Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Bonn: 30-Jähriger ersticht seine Eltern l Urteil

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 63
Beiträge: 6158
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 48
Status: Offline

Bonn: 30-Jähriger ersticht seine Eltern l Urteil

#1

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 2. Mai. 2019, 07:05

30-Jähriger in Bonn ersticht seine Eltern

01.05.2019, 16:15 Uhr
Die Mutter hatte bereits die Polizei am Telefon, trotzdem griff ein 30-Jähriger in Bonn seine Eltern mit einem Messer an. Am Tatort konnten die Beamten nur noch den Tod der beiden feststellen.
Bei einem Familiendrama in Nordrhein-Westfalen hat ein 30-Jähriger mutmaßlich seine Eltern getötet. Wie die Polizei in Bonn am Mittwoch mitteilte, erstach der Mann am Vorabend in Swisttal im Streit seine 60-jährige Mutter und seinen 62-jährigen Vater. Die Mutter alarmierte demnach telefonisch die Polizei, als der Sohn gerade den Vater angriff. Kurz darauf brach das Gespräch ab. (...)
Quelle: T-Online
0



Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 63
Beiträge: 6158
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 48
Status: Offline

Bonn: 30-Jähriger ersticht seine Eltern

#2

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Sa, 5. Sep. 2020, 11:47

Eltern erstochen: Lebenslange Haft für Sohn

25.11.2019 - 13:15 Uhr
Regungslos nahm Kevin S. (30) am Montag im Bonner Landgericht sein Urteil entgegen: lebenslange Haft wegen Mordes und Totschlags. Weil er seine Eltern mit 60 Messerstichen tötete.
Außerdem wurde die besondere Schwere der Schuld festgestellt. Damit könnte er nicht schon nach 15 Jahren frei kommen.

Kevin S. hatte am Abend des 30. April im Elternhaus in Weilerswist erst Vater Willi (62) im Schlaf niedergemetzelt. Ein heimtückischer Mord, so die Richter. Mutter Renate (60) hatte noch verzweifelt den Notruf gewählt und telefonierte gerade mit der Polizei.

Auch auf sie stach der Sohn 30 Mal ein. Das wertete das Gericht als Totschlag. Die Mutter sei durch die vorherigen Stiche nicht mehr ahnungslos gewesen. (...)
Quelle: Bild
0

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Abgeschlossene Gerichtsprozesse“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 2 Gäste