Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

USA: Frau schlitzt erst Kehle und dann Bauch einer Schwangeren auf

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 56
Beiträge: 5669
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

USA: Frau schlitzt erst Kehle und dann Bauch einer Schwangeren auf

#1

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mo, 23. Nov. 2015, 07:57

Frau schlitzt erst Kehle und dann Bauch einer Schwangeren auf

21.11.15 17:03 Uhr
Die 22-jährige Ashley W. aus New York steht unter Verdacht, der im achten Monat schwangeren Angelikque S. die Kehle aufgeschlitzt zu haben und ihr vermutlich noch während des Todeskampfes den Leib aufgeschnitten zu haben, um an das Baby zu kommen.

Die Täterin wollte offenbar versuchen das Baby zu stehlen und als ihr eigenes auszugeben. Die schreckliche Tat ereignete sich in der Wohnung von Ashley W. am gestrigen Freitagnachmittag gegen 14.20 Uhr. Es wird vermutet, dass der Freund der Täterin die Polizei alarmierte, als er seine Freundin mit dem Baby sah.

Angelikque S. wurde mit dem Kind sofort in ein Krankenhaus gebracht wo nur noch ihr Tod festgestellt werden konnte. Dem Baby geht es trotz des Martyriums den Umständen entsprechend gut. Ashley W. wurde verhaftet. Es werden derzeit Aussagen geprüft nach denen sie erzählt hatte, dass sie selbst schwanger sei.
Shortnews
0



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 56
Beiträge: 5669
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: USA: Frau schlitzt erst Kehle und dann Bauch einer Schwangeren auf

#2

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mo, 23. Nov. 2015, 08:01

Bild nicht mehr vorhanden
40
Ashleigh Wade (22) aus New York wollte unbedingt ein Baby. So sehr, dass sie dafür sogar ihre schwangere Freundin Angelikque Sutton (22) tötete!

Wade hatte monatelang Ultraschallfotos ihres Kindes auf Facebook gepostet, sogar gemeinsam mit dem späteren Opfer Babykleidung gekauft – ohne schwanger zu sein. Als der Schwangerschafts-Schwindel aufzufliegen droht, fasst sie einen grausamen Entschluss: Freitagnacht stach sie ihre schwangere Freundin Angelikque nieder und schnitt ihr das Baby aus dem Bauch.

Als die Polizei am Tatort eintraf, schrie Sutton die Polizisten an: „Das ist mein Baby!“ – zu diesem Zeitpunkt lag die wahre Mutter des Neugeborenen tot im Schlafzimmer nebenan.
Bild nicht mehr vorhanden
40
Wie die „New York Post“ berichtet, rief Wade nach der Tat ihren Freund Angel Praylow an. Er solle sofort zu ihr kommen – sie habe etwas sehr schlimmes getan. Praylow raste zur Wohnung, fand dort ein Blutband vor. Er nahm das Baby, wickelte es in seine Jacke, verließ die Wohnung und rief Notarzt sowie Polizei. Der Zustand des kleinen Mädchens ist stabil.

Die Schuld für den Angriff gab Wade dem Opfer: Sutton sei zuerst auf sie losgestürzt, das Baby habe sie danach aus Suttons Bauch geschnitten, um es zu retten. Wade wurde in die Psychiatrie eingewiesen.

Ihr Freund hatte sich über die Schwangerschaft gefreut – von der Täuschung ahnte er nichts. Bei Frauenarzt-Terminen war er nie dabei, er musste immer arbeiten. „Er ist schockiert. Genauso wie meine Frau und ich“, sagte sein Vater dem US-Blatt.
Bild nicht mehr vorhanden
40
„Ich dachte, sie sei schwanger“, sagte auch Angela Parris, Wades Vermieterin, die als Krankenschwester arbeitet: „Der Geburtstermin war am vergangenen Montag. Ich habe ihr eine Nachricht geschrieben, gefragt, ob sie ihr Baby schon bekommen hat. Sie sagte ,Nein. Noch nicht.‘“

Täterin und Opfer kannten sich schon als Kinder. Sie hatten sich aus den Augen verloren, aber vor Kurzem wieder angefreundet. Sutton war im neunten Monat schwanger, verliebt in ihren Freund und Vater des Kindes. Auch einen Namen hatte das kleine Mädchen schon: „Jenasis“ sollte es heißen.

„Wie kann jemand nur so boshaft sein und einer Frau das Baby aus dem Bauch schneiden?“, fragte Monica Keller, Nachbarin von Sutton. Einem anderem Nachbarn rollten Tränen über die Augen, als er auf den grausamen Mord angesprochen wurde: „Ich habe sie schon als Kind mit dem Fahrrad die Straße rauf- und runterfahren sehen.“
Bild
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Finlule
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen:
Status: Offline

Re: USA: Frau schlitzt erst Kehle und dann Bauch einer Schwangeren auf

#3

Ungelesener Beitrag von Finlule » Mo, 23. Nov. 2015, 13:58

Schlimmer als ein Horrorzenarium!
Wie kann man nur so von Sinnen und so egoistisch sein!
Hoffe für das Kind das es nie mehr leiden muss! Möge das Kind wohl behütet aufwachsen.
Schlimm das der Mensch zu solche Taten fähig ist :(

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 56
Beiträge: 5669
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: USA: Frau schlitzt erst Kehle und dann Bauch einer Schwangeren auf

#4

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mi, 25. Nov. 2015, 05:42

...
Direkt in die Psychiatrie eingeliefert
Die 22-Jährige wurde direkt in eine psychiatrische Anstalt gebracht. Das gesunde Kind wurde mittlerweile in eine andere Klinik verlegt, schreibt NY Daily Post. Es hat den Namen Genesis (griechisch für Schöpfung, Entstehung, Geburt) bekommen.

Wie lange plante Wade schon die Tat?

In der Bronx sitzt der Schock über diese Tat tief. Laut New York Times hatte Wade ihre Schwangerschaft gegenüber Angehörigen und Nachbarn monatelang vorgetäuscht. Sie postete regelmässig falsche Ultraschall-Bilder auf Facebook und meldete sich unter anderem beim Geschenke-Service von Toys'R'Us an. Sogar ihr Freund Angel Praylow glaubte, dass er in den nächsten Wochen Vater werde.

Wades Vermieterin, Angela Parris, sagte, die 22-Jährige habe ihr vor sieben Monaten von der angeblichen Schwangerschaft erzählt. Kurz vor ihrem «Geburtstermin» am 16. November gab sie an, an «Placenta Praevia», einer Fehllage der Plazenta, zu leiden. «Ich fand es jedoch komisch, denn sie sah nicht schwanger aus. Theoretisch hätte sie bald ihr Kind bekommen, aber sie hatte keinen runden Bauch», so Parris.

Freunde und Verwandte der ermordeten Sutton sind nun in Sorge um die Zukunft von Baby Genesis. Sutton wollte ihr Kind allein grossziehen. «Sie wohnte mit ihren Schwestern zusammen. Vom Vater des Kindes hatte sie sich getrennt», sagt Andrea Ragland, eine Freundin des Opfers. «Dieses Kind ist ein kleines Wunder. Dass es so etwas überlebt hat, ist unglaublich.»
20min
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 56
Beiträge: 5669
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Re: USA: Frau schlitzt erst Kehle und dann Bauch einer Schwangeren auf

#5

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mi, 25. Nov. 2015, 05:46

0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen: 56
Beiträge: 5669
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

USA: Frau schlitzt erst Kehle und dann Bauch einer Schwangeren auf

#6

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mo, 29. Jan. 2018, 11:24

In den USA ist ein Prozess beendet worden, dessen Details so grausam waren, dass sogar eine der Geschworenen ohnmächtig wurde. Das Gericht befand die US-Amerikanerin des Mordes und der Entführung schuldig und verurteilte sie zu mindestens 40 Jahre Haft. Baby Jenasis wächst bei seinem Vater auf.

Bericht bei Tag24
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „USA“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 3 Gäste