Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Kalifornien: Vater soll vierjährige Tochter in Taufbecken ertränkt haben

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 61
Beiträge: 5859
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Kalifornien: Vater soll vierjährige Tochter in Taufbecken ertränkt haben

#1

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 22. Nov. 2016, 18:23

Vater soll vierjährige Tochter in Taufbecken ertränkt haben

22.11.2016 12:06 Uhr
Grausiger Mordfall in Kalifornien: In einer Kirche in Healdsburg soll ein kleines Mädchen in einem Taufbecken ertränkt worden sein. Tatverdächtig ist der Vater.
Entsetzen herrscht derzeit in der katholischen Gemeinde in Healdsburg im Norden des US-Bundesstaates Kalifornien. Am Montag hatten Polizeibeamte auf dem behördeneigenen Parkplatz einen nackten Mann aufgegriffen, der den leblosen Körper seiner vier Jahre alten Tochter in den Armen hielt. Sein neunjähriger Sohn soll halbbekleidet neben ihm gestanden haben.

Wie die "Los Angeles Times" berichtet, nahm die Polizei den Mann mit auf die Wache. Beamte versuchten noch, das Mädchen wiederzubeleben. Vergeblich. Es wurde in einem Krankenhaus für tot erklärt.

Ersten Ermittlungen zufolge handelt es sich bei dem Mann um den 42-jährigen Gerardo O. Er steht laut Polizei unter dem Verdacht, sein Kind im Taufbecken der St. John the Baptist Catholic Church ertränkt zu haben. O. wurde festgenommen.

Am Sonntagabend war der vierfache Vater mit seiner Tochter und seinem neunjährigen Sohn im Altarraum der Kirche gesehen worden. "Sie waren die einzigen in der Kirche zu dieser Zeit", sagte Polizeichef Kevin Burke der Zeitung. Das Gotteshaus sei am Sonntag bis spät abends geöffnet. Dem Sohn soll ersten Berichten zufolge nichts zugestoßen sein.

Die Leiche des kleinen Mädchens wurde bereits obduziert, die Ergebnisse sind jedoch noch nicht öffentlich. Zu einem möglichen Tatmotiv äußerten sich die Ermittler bisher nicht. Es handele sich jedoch nicht um eine Zufallstat, so Burke.

Tatverdächtiger war offenbar vorbestraft

Dem "Healdsburg Patch" zufolge soll der Tatverdächtige im Jahr 1996 wegen Einbruchs zu einer Haftstrafe von einem Jahr sowie einer Bewährungsstrafe von drei Jahren verurteilt worden sein. Er soll die Bewährungsauflagen in der Folge verletzt haben und 1998 wegen öffentlicher Ruhestörung auffällig geworden sein.

O., der mit seiner Ehefrau und den vier gemeinsamen Kindern zusammenlebte, befindet sich derzeit in Untersuchungshaft im Sonoma-County-Gefängnis. Er muss sich wegen Mordverdachts vor Gericht verantworten. Am Dienstag muss er erstmals zur Anklageverlesung vor Gericht erscheinen.
(...)
Spiegel


https://www.youtube.com/watch?v=CG79VL0aFyM
0



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „USA“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast