Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Frankfurt a.M.: Irina Aizina (29) in Grünanlage tot aufgefunden l Anklageerhebung

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 4
Reaktionen: 187
Beiträge: 6195
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Offline

Frankfurt a.M.: Irina Aizina (29) in Grünanlage tot aufgefunden l Anklageerhebung

#1

Ungelesener Beitrag von Salva » Do, 10. Mai. 2018, 20:06

Bild
Ein Spaziergänger hatte die Frau gefunden. Foto: Jürgen Mahnke/Bild

09.05.2018 | Frankfut/Main: Ein Hundebesitzer hat am Mittwochmorgen gegen 6.30 Uhr beim Gassigehen eine Frauenleiche in einer Grünanlage entdeckt. Der Spaziergänger fand den leblosen Körper am frühen Morgen auf einer Wiese im Volkspark Niddatal. Das Opfer war nach Polizeiangaben vollständig bekleidet, blutverschmiert und hatte Stichverletzungen am Arm.
Die Polizei geht von einem Verbrechen aus: «Äußerlich wies die Tote Verletzungen auf, die auf ein Gewaltverbrechen hindeuten», sagte ein Polizeisprecher. Der Fundort wurde großräumig abgesperrt, damit die Kriminalpolizei die Spuren sichern kann. Ein Polizeihubschrauber kreiste über dem Gelände im Nordwesten Frankfurts. Die Polizei durchkämmte mit Hunden und Metalldetektoren die Gegend. Der Fundort liegt weitab von Wohnhäusern, aber in der Nähe einer Hundewiese.

Opfer bisher nicht identifiziert
Das Gelände wurde mit einem Großaufgebot durchsucht. Die Beamten hofften darauf, Spuren des Täters und die Tatwaffe zu finden. Die Ermittler suchten auch noch nach Hinweisen, um das Opfer identifizieren zu können.

Denn wer die Tote ist, das ist bisher noch nicht bekannt. Bei der Frau wurden keine persönlichen Gegenstände gefunden. Am Mittag stand immerhin fest, dass es sich um eine junge Frau Anfang 20 handelt. «Sie war normal bekleidet und hatte blonde Haare, die zu einem Zopf gebunden sind», berichtet die Polizei. Die Leiche soll in den nächsten Tagen obduziert werden.
Quelle: e110


10.05.2018: Die gestern in einem Park in Frankfurt gefundene tote Frau ist Opfer eines Gewaltverbrechens geworden. Dies hat die gerichtsmedizinische Untersuchung der Leiche bestätigt, teilte die Polizei heute mit.
Bei der Toten handelt es sich den Angaben zufolge um eine 29 Jahre alte Frau aus Frankfurt. Wie sie genau zu Tode kam, teilte die Polizei aus «ermittlungstaktischen Gründen» zunächst nicht mit. In der Nähe des Fundorts entdeckten die Ermittler auf einem Parkplatz das Auto der 29-Jährigen.
Quelle: e110

Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise: 069 755 53111
0
Zuletzt geändert von sweetdevil31 am Mi, 20. Mär. 2019, 05:49, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Titel geändert, Thema verschoben



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 4
Reaktionen: 187
Beiträge: 6195
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Offline

Frankfurt a.M.: 29-Jährige in Grünanlage tot aufgefunden

#2

Ungelesener Beitrag von Salva » Fr, 11. Mai. 2018, 20:03

Jetzt wird's noch krasser:

11.05.2018: Opfer war wegen Falschaussage angeklagt
Nach der Entdeckung einer getöteten Frau in einem Frankfurter Park hat die Polizei noch keine heiße Spur. Wie sich aber mittlerweile herausgestellt hat, ist die Tote für die Behörden keine Unbekannte. Es handelt sich um eine 29-Jährige, die wegen Falschaussage zu einer angeblichen sexuellen Belästigung angeklagt worden war. Ob ein Zusammenhang mit der Tat besteht, ist noch unklar. «Wir ermitteln in alle Richtungen», sagte eine Polizeisprecherin.

Ein Hundebesitzer hatte beim Gassigehen im Volkspark Niddatal am Mittwochmorgen die blutverschmierte Leiche gefunden (e110 berichtete). Die Polizei sucht nach «Zeugenhinweisen jeglicher Art», auch zum weißen SUV der Frau.

Vorwürfe waren erfunden
Die 29-Jährige hatte unter anderem in einem Zeitungsbericht angegeben, an Silvester 2016/17 von arabischstämmigen jungen Männern belästigt worden zu sein. Auch der Wirt eines Lokals in der sogenannten «Fressgass» hatte über entsprechende Angriffe auf weibliche Kunden in der Silvesternacht berichtet. Die Vorwürfe erwiesen sich jedoch als falsch.

Die Staatsanwaltschaft nahm daraufhin Ermittlungen auf und erhob Anklage gegen die beiden. Eine Sprecherin der Frankfurter Staatsanwaltschaft sagte, das Verfahren gegen den Wirt werde auch nach dem Tod der Angeklagten wie geplant beginnen. Der Prozess ist für den 8. Juni vorgesehen.
Quelle: e110
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 4
Reaktionen: 187
Beiträge: 6195
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Offline

Frankfurt a.M.: 29-Jährige in Grünanlage tot aufgefunden

#3

Ungelesener Beitrag von Salva » Sa, 12. Mai. 2018, 15:25

12. Mai 2018: Mit ihren Vorwürfen über angebliche sexuelle Übergriffe auf Frauen in Frankfurt sorgten die 29-jährige Irina K. und ein Wirt für Aufsehen: Nun ist die Frau tot und der 50-Jährige wegen des Verdachts festgenommen worden, für die Bluttat verantwortlich zu sein.

Wie bekannt, hatte die Frau 2017 unter anderem in einem Zeitungsbericht behauptet, an Silvester von arabischstämmigen jungen Männern belästigt worden zu sein. Auch der Wirt eines Lokals in der sogenannten "Fressgass" hatte über entsprechende Angriffe auf weibliche Kunden in der Silvesternacht berichtet. Ihre Angaben erwiesen sich später als falsch.

Der deutsche Staatsbürger war am Freitagabend festgenommen worden, nachdem Blutspuren am Tatort gefunden wurden, die dem Tatverdächtigen zugeordnet werden konnten.
Zum möglichen Motiv des Wirts wollten die Ermittler noch keine Angaben machen, es gebe aber mehrere Hypothesen.
Der Mann, der sich zum Tatvorwurf bislang nicht geäußert hat, soll heute dem Haftrichter vorgeführt werden, der dann über eine Unterbringung in Untersuchungshaft entscheiden soll.

Quelle: Stern
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 4
Reaktionen: 187
Beiträge: 6195
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 52
Status: Offline

Frankfurt a.M.: 29-Jährige in Grünanlage tot aufgefunden

#4

Ungelesener Beitrag von Salva » So, 22. Jul. 2018, 01:52

Sa, 21. Juli 2018: Drei Monate nach dem Mord an Irina A. im Frankfurter Niddapark hat sich der tatverdächtige Jan M. einen neuen Rechtsbeistand gesucht.

Bild
Irina A. und Jan Mai. Foto: WWWN
Gut drei Monate nach dem Mord an Irina A. sitzt der tatverdächtige Jan M. noch immer in Untersuchungshaft. Für seine Verteidigung hat sich der 50-Jährige indes einen neuen Rechtsbeistand gesucht. Sein bisheriger Anwalt, ein renommierter Strafverteidiger, hat das Mandat nicht mehr. Gerüchten zufolge soll er M. geraten haben, die Tat zu gestehen, was dieser jedoch wohl nicht will. Der bisherige Verteidiger wollte sich dazu mit Hinweis auf die anwaltliche Schweigepflicht nicht äußern.

Die Ermittler hatten Blut von Jan M. am Tatort gefunden und als Motiv für die Tat im Niddapark Habgier angegeben. M. soll Irina A. eine fünfstellige Summe geschuldet haben, die diese womöglich zurückverlangt habe. Doch wer in den Bundesanzeiger schaut und die Auszüge der „Jan M. Gastro Group“ aufruft, sieht, dass es um weitaus größere Summen ging. Denn das Gastro-Unternehmen wies Verbindlichkeiten in siebenstelliger Höhe aus. Irina A. hatte im April 2016 aufgrund eines Abtretungs- und Kaufvertrags 50 Prozent der Anteile übernommen.

Irina A., als Szene-Girl und Bedienung bekannt, war also 50-prozentige Teilhaberin am Unternehmen von M. Pikanterweise war die Billigung des hoch defizitären Jahresabschlusses 2016 laut Bundesanzeiger am 23. April 2018 erfolgt und damit genau zwei Wochen, bevor Irina A. starb. Gut möglich, dass sich M. und A. an jenem Abend im Niddapark getroffen hatten, um zu besprechen, wie es mit der verlustreichen „Gastro Group“ weitergehen soll. Gemutmaßt wurde aber auch, M. sei A. ihren Anteil am Verkauf des „First in“ schuldig geblieben, den diese eingefordert habe. Das „First in“ auf der Freßgass ist jene Bar, in der an Silvester 2017 angeblich der Sex-Mob getobt haben sollte, mit dem Jan M. und Irina A. zum ersten Mal gemeinsam in die Schlagzeilen gekommen waren. [...]
Quelle: Frankfurter Rundschau
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 56
Beiträge: 5641
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Frankfurt a.M.: Irina Aizina (29) in Grünanlage tot aufgefunden

#5

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Fr, 15. Feb. 2019, 05:09

29-Jährige brutal erstochen! Was geschieht mit dem Tatverdächtigen?

14.02.2019 14:27
Ein unter Mordverdacht stehender Frankfurter Gastronom muss weiter in Untersuchungshaft bleiben.
Der 50-Jährige soll im vergangenen Mai eine 29 Jahre alte frühere Bedienung seines Lokals mit zahlreichen Messerstichen getötet haben.

Ein Hundebesitzer hatte die Leiche im Frankfurter Niddapark gefunden (TAG24 berichtete).

Das OLG habe nun die gesetzlich vorgeschriebene Prüfung der Fortsetzung der Untersuchungshaft nach sechs Monaten vorgenommen, hieß es. Einen besonderen Grund für die Fortsetzung gebe es angesichts der dem Mann vorgeworfenen Tat nicht.

Es bestehe Fluchtgefahr. Die Anklage gegen den 50-Jährigen ist nach Angaben der Staatsanwaltschaft noch nicht erhoben worden. (...)
Tag24
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 56
Beiträge: 5641
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Frankfurt a.M.: Irina Aizina (29) in Grünanlage tot aufgefunden

#6

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mi, 20. Mär. 2019, 05:49

21 Messerstiche! Frau (29) brutal getötet, ist Frankfurter Wirt der Täter?

19.03.2019 16:19
Die Frankfurter Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen einen Gastronomen erhoben, der im vergangenen Mai seine 29-jährige Geschäftspartnerin mit mindestens 21 Messerstichen ermordet haben soll.
Ein Spaziergänger fand die blutverschmierte Leiche der Frau im Frankfurter Niddapark (TAG24 berichtete).

Wie eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilte, wirft die Anklage dem jetzt 51 Jahre alten Mann vor, sein Opfer aus Habgier und zur Ermöglichung einer Straftat heimtückisch getötet zu haben.

Mit der Tat soll der Mann sich der früheren Geschäftspartnerin und ihren "immer drängenderen Rückzahlungsforderungen" entledigt haben. Das Treffen im Niddapark in Frankfurt habe angeblich der Begleichung seiner Schulden dienen sollen.

Stattdessen habe der Mann auf Brust, Kopf und Nacken der Frau eingestochen und dabei ihre Halsadern durchtrennt. Nach der Tat soll er laut Anklage die hochwertige Uhr der 29-Jährigen und ihren Diamantring an sich genommen haben. (...)
Quelle: Tag24
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Neuer Beitrag 13. April 2018 | Köln | Irina († 50)
    von Salva » Di, 1. Mai. 2018, 01:21 » in Im Namen der Ehre
    0 Antworten
    557 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Salva
    Di, 1. Mai. 2018, 01:21
  • Neuer Beitrag 2006 | Wuppertal | Irina Zvyagintseva (15) vermisst
    von Salva » Di, 10. Mär. 2015, 22:11 » in Cold Cases
    0 Antworten
    1706 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Salva
    Di, 10. Mär. 2015, 22:11
  • Neuer Beitrag Schnaittach: Ehepaar getötet und eingemauert - Anklageerhebung
    von sweetdevil31 » Di, 23. Jan. 2018, 04:07 » in Anklageerhebungen
    3 Antworten
    746 Zugriffe
    Letzter Beitrag von loraflora
    Di, 18. Dez. 2018, 18:18
  • Neuer Beitrag Freiburg 18-Jährige von mindestens 10 Männern vergewaltigt l Anklageerhebung
    von schimmel-reiter » Sa, 27. Okt. 2018, 22:43 » in Anklageerhebungen
    25 Antworten
    1882 Zugriffe
    Letzter Beitrag von sweetdevil31
    Fr, 5. Apr. 2019, 06:09
  • Neuer Beitrag Bad Kreuznach Attacke auf Schwangere in Krankenhaus - Ungeborenes stirbt l Anklageerhebung
    von Salva » Sa, 12. Jan. 2019, 22:37 » in Anklageerhebungen
    6 Antworten
    505 Zugriffe
    Letzter Beitrag von sweetdevil31
    Di, 30. Apr. 2019, 05:50
  • Neuer Beitrag Roth: Uwe Müller (55) tot aufgefunden
    von sweetdevil31 » Mi, 26. Aug. 2015, 06:19 » in Allcrime: geklärt!
    1 Antworten
    942 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Eagle
    So, 6. Sep. 2015, 12:09
  • Neuer Beitrag Vermisste Genferin (19) tot aufgefunden
    von sweetdevil31 » Sa, 20. Jan. 2018, 13:15 » in Schweiz
    1 Antworten
    1044 Zugriffe
    Letzter Beitrag von sweetdevil31
    So, 11. Mär. 2018, 12:15
  • Neuer Beitrag München: Ärztepaar tot aufgefunden
    von sweetdevil31 » Mo, 5. Okt. 2015, 07:29 » in Familien- und Beziehungsdramen
    2 Antworten
    876 Zugriffe
    Letzter Beitrag von sweetdevil31
    Mo, 12. Okt. 2015, 07:46
  • Neuer Beitrag Dinkelsbühl: Torsten H. (50) vermisst / tot aufgefunden
    von Eagle » Mo, 7. Sep. 2015, 15:50 » in Allcrime: geklärt!
    1 Antworten
    1189 Zugriffe
    Letzter Beitrag von sweetdevil31
    Di, 8. Sep. 2015, 19:31
  • Neuer Beitrag 2013 | Los Angeles, USA | Elisa Lam (21) tot aufgefunden
    von Salva » Fr, 7. Aug. 2015, 04:41 » in Mystery
    12 Antworten
    4232 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Salva
    Sa, 28. Apr. 2018, 19:54

Zurück zu „Anklageerhebungen“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast