Schon Mitglied bei Allcrime?
Werde Teil unserer Community und du kannst auf unserer kostenlosen und werbefreien Kriminalplattform Themen erstellen, Beiträge verfassen und alle Funktionen nutzen. [Mitglied werden]

Bulgarien: Frau prügelt Baby fast zu Tode

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 41
Beiträge: 5270
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 45
Status: Offline

Bulgarien: Frau prügelt Baby fast zu Tode

#1

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 23. Jun. 2015, 15:16

http://www.bild.de/news/ausland/virale- ... .bild.html

Horror-Hebamme im Video
Bulgarien: Frau prügelt Baby fast zu Tode


Video

Die Bilder sind kaum zu ertragen. Eine Frau boxt einem Baby mehrmals mit der Faust ins Gesicht! Sie ohrfeigt es, packt es im Nacken und schüttelt es durch!

Sofia (Bulgarien) – Hebamme Emilia Kovacheva (40) hat ein vier Tage altes Mädchen fast zu Tode geprügelt!

Das bestätigte Gesundheitsminister Doktor Boyko Penkov dem bulgarischen News-Portal „Standart News“. Die unfassbare Tat ereignete sich am Samstag vor einer Woche im Krankenhaus „Sofiamed“ in der bulgarischen Hauptstadt.

Bild

Die Überwachungskamera zeichnete die abscheulichen Szenen auf. Gleich als sie das Zimmer betritt, schlägt Kovacheva die kleine Nikol zweimal die Faust an den Kopf. Dann noch zweimal.

Die Hebamme versucht, das Mädchen zu füttern, aber das scheint nicht zu klappen. Wieder schlägt sie zweimal zu, diesmal auf den Körper. Die Krankenschwester zerrt das Mädchen an einem Arm aus dem Bett! Sie knallt ihm mehrfach die Hand ins Gesicht, packt es im Nacken und rüttelt es durch.

Die Quälerei geht weiter: Kovacheva stopft das Kleinkind zurück ins Bett und versetzt ihm einen weiteren Faustschlag, wieder an den Kopf. Das Video endet damit, dass sie sich über das reglose Baby beugt.

Nikol erlitt ein schweres Schädel-Trauma, Hirnblutungen und ein Hirnödem. Ärzten einer Spezialklinik gelang es dennoch, das Leben des Babys zu retten. Nach 48 Stunden befand Nikol sich in „stabilem Zustand“.

Bild

Die Gründe für den Ausraster der Krankenschwester sind nicht bekannt. Am nächsten Morgen soll die 40-Jährige versucht haben, die entsetzliche Tat zu verheimlichen. Sie wollte der Mutter das Mädchen nicht zum Stillen bringen.

Kovacheva wurde verhaftet und wegen versuchten Mordes an einem Neugeborenen angeklagt. Ihren Antrag, bis zur Verhandlung entlassen zu werden, lehnte ein Gericht in Sofia ab. Begründung: Sie könnte es wieder tun.

Ihre Kollegen reagierten schockiert. „Wir mussten weinen, wir konnten nicht glauben, dass das die Person ist, mit der wir gearbeitet haben“, sagte Doktor Valeri Netsov laut dem Krankenschwester-Portal „Nurselabs“ bei einer Pressekonferenz. „Sie war eine unserer besten Hebammen. Sie war nicht anfällig für Konflikte. Sie hatte Humor und war eine nette Person.“

Gerüchte, dass Kovachevas Ausbruch auf eine anstrengende 24-Stunden-Schicht zurückzuführen sei, wies er zurück. „Normalerweise gibt es solche Schichten an unserem Krankenhaus nicht. Emilia Kovacheva hat zwei Schichten nacheinander gearbeitet, weil sie es sich so gewünscht hat.“

Der Gewalt-Akt der Hebamme sorgte für Entsetzen und Wut in den sozialen Netzwerken: Die Facebook-Seite „United We Stand Against Child Abuse“ postete einen ausführlichen Bericht. Viele User gaben an, dass sie sich das erschreckende Video nicht bis zum Ende anschauen konnten.
0



Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 2
Reaktionen: 41
Beiträge: 5270
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 45
Status: Offline

Re: Bulgarien: Frau prügelt Baby fast zu Tode

#2

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 23. Jun. 2015, 15:17

GRAUSAM!!!!!

....ich konnte mir das Video nur ein paar Sekunden anschauen.... :cry:
0

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Bulgarien“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast