Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Wiesloch: Vater soll Säugling getötet haben - Jugendamt war seit der Geburt eingeschaltet

Delikte innerhalb der Familie oder Beziehung.
Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 63
Beiträge: 6106
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 47
Status: Offline

Wiesloch: Vater soll Säugling getötet haben - Jugendamt war seit der Geburt eingeschaltet

#1

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Do, 28. Mai. 2020, 05:27

Vater soll Säugling getötet haben: Jugendamt war seit der Geburt eingeschaltet

26.05.2020 12:43
Nachdem ein Vater sein Baby getötet haben soll, kommen nun weitere Details ans Licht.
Wie es am Dienstag in einer gemeinsamen Mitteilung von Staatsanwaltschaft und Polizei heißt, befand sich der 36-Jährige beim Eintreffen der von ihm verständigten Polizei allein in der Wohnung, Anhaltspunkte für ein Mitwirken Dritter liegen derzeit nicht vor.

"Der Beschuldigte und das verstorbene Kind haben zudem zuletzt alleine gelebt, die Mutter des Säuglings hatte sich bereits mehrere Wochen vor der Tat vom Beschuldigten getrennt, war aus der Wohnung ausgezogen und lebte in einer anderen Stadt", schreiben die Ermittler.

Das zuständige Jugendamt war seit der Geburt des Kindes involviert und sorgte für eine Unterstützung des Mannes: "Derzeit besteht kein Anfangsverdacht einer strafbaren Handlung eines Mitarbeiters des Amtes, zumal bislang keine Erkenntnisse vorlagen, dass der Beschuldigte in der Vergangenheit gegenüber seinem Kind gewalttätig gewesen ist."

Dies wird auch Gegenstand der weiteren Ermittlungen sein. Die genaue Todesursache und der Todeszeitpunkt des verstorbenen Kindes sind derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen. Allerdings geht die Staatsanwaltschaft davon aus, "dass der Säugling einer massiven Gewalteinwirkung durch den Beschuldigten ausgesetzt war". (…)
Quelle: Tag24
0



Benutzeravatar
KommissarBeck
Level 0
Level 0
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 5
Beiträge: 21
Registriert: 31.07.2017
Status: Offline

Wiesloch: Vater soll Säugling getötet haben - Jugendamt war seit der Geburt eingeschaltet

#2

Ungelesener Beitrag von KommissarBeck » Do, 28. Mai. 2020, 17:08

Am schlimmsten sind die Fälle auf die man nix antworten kann, weil man aus massiver Wut gegenüber dem Täter eh nur Flüche und Beleidigungen schreiben könnte.

Um es sachlich zu halten. Oft liest man "das Jugendamt wusste Bescheid oder war eingeschaltet." Es ist leicht auf das Jugendamt zu schimpfen oder gar eine Mitschuld wegen Fahrlässigkeit zu sehen. Fakt ist, ich möchte kein Mitarbeiter eines Solzial- oder Jugendamtes sein. Ich stelle mir diese Aufgabe unglaublich frustrierend vor und gehe mal davon aus, das kein Mitarbeiter eines Jugendamtes fahrlässig ein Kind dem sterben aussetzt. Die Schuld liegt beim Verursacher der Tat und damit bin ich wieder am Anfang meines Posts, jetzt fallen mir nur wieder Beleidigungen und möglichst unmenschliche Strafen ein. Also schweige ich und es bleibt mir nur zu hoffen, das jeder im Leben das (zurück) bekommt, was er verdient.
1
Bild

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Familien- und Beziehungsdramen“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast