Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Berlin: Todesschüsse in Berlin - Haftbefehl wegen Mordes erlassen

Unterschiedlich motivierte Tötungsdelikte.
Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 61
Beiträge: 5967
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Berlin: Todesschüsse in Berlin - Haftbefehl wegen Mordes erlassen

#1

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mo, 26. Aug. 2019, 06:06

Todesschüsse in Berlin: Haftbefehl wegen Mordes erlassen

24.08.2019, 20:37 Uhr
Nach der Tötung eines Mannes auf offener Straße in Berlin ist Haftbefehl gegen einen 49 Jahre alten Russen wegen Mordes aus Heimtücke erlassen worden. Das Opfer sei ein 40 Jahre alter Georgier.
Die Tatwaffe und ein mutmaßliches Fluchtfahrrad konnten demnach sichergestellt werden. Die tödliche Attacke ereignete sich am Freitagmittag gegen 12 Uhr in der Parkanlage Kleiner Tiergarten in Berlin-Moabit. Der Beschuldigte sei in Untersuchungshaft, hieß es. Zum Motiv gab es zunächst keine Angaben. Am Abend war bei der Generalstaatsanwaltschaft niemand zu erreichen.

Die Festnahme war am Freitagnachmittag bestätigt worden - wenige Stunden nach der Tat. Passanten hatten die Einsatzkräfte alarmiert. Die Polizei sprach von einem Radfahrer, der unter Verdacht stehe. Am Freitagabend sollen Taucher der Polizei nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur die Tatwaffe, eine Pistole, in der Spree einige Hundert Meter vom Tatort entfernt gefunden haben. Auch das Fahrrad soll dort gefunden worden sein. Den Informationen zufolge soll der Täter das Opfer in den Kopf geschossen haben.

Unbestätigt sind Informationen der "Berliner Zeitung", wonach der Georgier der Anti-Terror-Abteilung des georgischen Innenministeriums angehört haben soll. (...)
Quelle: T-Online
0



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 61
Beiträge: 5967
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Berlin: Todesschüsse in Berlin - Haftbefehl wegen Mordes erlassen

#2

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mo, 26. Aug. 2019, 06:20

Gab es einen Mord-Auftrag aus Moskau?

Der Killer (49) kam mit dem Fahrrad und schoss seinem Opfer mit einer Glock 26 zwei 9-mm-Kugeln in den Kopf.

Bild
Zelimkhan K. (41) wurde in Berlin erschossen. Vor Jahren kämpfte er im Tschetschenien-Krieg (links)
(…) Fest steht: Das Opfer, gebürtiger Tschetschene mit georgischem Pass, soll im Tschetschenien-Krieg gegen russische Truppen gekämpft haben. In Russland soll er als Terrorist geführt worden sein. Bei den deutschen Behörden galt er als islamistischer Gefährder.

Laut der Familie des Toten soll 2009 ein Giftanschlag auf ihn verübt worden sein, 2015 habe man in Georgien auf ihn geschossen. Danach beantragte er Asyl in Deutschland, nutzte mehrere Identitäten. (…)
Quelle: Bild+
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 61
Beiträge: 5967
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Berlin: Todesschüsse in Berlin - Haftbefehl wegen Mordes erlassen

#3

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mi, 4. Sep. 2019, 05:59

Nach Kopfschuss-Mord in Berlin: Polizei sucht Zeugen und Hinweise

03.09.2019 16:18
Nach den tödlichen Schüssen auf den Tschetschenen Zelimkhan Khangoschwili aus Georgien sucht die Polizei nun nach Menschen, die den mutmaßlichen Täter kennen oder vor der Tat in Berlin gesehen haben.

Bild
Die Polizei veröffentlichte ein Polizei des mutmaßlichen Mörders, der derzeit in U-Haft sitzt.
Dazu veröffentlichte sie am Dienstag ein Foto des Verdächtigen, einen 49-jährigen Russen. Die Polizei zeigte auch Bilder eines Fahrrads und eines E-Tretrollers.

Mit dem Rad flüchtete der Täter nach den Schüssen auf den 40-Jährigen am 23. August. Bevor er auf den in der Nähe bereitgestellten E-Tretroller umsteigen konnte, nahm die Polizei ihn fest.

Das Foto zeigt den Verdächtigen mit Glatze und Schnurr- und Kinnbart.

Die Polizei fragt:
Wer hat den Beschuldigten zwischen dem 20. August 2019 und der Tat am 23. August 2019 gesehen?
Wer kann Hinweise zu seinen Aufenthaltsorten in diesem Zeitraum geben?
Wer kennt den Beschuldigten?
Außerdem geht es um ein schwarzes Mountainbike der Firma Commencal und einen E-Scooter (VOLTeBoard M400 pro).
Quelle: Tag24
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Tötungsdelikte“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 5 Gäste