Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Österreich: Ermordete US-Studentin in Wohnung gefunden | Urteil

Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen:
Status: Offline

Österreich: Ermordete US-Studentin in Wohnung gefunden | Urteil

#1

Ungelesener Beitrag von Eagle » Fr, 19. Feb. 2016, 12:30

Im Wiener Bezirk Wieden wurde die Leiche einer 25-jährigen US-Studentin gefunden. Der Arbeitgeber informierte die Polizei, als die Frau nicht zur Arbeit erschien. Nachdem sich auch ein Bekannter von ihr sorgtem würde die Tür der Wohnung durch die Feuerwehr geöffnet und man fand die halbnackte Leiche im Schlafzimmer.
Bild nicht mehr vorhandenVideo
Bild nicht mehr vorhanden
Bild nicht mehr vorhanden
Laut "Krone"- Informationen handelt es sich bei der Toten um Lauren M. aus dem US- Bundesstaat Colorado. Die 25- Jährige war seit rund drei Jahren in Wien gemeldet, wo sie neben dem Studium als Au- pair- Mädchen arbeitete.
Die Tote lag der Polizei zufolge am Bauch mit dem Gesicht nach unten auf einer am Boden liegenden Matratze. An der Leiche wurden allerdings vorerst keine offensichtlichen Verletzungen festgestellt. Die Ermittler hatten zunächst Mühe, mit der Spurensicherung zu beginnen. Alle Glühbirnen in der Wohnung waren durchgebrannt und mussten ausgewechselt werden.
Die 25- Jährige war an der Adresse allein gemeldet, der genaue Todeszeitpunkt ist unklar. Das Landeskriminalamt übernahm die Ermittlungen. Ein Gerichtsmediziner wurde bestellt und die Durchsuchung der Wohnung angeordnet.
krone
Zuletzt geändert von Eagle am So, 5. Jun. 2016, 09:40, insgesamt 1-mal geändert.



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Österreich: Ermordete US-Studentin in Wohnung gefunden

#2

Ungelesener Beitrag von Eagle » Fr, 19. Feb. 2016, 12:40

Die Spuren des Täters führten in die Schweiz. Der Verdächtige Gambier hatte offenbar Asyl beantragt.
Bild nicht mehr vorhandenLauren M
Nach dem Auffinden der Leiche hatten die österreichischen Polizisten schnell einen Verdächtigen: Ein Mann aus Gambia sei der letzte Besucher der schönen Studentin gewesen. Der Mann, der sich illegal in Österreich aufgehalten haben soll, gelte «aufgrund bisheriger Ermittlungsergebnisse» als Tatverdächtiger, so die österreichische Staatsanwaltschaft.
Jetzt klickten die Handschellen: Der dringend Tatverdächtige Gambier sei gestern in einem Schweizer Asylheim verhaftet worden. Österreich werde die Auslieferung beantragen.
Das Bundesamt für Justiz bestätigt gegenüber BLICK die Verhaftung im Empfangs- und Verfahrenszentrum Kreuzlingen TG. Der Mord-Verdächtige werde heute verhört. Der Gambier werde unverzüglich nach Österreich ausgeliefert – wenn er denn damit einverstanden ist. Ansonsten müssen die Österreicher Behörden ein formelles Auslieferungsgesuch einreichen.

Aktualisiert am 15.02.2016
blick

Weitere Berichte:
krone
krone

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Österreich: Ermordete US-Studentin in Wohnung gefunden

#3

Ungelesener Beitrag von Eagle » So, 8. Mai. 2016, 12:18

Lauren M. ermordet - Verdächtiger Gambier widersetzt sich Auslieferung

08.02.2016, 11:38
Jener Gambier, der verdächtigt wird, Ende Jänner in Wien die US- Studentin Lauren M. getötet zu haben, hat sich seiner Auslieferung an Österreich widersetzt. Der Mann war vergangenen Donnerstag in einer Asylunterkunft in der Schweiz festgenommen worden. Die Schweizer Behörden warten nun auf ein formelles Auslieferungsersuchen aus Wien, sagte ein Sprecher des Bundesamts für Justiz am Montag.

Dafür haben die österreichischen Behörden 18 Tage ab der Festnahme Zeit. Der Gambier war noch am Freitag von der Staatsanwaltschaft des Kantons Thurgau angehört worden. Dabei erklärte er, sich der Auslieferung zu widersetzen. Die "Tat- und Schuldfrage" wurde in diesem Verfahren nicht geklärt, sagte der Sprecher des Bundesamts für Justiz.

Der 24- Jährige sitzt nun in Auslieferungshaft in der Schweiz. Die erforderlichen Auslieferungsunterlagen sollen demnächst den Schweizer Behörden übermittelt werden, sagte die Sprecherin des Wiener Straflandesgerichts, Christina Salzborn.
Gerichtsmedizinisches Gutachten weiterhin ausständig
Krone

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Österreich: Ermordete US-Studentin in Wohnung gefunden

#4

Ungelesener Beitrag von Eagle » So, 8. Mai. 2016, 12:19

Der Tatverdächtige wurde an Österreich ausgeliefert

21.03.2016, 15:44
Der nach dem gewaltsamen Tod eines Au- pair- Mädchens in Wien festgenommene Verdächtige ist am Montag von der Schweiz an Österreich ausgeliefert worden. Der Beschuldigte sei in der Früh an der Grenze den österreichischen Behörden übergeben worden, teilte das Schweizer Bundesamt für Justiz mit.
Der Mann aus Gambia war Anfang Februar in einer Asylunterkunft im Schweizer Kreuzlingen (Kanton Thurgau) festgenommen worden. Am Montag um 14.50 Uhr sei er in einer heimischen Justizanstalt in Anhaltung genommen worden, bestätigte Christina Salzborn, Sprecherin des Landesgerichts Wien, die Übergabe. Damit hat das Gericht nun 48 Stunden - bis zum frühen Mittwochnachmittag - Zeit, um über die Untersuchungshaft zu entscheiden.
Krone

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Diskussionsleitung
Eagle
Beiträge zum Thema: 5
Reaktionen:
Status: Offline

Re: Österreich: Ermordete US-Studentin in Wohnung gefunden | Tatverdächtiger in Haft

#5

Ungelesener Beitrag von Eagle » So, 3. Jul. 2016, 17:09

Der 24-jährige Gambier wurde wegen Mordes an an Lauren M. zu lebenslanger Haft verurteilt, das Urteil ist n.n. rechtskräftig.
Bild nicht mehr vorhanden
15.06.2016, 16:35
Jener 24- jährige Gambier, der am 24. Jänner 2016 die US- Studentin Lauren M. (25) in ihrer Wohnung in Wien getötet hat, ist am Mittwoch wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt worden. "In diesem Fall ist nur die Höchststrafe tat- und schuldangemessen", erklärte der vorsitzende Richter. Das Urteil ist nicht rechtskräftig. Man nennt dies eine lückenlose Indizienkette: Da gibt es einen Zeugen, der den Angeklagten in der Wiener Wohnung des späteren Opfers gesehen hat, kurz vor deren Tod. Da gibt es eindeutigste DNA- Spuren. Da gibt es Handy- Ortungen. Aber der Gambier will die lebenslustige Studentin nicht erstickt haben.
Lauren war das, was die Staatsanwältin als "sexuell offen" bezeichnet. Und sie sieht darin auch das Motiv der Tat. Denn der Angeklagte hatte einen Schlüssel zur Wohnung der Studentin - und fand sie nachts in den Armen eines anderen. "Sie war ein guter Freund zu mir" "Dass das Mädchen gestorben ist, tut mir leid. Sie war ein guter Freund zu mir", sagt er beim Prozess in Wien. Das stimmte. Sie half ihm bei seinem Asylverfahren und gab ihm sogar ein Quartier bei sich, als er abgeschoben werden sollte. "Ich habe sie nicht getötet, warum hätte ich sollen?"
Tatsächlich hatte der Bauernsohn, Analphabet, ein sexuelles Verhältnis mit der jungen Frau aus den USA. "Eine gute Beziehung", sagt er dazu. Er habe sie mit Drogen versorgt und dafür Sex kassiert. Richter Ulrich Nachtlberger fassungslos: "Es gibt keine Hinweise auf Drogen, und Sie stellen das Mädchen als Junkie dar." Er holt ihn zum Richtertisch, zeigt Fotos der Toten. Abdou I. schaut kaum hin, sagt: "Ich bin nicht verheiratet mit ihr." (...)
Krone

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Österreich“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 2 Gäste