Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Hamburg Wedel/Rissen: Zwei Kinder und ihr Vater sind tot - Familientragödie?

Delikte innerhalb der Familie oder Beziehung.
Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 220
Beiträge: 6920
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Hamburg Wedel/Rissen: Zwei Kinder und ihr Vater sind tot - Familientragödie?

#1

Ungelesener Beitrag von Salva » So, 16. Okt. 2016, 19:40

16. Oktober 2016 - Familientragödie vor den Toren Hamburgs?
Bild nicht mehr vorhandenIn diesem Haus in Wedel sind am Sonntagmorgen zwei tote Kinder gefunden worden. Foto: Michael Arning
Eine Familientragödie ereignete sich am Wochenende offenbar unmittelbar vor den Toren Hamburgs. In Wedel wurden am Sonntagmorgen in einem Einfamilienhaus zwei tote Kinder gefunden. Der Vater (49) brachte sich um. Er sprang am Vormittag im nahen Hamburger Stadtteil Rissen aus einem Hochhaus.
Bild nicht mehr vorhandenDas Hochhaus in Rissen, in dem der Mann Suizid begang. Foto: Michael Arning

Die Kripo Schleswig-Holstein und die Mordkommission Hamburg ermitteln in dem Fall. Bei der Polizei geht man von einem Tötungsdelikt mit Anschlusssuizid aus. Ob die Mutter sich im Haus befunden hatte, ist ebenso unklar wie der Aufenthaltsort der 37-Jährigen. Die Hintergründe sind völlig offen. Nachbarn können die Tat nicht fassen. Sie beschreiben die Familie als "harmonisch". Die toten Kinder sind nach Polizeiangaben ein Junge (2) und ein Mädchen (5).

Hamburger Abendblatt | e110 | Berliner Morgenpost | Videobeitrag bei Hamburg 1
0



Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 4
Reaktionen: 62
Beiträge: 6021
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Re: Hamburg Wedel/Rissen: Zwei Kinder und ihr Vater sind tot - Familientragödie?

#2

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mo, 17. Okt. 2016, 11:30

Polizei sucht fieberhaft nach Mutter

17.10.2016, 10:43 Uhr
Nach dem Familiendrama im schleswig-holsteinischen Wedel sucht die Polizei mit Hochdruck nach der verschwundenen Mutter.
Ob sie noch am Leben ist, kann aktuell nicht bestätigt werden. "Die Suche nach der Mutter hat oberste Priorität", sagte eine Polizeisprecherin in Itzehoe.

Der 49-jährige Ehemann und Vater hatte sich nach Angaben der Ermittler am Sonntag durch einen Sprung von einem Hochhaus in Hamburg selbst getötet. Ob er davor seine beiden Kinder ermordet hat, ist noch unklar. Von der 37-jährigen Mutter des fünfjährigen Mädchens und des zweijährigen Jungen fehlt bislang jede Spur.
T-Online
0

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 4
Reaktionen: 62
Beiträge: 6021
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Re: Hamburg Wedel/Rissen: Zwei Kinder und ihr Vater sind tot - Familientragödie?

#3

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 18. Okt. 2016, 10:53

Mädchen und ihr kleiner Bruder wurden ertränkt

18.10.2016, 10:30 Uhr
Nach dem Familiendrama im schleswig-holsteinischen Wedel gehen die Ermittler davon aus, dass der Vater die beiden kleinen Kinder getötet hat. Das teilte die Polizei am Dienstag mit.
Bild nicht mehr vorhandenPolizisten vor dem Einfamilienhaus in Wedel, in dem die beiden getöteten Kinder entdeckt wurden.
Dem Obduktions-Ergebnis zufolge seien das fünfjährige Mädchen und ihr zwei Jahre alter Bruder bereits am Samstag ertränkt worden. Die Leichen der Kinder wurden am Sonntag im Bungalow der Familie entdeckt. Hintergrund der Tat dürften laut den Ermittlern familiäre Probleme gewesen sein.

Von Mutter fehlt weiter jede Spur

Der 49 Jahre alte Vater hatte sich am Sonntag im benachbarten Hamburger Stadtteil Rissen umgebracht. Von der 37-jährigen Mutter fehle weiter jede Spur, erklärten die Ermittler. Sie schließen nicht aus, dass die Frau ebenfalls einer Straftat zum Opfer gefallen ist.

Medienberichten zufolge ist die Frau seit Tagen verschwunden, ihr Handy abgeschaltet. Die aus Bolivien stammende Frau habe früher bei einem Hamburger Technologieunternehmen gearbeitet und zuletzt Spanischkurse in Wedel gegeben.

"Wir wünschen uns sehr, dass die Mutter noch lebt", hatte ein Polizeisprecher am Montag gesagt. Allerdings hielt er es für unwahrscheinlich, dass sich eine Mutter von zwei Kleinkindern nicht bei ihrer Familie meldet.
T-Online
0

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 4
Reaktionen: 62
Beiträge: 6021
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Re: Hamburg Wedel/Rissen: Zwei Kinder und ihr Vater sind tot - Familientragödie?

#4

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 18. Okt. 2016, 17:28

Wedeler Familiendrama: Frauenleiche gefunden

18.10.2016, 16:53 Uhr
Nach dem Familiendrama von Wedel bei Hamburg haben die Ermittler am Dienstag eine weitere Leiche entdeckt - vergraben in einem Gebüsch direkt hinter dem Bungalow der vierköpfigen Familie.
Ob es sich bei der Toten um die Mutter der zwei getöteten Kleinkinder handelt, bestätigte die Polizei noch nicht. Die Leiche sei noch nicht identifiziert, ergänzte eine Polizeisprecherin.
(...)
Die Polizei geht davon aus, dass der Vater das Geschwisterpaar getötet hat. Der 49-Jährige hatte sich am Sonntagmorgen umgebracht. "Hintergrund der grausamen Tat dürften familiäre Probleme gewesen sein", hieß es in einer Mitteilung der Beamten. Die Ermittler hatten die 37-jährige, aus Bolivien stammende Mutter seit Sonntag unter Hochdruck gesucht. "Unser Ansätze waren am Dienstagmorgen noch recht dürftig", erläuterte die Polizeisprecherin vor Fernsehteams, die sich erneut vor dem Wohnhaus eingefunden hatten. Die Suche habe sich in alle Richtungen erstreckt. "Das Naheliegendste war das Grundstück."

Haus und Garten wurden von den Ermittlern nochmals durchkämmt. Dabei ging es hinter dem Bretterzaun des Grundstücks auch in ein Gebüsch aus Sträuchern und Bäumen. "Es war ersichtlich, dass dort das Erdreich gelockert war. Es sah so aus, als hätte dort jemand gearbeitet", so die Beamtin. Die Ermittler entdeckten zur Mittagszeit die Frauenleiche. Später fuhr ein Leichenwagen vor.
(...)
T-Online
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 220
Beiträge: 6920
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Re: Hamburg Wedel/Rissen: Zwei Kinder und ihr Vater sind tot - Familientragödie?

#5

Ungelesener Beitrag von Salva » Di, 18. Okt. 2016, 19:36

Wie die Kinder Valentin (2) und seine Schwester Viktoria (5) zu Tode kamen, kann die Polizei bisher noch nicht mit Gewissheit sagen. Wurden sie vergiftet? Oder erstickt? Es soll jedenfalls keine Bluttat gewesen sein.

...

Ein weiterer Nachbar erzählt, Andreas R. habe bei Airbus gearbeitet. Womöglich sei er aber zuletzt arbeitslos geworden.

R. soll ein Choleriker gewesen sein.
MOPO

Ob das die Tatmotivationen gewesen sind? Sieht jedenfalls sehr danach aus.
0

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 4
Reaktionen: 62
Beiträge: 6021
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Re: Hamburg Wedel/Rissen: Zwei Kinder und ihr Vater sind tot - Familientragödie?

#6

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mi, 19. Okt. 2016, 14:13

Ehemann tötete wohl auch Mutter der beiden Kinder

19.10.2016, 13:38 Uhr
Die nach dem Familiendrama in Wedel entdeckte Frauenleiche ist die Mutter der beiden getöteten Kinder. Das teilte die Polizei im schleswig-holsteinischen Itzehoe nach Abschluss der Obduktion mit. Demnach starb die 37-Jährige durch "massive Gewalteinwirkung auf den Kopf und den Hals".
Bild nicht mehr vorhandenBlumen und Kerzen vor dem Bungalow, in dem der Familienvater die beiden Kinder getötet hat. Neuesten Erkentnissen zufolge soll der Mann auch die Mutter der Kinder umgebracht haben.
Die Ermittler gehen inzwischen davon aus, dass der 49-jährige Ehemann und Vater erst seine Frau bei einem Streit tötete, bevor er einige Tage später die beiden Kinder im Alter von zwei und fünf Jahren in der Badewanne ihres Hauses ertränkte. Anschließend tötete er sich selbst durch einen Sprung von einem Hochhaus.

Frau wollte offenbar Trennung

Das Motiv sei möglicherweise darin zu suchen, dass sich seine Frau von ihm habe trennen wollen, teilte die Polizei weiter mit. Die Kinder waren am vergangenen Sonntag tot im Haus der Familie entdeckt worden, kurz zuvor hatte sich der Mann in den Tod gestürzt. Von der Mutter fehlte zwei Tage lang jede Spur.

Am Dienstag hatten Beamte die Leiche der Mutter in unmittelbarer Nähe des Hauses entdeckt. Sie lag in einem Sack vergraben direkt hinter dem Zaun des Grundstücks, das an einen kleinen Wald angrenzt.

Den Ermittlungen zufolge tötete der Mann seine Frau anscheinend bereits in der Nacht zum Mittwoch vergangener Woche und vergrub sie vermutlich wenige Stunden später. Die Kinder tötete er jedoch erst am Samstagvormittag. Wiederum einen Tag später beging er Suizid.
T-Online
0

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Familien- und Beziehungsdramen“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast