Herzlich Willkommen bei

Allcrime. Die Kriminalplattform


Um alle Foren einsehen, die Board-Funktionen und den Allcrime Chat nutzen zu können, musst du dich registrieren.

Dein Account und die Nutzung von Allcrime sind selbstverständlich kostenlos und werbefrei!
Bei Bedarf kannst du deinen Account jederzeit und ohne Angabe von Gründen löschen.

Wir freuen uns auf deine Mitgliedschaft!

{ Registrieren }

Baden-Württemberg: Geiselnehmer von SEK erschossen

Unterschiedlich motivierte Tötungsdelikte.
Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 38
Beiträge: 5211
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 45
Status: Offline

Baden-Württemberg: Geiselnehmer von SEK erschossen

#1

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Sa, 11. Jul. 2015, 08:20

http://www.swr.de/landesschau-aktuell/b ... 2/1mbb1se/

Polizeieinsatz in Holzgerlingen
Geiselnehmer von SEK erschossen


Bild
Der Geiselnehmer starb beim Zugriff

Blutiges Ende einer Geiselnahme: SEK-Beamte haben am frühen Samstagmorgen in Holzgerlingen einen 29 Jahre alten Franzosen erschossen. Die vier Geiseln, darunter zwei Kinder, blieben unverletzt.

Der Franzose hatte am Freitagabend kurz nach 22.00 Uhr in der Gemeinde im Kreis Böblingen eine Familie mit zwei Kindern in deren Haus in seine Gewalt gebracht und mit einer Pistole bedroht. Die 24-jährige Tochter der Familie, die sich nicht in dem Gebäude befand, alarmierte die Polizei. Sie hatte in der Vergangenheit eine Beziehung mit dem Mann geführt, diese aber beendet.

Der Kriminalpolizei Böblingen gelang es, zu dem Geiselnehmer und der Familie Kontakt aufzunehmen. Das Gebiet um das betreffende Wohnhaus in Holzgerlingen wurde weiträumig abgesperrt. Gegen 02.10 Uhr drangen Beamte des Spezialeinsatzkommandos (SEK) in das Gebäude ein und brachten die vier Geiseln unverletzt in Sicherheit.

Beim Versuch, den 29-Jährigen festzunehmen, hätten die Einsatzkräfte auf ihn schießen müssen, teilte die Polizei mit. Dabei wurde der Geiselnehmer so schwer verletzt, dass er trotz sofort eingeleiteter Wiederbelebungsversuche durch die Einsatzkräfte und einen anwesenden Notarzt starb.

Das Motiv für die Tat dürfte im persönlichen Bereich liegen. Weitere Details sind noch nicht bekannt. Die Ermittlungen dauern an.
0



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Tötungsdelikte“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 3 Gäste