Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Villingen-Schwenningen: Angriff auf Flüchtlingsheim mit Handgranate

Unterschiedlich motivierte Tötungsversuche.
Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen:
Status: Offline

Villingen-Schwenningen: Angriff auf Flüchtlingsheim mit Handgranate

#1

Ungelesener Beitrag von Eagle » Fr, 29. Jan. 2016, 18:32

In Villingen-Schwenningen wurde von Unbekannten eine Handgranate auf ein Flüchtlingsheim geworfen. Auf Grund eines vermutlichen technischen Defektes kam es nicht zur Explosion. Die Handgranate war mit Sprengstoff gefüllt, ob ein Zünder verbaut war, ist bisher unbekannt. In den ersten Meldungen wurde von einer scharfen Handgranate berichtet.

Bild nicht mehr vorhandenKriminalbeamte der Spurensicherung untersuchen den Tatort vor der Flüchtlingsunterkunft.
Die Handgranate war in der Nacht zum Freitag über einen Zaun auf das Gelände der Erstaufnahmestelle im Schwarzwald-Baar-Kreis geworfen worden, explodierte aber nicht. Sie war bei einem Container des Sicherheitsdienstes gefunden und später von Entschärfern des Landeskriminalamtes kontrolliert gesprengt worden. Menschen kamen nicht zu Schaden.
Erst am Mittwoch hatte es im Zusammenhang mit einer Razzia gegen die Betreiber des rechtsextremistischen Internet-Portals "Altermedia Deutschland" auch Durchsuchungen in dem Schwarzwald-Ort St. Georgen gegeben, der nur 15 Kilometer von Villingen-Schwenningen entfernt liegt. Der Polizei-Sprecher konnte nicht sagen, ob hier möglicherweise ein Zusammenhang besteht. Am Donnerstag gab das BKA bekannt, dass die Zahl der Straftaten gegen Flüchtlingsunterkünfte im vergangenen Jahr enorm gestiegen ist
n-tv



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Villingen-Schwenningen: Angriff auf Flüchtlingsheim mit Handgranate

#2

Ungelesener Beitrag von Eagle » Sa, 30. Jan. 2016, 18:48

Villingen-Schwenningen : Polizei fahndet nach Handgranaten-Werfern

Nach dem Anschlag auf eine Flüchtlingsunterkunft im Schwarzwald sucht die Polizei mit einer Sonderkommission nach den Tätern. Unklar ist, wen die Granate treffen sollte.
30. Januar 2016, 5:19 Uhr

Bild nicht mehr vorhandenDer Leitende Kriminaldirektor Andreas Stenger zeigt ein Modell der Handgranate M52.
Die Polizei schließt weder einen ausländerfeindlichen Anschlag noch eine Attacke auf die Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes aus, neben deren Container die Kriegswaffe gelandet ist. Unbekannte hatten die jugoslawische Granate vom Typ M52 in der Nacht zu Freitag über den Zaun auf das Gelände der Unterkunft in Villingen-Schwenningen geworfen, sie explodierte aber nicht. Für Samstagmittag ist in der Stadt eine Kundgebung gegen Fremdenfeindlichkeit geplant.
Der Zünder der Handgranate sei bislang nicht gefunden worden, teilten die Ermittler am Freitagabend mit. Fest steht laut Polizei und Staatsanwaltschaft, dass die Granate mit Sprengstoff gefüllt war. "Ob ein Zünder verbaut war, ist bisher nicht bekannt. Das ist die entscheidende Weichenstellung", hatte der Leiter der Staatsanwaltschaft Konstanz, Johannes-Georg Roth, gesagt. Einen konkreten Verdacht oder eine Spur zu den Tätern hatten die Ermittler zunächst nicht. Die Sonderkommission aus 75 Ermittlern habe bei Befragungen in der Nachbarschaft aber den einen oder anderen Hinweis erhalten, hieß es.
zeit

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 61
Beiträge: 5836
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Villingen-Schwenningen: Angriff auf Flüchtlingsheim mit Handgranate

#3

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mi, 3. Feb. 2016, 18:18

Ermittler setzen nach Handgranatenanschlag Belohnung aus

03.02.2016, 17:28 Uhr
Wenige Tage nach dem Handgranatenanschlag auf eine Flüchtlingsunterkunft in Villingen-Schwenningen haben die Behörden eine Belohnung ausgesetzt. Für Hinweise stehen 10 000 Euro bereit, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Mittwoch mit. Die Ermittler seien dringend auf Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen. Noch gebe es keine Spur von den unbekannten Tätern. Auch das Motiv der Tat sowie die Herkunft des Sprengkörpers seien weiter unklar. Unbekannte hatten am Freitag eine Handgranate auf das Gelände des Flüchtlingsheims geworfen. Sie explodierte jedoch nicht. Es wurde niemand verletzt.
...
T-Online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Villingen-Schwenningen: Angriff auf Flüchtlingsheim mit Handgranate

#4

Ungelesener Beitrag von Eagle » Di, 9. Feb. 2016, 20:37

Die Ermittler haben vier Verdächtige gefasst, drei Männer kamen in Untersuchungshaft. Ein fremdenfeindliches Motiv schließt die Polizei aus, die Spur führe ins Sicherheitsgewerbe.
Bild nicht mehr vorhandenBild nicht mehr vorhandenSprengstoff am Flüchtlingsheim
Details zu den Hintergründen nannten die Ermittler nicht und verwiesen auf ermittlungstaktische Gründe. "Allerdings dürften Konflikte, die zwischen den im Schwarzwald-Baar-Kreis tätigen Sicherheitsunternehmen bestehen, die Ursache sein", hieß es in der Mitteilung des Polizeipräsidiums Tuttlingen. Die Verdächtigen hätten überwiegend einen osteuropäischen Migrationshinter-grund.
Die Polizei war bei Durchsuchungen auch mit Hilfe von Spezialkräften gegen die Verdächtigen vorgegangen. Gegen drei der vier Männer wurden Haftbefehle wegen eines Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz erlassen. Die Ermittlungen seien noch nicht abgeschlossen, weitere Spuren müssten ausgewertet werden.
Mehr zum Thema n-tv

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 61
Beiträge: 5836
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Villingen-Schwenningen: Angriff auf Flüchtlingsheim mit Handgranate

#5

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mi, 10. Feb. 2016, 09:26

Handgranatenanschlag: Verdächtige aus dem Rockermilieu?

10.02.2016, 09:09 Uhr
Nach dem Handgranatenanschlag auf dem Gelände einer Flüchtlingsunterkunft in Villingen-Schwenningen steht auch die Rockerszene im Fokus der Ermittlungen. Die Polizei vermutet nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur, dass die vier am Dienstag festgenommenen Männer der regionalen Rockerszene angehören, mit der es schon seit Jahren Probleme gibt. Die vier Verdächtigen im Alter zwischen 22 Jahren und 37 Jahren sollen mehrheitlich Russlanddeutsche sein. Ob es sich dabei um eine persönliche Abrechnung wegen möglicher Schulden oder um Machtkämpfe im Sicherheitsbereich handelt, wird untersucht.
...
T-Online

10.02.2016, 19:14 Uhr

Der Anschlag mit einer Handgranate auf dem Gelände einer Flüchtlingsunterkunft im Schwarzwald geht allem Anschein nach auf einen Konkurrenzkampf von Sicherheitsfirmen zurück.
Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart stehen sich dabei zwei Firmen gegenüber, die Gebietsansprüche in Villingen-Schwenningen erheben und sich vom Markt drängen wollen.
T-Online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Versuchte Tötungen“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast