Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Brandenburg: Mann (32) schneidet Freundin die Kehle durch

Delikte innerhalb der Familie oder Beziehung.
Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 60
Beiträge: 5804
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Online

Brandenburg: Mann (32) schneidet Freundin die Kehle durch

#1

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Fr, 5. Jun. 2015, 13:20

http://www.bild.de/regional/berlin/mord ... .bild.html

Bluttat vor Supermarkt in Brandenburg
Mann (32) schneidet Freundin die Kehle durch!


Bild
Polizei und Notarzt am Tatort vor dem Supermarkt in Brandenburg. Als Sichtschutz wurde ein weißes Tuch aufgespannt

Brandenburg – Schreckliche Bluttat am helllichten Tag! Vor einem Brandenburger Supermarkt hat ein Mann (32) seiner Freundin (26) die Kehle durchgeschnitten!

Die Hintergründe für die Tat sind noch völlig unklar.

Nach BILD-Informationen hat die Frau wie jeden Morgen ab 7 Uhr das Magazin „motz“ vor dem Edeka in der Werner-Seelenbinder-Straße verkauft.

Das Drama ereignete sich dann gegen 9 Uhr. Zuvor hatten Mitarbeiter das Paar vor dem Markt laut streiten hören. Dann zückte der Mann offenbar ein Messer und schnitt der Mutter zweier Kinder die Kehle durch.

Bauarbeiter hörten die lauten Schreie der Frau und eilten zu Hilfe. Mit Spaten und einem Einkaufswagen versuchten sie den Mann von der Frau abzubringen. Supermarkt-Mitarbeiter alarmierten sofort die Polizei.

Die Beamten waren so schnell, dass sie den Täter noch am Tatort antrafen. Als sich die Beamten dem Mann näherten, drohte er zuerst ihnen mit dem Messer. Dann hielt er es sich selbst an die Brust.

Schließlich gelang es den Einsatzkräften den Mann zu entwaffnen. Festnahme! Für die Freundin des Mannes kam allerdings jede Hilfe zu spät. Sie erlag noch am Tatort ihren schweren Verletzungen.

Eine Mordkommission hat die Ermittlungen übernommen. Der Bereich um den Markt wurde weiträumig abgesperrt.

Einige Supermarkt-Mitarbeiter und Polizisten stehen nach der Bluttat unter Schock. Sie werden von einem Notfallseelsorger betreut.
0



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Finlule
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Mann (32) schneidet Freundin die Kehle durch

#2

Ungelesener Beitrag von Finlule » Fr, 5. Jun. 2015, 15:03

Sehr traurig,wieder 2 Kinder die ohne ihre Mutter aufwachsen müssen.Die Menschen schrecken vor nichts mehr zurück.Ich glaube unsere Gesellschaft wird immer gewalttätiger!Wobei zahlen in Statistiken besagen es gibt diese Morde schon über Jahrzehnte.Was mag in einem Menschen nur vor gehen das er zu so einer Tat bereit ist.Es wird vor nichts mehr zurück geschreckt,selbst nicht vor der Öffentlichkeit.Gibt es keine sinnvolleren Lösungen?

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 60
Beiträge: 5804
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Online

Re: Mann (32) schneidet Freundin die Kehle durch

#3

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Fr, 5. Jun. 2015, 19:46

http://www.bild.de/regional/berlin/mord ... .bild.html

Mann schneidet Freundin (26) die Kehle durch
So kam es zum Blutdrama am Supermarkt
Bauarbeiter wollten der sterbenden Frau noch helfen +++ Täter bedrohte Polizei ++ Supermarktangestellte und Polizisten werden psychologisch betreut


Bild
Unter der blauen Plane liegt die Leiche der jungen Frau. Blut rinnt über den Gehweg. Im Hintergrund sieht man einen Spaten der Bauarbeiter

Brandenburg – Was für eine schreckliche Tat, mitten am Tag! Ein Mann (32) hat seiner Freundin (26) vor einem Supermarkt die Kehle durchgeschnitten. So kam es zur grausamen Bluttat.


Nach BILD-Informationen hat die Frau wie jeden Morgen ab 7 Uhr das Magazin „motz“ vor einer Edeka-Filiale in Brandenburg verkauft.

► Dann gegen 9 Uhr das Drama: Der Lebensgefährte der zweifachen Mutter taucht vor dem Markt auf. Es gibt lautes Geschrei. Mitarbeiter bemerken den Streit. Nach BILD-Informationen hatte sie ihren Freund zuvor aus der Wohnung geworfen.

► Die Situation eskaliert. Der Mann zückt ein Messer – und schneidet seiner Freundin die Kehle durch.

► Bauarbeiter bemerken die Attacke, eilen der Frau zu Hilfe. Mit Spaten und einem Einkaufswagen „bewaffnet“, versuchen sie den Mann von der Frau abzubringen. Supermarkt-Mitarbeiter alarmieren die Polizei.

► Die Beamten sind schnell am Tatort, treffen den Täter an. Er hält noch immer das Messer in der Hand, bedroht auch die Einsatzkräfte. Dann hält er es sich selbst an die Brust.

► Schließlich gelingt es den Polizisten, den Mann zu überwältigen und zu entwaffnen. Festnahme!

► Für die Freundin des Mannes kommt allerdings jede Hilfe zu spät. Sie erliegt noch am Tatort ihren schweren Verletzungen.

Eine Mordkommission hat die Ermittlungen übernommen. Der Bereich um den Markt wurde weiträumig abgesperrt.

Einige Supermarkt-Mitarbeiter und Polizisten standen nach der Bluttat unter Schock. Sie wurden von einem Notfallseelsorger betreut.

Der 32-Jährige solle dem Haftrichter vorgeführt werden, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Potsdam, Christoph Lange.

Bild
Feuerwehrleute halten Decken als Sichtschutz hoch
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 60
Beiträge: 5804
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Online

Re: Mann (32) schneidet Freundin die Kehle durch

#4

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Sa, 6. Jun. 2015, 20:50

http://www.bild.de/regional/berlin/mord ... .bild.html

Blutdrama am Supermarkt in Brandenburg
Mann quälte seine Ex mehrere Minuten lang!

Brandenburg/Havel – Das grausame Blutdrama an einem Supermarkt in Brandenburg an der Havel: Ein Mann (32) schlitzte einer Frau (26) die Kehle auf. Nun werden immer mehr Details bekannt.

► Freitag, gegen 9 Uhr, passierte die schreckliche Tat. Die Mutter zweier Kinder hatte ab 7 Uhr Zeitungen vor dem Edeka-Markt verkauft. Gegen 9 Uhr kam der Mann dazu. Dann gab es einen lauten Streit. Plötzlich zog er dann ein Messer und schlitzte der Frau die Kehle auf. Mitarbeiter des Marktes und Bauarbeiter hörten Schreie, eilten zum Tatort.

Am Samstag wurde bekannt: Es war seine Ex-Freundin, die der Rumäne tötete. Nach BILD-Informationen quälte der Mann sein Opfer mehrere Minuten lang!

Uwe Voigt war nur wenige Minuten nach der Attacke am Tatort. Der Zeuge berichtet: „Als ich eintraf, hielt sich der Mann das Messer an die Brust. Ein Küchenmesser, circa 30 Zentimeter lang. Da wusste ich noch nicht, dass er gerade die Frau getötet hatte.“

Und weiter: „Zwei Bauarbeiter versuchten ihn davon abzuhalten. Dann traf die Polizei ein. Die Waffen im Anschlag. Dann gab er endlich auf und legte sich auf den Boden.“ Festnahme!

Skurril: Währenddessen soll der Mann ein Handy am Ohr und immer wieder laut auf Rumänisch geschrien haben, berichtete die „Märkische Allgemeine“.

Nach BILD-Informationen hatte die Frau ihren Ex-Freund kurz vor der Attacke aus der Wohnung geworfen. Ob dies der Grund für die Bluttat ist, ist noch unklar.

Noch am Freitag wurde ein Haftbefehl gegen den Ex-Freund erlassen.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 60
Beiträge: 5804
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Online

Re: Mann (32) schneidet Freundin die Kehle durch

#5

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mo, 8. Jun. 2015, 05:07

http://www.bild.de/regional/berlin/bran ... .bild.html


Die Schwester der Toten am Supermarkt spricht
„Er hatte immer wieder gedroht, uns umzubringen“


Bild
Andreea O. (26) wurde vor dem Supermarkt in Brandenburg/Havel ermordet

Der vierjährige Alexandru und seine Schwester Emilia (10) warten bei der Oma im rumänischen Bacau auf ihre Mama. Doch Andreea O. (26) wird nie mehr heimkehren. Sie verblutete vor einem Supermarkt in Brandenburg an der Havel, 1700 Kilometer entfernt von der Heimat.

ERMORDET, WEIL SIE IHREN KINDERN EIN BESSERES LEBEN ERMÖGLICHEN WOLLTE.


Seit vier Jahren hatte sich Andreea O. immer in den Sommermonaten in Brandenburg als Zeitungsverkäuferin durchgeschlagen. Gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten und dem Vater ihrer Kinder, Viorel N. (32), lebte sie in einer kleinen Wohnung.

Doch weil Viorel N. seine Freundin immer wieder schlug, setzte ihn Andreea O. vor sechs Wochen vor die Tür. Seitdem hauste Viorel N. in einem Zelt am Bahnhof.

Bild
Schwager Ionut (26), Schwester Mariana (25) und Andreeas Vater Dainicel (51) trauern um Andreea O. Auch viele Brandenburger haben Blumen und Briefe am Tatort abgelegt

„Das Geld, das Andreea verdiente, verzockte Viorel in Spielhallen. Wegen psychischer Probleme war er zuletzt in der geschlossenen Psychiatrie“, erzählt Andreeas Schwester Mariana (25), die gestern mit ihrem Vater Dainicel (51) und ihrem Mann Ionut (26) am Tatort in der Werner-Seelenbinder-Straße trauerte.

„Nach der Entlassung war Viorel nach Rumänien gefahren“, so Mariana weiter. „Von dort rief er immer wieder an und drohte, uns alle umzubringen.“

Bild
Ein Trauernder legte dieses Schreiben am Tatort nieder

Am Donnerstag kehrte Viorel N., der bereits in Rumänien wegen Mordversuchs eine Haftstrafe von sechs Jahren verbüßt hatte, nach Brandenburg zurück.

Einen Tag später attackierte er dann seine Ex-Freundin vor dem Supermarkt mit einem Messer, schlitzte ihr die Kehle auf.

Jetzt sitzt er wegen Mordes in Brandenburger Untersuchungshaft.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 60
Beiträge: 5804
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Online

Re: BRD: Mann (32) schneidet Freundin die Kehle durch

#6

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Fr, 31. Jul. 2015, 09:35

http://www.bild.de/regional/berlin/verb ... .bild.html

Frau vor Supermarkt Kehle durchgeschnitten
Verdächtiger in Zelle tot aufgefunden


Bild
Anfang Juni in Brandenburg: Das Foto der getöten Frau (26) steht zwischen Blumen und Kerzen

Brandenburg/Havel – Der 32-Jährige, der seine Ex-Freundin (26) im Juni vor einem Brandenburger Supermarkt erstochen haben soll, hat sich nach Angaben des dortigen Justizministeriums in der U-Haft selbst getötet. Der Tatverdächtige wurde am Donnerstagmorgen tot in der JVA Brandenburg/Havel aufgefunden. Das hatte die „Märkische Allgemeine” berichtet.

Nach Angaben einer Ministeriumssprecherin galt der Mann als suizidgefährdet. Er war demnach zunächst in der Krankenabteilung und wurde dann in einen kameraüberwachten Raum verlegt. Zwei Psychiater hätten dann bescheinigt, dass keine Gefahr mehr bestehe, und der Mann sei vor ein paar Tagen in einen normalen Haftraum gekommen.

Die Tat, die ihm vorgeworfen wurde: Der Mann soll seiner Ex-Freundin Andrea Anfang Juni vor einem Supermarkt aufgelauert haben. Nach einem lauten Streit soll er ihr mit einem 30 Zentimeter langen Küchenmesser die Kehle aufgeschlitzt haben. Die Frau starb noch auf dem Bürgersteig.

► Als Motiv wurden Beziehungsstreitigkeiten vermutet: Die Frau (zwei Kinder) soll ihren Partner aus der Wohnung geworfen haben.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Familien- und Beziehungsdramen“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast