Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Ravensburg: 15-Jährige soll 62-Jährige erstochen haben

Unterschiedlich motivierte Tötungsdelikte.
Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 152
Beiträge: 7324
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 54
Status: Offline

Ravensburg: 15-Jährige soll 62-Jährige erstochen haben

#1

Ungelesener Beitrag von Salva » Do, 11. Feb. 2021, 20:56

Eine 15 Jahre alte Jugendliche soll eine 62-jährige Frau am Dienstagabend (9. Februar 2021) am Bahnhof Ravensburg erstochen haben. Die 15-Jährige hatte es wohl auf die Handtasche der Frau abgesehen. Nun sucht die Polizei nach der Oberbekleidung der mutmaßlichen Täterin.
Das Opfer war am Dienstabend am Bahnhof tot aufgefunden worden. Die Ermittler waren nach Auswertungen von Videoüberwachungsaufnahmen im Bereich des Bahnhofs und durch den Hinweis eines Jugendsachbearbeiters der Polizei auf die Spur der Verdächtigen gekommen.

Wie die Polizei meldet, kam die 62-Jährige gegen 22.30 Uhr von der Arbeit und war auf dem Weg nach Hause, als die 15-Jährige, die es offenbar auf deren Handtasche abgesehen hatte, die Frau mit einem Messer angegriffen und sie schwer am Hals verletzt haben soll.
Die Polizei sucht nach Kleidungsstücken der Verdächtigen

Obwohl Polizeibeamte versuchten, das Opfer wiederzubeleben, verstarb die 62-Jährige innerhalb kurzer Zeit an ihren schweren Verletzungen. Die Obduktion wurde am Donnerstagmorgen bei der Rechtsmedizin Ulm durchgeführt. Die Tatverdächtige ist bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten und hatte erst jüngst eine Haftstrafe unter anderem wegen Raubes verbüßt. Die Jugendliche wird nun einem Haftrichter vorgeführt.
In diesem Zusammenhang bittet die Kriminalpolizei die Bevölkerung um Hilfe. Noch immer fehlt die Oberbekleidung der Tatverdächtigen, die sie zur Tatzeit getragen haben soll. Auf der Strecke zwischen dem Bahnhof Ravensburg und Löwenplatz Weingarten habe sich die Jugendliche laut Polizei eines dunklen Nike-Kapuzenpullovers mit hellen Streifen an den Ärmeln entledigt. Hinweise zu dem Kleidungsstück nimmt die Kriminalpolizei Friedrichshafen unter der Telefonnummer 07541/701-0 entgegen.

Quelle: Stuttgarter Zeitung
0



Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 152
Beiträge: 7324
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 54
Status: Offline

Ravensburg: 15-Jährige soll 62-Jährige erstochen haben

#2

Ungelesener Beitrag von Salva » Mo, 15. Feb. 2021, 19:53

So, 14. Februar 2021 | Trauer in Ravensburg um Rosa L. (62): Die Arbeiterin aus einer Keks-Fabrik wurde am Dienstagabend von der türkischstämmigen, mehrfach polizeibekannten Yasmin (15, Name geändert) im Kampf um ihre Handtasche erstochen. Sie verblutete am Bahnhof.

Ein tragischer Zufall führte dazu, dass die beiden sich über den Weg liefen.

Quelle: Bild

Es war also ein "tragischer Zufall", dass sich die mehrfach polizeibekannte Türkin (15!!) und ihr Opfer Rosa L. trafen? Klar doch!

Machen wir es an dieser Stelle doch politisch korrekt und schreiben einmal die ungeschönte Wahrheit, auch wenn es den Nazis und Rassisten nicht passt:

Was kann der/die/das * usw. Teenie denn dafür, dass Frau L. partout ihre verlorene und vom Mädchen + diverse gefundene Handtasche nicht zurücknehmen wollte? Und während sich die verprellte Helferin + 75 weitere Geschlechter aus lauter Frust und Enttäuschung die Fingelnägel putzt, die alte Weiße auch noch ins offene Messer rennt? Offenbar gleich mehrmals hintereinander?? Die "Bild" hat also doch recht...: Es war ein tragischer Zufall!

Bild
Links im Bild: Der gereinigte Fingernagel von ES "Yasmin". Rechts: das "Selbstschuldzufalls"opfer Rosa L. († 62).
Foto: Privat/Bild
0

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Tötungsdelikte“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast