Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Gaming | Skandalurteil: Asylwerber soll über Jahre hinweg ein Mädchen sexuell belästigt haben – 100 € Strafe

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 146
Beiträge: 7262
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 54
Status: Offline

Gaming | Skandalurteil: Asylwerber soll über Jahre hinweg ein Mädchen sexuell belästigt haben – 100 € Strafe

#1

Ungelesener Beitrag von Salva » Mo, 31. Aug. 2020, 21:29

Do, 27. August 2020: Ein 26-jähriger Afghane, er soll über Jahre eine junge Frau in Gaming (Bezirk Scheibbs) belästigt haben, wurde jetzt vor Gericht "verurteilt".
Ein Afghane (26) hatte laut Anklage eine junge Frau (21) im Juni in Gaming verfolgt und sexuell belästigt. Beim Prozess diese Woche am Landesgericht in St. Pölten kam der Mann, der zwar schon fünf Jahre in Österreich ist, aber immer noch mit dem Status "Asylwerber" geführt wird, mit acht Monaten teilbedingter Haft (2 davon unbedingt) davon. Zusätzlich muss er 100 Euro an das Opfer zahlen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.
Wiederholungstäter

Der beschuldigte Afghane soll Wiederholungstäter und bereits kurz nach seiner Ankunft im Jahr 2015 auffällig geworden sein. Der damals 21-Jährige soll sich demnach dem damals erst 15 Jahre alten Mädchen im Schwimmbad in Gaming angenähert, die noch Minderjährige unsittlich berührt und sich ihre Hand in seine Badehose gesteckt haben.

Quelle: Heute
0



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Österreich“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast