Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Nimburg: Zweitklässler sticht Lehrerin in den Bauch

Körperverletzungen und Misshandlungen.
Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 41
Beiträge: 5270
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 45
Status: Offline

Nimburg: Zweitklässler sticht Lehrerin in den Bauch

#1

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Sa, 17. Mär. 2018, 20:01

17.03.2018, 19:21

In einer Grundschule in Nimburg hat ein Grundschüler Anfang März mit einem Messer auf seine Lehrerin eigestochen. Der Siebenjährige hatte die 9 Zentimeter lange Klinge offenbar während des Bastelunterrichts entwendet.
Der „Bild“-Zeitung schilderte nun die betroffene Lehrerin den Vorfall. Weil der Zweitklässler mal wieder den Unterricht gestört habe, habe sie ihn vor den Klassenraum verwiesen. Wenig später habe die Pädagogin nach dem Schüler schauen wollen und dabei das Messer in seiner Hand entdeckt: „Ich sagte, er solle mir das Messer geben. Ich hatte Angst, dass er andere Kinder verletzt“, so die 54-Jährige gegenüber der „Bild“. Doch statt ihr das Messer auszuhändigen, habe er auf die Lehrerin eingestochen. Sie musste im Krankenhaus operiert werden. (...)

Sie kritisiert, dass das Schulamt nicht auf die Warnungen vor dem hochaggressiven Schüler eingegangen sei. Schon in der Kita sei der Junge auffällig gewesen, in der ersten Klasse sei auf einen Antrag, der Junge solle in eine andere Einrichtung versetzt werden, nicht reagiert worden.

Darin schildert der Lehrer, dass er sich aufgrund der stetigen Unberechenbarkeit des Schülers nicht mehr in der Lage fühle, für die Sicherheit seiner anderen Schüler zu garantieren. Der Junge beiße und schlage Mitschüler und Lehrer, werfe mit Stühlen und habe einmal ein Lineal auf dem Kopf eines Mitschülers zerschlagen. In dem Schreiben des Lehrers heißt es wörtlich, der Junge sei „bereits seit 1,5 Jahren in der falschen Einrichtung“, während „am richtigen Ort“ in dieser Zeit sehr viel für den Jungen hätte getan werden können. Darauf habe das Schulamt nicht reagiert – stattdessen eskalierte die Situation mit dem Schüler und er stach auf seine Lehrerin ein. (...)
Focus
0



Benutzeravatar
Lastlove
Level 4
Level 4
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 19
Beiträge: 660
Registriert: 07.05.2015
Status: Offline

Niemburg: Zweitklässler sticht Lehrerin in den Bauch

#2

Ungelesener Beitrag von Lastlove » Sa, 17. Mär. 2018, 20:16

Crass ..
Gibt es mehr Informationen über die Herkunft des Kindes?
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 41
Beiträge: 5270
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 45
Status: Offline

Nimburg: Zweitklässler sticht Lehrerin in den Bauch

#3

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Sa, 17. Mär. 2018, 20:37

@Lastlove
Nein bisher noch nicht. Es gibt zwar einige Berichte, doch da wird das Verhalten des Jungen heruntergespielt und verharmlost. Doch wenn der Junge so auffällig war, frag ich mich, warum ihm nicht zuvor geholfen wurde. Wir reden hier schließlich von einem siebenjährigen, da sollte doch noch an den richtigen Knöpfen gedreht werden können. :confused:
0

Benutzeravatar
Lastlove
Level 4
Level 4
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 19
Beiträge: 660
Registriert: 07.05.2015
Status: Offline

Nimburg: Zweitklässler sticht Lehrerin in den Bauch

#4

Ungelesener Beitrag von Lastlove » Sa, 17. Mär. 2018, 20:48

Ja seh ich auch so.
bin gespannt was da noch berichtet wird und ob die Lehrerin sich nochmals zu Wort meldet wenn sie das Trauma einigermassen stabilisiert einsortieren konnte.
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 41
Beiträge: 5270
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 45
Status: Offline

Nimburg: Zweitklässler sticht Lehrerin in den Bauch

#5

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Sa, 17. Mär. 2018, 20:53

Ich denke, das ihr größtes Problem sein wird, nicht früh genug Gehör gefunden zu haben. Sie hatte es ja anscheinend oft genug gemeldet und keine Unterstützung bekommen. Die Verletzung schien nicht so schwer gewesen zu sein, aber wenn es ein Kind gewesen wäre, hätte es anders ausgehen können.
0

Benutzeravatar
Lastlove
Level 4
Level 4
Beiträge zum Thema: 3
Reaktionen: 19
Beiträge: 660
Registriert: 07.05.2015
Status: Offline

Nimburg: Zweitklässler sticht Lehrerin in den Bauch

#6

Ungelesener Beitrag von Lastlove » Sa, 17. Mär. 2018, 22:19

Ja..
Es sit schon wirklich crass..da sitzt man hier und stellt sich kleine knuddeldinger von sieben jahren vor wie sie mit ihren noch "Patschhändchen" mit Schneidemessern arbeiten dürfen und dieser "flow" wird jäh zum Trauma..

Eine Schule..eine Stätte auf dem Wege der Sozialisierung zeigt unbedarften Kindern wie die Wirklichkeit aussieht.

Ich sag Dir etwas..
Euin Kind was so auffällig war und von mindestens einer Lehrerin dazu befunden wird, es von den anderen Kindern zu trennen..müsste sogar mal Abstand vom Elternhaus haben..

Vielleicht sollten wir einmal ins auge fassen den stationären psychiatrischen betreuungssektor auszubauen..das wäre nämlich die Lösung für dieses Kind gewesen..voererst.
Leider sind diese Kliniken hoffnungslos überlastet..
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 41
Beiträge: 5270
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 45
Status: Offline

Nimburg: Zweitklässler sticht Lehrerin in den Bauch

#7

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » So, 18. Mär. 2018, 07:18

Lastlove hat geschrieben:
Sa, 17. Mär. 2018, 22:19
Vielleicht sollten wir einmal ins auge fassen den stationären psychiatrischen betreuungssektor auszubauen..das wäre nämlich die Lösung für dieses Kind gewesen..voererst.
Leider sind diese Kliniken hoffnungslos überlastet..
Na spätestens nach diesem Vorfall, werden sich alle kümmern müssen. Und egal wie dem Kleinen geholfen wird, Hauptsache es fruchtet, denn noch ist es vielleicht nicht zu spät. :disappointed:
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 41
Beiträge: 5270
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 45
Status: Offline

Nimburg: Zweitklässler sticht Lehrerin in den Bauch

#8

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 20. Mär. 2018, 19:05

(...) Die Behörde hätte nach bisherigen Erkenntnisstand schneller auf Hinweise zum Verhalten des Schülers reagieren müssen, teilte die Ministerin am Dienstag mit.

Außerdem sei "eine engere und aufmerksamere Begleitung des Vorganges durch die örtliche Schulaufsicht angebracht gewesen".

Das Kultusministerium habe sich inzwischen in den Vorgang eingeschaltet. (...)
Tag24

Das sehe ich allerdings genau so, man hätte viel früher reagieren müssen...
0

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Gewalttaten“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast