Herzlich Willkommen bei

Allcrime. Die Kriminalplattform


Um alle Foren einsehen, die Board-Funktionen und den Allcrime Chat nutzen zu können, musst du dich registrieren.

Dein Account und die Nutzung von Allcrime sind selbstverständlich kostenlos und werbefrei!
Bei Bedarf kannst du deinen Account jederzeit und ohne Angabe von Gründen löschen.

Wir freuen uns auf deine Mitgliedschaft!

{ Registrieren }

Freiburg: Kommerzieller sexueller Missbrauch eines 9-Jährigen l Prozess

Benutzeravatar
Salva
Administrator
Administrator
Beiträge zum Thema: 8
Reaktionen: 102
Beiträge: 5283
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Wohnort: Cadolzburg
Alter: 51
Status: Online

Freiburg: Kommerzieller sexueller Missbrauch eines 9-Jährigen l Prozess

#31

Ungelesener Beitrag von Salva » Do, 10. Mai. 2018, 11:11

Wenn ich solche oder ähnlich gelagerte Fälle lese, die es in Deutschland ja massenhaft gibt, dann frage ich mich, wieso es dazu noch keine Map gibt!
0



Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 24
Reaktionen: 38
Beiträge: 5139
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 45
Status: Online

Freiburg: Kommerzieller sexueller Missbrauch eines 9-Jährigen l Prozess

#32

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Di, 15. Mai. 2018, 04:57

Missbrauchsprozess: Stiefvater nennt finanzielle Motive

14.05.2018, 19:29 Uhr
Der Stiefvater eines sexuell missbrauchten Jungen hat das Kind nach eigenen Worten aus sexuellen und finanziellen Gründen anderen Peinigern überlassen.
Er habe den heute Neunjährigen zudem mehr als zwei Jahre lang mehrfach selbst sexuell missbraucht, sagte der 39-Jährige am Montag vor dem Freiburger Landgericht. Von den Männern, denen er den Jungen im Internet angeboten und für Vergewaltigungen überlassen habe, habe er Geld kassiert. Beteiligt gewesen sei daran die heute 48 Jahre alte Mutter des Opfers, mit der er eine Beziehung hatte. Auch sie habe ihr Kind missbraucht und den Jungen zur Verfügung gestellt.

Bereits in einem ersten Prozess vor einem Monat in Freiburg hatte der Mann die Taten gestanden, nun nannte er erstmals nähere Details und machte Angaben zu seinem Motiv. Die Mutter des Kindes sei ihm "hörig" gewesen, so habe er ungehindert handeln können. Nach seiner Festnahme habe er sich entschieden, zu kooperieren. Er habe alle Täter genannt. (...)
T-Online
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 24
Reaktionen: 38
Beiträge: 5139
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 45
Status: Online

Freiburg: Kommerzieller sexueller Missbrauch eines 9-Jährigen l Prozess

#33

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mi, 16. Mai. 2018, 19:01

Jungen sexuell misshandelt, gedemütigt und gefilmt - Soldat muss acht Jahre ins Gefängnis

16. Mai 2018 16:28 Uhr
Es ist das zweite Urteil im Missbrauchsfall von Staufen im Breisgau: Das Landgericht Freiburg verurteilte einen Bundeswehrsoldaten zu einer langjährigen Haftstrafe. Sicherungsverwahrung verhängt es nicht.
Im deutschlandweit Aufsehen erregenden Fall eines vielfach missbrauchten Jungen im Raum Freiburg ist ein Bundeswehrsoldat zu acht Jahren Haft verurteilt worden. Zudem ordnete das Landgericht die Zahlung von 12.500 Euro Schmerzensgeld an das Kind an, ein heute neun Jahre alter Junge aus Staufen. Auf Sicherungsverwahrung, wie sie die Staatsanwaltschaft und die Vertreterin der Nebenklage gefordert hatten, verzichtete das Gericht. Es fehle die rechtliche Grundlage für diese Maßnahme, sagte der Vorsitzende Richter Stefan Bürgelin zur Begründung. (...)
Stern
0

Benutzeravatar
evegyg2018
Level 0
Level 0
Beiträge zum Thema: 1
Reaktionen: 0
Beiträge: 4
Registriert: 13.05.2018
Status: Offline

Freiburg: Kommerzieller sexueller Missbrauch eines 9-Jährigen l Prozess

#34

Ungelesener Beitrag von evegyg2018 » Mo, 21. Mai. 2018, 15:01

Hallo sweetdevil31

Danke für diesen ausführlichen Bericht, immer schwer, um diese Tatsachen nicht auszublenden!!

Mit der heutigen Technologie und Möglichkeiten wo das VV, Polizei, Geheimdienste etc haben, auf jeden
Fall möglich, solche Täter effizient zu verwahren, am besten in eine Anstalt für psychische schwer Kranke.....
Nur leider ist das Wunschdenken. Das ganze System und Justiz arbeitet kompliziert und träge, (darum die
Masse dieser "Kreaturen" ungehindert weitermachen können)!......wenn die ganzen Prozesse der Ermittlungen,
Verhaftungen,Verurteilungen etc weniger Bürokratische ablaufen würden, wäre eine effiziente Vorgehensweise,
diese Psychopathen schon bevor sie in Aktion kommen, zu stoppen!

Nach meinem Verständnis sind das keine Menschen, sie sehen zwar aus wie Menschen, in Wirklichkeit sind es
Kreaturen/Monster/Bestien, die sich am Leiden der Kinder aufladen und davon energetisch ernähren. Und das
wird erst aufhören, wenn eine kritische Masse Menschen im kollektiven Bewusst-Sein, auf eine höhere
Frequenz wechselt. Wenn das der Fall ist, Leute wie diese Monster, ihre nieder schwingende Energie
nicht mehr halten können, um die Lebensenergie von Kindern anzuzapfen und auszusaugen:angry:

Aber eine Frage der Zeit bis diese Kreaturen in einen Frequenz-Bereich katapultiert werden, wo sie dann
selber diese Höllenqualen der Kinder endlos durchleben werden!! Einige Menschen davon berichtet haben,
diese Orte existieren, gefühlt und gesehen was dort stattfindet!

Das Einzige was ich und sicher viele andere auch wir unser Mitgefühl :loving:für diese Kinder,:heart:
und Null-Toleranz für die Täter:dislike: haben!

Liebe Grüsse :heart: evegyg Mo 21.5.2018
0

Benutzeravatar
Diskussionsleitung
sweetdevil31
Forum Moderator
Forum Moderator
Beiträge zum Thema: 24
Reaktionen: 38
Beiträge: 5139
Registriert: 05.08.2014
Geschlecht:
Alter: 45
Status: Online

Freiburg: Kommerzieller sexueller Missbrauch eines 9-Jährigen l Prozess

#35

Ungelesener Beitrag von sweetdevil31 » Mi, 23. Mai. 2018, 10:16

evegyg2018 hat geschrieben:
Mo, 21. Mai. 2018, 15:01
Hallo sweetdevil31

Danke für diesen ausführlichen Bericht, immer schwer, um diese Tatsachen nicht auszublenden!!
:y:

22.05.2018, 16:59 Uhr
Die Staatsanwaltschaft Freiburg hat im Falle eines wegen Kindesmissbrauchs zu acht Jahren Haft verurteilten Bundeswehrsoldaten Revision eingelegt. Das sagte ein Sprecher des Landgerichts Freiburg am Dienstag. Der 50-Jährige war am vergangenen Mittwoch zur der Freiheitsstrafe und zur Zahlung von 12 500 Euro Schmerzensgeld verurteilt worden. (...)
T-Online
0

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Aktuelle Gerichtsprozesse“

Wer ist online?

0 Mitglieder | 1 Gast