Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Berlin: 23-Jährige stirbt nach heftigem Streit mit "Äxten, Hämmern und Baseballschlägern"

Unterschiedlich motivierte Tötungsdelikte.
Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 200
Beiträge: 6454
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Berlin: 23-Jährige stirbt nach heftigem Streit mit "Äxten, Hämmern und Baseballschlägern"

#1

Ungelesener Beitrag von Salva » So, 28. Okt. 2018, 18:52

Sa, 27. Oktober 2018 | Berlin, OT Gesundbrunnen im Bezirk Mitte: Gegen drei Uhr am frühen Samstagmorgen kam es in und vor dem Berliner Lokal "Cafe 63" in der Prinzenallee zu einer schweren Auseinandersetzung. Dabei ist eine 23-Jährige ums Leben gekommen. Die 3. Mordkommission ermittelt.

Bild
Im Berliner Cafe 63 in der Prinzenallee war ein Streit eskaliert.
Foto: dpa/Berliner Kurier

Nach Polizeiangaben sollen eine "Vielzahl von Personen", die in einen Streit verwickelt gewesen seien, teilweise auch mit "Gegenständen wie Äxten, Hämmern und Baseballschlägern" aufeinander losgegangen sein. Zeugen hätten den Beamten auch von Schüssen berichtet. Weder die Schüsse, noch eine Pokerrunde als Auslöser der Auseinandersetzung - wie die B.Z. berichtete - , wurden von der Polizei bisher bestätigt.

Eine 23-jährige Frau erlag wenig später in einem Krankenhaus ihren schweren Verletzungen. Zuvor hatten herbeigerufene Sanitäter noch versucht, sie wiederzubeleben. Ob die Frau durch einen Schuss getötet wurde, müsse die Obduktion ergeben, zitiert der Tagesspiegel eine Polizeisprecherin. Die alarmierten Einsatzkräfte hätten darüber hinaus einen schwer verletzten 39-jährigen Mann im Lokal vorgefunden.

Dem Vernehmen nach wird ein Bezug zum Rockermilieu angenommen, offiziell macht die Polizei dazu keine Angaben.

Schießereien in der Vergangenheit

Vorfälle in der Gegend um die Prinzenallee und die Soldiner Straße beschäftigen die Polizei öfters. Im Oktober 2017 etwa schoss in der Prinzenallee ein 50-Jähriger mehrfach auf einen 30-Jährigen, der schwer verletzt wurde. Im Juli dieses Jahres feuerten Unbekannte mehrere Schüsse auf ein Lokal ab.

Quellen: Stern und Links im Beitrag
0



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Tötungsdelikte“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 2 Gäste