Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Hamburg: 22-Jähriger will Frau helfen und wird erstochen

Unterschiedlich motivierte Tötungsdelikte.
Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 202
Beiträge: 6534
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 53
Status: Offline

Hamburg: 22-Jähriger will Frau helfen und wird erstochen

#1

Ungelesener Beitrag von Salva » So, 10. Mai. 2015, 21:04

Hamburg/ Deutschland - 10. Mai 2015

22-Jähriger will Frau helfen und wird erstochen

Sein couragiertes Eingreifen ist einem jungen Mann in Hamburg offenbar zum tödlichen Verhängnis geworden.
Beim Versuch, einer jungen Frau im Streit mit ihrem Freund zu helfen, sei der 22 Jahre alte Mann von dem 20-Jährigen attackiert und getötet worden, sagte ein Polizeisprecher. Es habe zunächst keine Anhaltspunkte gegeben, dass Täter und Opfer sich kannten.
Der 22-Jährige und seine drei Begleiter waren am Sonntag gegen 3.50 Uhr auf den Streit aufmerksam geworden. Er habe sich ersten Ermittlungen zufolge eingemischt, um der Frau zu helfen und sei dann von ihrem 20 Jahre alten Freund mit einem spitzen Gegenstand niedergestochen worden. Der Mann starb noch am Tatort in Billstedt. Sein Körper wies mehrere Stichverletzungen auf, eine Obduktion wurde angeordnet.
Der Tatverdächtige flüchtete zunächst. Um 7.45 Uhr habe der 20-Jährige dann an einer Polizeistation in Hamburg-Horn geklingelt und gesagt, dass er der Gesuchte sei, hieß es weiter. Er wurde festgenommen und sollte noch am Sonntag einem Haftrichter vorgeführt werden. „Bislang hat er nicht ausgesagt“, sagte der Sprecher. Die Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen.
Die Tat erinnert an den Fall Tugce. Die junge Studentin war im vergangenen Jahr gestorben, nachdem sie vor einem Schnellrestaurant in Offenbach niedergeschlagen worden war. Sie soll sich zuvor für eine Gruppe Mädchen eingesetzt haben. Was sich genau abspielte, ist aber unklar. In Darmstadt läuft derzeit der Prozess gegen den Verdächtigen Sanel M.
Bild
Der Man stach mehrmals mit einem spitzen Gegenstand zu

Quelle: Berliner Kurier

Bild
Der Tatort in Hamburg-Billstedt
Quelle: Frankfurter Allgemeine
0



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 61
Beiträge: 5892
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Deutschland: Drama in Hamburg

#2

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Sa, 16. Mai. 2015, 16:37

Zivilcourage ist so manchen unbeteiligten schon zum Verhängnis geworden...irgendwann will keiner mehr helfen...zu oft sind in der letzten Zeit welche bei dem Versuch zu helfen, ums Leben gekommen :|
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 61
Beiträge: 5892
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Hamburg: 22-Jähriger will Frau helfen und wird erstochen

#3

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mo, 14. Dez. 2015, 13:26

Prozess um tödlichen Messerangriff: Sechs Jahre Haft

14.12.2015, 12:59 Uhr

Bild nicht mehr vorhandenTäter Adrian B. versteckt sein Gesicht
Das Hamburger Jugendschwurgericht hat einen 20-Jährigen am Montag wegen Totschlags zu sechs Jahren Haft verurteilt. Nach Darstellung der Strafkammer habe der junge Mann mit einem Messer in der Nacht zum 10. Mai 2015 in Hamburg-Billstedt auf einen 22-Jährigen eingestochen und ihm dabei die Halsschlagader durchtrennt. Ob das Opfer der Lebensgefährtin des Täters bei einem Beziehungsstreit hatte helfen wollen, konnte das Gericht nicht klären. Zeugenaussagen seien unstimmig und unklar gewesen, sagte die Vorsitzende Richterin am Montag bei der Urteilsbegründung. Die Staatsanwaltschaft hatte eine Jugendstrafe von sechseinhalb Jahren Haft gefordert, die Verteidigung plädierte für nicht mehr als sechs Jahre Strafe. Die Nebenklage verlangte lebenslang nach Erwachsenenstrafrecht.
T-Online
Foto Bild
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Finlule
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Hamburg: 22-Jähriger will Frau helfen und wird erstochen

#4

Ungelesener Beitrag von Finlule » Mo, 14. Dez. 2015, 17:03

Hat schon jeder ein Messer einstecken,zu oft liest man von Messerstechereien.
Menschen die so mutig einschreiten allen Respekt.
Möglich das viele davor zurück schrecken zu helfen,man weiß eben nie vorher wie das ausgeht.

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Tötungsdelikte“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 8 Gäste