Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Marktredwitz: Schwerverletzter (54) nach Messer-Attacke

Unterschiedlich motivierte Tötungsversuche.
Benutzeravatar
Diskussionsleitung
loraflora
Level 2
Level 2
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 21
Beiträge: 286
Registriert: 05.11.2016
Status: Offline

Marktredwitz: Schwerverletzter (54) nach Messer-Attacke

#1

Ungelesener Beitrag von loraflora » Mo, 26. Nov. 2018, 12:08

Bild
Die Polizei hat sämtliche mögliche Beweise am Tatort gesichert. Bildautor: Matthias Bäumler



Mitten im Trubel des Marktredwitzer Andreas-Marktes kommt es zu einem dramatischen Zwischenfall.


Einen Messerangriff hat es am Sonntag gegen 16 Uhr vor dem Diakonie-Haus in der Klingerstraße direkt am Zugang zum Stadtpark gegeben. Laut Auskunft der Polizei ist bei der Tat ein Mann schwer verletzt worden und musste im Klinikum Marktredwitz operiert werden. Der Täter befand sich bei Redaktionsschluss noch auf der Flucht.
Dem Vernehmen nach ist das Opfer ein 54 Jahre alter Autofahrer, der gegen 16 Uhr auf der Klingerstraße in Richtung Wunsiedel fuhr. Auf einmal ist offenbar ein Mann vor seinem Wagen gestanden. Als der 54-Jährige aussteigen und den Fußgänger zum Weitergehen auffordern wollte, muss die Situation eskaliert sein. Der Mann auf der Straße zog offenbar ein Messer und stach auf den Autofahrer ein. Wie die Polizei mitteilt, ist der Täter in Richtung Stadtpark, also in die Innenstadt, geflüchtet.
Offenbar im Zusammenhang mit dem Messerangriff hat es auch einen Polizeieinsatz in dem Gebäude gegeben, in dem die Moschee des Islamischen Kulturvereins untergebracht ist. Mehrere Beamte gingen am Abend in das Haus. Hier befinden sich einige Privatwohnungen, die nicht mit der Moschee oder dem Kulturverein in Zusammenhang stehen. Wie der Vorsitzende des Vereins, Celal Öztürk, am späten Abend auf Nachfrage der Frankenpost sagte, hat die Polizei auch ihn befragt, "weil ein offenbar südländisch aussehener Mann" gesucht werde. "Wenn wir der Polizei helfen können, tun wir das gerne." Allerdings habe er keine Angaben machen können.

Der Verdächtige

Die Kriminalpolizei sucht als Tatverdächtigen einen Mann mit schmächtiger Figur. Er soll um die 1,60 Meter groß und zwischen 25 und 30 Jahre alt sein. Bei der Tat trug er einen dunklen, kurzen Mantel.

Wer hat die Auseinandersetzung in der Klingerstraße beobachtet?

Wer hat die Flucht des Täters, eventuell durch den Stadtpark, gesehen und kann Angaben zu dem Unbekannten machen.

Hinweise an die Kripo Hof, Telefonnummer: 09281/7040-



Volltext, Bildquelle und Fotos: https://www.frankenpost.de/region/markt ... XFRR4MSzY4
0



Benutzeravatar
Diskussionsleitung
loraflora
Level 2
Level 2
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 21
Beiträge: 286
Registriert: 05.11.2016
Status: Offline

Marktredwitz: Portugiese (54) nach Messer-Attacke außer Lebensgefahr

#2

Ungelesener Beitrag von loraflora » Di, 27. Nov. 2018, 12:28



Ein 54-jähriger Portugiese aus dem Raum Hof , der schwer verletzt wurde, liegt im Krankenhaus.

Bei dem Opfer, das nach wie vor in einem kritischen, aber zumindest stabilen Zustand ist, handelt es sich um einen Portugiesen, der im Raum Hof lebt. Der Mann soll bei der Messerattacke unter anderem an der Niere verletzt worden sein und befindet sich nicht mehr in Lebensgefahr.
Wie berichtet, hatte ein Mann am Sonntagnachmittag einen 54 Jahre alten Autofahrer niedergestochen und schwer verletzt.
Ob der Autofahrer mit dem Täter in Beziehung steht, ist nicht bekannt. Die Polizei wollte einen Zusammenhang weder dementieren noch bestätigen.


Tourette?
Durch Hinweise aus der Bevölkerung wurde bekannt, dass am Sonntagnachmittag in Marktredwitz unter anderem im Bereich des Andreas-Marktes ein junger Mann auffiel, der wild gestikulierend und vor sich hinredend im Innenstadtbereich gesehen wurde.


Polizei fasst tatverdächtigen Mann
Die Polizei hat am Montagmittag den Messerstecher gefasst. Bei dem Festgenommenen handelt es sich um einen 26-Jährigen aus Marktredwitz. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hof werde der Mann am Dienstag einem Haftrichter vorgeführt, teilt die Polizei in einer Pressemeldung am Montagnachmittag mit.
Inzwischen hatten sich bei der Polizei Zeugen gemeldet, denen am Sonntagnachmittag unter anderem im Bereich des Andreasmarktes ein junger Mann aufgefallen war, der wild gestikulierte und vor sich hin redete. Dank der zahlreichen Hinweise verdichtete sich für die Polizei das Bild immer mehr, sodass sie einen 26 Jahre alten Mann aus Marktredwitz als mutmaßlichen Täter identifizieren und anschließend festnehmen konnten. Wie dies geschah, ob in der Wohnung des Mannes oder auf der Straße, wollte die Polizei am Montag ebenso wenig preisgeben wie die Nationalität des Beschuldigten.


Quellen
26. 11. 2018, 11:52 Uhr: https://www.frankenpost.de/region/oberf ... 88,6445094
26. 11. 2018, 15:33/21:13 Uhr: https://www.frankenpost.de/region/oberf ... 88,6446223
26. 11. 2018, 16:44 Uhr: https://www.frankenpost.de/region/ficht ... 73,6446304
Bildergalerie: https://www.frankenpost.de/region/oberf ... 14,5876602
0

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Versuchte Tötungen“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast