Herzlich Willkommen bei

Allcrime. Die Kriminalplattform


Um alle Foren einsehen, die Board-Funktionen und den Allcrime Chat nutzen zu können, musst du dich registrieren.

Dein Account und die Nutzung von Allcrime sind selbstverständlich kostenlos und werbefrei!
Bei Bedarf kannst du deinen Account jederzeit und ohne Angabe von Gründen löschen.

Wir freuen uns auf deine Mitgliedschaft!

{ Registrieren }

Aschaffenburg: Frau stundenlang vergewaltigt, dann niedergestochen - Nach 30 Jahren Tatverdächtiger festgenommen

Unterschiedlich motivierte Tötungsversuche.
Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 13
Beiträge: 4775
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 44
Status: Offline
Germany

Aschaffenburg: Frau stundenlang vergewaltigt, dann niedergestochen - Nach 30 Jahren Tatverdächtiger festgenommen

#1

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 24. Okt. 2017, 15:33

Frau stundenlang vergewaltigt, dann niedergestochen

24.10.2017 11:05
Eine 22-Jährige verließ gegen 02 Uhr in der Nacht eine Disco in der Innenstadt. Sie kam bis zu ihrem Auto, dann begann für sie ein unvorstellbar grausames Martyrium.
Als die junge Frau bei ihrem in der Heinestraße abgestellten Wagen ankam und gerade einsteigen wollte, fiel ein Mann über sie her und bedrohte sie mit einem Stichwerkzeug. Der Fremde stieg zu ihr in den Wagen ein und zwang die 22-Jährige, mit ihm in ein abgelegenes Waldstück nahe der Gemeinde Haibach zu fahren.

Dort vergewaltigte der Täter die junge Frau über mehrere Stunden hinweg. Dann stach er mit seiner Waffe mehrfach auf sie ein. "Sich des Todes der Frau sicher, verscharrte er das Opfer oberflächlich und flüchtete mit deren Pkw", heißt es in der Mittelung von Polizei und Staatsanwaltschaft vom Dienstag weiter.

Die furchtbare Tat ereignete sich am 04. Januar 1988. Nun, fast 30 Jahre danach, wurde der mutmaßliche Täter endlich ermittelt. Für die damals vergewaltigte Frau muss es eine große Genugtuung sein. Sie überlebte den Mordversuch knapp.

Das Polizeipräsidium Unterfranken und die Staatsanwaltschaft Aschaffenburg teilten mit, dass ein heute 55-Jähriger aus dem Landkreis Aschaffenburg am Sonntag als dringend Tatverdächtiger festgenommen wurde.

Neue Ermittlungsverfahren hatten zu dem Beschuldigten geführt. Der Mann war schon im Jahr 2005 vom Amtsgericht Aschaffenburg in einem anderen Fall "wegen Vergewaltigung, versuchter sexueller Nötigung und Körperverletzung" zu zwei Jahren Freiheitsstrafe mit Bewährung verurteilt worden.

Der Mann ist nun in Haft. Die Vergewaltigung ist zwar inzwischen verjährt, der Mordversuch jedoch nicht. Es steht der Verdacht im Raum, dass er auch für weitere "bislang nicht aufgeklärte Sexualstraftaten und Tötungsdelikte als Täter in Frage kommt", wie es in der Mitteilung heißt.

Die Ermittlungen dauern daher weiter an.
Tag24
0



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Versuchte Tötungen“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast