreitung über soziale Netzwerke

Die beiden Afghanen sollen die Mädchen zuerst beobachtet und dann verfolgt haben. In einem Restaurant sollen sie die jungen Frauen mit dem Handy fotografiert und gefilmt haben. Nachdem sie die Aufnahmen in sozialen Netzwerken verbreitet haben sollen, seien 20 bis 30 weitere Verfolger mit Migrationshintergrund hinzugekommen.

Zwei Mädchen flohen nach Angaben der Polizei aus Angst, schüttelten rund zehn Verfolger ab, kehrten dann aber aus Sorge um ihre Freundin zurück.
...
T-Online
0



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 7
Reaktionen: 61
Beiträge: 5903
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Kiel: Mehr als 20 Männer bedrängen Mädchen in Einkaufszentrum

#2

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Fr, 26. Feb. 2016, 16:54

In einem Kieler Einkaufszentrum haben bis zu 30 junge Männer eine Gruppe junger Frauen belästigt. Als die Polizei einschritt, griffen zwei Verdächtige die Beamten an.
Bild nicht mehr vorhandenShoppingcenter Sophienhof in Kiel: Vorfall im Restaurantbereich
Beobachter alarmierten zunächst den Wachdienst des Sophienhofs, der wiederum die Polizei rief. Als die Beamten die Identitäten der Beschuldigten feststellten und vier Männer auf das Revier bringen wollten, wehrten sich einem Polizeisprecher zufolge die beiden mutmaßlichen Haupttäter. Die Polizei berichtet von "massiven Beleidigungen, Bedrohungen, Körperverletzungen, versuchter gefährlicher Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte".

Die Polizei nahm die beiden afghanischen Männer über Nacht in Gewahrsam, sie sind inzwischen wieder frei. Die beiden anderen Verdächtigen wurden nach einer Identitätsfeststellung noch am Donnerstagabend entlassen.

Die Ermittler werten nun Videoaufnahmen aus dem Sophienhof sowie Mobiltelefone der Beschuldigten aus. Es werden Zeugen gesucht, die Hinweise zu dem Vorfall geben können.
Spiegel
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 7
Reaktionen: 61
Beiträge: 5903
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Kiel: Mehr als 20 Männer bedrängen Mädchen in Einkaufszentrum

#3

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » So, 28. Feb. 2016, 08:12

Weitere Frauen melden Übergriffe

27.02.2016, 16:23 Uhr
Nach der massiven Belästigung von drei Mädchen durch eine große Horde Männer mit Migrationshintergrund in einem Einkaufscenter in Kiel kommen nun weitere Fälle ans Licht. Ein Polizeisprecher bestätigte Medienberichte, wonach sich weitere Frauen gemeldet und von ähnlichen Erfahrungen im "Sophienhof" berichtet hätten.
Nach der umfangreichen Berichterstattung sei dies aber auch zu erwarten gewesen. Dass sich viele Frauen nicht sofort an die Polizei wenden, sei "ganz typisch für diese Art von von Scham geprägten Delikten", sagte der Sprecher.

Die Kieler Polizei hat unterdessen mit der Auswertung von Überwachungsvideos und Handy-Aufnahmen begonnen. "Eine spezialisierte Einheit der Kriminalpolizei unterstützt die Ermittler der Polizei bei den Auswertungen", sagte ein Polizeisprecher.
...
T-Online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 203
Beiträge: 6551
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Kiel: Mehr als 20 Männer bedrängen Mädchen in Einkaufszentrum

#4

Ungelesener Beitrag von Salva » So, 28. Feb. 2016, 13:27

Da sind sich die Berichterstatter wohl auch nicht ganz einig darüber, was nun genau vorgefallen war. Von beobachtet, verfolgt und "nur" gefilmt bis hin zur massiven Belästigung ist da alles dabei. Ich denke mal, dass das in Zukunft die Regel sein wird, wenn die Beschuldigten Migrationshintergrund haben.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
AndreaManuela
Level 2
Level 2
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 0
Beiträge: 239
Registriert: 05.12.2014
Status: Offline

Re: Kiel: Mehr als 20 Männer bedrängen Mädchen in Einkaufszentrum

#5

Ungelesener Beitrag von AndreaManuela » Mo, 29. Feb. 2016, 09:25

Aus ihren Heimatländern sind sie andere Strafen gewohnt. Was hier mit ihnen passiert, ist doch nur Pipifax. Da lacht man drüber und macht einfach weiter.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 7
Reaktionen: 61
Beiträge: 5903
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Kiel: Mehr als 20 Männer bedrängen Mädchen in Einkaufszentrum

#6

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mo, 29. Feb. 2016, 11:06

Massenbelästigung in Einkaufszentrum: War alles doch nicht so schlimm?

29.02.2016, 10:42

Drei Mädchen wurden im Kieler Einkaufszentrum Sophienhof von einem Mob junger Männer verfolgt und belästigt. Inzwischen hätten sich noch weitere Frauen bei der Polizei gemeldet, die im Sophienhof belästigt wurden. Zeugen behaupten jetzt, es habe keinen Mob gegeben.
Nach der Belästigung von drei minderjährigen Mädchen am vergangenen Donnerstag im Kieler Einkaufszentrum Sophienhof haben sich noch zwei weitere Frauen gemeldet, denen Ähnliches widerfahren ist. Das bestätigt ein Polizeisprecher FOCUS Online. Allerdings gebe es hierbei keinen direkten Zusammenhang mit dem Vorfall am Donnerstag. Die Tatsache, dass sich viele nicht sofort an die Polizei gewandt hätten, sei "ganz typisch für diese Art von von Scham geprägten Delikten", sagt ein Sprecher der Polizei den "Kieler Nachrichten". Seit dem Vorfall ist die Polizei verstärkt mit Sicherheitsbeamten vor Ort und auch das Einkaufszentrum selbst hat sein Sicherheitspersonal aufgestockt.

Nach ersten Berichten soll ein Mob aus rund 30 Männern an den Belästigungen der drei Mädchen beteiligt gewesen sein. Ein Mitarbeiter des Restaurants "Orient fresh", das zum Schauspiel der Belästigung wurde, relativiert nun den Vorfall: "Das ist direkt vor meiner Nase passiert", sagte der 33-Jährige den "Kieler Nachrichten". "Aber das war keine Massenbelästigung." Es seien nur die beiden Afghanen gewesen, die "einen auf dicke Hose" gemacht hätten. "Die fühlten sich halt toll und dachten, das kommt bei den Mädels an."
Waren die Männer nur neugierig?

Als der Restaurantmitarbeiter gemerkt habe, dass die Mädchen zunehmend genervt von den beiden Asylbewerbern waren, habe er gefragt, ob alles okay sei. "Wenn ich gesehen hätte, dass die Mädchen Angst gehabt hätten oder dass die Situation eskaliert, wäre ich sofort über den Tresen gesprungen und hätte eingegriffen."

Dass 30 Männer an der Belästigung beteiligt gewesen sein sollen, kann er nicht bestätigen. Seiner Meinung nach seien die beiden Afghanen lediglich neugierig gewesen. Außerdem sei der Sophienhof nun einmal Treffpunkt der Jugend und die sei natürlich auch multikulturell. In ähnlicher Weise äußerte sich auch Qendresa B. Die 23-Jährige arbeitet beim Italiener nebenan und versteht die ganze Aufregung nicht.
Focus
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 7
Reaktionen: 61
Beiträge: 5903
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Kiel: Mehr als 20 Männer bedrängen Mädchen in Einkaufszentrum

#7

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mo, 29. Feb. 2016, 11:09

So langsam reicht es...
Es kann nicht sein, dass bei jeder zweiten Behauptung von Übergriffen, gelogen oder übertrieben wird.
Mir tun die echten Opfer leid, denen wird bald nicht mehr geglaubt :angry:
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 203
Beiträge: 6551
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Kiel: Mehr als 20 Männer bedrängen Mädchen in Einkaufszentrum

#8

Ungelesener Beitrag von Salva » Mo, 29. Feb. 2016, 14:00

Gefährlich sind die, die aus einer Mücke einen Elefanten machen um Hasstiraden zu provozieren und die Bevölkerung aufzuwiegeln oder zu verunsichern. Und ebenso gefährlich sind jene, die aus einem Elefanten eine Mücke machen und eine gewisse Normalität im Umgang mit Mädchen und Frauen durchdrücken wollen, die eigentlich schon Grenzwertig ist.
Beobachter alarmierten zunächst den Wachdienst des Sophienhofs, der wiederum die Polizei rief.
Also gar nichts oder nur "einen auf dicke Hose" gemacht wird wohl nicht ganz ausreichen. Und zu sagen: "nur" zwei, halte ich auch für äußerst bedenklich! Wieviele solcher Typen - gleich welcher Herkunft - müssen sich die Mädchen denn gefallen lassen, bevor sie sich bedroht oder belästigt fühlen dürfen? Ist es denn ein so großer Unteschied, ob es zwei oder mehr gewesen sind? Der Tatbestand bleibt der gleiche.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 7
Reaktionen: 61
Beiträge: 5903
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Kiel: Mehr als 20 Männer bedrängen Mädchen in Einkaufszentrum

#9

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 3. Mär. 2016, 05:35

Belästigung in Kieler Sophienhof: Polizei sichert Fotos von Handys zweier Tatverdächtiger

02.03.2016 – 19:16 Uhr
In Kiel sollen junge Männer drei Mädchen bedrängt haben. Nun haben Experten von den Handys der Verdächtigen Fotos gesichert, darunter wohl auch Aufnahmen der betroffenen Teenager.
Bild nicht mehr vorhandenStellvertretender Landespolizeidirektor Joachim Gutt
Im Fall der mutmaßlichen Belästigung mehrerer Mädchen in einem Kieler Einkaufszentrum hat die Polizei mögliche Belege für eine Belästigung sichergestellt. Auf den Handys der beiden Hauptverdächtigen hätten Experten "eine Vielzahl von Fotos und Videos" entdeckt, sagte ein Sprecher der Kieler Polizei SPIEGEL ONLINE. Es handele sich dabei um eine riesige Datenmenge.

Unter den Bildern sind offenbar auch Aufnahmen der drei Teenager, die am Donnerstag im Kieler Sophienhof von Migranten bedrängt worden sein sollen. Das sagte Medienberichten zufolge der stellvertretende Landespolizeidirektor Joachim Gutt vor dem Innen- und Rechtsausschuss des Landtags in Kiel. Es müsse nun gerichtsfest geklärt werden, wo genau die Fotos aufgenommen wurden - sie könnten möglicherweise auch von Facebook-Seiten der 15, 16 und 17 Jahre alten Frauen stammen.

Gutt bedauerte demnach, dass die Polizei einen Fehler in ihrer Öffentlichkeitsarbeit zu den Übergriffen gemacht habe. So habe es fälschlicherweise geheißen, es gebe keine Bilder auf den Handys. Er betonte, die Polizei wolle offensiv und proaktiv über Vorfälle informieren, um nicht in den Verdacht des Verschleierns zu geraten.
...
Spiegel
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 7
Reaktionen: 61
Beiträge: 5903
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Kiel: Mehr als 20 Männer bedrängen Mädchen in Einkaufszentrum

#10

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 5. Apr. 2016, 10:52

Belästigung: Keine Bilder auf Handys der Tatverdächtigen

05.04.2016, 09:58 Uhr
Mehr als einen Monat nach den Berichten über angebliche massive Belästigungen junger Mädchen in einem Kieler Einkaufszentrum ist ein Teil der Vorwürfe gegen die beiden Hauptverdächtigen vom Tisch.
"Auf ihren Mobiltelefonen wurden weder Filme und Videos von den Mädchen sichergestellt", sagte der Kieler Oberstaatsanwalt Axel Bieler am Dienstag. Gegen die beiden jungen Männer werde wegen Widerstands gegen Polizisten, Körperverletzung und Beleidigung ermittelt. Der Fall hatte Ende Februar bundesweit Schlagzeilen gemacht. Zwei Afghanen sollen drei Mädchen im "Sophienhof" belästigt, gefilmt und verfolgt haben, hieß es damals. Zuvor hatte das "Flensburger Tageblatt" über den neuen Stand berichtet.
T-Online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Finlule
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Kiel: Mehr als 20 Männer bedrängen Mädchen in Einkaufszentrum

#11

Ungelesener Beitrag von Finlule » Di, 5. Apr. 2016, 12:08

Liest sich so als wenn die Mädchen nicht ganz bei der Wahrheit geblieben sind.Das wäre schade denn man würde andere Fälle vielleicht nicht so sehr ernst nehmen.

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Sexuell motivierte Taten“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast