Herzlich Willkommen bei

Allcrime. Die Kriminalplattform


Um alle Foren einsehen, die Board-Funktionen und den Allcrime Chat nutzen zu können, musst du dich registrieren.

Dein Account und die Nutzung von Allcrime sind selbstverständlich kostenlos und werbefrei!
Bei Bedarf kannst du deinen Account jederzeit und ohne Angabe von Gründen löschen.

Wir freuen uns auf deine Mitgliedschaft!

{ Registrieren }

21 Kinder-Sexpuppen am Zoll beschlagnahmt

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 38
Beiträge: 5196
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 45
Status: Offline

21 Kinder-Sexpuppen am Zoll beschlagnahmt

#1

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Fr, 3. Mär. 2017, 17:45

21 Kinder-Sexpuppen am Zoll beschlagnahmt

03. März 2017 15:28
Der norwegische Zoll hat in fünf Monaten die Einfuhr von 21 Kinder-Sexpuppen verhindert. Ein Trend, der die Behörden alarmiert.
Bild nicht mehr vorhandenSolche Kinder-Sexpuppen aus Hongkong lässt sich eine zunehmende Zahl von Norwegern nach Hause liefern.

Bild nicht mehr vorhandenAllein seit Oktober 2016 hat der norwegische Zoll 21 Lieferungen mit diesen Puppen gestoppt. In den Paketen wurden oft auch Kinderkleider und Sexspielzeug mitgeliefert.
Die norwegische Kriminalpolizei ist besorgt wegen der steigenden Zahl von Kinder-Sexpuppen aus Hongkong, die über das Internet bestellt werden. Allein seit Oktober hat der Zoll 21 Lieferungen beschlagnahmt.

Die Puppen stellen junge Mädchen dar und sind etwa einen Meter gross. Im Paket werden meistens Kinderkleider und Sexspielzeug mitgeliefert, wie der norwegische Rundfunk NRK berichtet. Die Empfänger sind Männer zwischen 18 und 60 Jahren aus verschiedenen Teilen des Landes. Einige von ihnen sind verurteilte Pädophile.

Sexpuppen machen es nur noch schlimmer

In vier Fällen hat die norwegische Staatsanwaltschaft Anklage gegen die Empfänger der Lieferungen erhoben. Ein Mann sitzt seit zwei Wochen in Untersuchungshaft, weil bei ihm kinderpornografisches Material entdeckt wurde.

«Die Käufer solcher Puppen sind potenzielle Kinderschänder», warnt Polizeisprecher Axel Due im Gespräch mit dem Nachrichtenportal VG. Die Hersteller würden zwar behaupten, mit Sexpuppen könnten Pädophile ihre Neigungen unter Kontrolle halten. Experten sind jedoch völlig anderer Meinung — die Puppen könnten sogar pädophiles Verhalten verstärken.
20min
0



Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 106
Beiträge: 5446
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 51
Status: Online

Re: 21 Kinder-Sexpuppen am Zoll beschlagnahmt

#2

Ungelesener Beitrag von Salva » Sa, 4. Mär. 2017, 01:25

Ein schwieriges Thema. Ob diese Puppen sexuelle Übergriffe auf Kinder vermeiden oder verstärken können, muss wahrscheinlich individuell betrachtet werden. Vorausahnen kann das niemand. Allerdings müsste man sich diese Frage auch bei anderen Sextoys dieser Art stellen, oder nicht?
0

Benutzeravatar
Lastlove
Level 4
Level 4
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 19
Beiträge: 660
Registriert: 07.05.2015
Status: Offline

Re: 21 Kinder-Sexpuppen am Zoll beschlagnahmt

#3

Ungelesener Beitrag von Lastlove » Sa, 4. Mär. 2017, 08:27

@Salva
Naja also es liegt aber doch nahe, wenn schon hochversierte Spezialisten der Meinung sind, es besthet definitv eine Verstärkung, dass dem auch so ist.
Ich be4finde, eine Gefahr abzuwenden in jedem Fall für notwendiger als sich auf eventuelle Mainstreambeeinflussungen einzulassen.
Auch bei den Pädophilenforen hiess es immer, sie brauchen eine nische damit sie sich ausleben und kontakten können, ansonsten würden sie sich der Gewalt zuwenden.
Und was ist daraus geworden?
Im Falle des Maskenmannes kahm heraus, er turnte sehr sehr lange in diesen Foren herum und brachte es sogar fertig, sogenannte "harmlose" Pädophile schwiegen sich aus über Forenbeiträge von ihm.
Hätte man diese Foren eben nicht unbeobachtet gelassen und mehr unter die Lupe nehmen können, es hätte Schlimmes verhindert werden können.
Aber..unseren Spezialisten waren die Hände gebunden weil die Menschen sich beeinflussen lassen und lieber zusammen mit Pädophilen auf die Strasse gehen um für Freiheiten im netz zu kämpfen.
Das hat seinerzeit Josef Wilfling 2010 schon klargestellt..
0

Benutzeravatar
Jason Darkstone
Level 3
Level 3
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 22
Beiträge: 514
Registriert: 31.10.2015
Geschlecht:
Wohnort: Niederösterreich
Alter: 42
Status: Offline

Re: 21 Kinder-Sexpuppen am Zoll beschlagnahmt

#4

Ungelesener Beitrag von Jason Darkstone » Sa, 4. Mär. 2017, 11:38

Nach meinem Bauchgefühl würde ich sagen, dass solche Puppen entsprechende Neigungen eher verstärken. Dass das Verlangen, das auch mal mit echten Kindern zu machen stärker wird.
Ich denke, dass dieses "Spielzeug" es einem Pädophilen, der sich vorgenommen hat, keine Kinder anzurühren, es schwerer macht. Und für einem, der durchaus vorhat, Kinder anzurühren, für den ist es eher ein Trainingsobjekt.
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 38
Beiträge: 5196
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 45
Status: Offline

Re: 21 Kinder-Sexpuppen am Zoll beschlagnahmt

#5

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Sa, 4. Mär. 2017, 11:42

Jason Darkstone hat geschrieben:Nach meinem Bauchgefühl würde ich sagen, dass solche Puppen entsprechende Neigungen eher verstärken.
Das sehe ich auch so. Irgendwann reicht ihnen so ein Stück Plastik/Gummi nicht mehr, aber die Fantasien wachsen weiter.
Ob mit solchen Puppen, oder der Austausch in einem Forum, beides kann das Feuer nur schüren.
0

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 106
Beiträge: 5446
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 51
Status: Online

Re: 21 Kinder-Sexpuppen am Zoll beschlagnahmt

#6

Ungelesener Beitrag von Salva » Sa, 4. Mär. 2017, 12:07

@Lastlove

Auch diese Experten können nur raten, denn es gibt nun mal keine Referenzen die ihre Meinung bestätigen. Das wäre also ein gewagtes Experiment. Allerdings könnte ich dann auch unterstellen, dass Nutzer von z.B. Gummipuppen eines Tages mehr wollen als dieses tote Ding und beginnen, Frauen anzugreifen und zu missbrauchen. Aber selbst das kann niemand pauschal beurteilen. Tatsache ist, dass es diese Gummi-Ernas gibt und zwar ohne Ende. Und Fakt ist, dass trotzdem Frauen missbraucht werden. Ob es da eine Verbindung gibt? Ich weiß es nicht, glaube aber eher weniger. Und: das beste Toy wird niemals den Kick ersetzen können, den ein echter Mensch hervorrufen kann.
Jason Darkstone hat geschrieben:Ich denke, dass dieses "Spielzeug" es einem Pädophilen, der sich vorgenommen hat, keine Kinder anzurühren, es schwerer macht.
Es kann aber auch sein, dass gerade dieser Mann keine Kinder-Sexpuppe kaufen würde, weil er sich der Gefahr bewusst ist und halte dabei die einschlägigen Bilder und Filme für wesentlich gefährlicher, weil die ungleich vielfältiger sind.
Jason Darkstone hat geschrieben:Und für einem, der durchaus vorhat, Kinder anzurühren, für den ist es eher ein Trainingsobjekt.
Ein Mann wird ja nicht von jetzt auf gleich pädophil. Das ist ein Prozess, den er durchläuft. Ich kann mir also sehr gut vorstellen, dass er seine Neigung zunächst relativ harmlos auslebt und sich dann mit den Jahren steigert. Sein Trainingsobjekt ist dabei immer das nächste Opfer und sein Drang nach einer immer intensiveren Befriedigung treibt ihn zusätzlich zur nächsten Tat. Neugierige wird es aber auch geben. Davon bin ich überzeugt. Aber welche Auswirkung dieses Sextoy auf die haben kann, darüber könnten wir spekulieren ohne Ende.
0

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Norwegen“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast