Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Schleswig-Holstein: Landwirt findet Leiche von vermisster Ivonne Runge

Delikte innerhalb der Familie oder Beziehung.
Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 61
Beiträge: 5836
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Schleswig-Holstein: Landwirt findet Leiche von vermisster Ivonne Runge

#1

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Fr, 3. Mai. 2019, 08:13

Landwirt findet Leiche von vermisster Frau bei Lübeck

02.05.2019, 13:45 Uhr
Eineinhalb Jahre wurde eine Frau in Schleswig-Holstein vermisst. Nun wurde sie gefunden – doch sie ist schon lange tot. Der Ex-Freund steht unter Verdacht, etwas mit dem Tod zu tun zu haben.

Bild
Ende Oktober 2017 wurde Ivonne Runge zuletzt gesehen.
Foto: Polizei/ hfr
Ein Landwirt hat in einem Waldstück bei einem Rapsfeld in Hammoor in Schleswig-Holstein die Leiche einer seit eineinhalb Jahren vermissten Frau gefunden. Deren ehemaliger Lebensgefährte sei in Untersuchungshaft genommen worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft in Lübeck mit. Er wird verdächtigt, die 39-Jährige im Herbst 2017 getötet zu haben.

Der ebenfalls 39-Jährige war demnach bereits früher ins Visier der Ermittler geraten. Sie hatten schon kurz nach dem Verschwinden der Frau aus der Gemeinde Schlamersdorf ein Verbrechen vermutet. Die Leiche ließ sich aber trotz größerer Suchmaßnahmen nicht finden, sodass sich der Verdacht gegen den Ex-Freund nicht erhärten ließ.

Erst am Donnerstag voriger Woche fand ein Landwirt in einem Wald die Überreste der Frau. Die Todesursache konnte bei einer Obduktion nicht mehr geklärt werden. Die Ermittler gehen aber nach eigenen Angaben davon aus, dass ihr Ex-Freund sie tötete und in dem Wald versteckte, der etwa 35 Kilometer vom Wohnort der vermissten Frau entfernt ist. (…)
Video bei T-Online
(...) Neuen Halt fand die Frau bei Sirko S. Er war es auch, der damals die Polizei kontaktierte. Aus „Sorge“ und „weil er Ivonne nicht mehr erreichen konnte.“ Ihm schickte sie die letzte WhatsApp-Nachricht ihres Lebens: „Ich fahre noch mal zu Stefan. Wunder dich nicht, wenn ich nicht erreichbar bin.“

Die Standortdaten seines Mobiltelefons belegen, dass Stefan B. sich am späten Abend des 25. Oktober 2017 – direkt vor seinem letzten Kontakt mit Ivonne Runge – über einen längeren Zeitraum ganz in der Nähe des Auffindeortes des Leichnams aufgehalten hatte.

Warum? „Um den späteren Ablageort der Leiche auszukundschaften“, ist sich die Staatsanwaltschaft sicher. „Es besteht der dringende Verdacht, dass er die Frau dann bei dem anschließenden Treffen getötet und sie hinterher in das Waldstück in Hammoor verbracht hat“, so ein Sprecher. Aber: Die genaue Todesursache konnte nicht mehr ermittelt werden. (...)
Quelle: Mopo
0



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Familien- und Beziehungsdramen“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast