Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Euskirchen: Zwölfjähriger fast tot geschlagen

Körperverletzungen und Misshandlungen.
Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 61
Beiträge: 5836
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Euskirchen: Zwölfjähriger fast tot geschlagen

#1

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Sa, 24. Sep. 2016, 14:23

Zwölfjähriger in Euskirchen fast tot geschlagen

24.09.2016, 13:40 Uhr
Ein zwölfjähriger Junge in Euskirchen in Nordrhein-Westfalen ist Opfer einer schweren Prügelattacke geworden. Vermutlich wurde er von Mitschülern lebensgefährlich verletzt. Die Polizei hat eine Mordkommission eingesetzt. Nun wurden einem Medienbericht zufolge offenbar mehrere Schüler festgenommen.
Bild nicht mehr vorhandenZwölfjähriger in Euskirchen lebensgefährlich verletzt.
Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, hat die Polizei drei Tatverdächtige ermittelt. Sie sollen aber wegen ihres Alters von zwölf Jahren nicht schuldfähig sein.

Was genau passiert ist, sei noch unklar, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei in Bonn mit. "Aber es sind ganz, ganz massive Verletzungen, die nicht anders erklärbar sind als mit massiver Gewalteinwirkung in den Körper", sagte der Sprecher der Bonner Staatsanwaltschaft, Robin Faßbender.

Starke Schmerzen und benommen

Den Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft zufolge hatte eine Lehrerin am Donnerstag den Notarzt gerufen, weil der Zwölfjährige über starke Schmerzen klagte und benommen war.

Er wurde zunächst mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus in Euskirchen gebracht und von dort per Hubschrauber in eine Kölner Klinik geflogen. Die Ärzte in Euskirchen verständigten die Polizei.

Noch in Lebensgefahr

Im Zuge der Ermittlungen hatten sich dann nach Auskunft der Ermittler Hinweise ergeben, dass andere Schüler ihn verletzt haben könnten. "Derzeit finden intensive Ermittlungen insbesondere im Bereich der Schule statt", sagte Faßbender.

Der Zwölfjährige sei zunächst noch ansprechbar gewesen und habe entsprechende Aussagen gemacht. Weitere Angaben würden vorläufig nicht gemacht, um die Ermittlungen nicht zu gefährden. Der Junge war auch am Freitag noch in Lebensgefahr.
T-Online
0



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 61
Beiträge: 5836
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Euskirchen: Zwölfjähriger fast tot geschlagen

#2

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » So, 25. Sep. 2016, 09:19

12-Jähriger soll Mitschüler wegen eines Kartenspiels angegriffen haben

Sonntag, 25.09.2016, 08:00
Ein Mitschüler soll für den Angriff auf einen lebensgefährlich verletzten Zwölfjährigen in Euskirchen verantwortlich sein. So viel machte die Polizei bereits öffentlich. Aber was war das Motiv? Nun heißt es, dass ein Kartenspiel den tragischen Vorfall ausgelöst haben könnte.
Wie der "Express" berichtet, spielten die Kinder auf dem Schulgelände mit sogenannten "Yu-Gi-Oh"-Karten. Der 12-jährige Eric, der nun um sein Leben ringt, soll dabei ständig gewonnen haben. Daraufhin habe sich der gleichaltrige mutmaßliche Täter an ihm gerächt. Er soll dem Jungen unter anderem brutal gegen den Kopf getreten haben.

Von der Polizei wurde der Verdächtige im Beisein seiner Eltern vernommen. Von Einsicht sei bei ihm wenig zu erkennen gewesen, heißt es in dem Bericht weiter. Der Gesamtschüler soll zudem als gewaltbereit gelten. Doch: Mit 12 Jahren ist der mutmaßliche Täter noch nicht strafmündig. Die Staatsanwaltschaft schaltete jedoch das Jugendamt ein.
Junge in künstliches Koma versetzt

Eric liegt derweil immer noch auf der Intensivstation einer Spezialklinik in Köln-Merheim. Die "Bild" berichtet, dass die Ärzte ihn sogar in ein künstliches Koma versetzten.

Eine Lehrerin der Gesamtschule Euskirchen hatte am Donnerstag den Notarzt gerufen, weil der Zwölfjährige über Schmerzen klagte und benommen war. Per Hubschrauber musste er später in die Kölner Klinik geflogen werden.
Focus
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 61
Beiträge: 5836
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Euskirchen: Zwölfjähriger fast tot geschlagen

#3

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mo, 26. Sep. 2016, 10:26

Verdächtiger war schon früher auffällig - Eltern forderten Schulverweis

Montag, 26.09.2016, 06:18
Im Fall des mutmaßlich von einem anderen Jungen lebensgefährlich verletzten Zwölfjährigen in Euskirchen hoffen die Ermittler auf weitere Zeugen. Einem Medienbericht zufolge sei der Verdächtige bereits polizeibekannt, jedoch nicht strafmündig.
Verdächtiger galt als "Problem-Kind"

Die "Bild"-Zeitung berichtet hierzu, dass der Tatverdächtige bereits als gewalttätiges "Problem-Kind" polizeibekannt sei. Auch in der Schule solle er bereits mehrfach zugeschlagen habe. Der mutmaßliche Täter wurde von ihnen auch befragt, ist aber unter 14 Jahre alt und damit strafunmündig. Er lebe der "Bild"-Zeitung zufolge derzeit in einer betreuten Wohngruppe. Das Jugendamt wurde eingeschaltet.

Die Ermittler gehen davon aus, dass noch mehr Schüler den Angriff beobachtet haben und appellierten mehrmals an sie, sich zu melden. Um diese Zeugen nicht zu beeinflussen, hatten sie auch auf die Veröffentlichung von Details zum genauen Ablauf der Tat verzichtet.

Zustand weiterhin "sehr ernst"

Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, habe der mutmaßliche Angreifer in der Vergangenheit Mitschüler geschlagen und verbal angegriffen. Mehrere dieser Übergriffe seien bei der Schulleitung angezeigt worden. Der Bitte um einen Schulverweis durch betroffene Eltern sei die Schulleitung nicht nachgekommen.
Mehr bei Focus
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 61
Beiträge: 5836
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Euskirchen: Zwölfjähriger fast tot geschlagen

#4

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 27. Sep. 2016, 14:07

Nach Prügel-Attacke: Tatverdacht gegen weiteren Mitschüler bestätigt

Dienstag, 27.09.2016, 13:46
Im Zuge der laufenden Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Bonn und der Mordkommission der Bonner Polizei hat der Tatverdacht gegen einen weiteren Mitschüler bestätigt. Mit einem bereits unter Tatverdacht stehenden Klassenkameraden soll er am vergangenen Donnerstag einen zwölfjährigen Schüler lebensgefährlich verletzt haben.
Wie die Bonner Polizei bestätigt, hätten sich am Samstag Hinweise ergeben, dass noch weitere Mitschüler das Geschehen mitbeobachtet haben könnten. Auf einen Zeugenaufruf hin meldete sich nun am Montag ein Schüler im Beisein seiner Eltern. Er gab an, die Prügel-Attacke beobachtet zu haben, ohne eingreifen zu können.
Opfer auf Intensivstation

In seiner Aussage belastete er einen weiteren Mitschüler des zwölfjährigen Opfers. Dieser gab in einem Verhör zu, ebenfalls an der Prügelei beteiligt gewesen zu sein. Weitere Täter gebe es nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht, erklärte die Polizei.

Das zwölfjährige Prügel-Opfer wird nach wie vor auf der Intensivstation behandelt.
Focus
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 61
Beiträge: 5836
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: Euskirchen: Zwölfjähriger fast tot geschlagen

#5

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Fr, 30. Sep. 2016, 08:08

Vater des Schülers bestätigt Fortschritte

29.09.16, 22:44 Uhr
Aufatmen im Fall Eric. Der Zustand des 12-Jährigen habe sich verbessert, berichtet sein Vater.
Oberstaatsanwalt Robin Faßbender kündigt derweil an, die Ermittlungen gegen die mutmaßlichen Schläger zeitnah abschließen zu wollen.
...
Um die Schläger kümmert sich nun das Jugendamt. „Es werden Gespräche mit den Eltern und der Schule geführt, um den Hilfebedarf zu ermitteln“, so ein Sprecher des Landkreises Euskirchen. Erster Eindruck: „Die Erziehungsberechtigten beider Kinder sind sehr kooperativ.“
Zum vollständigen Bericht Express
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Gewalttaten“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast