Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Weimar: 18-Jähriger schleppt sich verletzt in Laden und stirbt dort - Verdächtiger gefasst

Unterschiedlich motivierte Tötungsdelikte.
Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 45
Beiträge: 5306
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 45
Status: Offline

Weimar: 18-Jähriger schleppt sich verletzt in Laden und stirbt dort - Verdächtiger gefasst

#1

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mi, 15. Mär. 2017, 07:57

18-Jähriger schleppt sich verletzt in Laden und stirbt dort - Verdächtiger gefasst

15.03.2017, 06:34
Nach der mutmaßlichen Tötung eines 18-Jährigen in Weimar hat sich ein Tatverdächtiger der Polizei gestellt. Wie die Polizei in Erfurt mitteilte, meldete sich ein 23-Jähriger am frühen Mittwochmorgen bei den Beamten.
Bild nicht mehr vorhanden
Zuvor hätten ihn Spezialeinheiten in seiner Wohnung gesucht, aber nur seine Freundin angetroffen. Die Polizei vermutete, dass er sich infolge des gestiegenen Fahndungsdrucks aus Angst gestellt habe. Der Tatverdächtige sei bereits polizeibekannt.

Der 18-Jährige hatte sich am Dienstagabend mit schweren Verletzungen in einen Getränkeladen geschleppt. Dort wurde ein Notarzt gerufen - der junge Mann starb aber kurze Zeit später. Um was für Verletzungen es sich handelte, sagte die Polizei nicht.

Tathergang muss noch geklärt werden

Erste Ermittlungen hätten ergeben, dass der Mann vermutlich auf offener Straße verletzt worden sei. Zeugen hätten der Polizei Hinweise zum Wohnort des Täters geben können. Wie er im Verhältnis zum Opfer stand, sagte die Polizei zunächst nicht.

Der Tathergang müsse noch eindeutig geklärt werden. Deswegen seien Zeugenvernehmungen und die Tatortarbeit die nächsten Schritte. Dann könne die Akte dem Haftrichter vorgelegt werden. Es sei klar, dass es sich um einen Totschlagsdelikt handele - jetzt müsse ermittelt werden, ob auch der Tatbestand Mord zutreffe.
Focus
0



Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 45
Beiträge: 5306
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 45
Status: Offline

Re: Weimar: 18-Jähriger schleppt sich verletzt in Laden und stirbt dort - Verdächtiger gefasst

#2

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mi, 15. Mär. 2017, 19:39

18-Jähriger verblutet an Stichwunde - zwei Festnahmen

15.03.2017, 18:52 Uhr
Ein 18-Jähriger ist in Weimar auf der Straße tödlich verletzt worden.
Der junge Mann schleppte sich schwer verletzt noch in einen Getränkeladen. Doch der herbeigerufene Notarzt konnte ihn nicht mehr retten. Einige Stunden nach der Tat stellt sich in der Nacht ein 23 Jahre alter Mann - nach ihm hatte die Polizei gesucht. Heute wurde laut Staatsanwaltschaft Erfurt außerdem seine 30 Jahre alte Lebensgefährtin vorläufig festgenommen. Sie stehe im Verdacht, an der Tat beteiligt gewesen zu sein. Die Obduktion des Toten ergab, dass der junge Mann an einer Stichverletzung am Hals verblutet ist.
T-Online
0

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Tötungsdelikte“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 2 Gäste