Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen, chatten und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Frankreich: Studenten lösen Leiche in Säure auf

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 60
Beiträge: 5804
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 46
Status: Offline

Frankreich: Studenten lösen Leiche in Säure auf

#1

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mi, 12. Aug. 2015, 08:27

http://www.20min.ch/panorama/news/story ... f-22311703

Studenten lösen Leiche in Säure auf
In Toulouse ermorden drei junge Männer eine 23-Jährige und übergiessen deren Leiche mit Säure. Der Polizei erzählen sie, dass sie eine Breaking-Bad-Szene nachgespielt haben.

Bild
Die 23-jährige Eva Bourseau wurde in der Nacht des 26. Juli 2015 in Toulouse ermordet Jeune Nation

In der französischen Stadt Toulouse werden drei Studenten verdächtigt, die 23-jährige Eva Bourseau ermordet zu haben. Die Polizei hatte vergangenen Montag die Leiche der angehenden Kunsthistorikerin in deren Wohnung entdeckt. Sie lag in einem riesigen Plastikeimer, der mit Säure gefüllt war. Die Mutter des Opfers hatte sich zuvor bei den Ermittlern gemeldet, nachdem sie tagelang nichts von ihrer Tochter gehört hatte.

Bei der ersten Befragung durch die Polizei gaben die mutmasslichen Täter zu, dass sie sich von der US-Serie Breaking Bad inspirieren liessen, als sie das Opfer mit der ätzenden Substanz übergossen.

Bild
Weil sie ihnen rund 6000 Franken schuldete, brachten die jungen Männer sie um. Die Leiche zerstückelten sie und warfen sie in ein Plastikgefäss voller Säure.

Studenten auf Abwegen

Wie die Zeitung «Le Monde» schreibt, sollen die Täter im Alter zwischen 19 und 22 Jahren das Opfer regelmässig mit Amphetaminen versorgt haben. In der Nacht des 26. Juli sollen sie in Eva Bourseaus Wohnung gegangen sein. Die Frau schuldete ihnen über 6000 Franken. Dabei soll es zu einem Streit gekommen sein, bei dem die Männer Bourseau mit einem Brecheisen und einem Schlagring so schwer verletzten, dass die 23-Jährige daran starb.

Bild
Die Polizei entdeckte die Leiche, nachdem die Mutter des Opfers sie alarmiert hatte. Die mutmasslichen Täter gaben an, eine Szene aus der US-Serie Breaking Bad habe sie dazu inspiriert, die Leiche in Säure aufzulösen.

In ihrer Verzweiflung liessen die Killer die Leiche in der Wohnung liegen und kehrten jeden Tag zurück, um den Lufterfrischer zu wechseln. Doch als der Leichengeruch nicht mehr zu überdecken war, kamen sie auf die Idee, den Körper zu zerstückeln und in Säure aufzulösen — wie Jesse Pinkman und Walter White in einer der ersten Episoden der bekannten TV-Serie.

Laut ihren Anwälten sind die Täter «hervorragende Studenten, die auf Abwege gerieten, als sie sich in die Partyszene hineinziehen liessen.»
0



Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 197
Beiträge: 6317
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Fürth
Alter: 52
Status: Offline

Re: Frankreich-Studenten lösen Leiche in Säure auf

#2

Ungelesener Beitrag von Salva » Mi, 12. Aug. 2015, 18:49

Klar. Diese drei Typen tauchen mit einem Brecheisen und einem Schlagring auf, schlagen die Frau so brutal zusammen, dass sie (qualvoll) an ihren Verletzungen stirbt und lassen dann "In ihrer Verzweiflung" die Leiche einfach in der Wohnung liegen. Drei Männer gegen eine Frau. Reue? Fehlanzeige.
Dann kehren die jeden Tag zurück, um den Luftfrischer zu wechseln. Also völlig bewusst. Eventuelle spätere Reue? Keine Spur.
Und zum krönenden Abschluss zerstückeln sie die Leiche und und werfen die Überreste in ein Säurebad. Weil die das in einer Serie gesehen haben. Und das sind dann "hervorragende Studenten", die wegen der Partyszene auf Abwege geraten sind. Ach ja: Drogenhändler waren die auch noch. Wahrscheinlich auch nur wegen der Partyszene. Die können also nichts dafür.

Hoffentlich ist denen Mord nachzuweisen und bekommen für ihre "Verzweiflung" und ihrer Intelligenz (hervorragende Studenten) noch 10 Jahre obendrauf gepackt. Und noch ein paar für den Drogenhandel. Wenn die Meldung so stimmt. Selbstverständlich.
0

Link:
BBcode:
HTML:
Links zum Beitrag schließen
Links zum Beitrag zeigen

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Frankreich“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast