Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Milliardär/Mädchenhändler Epstein begeht Selbstmord

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
PommesAgnum
Level 2
Level 2
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 32
Beiträge: 261
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 43
Status: Offline

Milliardär/Mädchenhändler Epstein begeht Selbstmord

#1

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » Sa, 10. Aug. 2019, 19:53

Der umstrittene, wegen Menschenhandels und Prostitution Minderjähriger in Haft genommene New Yorker Unternehmer, Jeffrey Epstein, beging angeblich Selbstmord in seiner Gefängniszelle.

Nach Angaben der New York Times wurde Epstein um 7.30 Uhr Ortszeit leblos in seiner Zelle im Metropolitan Correctional Center in Manhattan gefunden. Er soll sich mit einem Strick das Leben genommen haben.

Epstein wurde am 6. Juli verhaftet und des Menschenhandels und Prostitution Minderjähriger angeklagt. Er soll zusammen mit anderen hochrangigen Politikern und angesehenen Persönlichkeiten die Kinder in seinen Villen in Manhattan, Palm Beach (Florida) und auf seiner privaten Karibikinsel "Little St. James Island" missbraucht haben.

Eine Woche nach der Verhaftung wurde er in seiner Gefängniszelle mit verdächtigen Spuren am Hals und in einer "Fötusstellung" gefunden. Was genau ihm zugestoßen war, wurde nie bekannt gegeben. Die Spekulationen gingen von versuchtem Suizid über eine Inszenierung bis hin zu Gewalt unter Gefängnisinsassen.

Fakt ist aber, dass nur einen Tag vor seinem Tod Tausende Dokumente aus einem früheren Gerichtsprozess veröffentlicht wurden, aus denen auch die Namen einer ganzen Reihe von Persönlichkeiten hervorgehen, die an seinen "erotischen Dienstleistungen" interessiert waren. Unter diesen Personen sind die wohl bekanntesten der ehemalige US-Präsident Bill Clinton, der gegenwärtige Präsident Donald Trump sowie "weitere Prinzen", "ausländische Präsidenten", "sehr bekannte Ministerpräsidenten" und der Besitzer einer französischen "großen Hotelkette".

https://deutsch.rt.com/nordamerika/9110 ... elbstmord/
0



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
PommesAgnum
Level 2
Level 2
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 32
Beiträge: 261
Registriert: 04.05.2018
Geschlecht:
Wohnort: Heinrich Heine Stadt
Alter: 43
Status: Offline

Milliardär/Mädchenhändler Epstein begeht Selbstmord

#2

Ungelesener Beitrag von PommesAgnum » So, 11. Aug. 2019, 02:25

Mal abgesehen von der offensichtlichen, "Ver-Selbst-Mordung", des New Yorker Milliardärs, dessen Festplatten, Speichermedien, Computer, und sicherlich auch das ein oder andere Home-Video, noch eine ganze Weile, einige mächtige, männliche Hinterteile zum Dauer-Schwitzen bringen dürften. Es versteht sich von selbst, das man einem Tier, wie Epstein natürlich keine einzige Träne nachweinen muss, logisch. Es sind nämlich genau diese skrupellosen Typen, elitäre Personen von seinem Schlag, Menschen verachtende Despoten, Päderasten, Vergewaltiger und Egomanen, die aktuell bedauerlicherweise die Geschicke der Vereinigten Staaten lenken und die Machtzügel des mächtigsten Landes der Erde in ihren Klauen halten. Über Leichen gehende Menschen, wie die Clintons, die Bushs, die Obamas, Sicherheitsberater John Robert Bolton, Außenminister Pompeo und all die anderen, sogenannten, Neo-Kons (Neo-Konservativen), Diener und Handlanger des Finanz-Kartells, der Pharma-Industrie, oder direkt dem größten Gewinnbringer, dem Militärisch Industriellen Komplex.
Diese korrupte Macht-Elite, dieser Staat im Staate (Deep State), der sich da in Übersee mittlerweile gebildet hat, ist einfach nur noch Brandgefährlich, und die wirklich wahre/echte Gefahr für unseren Planeten (noch vor dem vielseits von unserer Propaganda beschworenen, Klima-Armageddon!), und damit selbstverständlich eine explizite Gefahr für alle seine Bewohner. Beim derzeitigen Gebaren und Säbelrasseln der Amerikaner, besteht die direkte Gefahr in der Form eines nuklearen Konfliktes. Auf welchem Gebiet, oder Areal ein solcher dann ausgetragen wird, dürfte ebenfalls klar sein. Weil unsere Amerikanischen Freunde nämlich fein raus sind, wenn denen der Geigerzähler zu weit ausschlägt, dann verkrümeln die sich einfach über die Ozeane. Die haben nämlich glücklicherweise, einen links, und einen rechts neben sich. Damit sind die gut geschützt, die nächsten 10.000 Jahre, ungefähr.
Weil diese Leute alles, aber auch wirklich alles tun (die verkaufen auch die Großmutter!), um ihre Off Shore Konten zu füllen, und ihresgleichen ständig immer noch reicher werden zu lassen.
US-Unternehmer Jeffrey Epstein ist nur das natürliche Ausscheidungsprodukt dieser herrschenden Klasse. Ein Mann, wie Epstein kommt eben dabei heraus, wenn der Mensch erst überhaupt mal diesen egoistischen, wie empathielosen Zustand erreicht hat. Der absolute Anti-Humanismus. Anti-Menschen sind das, einzig dafür stehen mittlerweile die USA und Israel, zu diesen unseren Tagen, zu dieser Stunde. Mit Demokratie, Freiheit, oder Gerechtigkeit hat das Ganze leider nur noch herzlich wenig, bis gar nichts zu tun.
Man muss sich dessen stets bewusst sein. Es sind nämlich genau diese Scheusale und Menschenfeinde, die ohne Umwege, ohne jegliche Kritik von unseren, deutschen Polit-Profis hofiert und beklatscht werden. Denen sie dienen. Womit dann eigentlich auch wir solchen Mist-Pennern dienen, obwohl wir das natürlich gar nicht wollen. Siehe unsere designierte V-Ministerin, und jetzt neue EU-Präsidentin, aka, "Öhr-Soula (USA-Bitch!) von der Leyen". Die Frau hatte sich mit einer solch schleimspurigen Speichellecker-Rede bei den Yankees und den Israelis vorgestellt/empfohlen, das die Schleimspur locker für zwei neue Geisterjäger Filme gereicht hätte. Was für eine willfähige Dienerin des Militärisch Industriellen Komplexes. Die Frau schickt deutsche, oder europäische Soldaten, ohne mit der Wimper zu zucken, zu Tausenden in den Tod, einfach so. Da hat die gar keine Probleme mit, da sollte sich keiner etwas vormachen. Wenn der US-Cowboy die Peitsche schwingt, dann trabt sie an, die Trans-Atlantik-Ursel.

Zurück zu Epstein.

Bekannt geworden, besser gesagt, aufgeflogen war der Milliardär ja eigentlich schon vor rund 10 Jahren.
Es ist nämlich nicht das erste Verfahren gegen Epstein, der Beziehungen zu zahlreichen Prominenten pflegte. Eine Staatsanwaltschaft in Florida war 2008 einen umstrittenen Deal mit Epstein eingegangen. Er bekannte sich schuldig, Klienten mit minderjährigen Prostituierten versorgt zu haben, und saß eine Gefängnisstrafe von 13 Monaten ab. Im Gegenzug wurde ihm ein Verfahren vor einem Bundesgericht erspart. Mehrere Frauen hatten ihm Missbrauch vorgeworfen. Mehrere "Frauen", klingt gut!
Mittlerweile sind aus den Mädchen, den minderjährigen Opfern, nach ein paar Jahren auch überhaupt erst mal "Frauen" geworden.

https://connectiv.events/milliardaer-je ... -clintons/

Wenn einem das Ausmaß und das damit einhergehende Leid der Opfer einmal bewusst geworden sind, und wenn man mal die lächerlich/lachhaften 13 Monate "Stubenarrest" (Mister Epstein durfte diese, sogenannte "Gefängnisstrafe", in einem seiner großflächigen Finanz-Tempel in Manhattan verbüßen!) in das Verhältnis zu den eigentlichen, schweren Straftaten stellt, dann weiß man im Grunde nicht, ob man lachen oder weinen soll. Epstein soll neben dem eigentlichen Sex-Sklavinnen Handel, bis an die hundert Mädchen vergewaltigt haben, teilweise sehr brutal, so wie es sein Buddy, Billy-Boy Clinton ja auch bevorzugt. Wobei es da noch ganz andere Gerüchte gibt. Jedenfalls hat er sehr viele 13/14 jährige Mädchen nicht nur ganz direkt misshandelt, vergewaltigt, die Mädchen entführt, sie festgehalten, sich also neben der Entführung noch der Freiheitsberaubung schuldig gemacht, die "minderjährigen" Opfer unter Drogen/Betäubungsmittel gesetzt, um sie gefügig zu machen, den Missbrauch dokumentiert & gefilmt, und die Mädchen, und/oder deren Elternteile teilweise nachher sogar noch erpresst. Das bedarf eigentlich keiner Worte mehr, es schlägt dem Fass buchstäblich den Boden aus.
Er bekam für diese ausgeprägte Palette an verabscheuungswürdigen Straftaten, schlussendlich dann aber die drakonische Höchststrafe, von sage und schreibe, 13 Monaten, schwerster "Isolationshaft" aufgebrummt. Puh! Diese unbarmherzigen, nur wenig korrupten Richter und Staatsanwälte. Ein nicht enden wollender, 13 monatiger Alptraum voller Entbehrungen, in einem Parkett & Marmor ausgelegten 20.000 m² Luxus-Tempel mit Chauffeur und Fitness-Coach. Ja, die Amis! Die wissen halt, wie sie mit folternden und vergewaltigenden Unholden umzugehen haben. Das ist noch aus der Gründerzeit mitgenommen worden. "Freiheit & Gerechtigkeit, für jede Frau & jeden Mann im Land", also, zumindest für jede reiche Frau, und jeden reichen Mann im Land. Man muss sich Freiheit & Gerechtigkeit halt nur leisten können, aber "dann" ist die echt geil! Die Amis sind zwar hart, aber gerecht. Wie wäre es wohl gelaufen, wenn es die ein oder andere Tochter eines Herrschenden erwischt hätte, wenn eine elitäre Schülerin dem Martyrium zum Opfer gefallen wäre?! Die Tochter eines Senators, oder sogar des Präsidenten. Wie hätte es Bill Clinton wohl gefallen, wenn man seine 14 jährige Tochter Chelsea mit auf diese feine "Paradies"-Insel genommen hätte?! Oder Obamas ältere Tochter (also, das Mädchen/die junge Schauspielerin, welche die ältere der beiden Obama Töchter verkörperte!), wenn man die jetzt vergewaltigt & gefoltert hätte?!

Wie dem auch sei, im Hinblick auf seine 3 Luxusanwesen in Manhattan (New York), Palm Beach (Florida), und seine Gentleman- Insel auf dem Steuerparadies der (Virgin-Islands) in der östlichen Karibik. Moment mal, "Virgin-Islands"?! Ha, ha! Sorry, mir ist der Flachwitz gerade erst bewusst geworden.
Unter diesen Umständen, und unter Berücksichtigung seiner einflussreichen Kunden, immerhin befinden sich nach aktuellem Stand ja auch 2 US-Präsidenten darunter. Mit "Trump", sogar ein amtierender. Ich bin mir da bei Trump aber gar nicht so sicher. Ich weiß nicht, ob der außer seiner Tochter, Ivanka, auch noch andere minderjährige Mädchen im Bett hatte. Obwohl, die offensichtliche pädophile Neigung wäre schon mal gegeben. Trump soll seine Prostituierten aber angeblich nicht so misshandeln, wie diese anderen kranken Bastarde, wie ein Clinton, Epstein, oder der alte Bush-Senior (möge er in der Hölle verrotten, die Mistsau!). Als er seine Tochter zum ersten mal missbrauchte, müsste sie 9/oder 10 Jahre alt gewesen sein. Ich bin mir nicht ganz sicher. Aber zumindest mit der dreizehnjährigen Ivanka hatte er ein Verhältnis.
Worauf ich eigentlich hinaus will, ist eigentlich der nicht von der Hand zu weisende Verdacht, das es sich bei "Jeffrey Epstein" höchstwahrscheinlich um sehr viel mehr gehandelt haben könnte, als lediglich dem Trieb gestörten Milliardär mit Einfluss. Weil dieser "Einfluss" schon alleine betrachtet, in eine bestimmte staatliche Richtung zeigt. Von dieser Insel weiß man, das sie über und über mit Kameras zugepflastert war. Da war jedes Zimmer und jede Ecke verwanzt. Die Erkenntnis, das viele Vergewaltigungen und Misshandlungen der Mädchen gefilmt wurden, geht aus einer schon älteren Zeugenaussage eines Opfers hervor. Wenn man jetzt bedenkt, wie sorglos und unbehelligt Epstein handeln konnte, und wie unglaublich "lächerlich" er im Jahre 2008 auch nur bestraft wurde?! Wo die Yankees bei jeder sich bietenden Gelegenheit doch nur zu gerne die moralische Instanz der Gerechten und des Guten auf der Welt geben.
Epstein weist dieselben Parallelen auf, wie die üblichen Verdächtigen in solchen Fällen.
Wenn ein Mann sich Hundertfach an sexuellen Straftaten schuldig machen kann, auch wenn er ein Milliardär ist. Wenn er sich bei Hunderten von Opfern unbekümmert, wie ein Fisch im Wasser, zwischen Ostküste, Florida, und der Karibik, hin und her bewegen kann, dann hat er eine sehr mächtige Rückendeckung. Dann wird er eventuell sogar gefördert und hofiert. Er wir zum Tatort gebracht, wie Anis Amri. Er kann sich unbehelligt im öffentlichen Raum bewegen, wie die drei NSU-Terroristen. Er wird von einem ganzen Staat geschützt/gedeckt/geführt. Wie bei Amri und wie beim NSU. Fragen sie mal die Spanier, die haben zur Zeit ihren eigenen Secret-Service-Skandal, weil (oh Wunder!) die Terrorzelle, die verantwortlich war, für die Klein-Laster/ Transporter Anschläge im Jahr 2017, auf den „Las Ramblas“, der hiesigen Einkaufsmeile in Barcelona, diese Terrorzelle hat eng mit dem spanischen Geheimdienst zusammen gearbeitet. Klingt echt total bescheuert, wenn man das so schreibt, aber ich weiß wirklich nicht, wie man das sonst anders benennen soll?!
Der Staat, oder die mächtige Behörde hinter diesen Tätern verspricht sich im Gegenzug natürlich etwas von der intimen, wie intensiven Kooperation. Das wäre beim herkömmlichen Terrorismus (wahlweise islamistisch, oder rechts-extrem), die Grundlage für militärische Interventionen, oder um Gesetze zu erlassen, und das Überwachungssystem, die Kontrolle des Bürgers zu intensivieren. Die immer gerne aus dem Hut gezogenen, Sicherheitsgründe.
Das ist im Epstein-Fall jetzt eigentlich auch nicht all zu schwer raus zukriegen. Da muss man gar kein Investigativ-Genie sein, um drauf zu kommen. Wenn nämlich sehr mächtige und einflussreiche Männer auf bestens verwanzte und überwachte Luxus-Anwesen treffen, oder auf ganzen tropischen Karibik-Inseln mit 14 jährigen Mädchen zusammen gebracht werden, um sich vorbildlich, Staatsmännisch und ehrenhaft dort mit der Jugend, sozusagen mit der jüngeren Generation beschäftigen/ auseinander setzen zu können, dann sollte schnell klar sein, welchem Zwecke so ein pikantes Unterfangen haben könnte.
Weil ich dann möglicherweise über Aufnahmen verfüge, die einen ehrenhaften, respektierten Staatsmann zeigen. Allerdings zeigen sie den feinen Mann beim Schlagen, Verprügeln, Misshandeln und beim Vergewaltigen einer Minderjährigen. Man sollte annehmen, das ein derart kompromittierendes Material sogar noch in unseren heutigen Fassaden-und Schein-Demokratien das sofortige Karriere-Ende bedeutet. Damit machte man sich mächtige Männer gefügig, man machte diese Herren ganz einfach erpressbar. Der mächtige US-Deep State und natürlich Tel Aviv, bekamen noch mehr Macht. Epstein entstammte einer jüdischen Familie, er wurde 1953 geboren, ich sehe gewisse Kontakte nach Israel als sehr wahrscheinlich. Weil der Mossad auch in diesen delikaten Erpressungs-Taktiken in der Champions-League spielt.
Darum konnte Epstein sorglos und unbekümmert seinen (Straf-) Taten frönen.
Ich gehe stark davon aus, das er jeweils in Langley und Tel Aviv auf einer Gehaltsliste stand.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 61
Beiträge: 5859
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Milliardär/Mädchenhändler Epstein begeht Selbstmord

#3

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Sa, 17. Aug. 2019, 06:13

Obduktion bestätigt Selbstmord von Epstein

16.08.2019, 23:03 Uhr
Der am Wochenende in seiner Gefängniszelle tot aufgefundene US-Unternehmer Jeffrey Epstein hat sich dem offiziellen Obduktionsbericht zufolge umgebracht.
Damit bestätigte der Bericht die ohnehin wahrscheinliche Annahme, das Epstein - dem Missbrauch von Minderjährigen vorgeworfen wurde - Suizid beging. Nach Epsteins tot hatten einige Verschwörungstheorien behauptet, der Multi-Millionär sei ermordet worden. Anfragen an die zuständige medizinische Behörde in New York blieben zunächst unbeantwortet.

Der Selbstmord war Medienberichten zufolge deshalb möglich geworden, weil Epsteins Wächter trotz eines offenbar vorausgegangenen Suizid-Versuchs zwei Wochen zuvor ihre Aufsichtspflicht verletzten. Statt wie vorgeschrieben alle 30 Minuten nach dem Inhaftierten zu schauen, seien die beiden Beamten in der Gefängniseinheit Epsteins eingeschlafen und hätten dessen Zustand für rund drei Stunden nicht kontrolliert, hatte die "New York Times" berichtet. (...)
Quelle: T-Online
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Neuer Beitrag Mordfall Nadine Ertugrul aus Ludwigsburg-Eglosheim - Tatverdächtiger begeht Selbstmord
    von Salva » Do, 22. Okt. 2015, 09:28 » in Unlösbare Kriminalfälle
    20 Antworten
    10038 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Salva
    Mo, 6. Feb. 2017, 15:43
  • Neuer Beitrag Texas/Uvalde: Teenager tötet Mutter, zwei Nachbarn und begeht Selbstmord
    von Eagle » Mo, 8. Feb. 2016, 17:46 » in USA
    0 Antworten
    612 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Eagle
    Mo, 8. Feb. 2016, 17:46
  • Neuer Beitrag US-Milliardär wegen Missbrauchs Minderjähriger verhaftet
    von sweetdevil31 » Mo, 8. Jul. 2019, 05:42 » in USA
    0 Antworten
    127 Zugriffe
    Letzter Beitrag von sweetdevil31
    Mo, 8. Jul. 2019, 05:42
  • Neuer Beitrag Kopenhagen: Frau von Milliardär offenbar gekidnappt
    von sweetdevil31 » Do, 10. Jan. 2019, 06:45 » in Norwegen
    2 Antworten
    464 Zugriffe
    Letzter Beitrag von sweetdevil31
    Mi, 7. Aug. 2019, 05:56
  • Neuer Beitrag Taunton/Massachusetts: SMS befeuerten Selbstmord! Trieb sie ihren Freund in den Tod?
    von sweetdevil31 » Mi, 7. Jun. 2017, 18:52 » in USA
    9 Antworten
    1991 Zugriffe
    Letzter Beitrag von DiegoTristan
    Mi, 9. Aug. 2017, 02:59
  • Neuer Beitrag 2018 | Berlin | Marcus Wipperfürth (31) angeblich Selbstmord | 10.000 € Belohnung
    von loraflora » Mo, 29. Okt. 2018, 11:33 » in Mystery
    2 Antworten
    4721 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mara
    So, 3. Mär. 2019, 17:04
  • Neuer Beitrag 2003 | Wiesbaden/Erbenheim | Jeremiah Duggan, † 22: doch kein Selbstmord?
    von Salva » Mo, 22. Feb. 2016, 18:31 » in Cold Cases
    1 Antworten
    1252 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Salva
    Mi, 24. Feb. 2016, 15:33
  • Neuer Beitrag Florida: Student begeht Horrortat
    von Eagle » Sa, 20. Aug. 2016, 16:21 » in USA
    0 Antworten
    700 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Eagle
    Sa, 20. Aug. 2016, 16:21
  • Neuer Beitrag USA: Verbrechensforscher begeht offenbar Doppelmord
    von sweetdevil31 » Mi, 16. Sep. 2015, 18:34 » in USA
    1 Antworten
    997 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Finlule
    Mi, 16. Sep. 2015, 20:54
  • Neuer Beitrag USA: 22-Jähriger begeht Suizid - nach Qualen in Haft
    von sweetdevil31 » Di, 9. Jun. 2015, 08:55 » in USA
    2 Antworten
    656 Zugriffe
    Letzter Beitrag von sweetdevil31
    Do, 11. Jun. 2015, 07:31

Zurück zu „USA“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast